Lichtschrankenmessgeräte – Wie sicher sind diese Blitzer?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Methoden zur Geschwindigkeitsmessung: der „Lichtschranken-Blitzer“

Geschwindigkeitsüberschreitungen sind laut Bußgeldkatalog mit zahlreichen Sanktionen belegt – Bußgelder, Punkte in Flensburg, sogar ein Fahrverbot ist möglich. Um diese Sanktionen zu vollziehen, benötigen die Behörden verlässliche Daten über die Geschwindigkeit der Autofahrer. Zur exakten und störfreien Messung der Geschwindigkeit haben sich Techniker immer wieder neue Methoden einfallen lassen: neben der Messung mittels Radar („Radarfalle“ ist die umgangssprachliche Bezeichnung für die Radargeräte zur Geschwindigkeitsmessung) gibt es auch andere Möglichkeiten, die Geschwindigkeiten von Verkehrsteilnehmern zu ermitteln. Eine Messung muss nicht nur schnell von statten gehen, und möglichst unauffällig sein, die Messung soll auch unanfechtbar und genau sein. Da Lichtschrankenmessgeräte diese Ansprüche erfüllen, werden sie in Deutschland eingesetzt.

Kosten für Blitzer

Die Kosten für Blitzer sind je nach Vergehen unterschiedlich. Wenn Sie geblitzt wurden und Näheres über die einzelnen Blitzer-Strafen wissen wollen, wählen Sie bitte hier die passende Kategorie aus:

Diese Lichtschrankenmessgeräte gibt es in Deutschland:

Geschwindigkeitsmessung: Lichtschranke als Messmethode

Blitzer mit Lichtschranke

Geschwindigkeitsmessung ist in Deutschland auch durch Lichtschranken-Blitzer möglich

Der in Deutschland bekannteste Hersteller für Lichtschrankenmessgeräte – umgangssprachlich auch „Lichtschranke-Blitzer“ genannt – ist Eso. Das Funktionsprinzip der Lichtschranken-Blitzer beruht auf 3 Lichtschranken, die hintereinander von einem durchfahrenden Fahrzeug unterbrochen werden. Sobald sie unterbrochen werden, wird durch ein dann abgegebene elektronisches Signal eine Zeitmessung vorgenommen.

Nachdem das Auto die drei Lichtschranken passiert hat, liegen die Werte vor, aus denen die Geschwindigkeit des Fahrzeugs berechnet werden kann. Denn anhand der Durchfahrzeit durch die drei Schranken lässt sich ermitteln, wie hoch die Geschwindigkeit des Fahrzeugs war. Lichtschranken liefern im Grunde zuverlässige Ergebnisse, doch sie sind nicht von Messfehlern gefeit.

Verschiedene Gründe für die Verfälschungen der Messung eines „Lichtschranken-Blitzers“

