Punkteverfall – Wann verfallen Punkte in Flensburg?

Punktekonto Online Abfragen - Ihr Punktestand in Flensburg
Sie benötigen Ihren aktuellen Punktestand?
Hier erhalten Sie Ihren Fahreignungsregister Auszug aus Flensburg!
Hier klicken →

Wie lange bleiben Punkte auf dem Punktekonto?

Tilgungsfristen und Punkte

Wie lang sind die Tilgungsfristen für Punkte?

Wer gegen die Regeln der StVO verstößt, riskiert nicht nur Bekanntschaft mit dem Bußgeldkatalog zu machen, sondern auch den einen oder anderen Punkt zu sammeln. Bei 8 Punkten ist der Führerschein weg.

Doch wer nicht gerade ein notorischer Verkehrssünder ist, kann beruhigt sein, denn es gibt Tilgungsfristen. Stellt sich nur die Frage: Wann verfallen Punkte in Flensburg? Gibt es beim Punkteverfall Unterschiede zwischen dem alten und neuen Punktesystem?

Wie sieht es mit anderen Wegen aus, Punkte zu löschen? Und welche Möglichkeiten habe ich, um mich über meinen aktuellen Punktestand zu informieren und diesen einzusehen? Fragen über Fragen, auf denen wir Ihnen in unserem Ratgeber zum Thema Verjährung der Punkte in Flensburg gerne Antworten geben.

Verjährung bzw. Verfall von Punkten in Flensburg: So funktioniert das Prinzip

Wann verfallen Punkte in Flensburg bzw. wann verjähren Punkte in Flensburg? Mit der Reform des Punktesystems und Bußgeldkatalogs, die zum 1. Mai 2014 in Kraft getreten ist, hat sich bei den Tilgungsfristen der Punkte etwas verändert. Grundsätzlich kann man sagen, dass der Punkteverfall jetzt unkomplizierter ist und somit auch für betroffene Verkehrsteilnehmer, die durch den einen oder anderen Verstoß gegen das Verkehrsrecht Punkte gesammelt haben, einfacher nachzuvollziehen ist.

Zudem legt die neue Regelung genaue Fristen fest, in welchen für Punkte in Flensburg die Verjährung eintritt – ohne dass bestimmte Missachtungen des Verkehrsrecht die Tilgungsfrist in die Länge ziehen. Die Punkte in Flensburg verfallen nun für jeden Verstoß einzeln.

Anders ausgedrückt: Jedes Verkehrsdelikt, das zu Punkten führte, wird in Sachen Verjährung/Löschung für sich betrachtet. Die Verjährung von Punkten in Flensburg ist somit unabhängig von neuen Eintragungen und erfolgt automatisch. Das ist einer der größten Unterschiede im Vergleich zum alten System. Dabei ist der Verfall der Punkte in Flensburg jedoch abhängig von der Schwere des zugrunde liegenden Verkehrsverstoßes.

Punktekonto Online Abfragen - Ihr Punktestand in Flensburg
Sie benötigen Ihren aktuellen Punktestand?
Hier erhalten Sie Ihren Fahreignungsregister Auszug aus Flensburg!
Hier klicken →

Folgende Übersicht zeigt, wann der Punkteverfall in Flensburg erfolgt:

  • Eintragungen (Ordnungswidrigkeiten) mit 1 Punkt: Verjährung erfolgt nach 2,5 Jahren
  • Eintragungen (Ordnungswidrigkeiten oder Straftaten) mit 2 Punkten: Verjährung erfolgt nach 5 Jahren
  • Eintragungen (Straftaten) mit 3 Punkten: Verjährung erfolgt nach 10 Jahren

Die starren Tilgungsfristen für den Verfall der Punkte in Flensburg hat für Verkehrssünder einen großen Vorteil. Denn jeder kann genau in Erfahrung bringen, wann die eingetragenen Punkte für ein Vergehen wieder gelöscht werden und somit das Punktekonto entlastet wird. Entsprechend kann man einfacher und besser nachvollziehen, wie lange die Punkte noch gespeichert sind und wann genau sie verfallen.

Das schafft Transparenz. Auch wer sich mit Auto, Lkw oder Fahrrad nur gelegentlich im Straßenverkehr einen Verstoß leistet, profitiert von der Punktereform. Denn die meisten Punkte werden nach 2,5 Jahren wieder gelöscht, vollkommen unabhängig davon, was in der Zwischenzeit passiert. Bei der alten Regelung wurde die Verjährung von Punkten durch Hinzukommen neuer Vergehen gehemmt.

Neuerung der Verjährungsfrist seit der Reform: Wann werden die alten Punkte in Flensburg gelöscht?

Punkteverfall nach der Punktereform

Der Punkteverfall hat sich durch die Punktereform geändert

Das alte System für den Verfall der Punkte in Flensburg war kompliziert. Denn nach der alten Regelung wurden Punkte dann nicht gelöscht, wenn neue Punkte hinzugekommen sind, aber dann doch gelöscht – nach dem Ablauf von 5 Jahren. Auf den ersten Blick ein großes Durcheinander. Nach der neuen Regelung wird jedes Vergehen gegen die StVO, das mit Punkten in Flensburg geahndet wird, einzeln für sich betrachtet und abhängig von der Schwere des Vergehens gelöscht. Eine Hemmung der Tilgungsfrist durch neue Verstöße gibt es jetzt nicht.

