Schwarzlichtblitzer: Ist Infrarot beim Blitzer der neueste Trend in Deutschland?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →
Unsichtbare Erfassung durch Infrarot: Solche Blitzer können auch nachts zum Einsatz kommen, ohne Autofahrer zu irritieren.

Unsichtbare Erfassung durch Infrarot: Solche Blitzer können auch nachts zum Einsatz kommen, ohne Autofahrer zu irritieren.

Wenn der Blitzer mit Infrarot arbeitet und dadurch heimlich Bilder schießt

Infrarot bezeichnet in der Physik einen bestimmen Spektralbereich, der sich auf Molekühlschwingungen bezieht. Strahlungen dieser Art sind für das menschliche Auge für gewöhnlich nicht sichtbar, was sich seit einiger Zeit auch Polizeibeamte bei der Erfassung von Verkehrssündern zu Nutze machen, indem sie auf Infrarotblitzer zurückgreifen.

Doch wie können Schwarzlichtblitzer beispielsweise zu schnelle Autofahrer überführen, ohne dabei sichtbar einen Blitz von sich zu geben? Der vorliegende Ratgeber geht dieser Frage auf den Grund.

Hier erfahren Sie, wie Schwarzblitzer mobil eingesetzt werden, worauf ihre Funktionsweise beruht und welche Messfehler auch bei diesen modernen Blitzern den Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid begünstigen können.

Kosten für Blitzer

Die Kosten für Blitzer sind je nach Vergehen unterschiedlich. Wenn Sie geblitzt wurden und Näheres über die einzelnen Blitzer-Strafen wissen wollen, wählen Sie bitte hier die passende Kategorie aus:

So funktionieren Schwarzblitzer

Der Spektralbereich Infrarot hat beim Blitzer einen entscheidenden Vorteil: Wird ein Fahrer mit zu hoher Geschwindigkeit erwischt, kann er durch den auftretenden Blitz nicht desorientiert oder erschreckt werden. So wollen die Behörden Autounfälle im Verkehr vermeiden, welche unerwartete Signale vor allem in der Nacht und in Tunneln provozieren können. Im besten Fall wird so die Sicherheit deutlich erhöht.

Die Umstände sorgen aber auch für einen weiteren Effekt: Fahrer im Auto, die ein Schwarzlichtblitzer, der mobil eingesetzt wird, erfasst, merken es in den meisten Fällen gar nicht. Erst, wenn einige Wochen später der Bußgeldbescheid im Briefkasten liegt, wird den Rasern bewusst, was geschehen ist.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →
Der Begriff Schwarzlichtblitzer bezieht sich auf das unbemerkte Auslösen, nicht auf die eigentliche Funktionsweise des Blitzers.

Der Begriff Schwarzlichtblitzer bezieht sich auf das unbemerkte Auslösen, nicht auf die eigentliche Funktionsweise des Blitzers.

Diese Technik kommt vor allem bei besonders modernen Geräten zum Einsatz. Das unsichtbare Licht im Spektralbereich Infrarot beeinflusst beim Blitzer aber weniger die eigentliche Funktionsweise. Es sorgt einzig und allein dafür, dass Fahrer, die in Deutschland mit dieser Technik geblitzt werden, den eigentlichen Vorgang in vielen Fällen gar nicht bemerken.

Wie ein Blitzer funktioniert, hängt von seiner Bauart ab. So senden Radargeräte elektromagnetische Wellen aus und errechnen anhand des Dopplereffekts die Geschwindigkeit des jeweiligen Fahrzeugs.

Hingegen setzen Lichtschrankenmessgeräte auf eine Weg-Zeit-Berechnung, nachdem Kfz mehrere unsichtbare Lichtmarkierungen durchfahren haben. Jeder Blitzertyp kann in der Theorie mit Schwarzlicht unsichtbar auslösen.

Moderne Schwarzlichtblitzer besitzen teilweise komfortable Funktionen. So ermöglichen einige Geräte, dass Beamte die Daten über einen USB-Stick speichern können, während andere fast vollautomatisch bis zur Erstellung des Bußgeldbescheids arbeiten.

Messfehler im Bereich Infrarot: Auch Blitzer dieser Art sind nicht fehlerlos

Schwarzlichtblitzer müssen wie andere Blitzertypen vorschriftsmäßig Anwendung finden. Beamte sollten entsprechend Bedienungsanleitungen beachten und darauf achten, dass die Geräte wie gesetzlich gefordert geeicht werden. Kommt es hier zu Verstößen, kann das den Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid begünstigen. Fehlerpotential kann auch an anderen Stellen vorhanden sein:

  • Die Firmware, also die Software die ein Gerät für seine Nutzung benötigt: Ist diese nicht aktuell, können Messfehler auftreten.
  • Hohes Verkehrsaufkommen: Selbst unsichtbare Geschwindigkeitsmessungen können fehlerhaft sein, wenn mehrspurig viele Fahrzeuge unterwegs sind.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,68 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog 2018 als PDF
Der aktualisierte Bußgeldkatalog des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.