  • Fahren mehrere Fahrzeuge nebeneinander durch die Lichtschranke, kann die Lichtschranke oft nicht zuordnen, welches Auto wie schnell unterwegs war. Dann kann kein Bußgeldbescheid ausgestellt werden.
  • Die Lichtschranken-Blitzer sind leider recht störanfällig. Trotz häufiger Software-Updates kommt es immer wieder zu fehlerhaften Messungen.
  • Wie bei anderen Messgeräten auch, muss sicher gestellt werden, dass das Lichtschrankenmessgerät regelmäßig geeicht wird. Auch muss darauf geachtet werden, dass die Schrank nicht falsch aufgestellt wurde, denn auch dann können die Messungen nicht verlässlich sein. Auch Testfotos, bevor das Gerät in Betrieb geht, sind obligatorisch. Liegen diese nicht vor, kann ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid aufgrund Geschwindigkeitsüberschreitung erfolgreich sein. Auch ein Eichschein muss zu jedem Gerät vorliegen, sowie eine Akte, die Reparaturen des Lichtschranke-Blitzers dokumentiert. Diese Daten können bei der Durchsetzung eines Einspruchs gegen den Bußgeldkatalog hilfreich sein. Denn sind sie nicht aktuell und vollständig, kann mit Recht argumentiert werden, dass der Lichtschranken-Blitzer falsch misst, so dass ein Bußgeldbescheid durch ein Beweismittels von dieser Lichtschranke nicht rechtmäßig ist. Auch kann durchgesetzt werden, dass die Toleranzen zu Gunsten des Fahrers bei einem derartig ungenauem Gerät erheblich höher ausfallen müssen.
  • Durch Reflexion oder Streuuung des Lichtsignals können die Messwerte verfälscht werden. Insbesondere bei Nebel oder Regen ist die Wahrscheinlichkeit, dass dies passiert, groß.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Trotz dieser bekannten Mängel hat die Zulassungsbehörde PTB (Physikalisch-Technische Bundesanstalt) mehrere Geräte der Firma Eso zugelassen. Diese Lichtschranken können Geschwindigkeiten von 10 km/h bis 250 km/h messen und benötigen dafür eine Strecke von 0,5 m. Ein Lichtschrankenmessgerät ist durch einen Radarwarner nicht aufzuspüren. Einige Lichtschrankenmessgeräte bestehen aus zwei Teilen, einem Lichtwerfer sowie einem Lichtempfänger, die auf den beiden Seiten der Straße montiert werden müssen. Doch die meisten „Lichtschranken-Blitzer“ bestehen aus nur aus einem Teil, und sind somit noch unauffälliger auf der Straße untergebracht. Diese Modelle nennt man „Einseitensensor“.

Lichtschranke-Geschwindigkeitsmessung: Toleranzen werden abgezogen

Bei der Lichtschrankenmessung wird eine Toleranz abgezogen

Bei der Lichtschrankenmessung wird eine Toleranz abgezogen

Bei einem Lichtschranken-Blitzer treten, wie bereits oben erwähnt, Messfehler auf. Doch auch kleinere Ungenauigkeiten bei der Messung, die auch bei einem optimal geeichten Gerät auftreten können, sollten nicht zu Lasten des Autofahrers gewertet werden. Deswegen wird eine Toleranz gleich nach der Messung vom Ergebnis abgezogen, bevor ein Bußgeldbescheid ausgestellt wird. Bei einer Geschwindigkeit von über 100 km/h werden 3 %, bei unter 100 km/h werden 3 km/h abgezogen. Wird festgestellt, dass das Gerät nicht geeicht ist, kann durch einen richterlichen Beschluß eine weitere Erhöhung der Toleranz zu Gunsten des Fahrers erreicht werden.

Blitzer-Lichtschranke: Nur eine von vielen Anwendung der Lichtschranke

Wussten Sie, dass Sie wahrscheinlich auch eine Lichtschranke in Ihrer eigenen Wohnung haben? Das Prinzip der Lichtschranke wird nicht nur bei der Geschwindigkeitsmessung benutzt. Diese elektronisch-optische Schaltung kommt auch in Alarmanlagen oder automatisch aufgehenden Türen zum Einsatz. Aber auch im Sport bei der Zeitaufnahme werden Lichtschranken benutzt, sogar Rauchmelder sind mit einer Lichtschranke ausgestattet. Hier wertet die Lichtschranke das Streulicht von Aerosolen aus. Lichtschranken sind eine vielseitig anwendbare Technologie.

Wann lohnt sich eine Einspruch gegen den Blitzer XY?

Einen erfolgreichen Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid bei einer Geschwindigkeitsübertretung kann durch verschiedene Fehler begründet werden. Fehlmessungen, falsche Zuordnung von Fahrzeug, Halter und Fahrer; all dies kann einen Einspruch lohnend machen. Ob Ihr Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid Aussicht auf Erfolg hat, kann ein Anwalt für Verkehrsrecht beurteilen.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (12 Bewertungen, Durchschnitt: 4,25 von 5)
Loading...