Um sich die Veränderungen bezüglich der Tilgung und Verjährung der Punkte im neuen Punktesystem im Vergleich zum alten vor Augen zu führen, zeigen wir Ihnen im Folgenden die alten Regelungen noch einmal auf – für Punkte in Flensburg trat der Verfall nach folgenden Fristen ein, sofern in der Zwischenzeit keine neuen Verstöße begangen wurden:

  • Punkte für Ordnungswidrigkeiten: Verjährung erfolgt nach 2 Jahren – Bedingung hierfür: Während der Tilgungsfrist durften keine neuen Punkte dazukommen, andernfalls blieben die Punkte bestehen und die Frist von 2 Jahren begann von neuem.
  • Punkte für Straftaten (ausgenommen hierbei sind jedoch Drogen- und Alkoholfahrten sowie die Entziehung der Fahrerlaubnis): Verjährung erfolgt nach 5 Jahren
  • Punkte für Straftaten mit Fahrerlaubnisentziehung: Verjährung erfolgt frühestens nach 10 Jahren

Dilemma bei der Verjährung: Werden alte Punkte in das neue System übernommen?

Wer bis zum Inkrafttreten des neuen Punktesystem zum 1. Mai 2014 Punkte in Flensburg hatte, hat diese „Altlasten“ natürlich nicht gestrichen bekommen. Vielmehr wurden die bisherigen Punkte nach dem neuen Punktesystem entsprechend umgerechnet. Doch wie sieht es mit der Löschung der alten Punkte in Flensburg aus? Fängt die Tilgungsfrist von neuem an?

Nein, die alten Punkte werden getreu dem alten System getilgt. Demnach werden also Punkte wegen Ordnungswidrigkeiten, die man vor dem 1. Mai 2014 erhalten hat, nach 2 Jahren gelöscht, wenn in diesen 2 Jahren aber keine weiteren Punkte hinzukommen und mit Ausnahme von Punkten für Alkohol- oder Drogenfahrten in jedem Fall nach 5 Jahren.

Wichtig: Neue Punkte, die Verkehrssünder nach dem 1. Mai 2014 eingetragen bekommen, zählen hierfür nicht mit. Neue Punkte lassen entsprechend die 2 Jahre nicht von neuem beginnen.

Was ist die Überliegefrist?

Obwohl Punkte entsprechend der Tilgungsfristen automatisch vom Punktekonto gelöscht werden, bleiben diese „gelöschten“ Eintragungen noch 1 weiteres Jahr gespeichert. Dieses Verfahren wird auch als Überliegefrist bezeichnet. Dadurch soll sichergestellt werden, dass Vergehen mit Punktfolge auch dann noch zur Ermittlung des Gesamtpunktestandes genutzt werden können, wenn die Speicherung eines neuen Verstoßes erst nach Tilgung des alten Vergehens erfolgt.

Beispiel: Sie haben sieben Punkte in Flensburg. Zwei dieser Punkte verfallen am 12.03.2017. Am 03.03.2017 begehen Sie eine Geschwindigkeitsüberschreitung welche einen Punkt nach sich zieht. Der entsprechende Bußgeldbescheid ist allerdings erst am 25.03.2017 rechtskräftig – dann erst erfolgt die Eintragung im Punkteregister. Ohne Überliegefrist könnten die Behörden nicht nachvollziehen, dass Sie zeitweilig acht Punkte au dem Konto in Flensburg hatten.

Eintragungen, die aufgrund der Überliegefrist noch auf dem Punktekonto zu finden sind, kann jeder erfahren, der einen Antrag zur Punkteabfrage beim KBA stellt.

Punkte in Flensburg löschen: Punkteabbau durch Seminar

Den Punkteverfall können Sie durch ein Aufbauseminar beschleunigen und einen Punkt abbauen

Den Punkteverfall können Sie durch ein Aufbau­seminar beschleunigen und einen Punkt abbauen

Auch nach der Reform des Punktesystems ist jedem das Recht vorbehalten, seine Punkte in Flensburg löschen zu können – zumindest teilweise! Hierfür ist die freiwillige Teilnahme an einem Fahreignungsseminar vonnöten, wodurch man 1 Punkt abbauen kann. Das ist aber nur möglich, wenn Sie maximal 5 Punkte in Flensburg auf dem Konto haben. Die Teilnahme an einem Fahreignungsseminar, das von Fahrschulen angeboten wird, ist jedoch kostenpflichtig. Der Preis liegt bei etwa 400 Euro.

Wer jetzt denkt, durch mehrere freiwillige Seminarteilnahmen in kurzer Zeit seine Punkte in Flensburg löschen zu können, täuscht sich leider gewaltig. Denn der Punkterabatt durch ein Fahreignungsseminar kann nur einmal in 5 Jahren erfolgen.

