Der Blitzer feiert Jubiläum: Jahrestag der unbeliebten Kontrollgeräte

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →
News vom 14.02.2019 um 17:48 Uhr

Der Blitzer feiert Jubiläum: Seit 60 Jahren werden die Geräte zur Verkehrsüberwachung eingesetzt.

Der Blitzer feiert Jubiläum: Seit 60 Jahren werden die Geräte zur Verkehrsüberwachung eingesetzt.

Der Erzfeind aller Autofahrer feiert runden Geburtstag. Vor 60 Jahren wurde die erste Radarfalle in Betrieb genommen. Zum Einsatz kam das erste Radargerät, der VGR 2, im Regierungsbezirk Düsseldorf, um mittels Geschwindigkeitskontrolle gegen Überschreitungen zulässiger Höchstgeschwindigkeiten vorzugehen. Aber welche Technik steckt hinter dem Blitzer, dessen Jubiläum Fahrzeugführer wohl nicht feiern werden, und was leisten die modernsten Modelle?

Vom Starrenkasten bis zur Lasermessung: Blitzer im Wandel der Zeit

Auch wenn einige Autofahrer die zur Verkehrsüberwachung eingesetzten Geräte zum Teil als Abzocke empfinden, hat es einen Hintergrund, dass der Blitzer bereits 60-jähriges Jubiläum feiert: Er hat sich schlicht als eines der probatesten Mittel der Verkehrspolizei bewährt, um im Sinne der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer gegen Raser, Rotlichtsünder und Co. vorzugehen.

Die klassischste Variante ist der sogenannte Starrenkasten. Hierbei handelt es sich um ein stationäres Gerät, das sich entweder in eine oder in beide Fahrtrichtungen ausrichten kann. Dieser Blitzer feierte sein Jubiläum bereits vor zwei Jahren, während die mobilen Gräte dieses Jahr 60. Geburtstag haben. Starrenkästen funktionieren häufig mit Hilfe der Piezotechnik. In der Straße befinden sich Messingstränge, die sogenannten Piezosensoren. Diese sind mit einer Kamera verbunden, welche in einem kastenförmigen Gehäuse untergebracht ist. Fährt ein Auto über die Sensoren und übt somit Druck aus, kommt es zur Spannungsänderung.

Im Laufe der Zeit haben sich die verschiedenen Hersteller immer neue Techniken einfallen lassen, um die Verkehrsüberwachung noch effizienter zu machen. Laserpistolen gehören zur Kategorie mobile Blitzer, deren Jubiläum auf dieses Jahr fällt. Sie funktionieren mittels Lichtimpulsen. Vorteilhaft ist hierbei, dass Verkehrspolizisten den Standort zur Messung beliebig wählen und schnell wechseln können. Streng genommen handelt es sich jedoch nicht um Blitzer im eigentlichen Sinne, denn eine Video- oder Fotofunktion ist nicht gegeben.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Tiere, nackte Haut, Geister-LKW – Die kuriosesten Blitzerfotos

Mittelfinger zum Blitzer-Jubiläum: Autofahrer reagieren zum Teil sehr gestenreich, wenn es blitzt.

Mittelfinger zum Blitzer-Jubiläum: Autofahrer reagieren zum Teil sehr gestenreich, wenn es blitzt.

Im niedersächsischen Meppen hat 2011 ein ausgerissenes Pferd durch eine auslösende Blitzerkamera Berühmtheit erlangt. In vollem Galopp war es im abendlichen Berufsverkehr auf einer vielbefahrenen Straße aufgetaucht. Verantwortlich für das Reagieren des Blitzers war jedoch nicht das Tier selbst, sondern ein diesem folgendes Fahrzeug, dessen Fahrer vermutlich vor lauter Schreck seinen Tacho aus den Augen verloren hatte.

Am 17. Januar 2019 wurde in Essen ein scheinbar fahrerloser LKW geblitzt. Im Nachhinein stellte sich jedoch heraus, dass der Fahrer sich nur vor dem Blitzer versteckt hatte. Jubiläum hin oder her – ein Bußgeld musste dieser trotzdem begleichen. Sie denken mehr geht nicht?

Gleich fünf Mal hintereinander ist ein 19-Jähriger in Hamm durch eine Radarfalle gefahren, während sein Beifahrer sein entblößtes Hinterteil der Blitzerkamera entgegenstreckte. Letztendlich brachte ihm dieses Verhalten ein Bußgeld in Höhe von 1067 Euro, elf Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot ein.

Mehr Informationen zu den unterschiedlichen Varianten von Blitzern:

Verkehrs­radaranlagenMultanova 6F Digital, TRAFFIPAX Speedophot, TRAFFIPAX Micro-Speed 09, TRAFFIPAX Speedoguard, M5 Radar, Mesta 208, Radarfallen
Lichtschranken­messgeräteESO µP80, ESO ES 1.0, ESO ES 3.0
Videonach­fahrsystemeProvida Vidista, Provida 2000, CG P50e (Videostoppuhr), VKS 3.0, Police-Pilot, VIDIT VKS 3.01
Geschwindigkeits­messgeräte mit Induktions­schleifenTruvelo M4², TRAFFIPAX TraffiPhot S, TRAFFIPAX TraffiStar S 330, VDS M5 Speed, Traffipax TraffiStar S 540
Section Control
LaserLaser Patrol, LAVEG, LTI 20.20 TS/KM, LR90-235/P, Riegl FG21-P, TraffiPatrol, Leivtec XV2, Leictec XV3, PoliScan Speed
Ampel­blitzerMultanova Multastar C
Abstands­messungVSTP, VAMA, Brückenabstandsmessung
AllgemeinMobile Blitzer, Stationäre Blitzer, Schwarzlichtblitzer
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.