12 Kommentare

  1. katrin sagt:

    hallo,
    mein Auto wurde innerhalb von einem halben jahr zweimal geblitzt.
    beim ersten mal ausserorts in der 50 Zone mit 76km/h, damals konnte ich nicht sagen wer der Fahrer ist, das verfahren wurde eingestellt.
    beim zweiten mal habe ich wieder einen blitzer ausserort in einer 100 Zone mit 136 km/h, wieder weiß ich nicht wer gefahren ist.
    welche Konsequenzen hat die Sachlage?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Katrin,

      neben den üblichen Sanktionen laut Bußgeldkatalog könnten Sie bei der zweiten Tat erhöhte Bußgelder aufgrund „Vorsatz“ erhalten. Wahrscheinlicher ist aber, dass Sie ein Fahrverbot von 1 Monat erhalten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  2. Denny sagt:

    Guten Tag,

    gibt es einen bestimmten Abstand von Lichtschrankenblitzern zum Fahrzeug, ab dem die Messungen evtl. ungenau werden? Ich habe gehört, dass Messungen ab 10,5 m anfechtbar wären…?

    MfG,

    Denny L.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Denny,

      hier lässt sich kein pauschaler Wert angeben. Zunächst muss man davon ausgehen, dass die Messgeräte heute technisch auf einem sehr hohen Niveau sind. Gleichzeitig kann es aus ganz unterschiedlichen Gründen zu einer Fehlmessung kommen, hier ist nur eine Bewertung des Einzelfalls aussagekräftig.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  3. Charly sagt:

    ich bin geblitzt worden, wie auch meine Frau. Nun haben wir zunächst Widerspruch eingelegt und möchten bei einer ev. Verhandlung uns selbst verteidigen. Um die Blitzmethoden auf Fehler zu überprüfen hier nun meine Frage: Woher weis ich ob die Blitzer am richtigen Platz und somit auch zweifelsfrei den Vorgaben gerecht gestanden haben. ( es waren mobile Geräte) Bekomme ich Einsicht in die Akten?
    Lieben Dank schon jetzt.

  4. Ulrike sagt:

    Hallo!
    Ich bin kurz vor einem Ortsausgang geblitzt worden. Befand mich bereits in der Beschleunigungsphase. Laut Bescheid 23 km/h zu schnell in geschlossener Ortschaft
    Gibt es eine bestimmt Meter Angabe, die ein mobiles Blitzgerät vor bzw nach einem Ortsschild stehen darf?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Ulrike,

      in der Tat gelten bestimmte Mindestabstände. Diese variieren jedoch von Bundesland zu Bundesland. Sie können sich bei der zuständigen Behörde erkundigen, welche Regelungen in Ihrem Fall gelten müssten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  5. Bernd sagt:

    Bin auch geblitzt worden.Außerhalb der Ortschaft standen LKW,Kleinbus,Polizeitransporter, Sattelschlepper und mittendrin stand der Blitzer.Ca.100m vorher sind zum Zweck dieser LKW-Kontrolle 2 Schilder 1x 50kmh,1x 70kmh.Ich fahre viel diese
    Strecke, diese Situation hatte ich noch nicht erlebt.Bei ca.80kmh bin ich von dem 2m hinterm Transporter stehenden Blitzer geblitzt worden. Zu dem stand der Blitzer noch hinter der Leitplanke.
    Darf der Blitzer so aufgestellt werden, und eine so kurzfristige Beschilderung vorgenommen werden?
    Ich warte nun auf den Bußgeldbescheid.Das ist doch nur Ab
    Gruß Bernd

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Bernd,

      die jeweiligen Entfernungen, in welchen Blitzer aufgestellt werden dürfen, variieren je nach Bundesland. Bei der örtlichen Behörde erfahren Sie, welche Bestimmungen in diesem Fall einzuhalten waren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  6. Marcus sagt:

    Wie genau sind die Lichtschrankenmessgeräte, wenn diese direkt unter der Leitplanke aufgestellt wurden, leichter Nieselregen herrscht und diese die Gegenfahrbahn (von Links blitzen) überwachen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Marcus,

      pauschal lässt sich eine solche Frage nur schwerlich beantworten. Es kommt auf das Gerät, die korrekte Aufstellung und viele weitere Faktoren an.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Verfasse einen neuen Kommentar

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog 2018 als PDF
Der aktualisierte Bußgeldkatalog des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.