Wer hingegen mehr als 5 Punkte hat, kann seinen Punktestand durch die Teilnahme an einem Seminar nicht reduzieren und muss warten, bis die Verjährung der Punkte in Flensburg greift.

Punktekonto Online Abfragen - Ihr Punktestand in Flensburg
Sie benötigen Ihren aktuellen Punktestand?
Hier erhalten Sie Ihren Fahreignungsregister Auszug aus Flensburg!
Hier klicken →

Wie können Punkte in Flensburg eingesehen werden?

Viele Autofahrer wissen gar nicht, wie hoch ihr Punktestand in Flensburg ist. Doch natürlich hat jeder das Recht auf Auskunft, wobei Ihnen hierfür drei kostenlose Möglichkeiten zur Verfügung stehen:

  • persönliche Auskunft im Kraftfahrt-Bundesamt (Flensburg oder Dresden)
  • postalische Auskunft
  • Online-Auskunft auf der Internetseite des Kraftfahrt-Bundesamt

In unserem Ratgeber zur Punkteabfrage erhalten Sie detaillierte Informationen über den Ablauf der jeweiligen Möglichkeiten sowie über die benötigten Unterlagen.

Unabhängig von der Variante, die Sie zur Auskunft Ihrer Anzahl an Punkten in Flensburg wählen, bekommen Sie zudem noch die Information, wie lange die Punkte schon auf Ihrem Konto liegen und für welche Verstöße Sie diese erhalten haben. So lässt sich in Erfahrung bringen, wann die Punkte in Flensburg verfallen bzw. im Sinne der Tilgungsfrist gelöscht werden. Eine hilfreiche Information, wenn Sie mit dem Gedanken spielen, mittels Fahreignungsseminar einen Punkt abzubauen. Denn sollte der Punkteverfall in Flensburg in absehbarer Zeit erfolgen, können Sie sich gegebenenfalls das Geld für das Fahreignungsseminar sparen.

Zudem tun Autofahrer, die öfter mit den Regeln und Vorschriften der StVO auf dem Kriegsfuß stehen, gut daran, sich im Zweifel über ihren Punktestand in Flensburg zu informieren. Zumal Sie dann auch wissen, wann die Punkte in Flensburg verfallen. An dieser Stelle sei noch einmal darauf hingewiesen, dass es beim Erreichen von 8 Punkten zum Führerscheinentzug kommt. Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollten Sie sich im Zweifel immer rechtzeitig informieren.

Punktekonto Online Abfragen - Ihr Punktestand in Flensburg
Sie benötigen Ihren aktuellen Punktestand?
Hier erhalten Sie Ihren Fahreignungsregister Auszug aus Flensburg!
Hier klicken →

319 Kommentare

  1. Andreas sagt:

    Hallo Zusammen,

    ich habe eben eine Ermahnung bekommen, weil ich 4 Punkte habe.
    Die Punkte setzen sich wie folgt zusammen:

    Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort (Rechtskraft: 24.09.2012): 7 Punkte – wurden nach neuem System in 3 Punkte umgewandelt.
    Beim Linksabbiegen Vorfahrt genommen mit Unfallfolge (RK 15.03.2016): 1 Punkt

    Meine Frage nun:
    Sollten die 7 bzw 3 Punkte nicht mittlerweile verflogen sein? Wie ich es verstanden habe, verfallen die Punkte nach 2 Jahren (bleiben 1 Jahr gespeichert). Also dürfte man die Punkte höchstens 3 Jahre lang sehen. Jedoch sind schon fast 3 einhalb Jahre vergangen trotzdem rechnet man mir insgesamt 4 Punkte an.
    Versteh ich etwas falsch verstanden oder ist da etwas schief gegangen?

    Vielen Dank schonmal im Vorraus!

    Mit besten Grüßen
    Andreas

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Andreas,

      das unerlaubte Entfernen von einem Unfallort wird als Straftat geahndet. Punkte, die Sie in diesem Zusammenhang erhalten haben, verjähren hier erst nach fünf Jahren (auch nach dem alten Punktesystem). Die Verjährung würde in Ihrem Fall demnach erst 2017 stattfinden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  2. Sven S. sagt:

    ich habe nun 4 Punkte (ab 04.2014 jeweils durch 4 Vergehen je ein Punkt gesammelt)
    und überlege durch ein Seminar 1 Punkt abzubauen.
    Die Frage für mich ist nun welcher Punkt abgebaut wird,
    der letzte von 2016 oder der erste Punkt der eh Anfang 2017 gelöscht wird?

    Vielen Dank

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sven,

      es wird kein konkreter Punkt abgebaut, sondern der Punktestand um 1 reduziert. Die Überliegefristen gelten auch weiterhin für alle Punkte.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  3. M. Ertl sagt:

    Hallo,

    laut altem Punktesystem hatte ich 9 Punkte. Diese wurden dann am 1. Mai ’15 umgeändert in 5 Punkte.

    Im März ’16 wurde ich geblitzt und habe einen weiteren Punkt erhalten. Somit bin ich im Besitz von 6 Punkten oder?

    Was kann ich jetzt noch tun?

    Gruß

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo,

      in der Tat sollten Sie 6 Punkte auf dem Konto haben. In diesem Fall können Sie keinen Punkt mehr abbauen, sondern müssen auf die Verjährung der Punkte warten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  4. Tobias sagt:

    Hi,
    ich bekomm das irgendwie nicht ganz erlesen…

    also ich habe einen Punkt bekommen (ausserhalb geschlossener ortschaft 35 km/h zu schnell )

    Tattag war der 12.02.2014 und Rechtskraft war der 24.06.2014 und habe knapp ein jahr später nochmals einen Punkt erhalten, wonach zählt dien regelung in meinem Fall jetzt ?

    Wie ich das verstehe wäre wenn der Tattag zählt mein erster punkt nicht erloschen weil ich innerhalb der Tilgungsfrist einen weiteren Punkt erhalten habe.
    Jedoch wenn die die Rechtskraft zählt wäre der Punkt (da hier ja die neue Regelung zählt weil nach dem 01.mai.2014) am 24.06.2016 erloschen oder ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Tobias,

      der Punkteverfall richtet sich außerdem nach der genauen Straßenverkehrsordnungswidrigkeit. Je nachdem kann der Verfall länger dauern.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  5. peter z. sagt:

    Hallo,
    möchte nach über 15 Jahren wegen verjährung meinen Führerschein neu beantragen.Nun hab ich noch einen Punkte eintrag bei FAER wegen Trunkenheitsfahrt mit dem Fahrrad,was aber ende des jahres getilgt ist.Hat das Verkehrsamt einsicht während
    der Überliegefrist?Die Tat steht bei denen nicht in der Akte.Kann ich mein Führerschein abholen ohne MPU aufforderung?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Peter,
      wenn Sie vor 15 Jahren Ihren Führerschein ebenfalls wegen Trunkenheit abgeben mussten, ist es durchaus möglich, dass die Führerscheinstelle aufgrund der Alkoholfahrt mit dem Fahrrad auch nach dieser langen Zeit eine MPU von Ihnen verlangt. Wir würden Ihnen empfehlen, direkt bei der zuständigen Behörde nachzufragen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  6. Marcel sagt:

    Hallo , bei Führerschein Entzug wegen 8 Punkte und einer Sperrfrist von 6 Monaten und dann bei bestandener Mpu , sind dann alle Punkte weg ? Also gelöscht oder bleiben sie bestehen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Marcel,

      das ist korrekt. Sie werden gelöscht.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • M.K. sagt:

        Habe zu dem Thema ne Frage. Habe wegen Punkte (Ordnungswidrigkeiten) Frühjahr 2005 den Führerschein abgeben müssen. Habe dann Anfang 2006 einen Antrag auf Wiedererteilung gestellt. Nach bestanden Mpu und Seminar habe am 15.8 den Führerschein am 15.8.2006 wiedererteilt bekommen. Habe dann den ersten Punkt, Mitte 2012 bekommen. Besteht durch die Wiedererteilung eine Tilgungshemmung von 10 Jahren für alte Punkte vor dem Führerscheinentzug bzw für neue Punkte nach der Wiedererteilung.

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo M.K.,

          Nach der MPU starten Sie mit einem leeren Punktekonto. Für den Punkt von 2012 kann es jedoch nach altem Recht noch zur Tilgungshemmung gekommen sein – allerdings nur durch alte Punkte. Neu Punkte nach Frühjahr 2014 können nicht mehr hemmen. Die Punkte verfallen entsprechend der Tilgungsfrist ab Rechtskraft der Eintragung.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  7. Franco A. sagt:

    Hallo,
    folgende Frage:
    Welches Datum zählt für den Eintrag und den Verfall der Punkte?
    Das Datum zur Tatzeit oder zur Rechtskraft?

  8. Sabine L. sagt:

    Hallo,
    ich versteh es leider auch noch nicht so ganz.
    habe eine Ermahnung wegen 4 P. bekommen mit folgendem Nachweis zum 11.5.16,
    alle wegen Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit:
    Tatzeit: Rechtskraft: Höhe der Geschw. überschreitung
    09.01.2013 09.03.2013 innerh. geschl. O. um 21 km/h – 1 P.
    22.07.2013 31.10.2013 ausserh. geschl. O. um 25 km/h – 1 P.
    26.01.2014 28.03.2014 innerh. geschl. O. um 21 km/h- 1 P. ,
    nach neuer Einordnung in das FAER: 1 P.

    Speicherung im FAER nach dem 30.04.2014:
    21.04.2014 21.08.2014 ausserh. geschl. O. um 28 km/h – 1 P.
    19.03.2016 07.05.2016 ausserh. geschl. O. um 44 km/h – 2 P.
    gesamt 4 P.

    Meine Frage: Hätte der „alte“ Punkt nicht nach 2 Jahren am 28.03.2016 schon verfallen müssen oder wann verfällt dieser nun?

    Vielen Dank!

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sabine,
      im Zuge der Punktereform im Jahr 2014 wurden Ihre drei Punkte, die Sie vor der Reform bekommen haben, in einen Punkt umgewandelt. Da die Verjährung vor der Reform durch neu hinzukommende Punkte gestoppt wurde und von vorne begann, gilt diese normalerweise ab dem 28.03.2014 und dauert zwei Jahre. Wir würden Ihnen empfehlen, sich an das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) zu wenden und dort noch einmal nachzufragen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  9. Karin H. sagt:

    Hallo, macht es einen Unterschied, in Bezug auf Punktetilgung ,wenn man den Führerschein in der Probezeit abgeben muss, ob man Verzichtet oder ihn einziehen lässt?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Karin,
      in der Regel macht dies in Bezug auf die Tilgung der Punkte keinen Unterschied.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  10. Roman sagt:

    Hallo, ich habe folgende Konstellation:

    – Rechtskraft: 22.12.2011 Punkte 5 ohne Entzug
    Nur Fahrverbot, also Verjährung 5 Jahre bis 22.12.2016

    – Rechtskraft: 11.02.2014 Punkte 1
    Verjährung 2 Jahre bis 11.02.2016

    „Verschwindet“ jetzt die zweite Verjährung in der ersten, da sie nicht über deren Ende hinausgeht, oder wird die hinten angehängt?

    Wenn ich das richtig interpretiert habe, verlängert es sich nur um die Verjährungsfrist der letzten Tat. Müsste also in der ersten Verjährungsfrist untergehen.

    Nach dem 01.05.2014 hinzugekommene Taten haben doch keinen Einfluss mehr auf Verlängerung der Fristen, oder?

    Diese nun zusammengerechneten 3 Punkte sollten also mit Ablauf der 5 Jahre am 22.12.2016 verfallen.

    Ich hoffe ich konnte es einigermaßen rüberbringen. 🙂

    Grüße

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Roman,

      die Punktereform sorgt dafür, dass alle Vergehen, die zu Punkten führen, in Sachen Verjährung bzw. Löschung für sich betrachtet werden. Alte Einträge werden also auch nicht mehr von neuen Vergehen beeinflusst. Ihre Einschätzung sollte richtig sein. Zur Sicherheit können Sie sich aber noch an das KBA wenden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  11. Rudi sagt:

    Hallo,
    folgende Konstellation (alles Bayern): im Aug 2015 war ich mit einem Freund auf einem Bierfest. Als Feierabend war suchte ich meinen Schlafplatz und fragte Polizisten, wo es denn zum Parkplatz geht. Auf dem Festplatz, geschätzt 1km vom Fahrzeug weg, wurde Fahrzeugschlüssel eingezogen, wir waren gut beieinander und hatten schätzungsweise 1,5 Promille („Sicherstellung Fahrzeugschlüssel zur präventiven Verhinderung einer möglichen Trunkenheitsfahrt“). Schlafsack etc. war alles im Kombi.
    Es gab seit 20 Jahren nie Probleme, allerdings hat Polizei das an die Führerscheinstelle gemeldet. Jetzt die Tage mal nichts gegessen und mit 0,54 Promille erwischt, einmal was getrunken und gefahren. 1 Monat laufen, 528,50 EUR Strafe….
    Kann es Konsequenzen geben oder wie ist der Sachverhalt zu deuten? Kann die Führerscheinstelle
    VG Rudi

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Rudi,

      je nach Ermessen der Behörde könnte es neben dem Bußgeld eventuell Punkte geben. Da dies allerdings als Präventionsmaßnahme galt und Sie nicht ins Auto gestiegen sind, wird hier nach Einzelfall entschieden. Daher können wir nicht pauschal sagen, ob Ihnen noch weitere Strafen drohen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  12. Azin sagt:

    ich habe mein punkte seit 2011 in frankfurt am main geben umweltplakette 1 pkt bekomme immer noch nicht gelöschen so bleibe wie heute 2016

    wann kann löschen wenn ich 2011 bis heute??

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Azin,

      Ihre Punkte wurden noch nach dem alten System vergeben, daher erfolgt hier auch die Verjährung nach den alten Vorgaben. Punkte für Ordnungsdwidrigkeiten verjähren in diesem Fall erst nach fünf Jahren, wenn nach dem ersten Punkt neue Verstöße hinzugekommen sind.

      Sie können Ihren Punktestand und wann diese getilgt werden, können Sie im Fahreignungsregister in Flensburg erfragen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  13. Afri sagt:

    Hallo zusammen.
    Ich hab da ne frage ,und zwar bin ich in meinen jungen Jahren Auto gefahren ohne Führerschein und drogen besitzt 2x erwischt worden .Die beide anzeigen stammen aus dem Jahr 1994 – 1996 . Hatte eine Strafe bekommen und zwar 3 Jahre auf Bewährung und 1800 Mark Geldstrafe und führerschein Sperre .
    Meine Frage ist sind die punkten immer noch da oder sind die mittlerweile gelöscht worden sind ja immerhin 20 Jahren her wo dies War .

    PS . ich hoffe das sie weg sind weil möchte meinen Führerschein machen .
    hatte auch eine 6 Monaten eine Therapie gemacht, und hinterher eine 2 jahren lang die
    Ambulante Therapie gemacht und Drogen test 2 Jahre lang und mpu bestanden .
    könnten die punkte mir ne strich durch dir Rechnung machen oder sind die verfallen.

    Danke euch im voraus mal Afri

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Afri,

      die Punkte sollten generell verfallen sein. Wenn allerdings eine MPU gemacht werden muss, sollten Sie sich dementsprechend erkundigen, ob diese nach Ihrem Fall noch vonnöten ist und nachgeholt werden muss.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  14. Schmalle sagt:

    Hallöchen ,

    also ich verstehe das mit dieser – Überliegefrist – noch nicht so richtig !

    Also 1 Punkt wird nach 2,5 Jahren von meinem „Konto“ gelöscht , und dann aber trotzdem noch 1 Jahr in der – Überliegefrist – zu meiner Person gespeichert .

    Wofür ist den diese Überliegefrist überhaupt ?

    Danke
    Mfg. Schmalle

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Schmalle,

      die Überliegefrist dient dazu, dass die Behörden einsehen können, ob ein solches Vergehen schon häufiger vorgekommen ist und auch in der Zeit vorher bereits passiert ist. Denn so kann eingesehen werden, ob es sich um Beharrlichkeit handelt oder einen Wiederholungstäter.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  15. Tim sagt:

    Ab wann läuft die 2,5 Jahre-Frist bis zu Löschung eines Punktes? Ist das der Tag an dem die Ordnungswidrigkeit begangen wurde oder der Tag an dem der Strafzettel zugestellt wird?
    Vielen Dank!
    Grüße Tim

  16. good_guy sagt:

    Guten Tag,

    mein letztes Vergehen wurde im Dezember 2012 begangen und damit wurde mein Punktekonto auf 10 gesetzt. Habe ich noch zu befürchten, dass Punkte auf meinem Konto existieren?

    VG

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Goodguy,

      das kommt auf die Art der Verstöße an. Punkte wegen Straftaten (z. B. Alkohol am Steuer verfallen erst nach 10 Jahren). Falls Sie genau wissen wollen, ob Eintragungen in Flensburg existieren, können Sie auch Ihre Punkte abfragen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  17. T. Letta sagt:

    Hallo,
    Ich habe eine kurze Frage: Aktuell habe ich 3 Punkte – davon sollen 2 Punkte im Herbst 2017 verjähren
    Es heißt ja: „Jeder Punkt verjährt für sich“… aber was bedeutet das im Zuge eines freiwilligen Punkteabbau Seminars?

    Wird nach solch einer Veranstaltung der jüngste oder älteste Punkt abgebaut? Oder ist das egal weil es einen Punkte-Topf gibt, aus dem einfach immer PUnkte hinein- oder entnommen warden.

    D.h. was würde das für mich bedeuten:
    Ende nächsten Jahres wäre ich auf Null Punkte? Weil 1 Punkt abgebaut und 2 verjährt wären?
    Oder würde nach solch einer Veranstaltung der älteste Punkt abgebaut? … d.h. im Herbst 2017 könnte nur noch 1 Punkt „verjähren“ und Ende 2017 bleibt mir noch 1 übrig?

    Vielen Dank vorab für eine Auskunft

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo T. Letta,
      es wird nach einem solchen Seminar kein bestimmter Punkt abgebaut. Die Gesamtanzahl verringert sich in der Regel lediglich um einen Punkt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Donald T. sagt:

        Wieso? Logisch betrachtet sollte eigentlich der aller letzte Punkt doch abgebaut werden oder?

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Donald T.,
          nach unserem Informationsstand wird kein bestimmter Punkt abgebaut. Sie haben jedoch die Möglichkeit, sich mit Ihrer Frage an das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) zu wenden, wo die Punkte verwaltet werden. Möglicherweise kann Ihnen dort weitergeholfen werden.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  18. Stefan sagt:

    Hallo,
    habe vor einem Monat einen Punkt wegen Handy am Steuer erhalten. Wenn ich diesen abbaue durch ein Seminar und er weg ist. Taucht dann noch irgendwas in meinem Auszug aus dem Register auf/?
    Danke

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Stefan,

      wenn ein Punkt gelöscht ist, taucht er nicht mehr im Fahreignungsregister auf.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  19. Thauren sagt:

    Was kann man unternehmen wenn man 1 oder 2 Punkte wegen zu schnellen fahrens hat . Um trotzdem betreutes fahren mit meinem Kind beantragen zu können .
    Was ich gehört habe ist das man keine Punkte haben darf ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Thauren,

      beim B17-Führerschein darf die Begleitperson maximal einen Punkt haben. Sollten Sie zwei Punkte haben, besteht ggf. die Möglichkeit, ein Punkteabbauseminar zu besuchen. Auch die normale Tilgungsfrist könnte in Frage kommen – dann müssen Sie nur warten, bis die Punkte verfallen. Wenn Sie allerdings nicht wissen, wie viele Einträge Sie in Flensburg haben, hilf möglicherweise eine Punkteabfrage weiter.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  20. Michael sagt:

    Ich habe 1995 meinen Fuehrerschein fuer 10 Monate entzogen bekommen wegen Alkohohl am Steuer. Ich brauche jetzt das Datum und die genaue Strafe. Ich habe keine Unterlagen, wie kann ich herausfinden wann das genaue Datum und die exakte Strafe war ? Ich hatte zu dem Fahrerlaubnisentug auch noch eine Geldstrafe bekommen.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Michael,

      nach über 20 Jahren sollte das Vergehen getilgt sein. Das bedeutet, dass dieses aus Ihren Akten gelöscht wurde. Ggf. können Sie bei der Fahrerlaubnisbehörde nachfragen, ob es dazu noch Aufzeichnungen gibt. Vielleicht kann Sie Ihnen auch bei der Ermittlung des Datum helfen. Möglicherweise kann auch der Zahlungsbeleg für die Geldstrafe ein Hinweis auf das Datum geben.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  21. Donald T. sagt:

    Hallo,
    welches Datum ist maßgeblich für das Verjährung der Punkte – Tatdatum, Entscheigungsdatum oder Rechtskraftdatum.
    Mich interessiert wann genau meinen aller ältesten Punkt vom Tatdatum 25.07.2014 verjährt?!

  22. Mbwa sagt:

    Richtet sich die Verjährung nach dem Tatdatum?
    Wenn ich ein Punkt vom 27.06.2014 hab, wann verjährt er denn?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Mbwa,

      die Verjährungsfrist beginnt am Tatzeitpunkt zu laufen. Je nach Schwere der Tat kann es 10, 5 oder 2,5 Jahre dauern, bis Punkte verjähren. Oft sind es 2,5 Jahre.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Mmwa sagt:

        Hallo,

        vielen Dank für die Antwort.

        Bekommt man denn automatisch eine Information wenn an dem Punktestand was sich verändert hat?
        Wenn ein Punkt bei mir getilgt wurde, bekomme ich automatisch eine Info von Ihnen/Flensburg?

        • bussgeldkatalog.org sagt:

          Hallo Mmwa,
          in der Regel müssen Sie sich selbst darum kümmern, Ihren Punktestand in Flensburg zu erfragen. In unserem Ratgeber zur Punkteabfrage erhalten Sie mehr Informationen zum Thema.

          Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  23. Thomas sagt:

    Hallo,
    Ich hab meinen Führerschein seit 09/2011 weg wegen 18 Punkte!
    Jetzt meine Frage ? Laut der Verjährungsfrist müsste ich doch fast keine Punkte mehr in Flensburg haben oder?
    Mit freundlichen Grüßen
    Thomas

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Thomas,

      die Punkte nach dem alten System werden auch getreu diesem System abgebaut. Punkte für Ordnungswidrigkeiten werden nach nach zwei Jahren abgebaut, Punkte für Straftaten nach fünf Jahren und Punkte für Straftaten mit Fahrerlaubnisentzug (beispielsweise nach Alkohol- oder Drogenfahrten) nach zehn Jahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  24. Nikolai sagt:

    Hallo,

    was passiert mit dem Punktestand, wenn der Führerschein abgeben werden musste, weil die maximal zulässige Punktezahl erreicht bzw. überschritten wurde, nachdem dieser nach erfolgreicher MPU neu ausgestellt wurde? Und gibt es in diesem Punkt einen Unterschied zwischen dem alten und dem neuen Punktesystem?

    Mit freundlichen Grüßen
    Nikolai

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Nikolai,

      in diesem Fall wird der Punktestand wieder auf Null gesetzt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

      • Thomas sagt:

        Und was ist wenn dann nach bestandener MPU den Führerschein wieder bekommt und dann wieder geblitzt wird und einen Punkt bekommt ?ich habe nach 6 Monate Führerschein Entzug , den Schein letztes Jahr nach MPU im Oktober erhalten und bin heute bei 50 km auserkort mit 80 geblitzt worden ?

  25. Christian L. sagt:

    Nachfolgend der Beginn der Tilgungsfristen und der Tatbestand (Frage danach):

    05.05.2012 – Alkohol – 4 Punkte
    16.09.2013 – zu schnell – 3 Punkte
    01.05.2014 – Umstellung – 3 Punkte neu
    15.06.2015 – zu schnell – 1 Punkt (insgesamt 4)

    1. beginnt die Tilgung der Alkoholfahrt erst am 16.09.2013 oder gelten hier die maximal 5 Jahre?
    2. bin ich also am 15.01.2018 oder am 16.06.2018 ohne Punktei?!

    DANKE!!!

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Christian,

      Punkte für eine Alkoholfahrt verjähren nach 10 Jahren. Dementsprechend sind Sie an keinem der genannten Daten ohne Punkte.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  26. waldo sagt:

    guten tag, eine frage, Dezember 2015 habe ich 2 punkte bekommen aufgrund Mit meinem Fahrrad den bahübergang überquehrt habe( hatte in diesem Moment kein Fahrerlaubnis.) dann in Februar 2017 wurde geblitzt, momentan kiommt kein Brief jetzt, ich vermute 2 punkte, wegen Geschwindigkeit und gestern orange-eventuel rotes Ampel überfahren und vermute 2 punkte mehr, also abbauseminar so schnell wie möglich ist meine frage? oder? danke.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Waldo,

      ein Aufbauseminar müssen Sie besuchen, wenn Sie in der Probezeit einen A-Verstoß begehen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  27. Kenny sagt:

    Hallo,
    ich wurde am 15.09.2008 Gelasert außerhalb geschlossener Ortschaften43 kmh zu viel und habe 3 Punkte kassiert und 1 Monat Fahrverbot, im September 2010 hab ich einen Brief bekommen wonach Ich am 11.06.2010 mit 34kmh Zuviel innerhalb geschlossener Ortschaft geblitzt wurde. Die Sache ging vor Gericht und ich wurde Freigesprochen der Fahrzeugführer konnte nicht ermittelt werden, klingt jetzt noch gut. Am 19.03.2012 wurde ich Geblitzt innerhalb geschlossener Ortschaften mit 34kmh zu viel, Ich hatte versucht das anzufechten und es ging vor Gericht, ich war auf mein Führerschein beruflich angewiesen und habe die Tat zugegeben und bin so das Fahrverbot ausgewichen. So hatte ich 3 weitere Punkte. Dann der Schock im Mai 2013 bekam ich einen Brief das ich im Besitz von 9 Punkte bin. Mir wurden die 3 Punkte aufgedrückt wo ich vor Gericht Freigesprochen wurde.

    Das kann ja irgendwie nicht stimmen, was sollte ich unternehmen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Kenny

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Kenny,

      in der Tat sollte der Freispruch keine Punkte nach sich ziehen. Wir dürfen Ihnen an dieser Stelle keine kostenlose Rechtsberatung bieten. Sie sollten einen Anwalt für Verkehrsrecht um Rat bitten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  28. Anccce sagt:

    Hallo,

    Folgender Sachverhalt:
    Trunkenheitsfahrt 1,7 Promille 2015,
    MPU bestanden 2016, Neuerteilung des Führerscheins
    Frage: sind die Punkte bei einer solchen Neuerteilung auch auf 0 gesetzt, da es sich ja um einen neuen Führerschein handelt?
    Ich lese zwar ständig, dass die Verjährungsfrist bei solchen Delikten 10 Jahre beträgt, aber ich meine auch gelesen zu haben, dass bei einer bestandenen MPU und einer Neuerteilung eben auch der Punktestand neu auf 0 gesetzt wird, oder habe ich da was missverstanden?
    Danke schon mal für Ihre Antwort!

  29. Mustafa sagt:

    Mustafa 25. März 2017 um 9:57
    Ihr Kommentar befindet sich in Moderation.
    Hallo
    Uns wahr möchte ich etwas erzählen ich hatte finanziellen Problemen Dezember 2015 und Januar 2016.
    wollte mein Auto verkaufen da wahren natürlich bis zu 20 Leute die kaufen möchten haben sich angeschaut
    Und gleichzeitig Probe fahrt haben die gemacht leider ein ist in stand Blitzer von Rotlicht. An gekommen
    Nach ich schreiben erhalten habe habe Widerspruch eingelegt das der Person auf den bild ich nicht bin bin zum Gericht eingeladen worden und da war auch Gutachterin
    Trotz das Bild haben entschieden das der Typ auf das Bild ich bin ich habe dunkel haut er ist hell wegen dieses fahl soll ich jetz mpu machen weil mein Punkt auf 18 gekommen sind

    Und ich habe das aktuelle Punkten nach weis bekommen An 22.3.2017
    Ich hatte an den Tag 03.12.2013 etwa schnell gefahren da durch habe 1 Punkt bekommen der Punkt müsste gelöcht werden oder aber ist noch mit gerechnet

    Und
    Am 09.04.2014 habe schnell gefahren dadurch noch mal 1 Punkt bekommen diese sollte gelöscht sein oder aber ist mit gerechnet

    Die Punkte ich bekommen habe nur weil ich etwas schneller
    Ich trinke kein Alkohol
    Ich nehme kein drogen

    Ich brauch bittte Hilfe

  30. Milos sagt:

    Hallo,

    ich hatte den Führerschein entzogen bekommen in 2012 wegen Ordnungswidrigkeiten.
    Ich habe nach bestandener MPU den Führerschein am 28.1.2013 wieder erlangt.

    Am 12.8.2013 (Rechtskräftig am 6.12.2013) fuhr ich innerhalb geschlossener Ortschaften 29km/h zu viel. Hierfür bekam ich 3 Punkte die in einen umgewandelt wurden. Bis zum 1.5.2014 kam auch nichts neues hinzu.

    Als ich mal eine Abfrage in Flensburg gemacht habe steht für o.g. Ordnungswidrigkeit das die Tilgungsfrist am 28.1.2023 gilt. Auf Nachfrage sagte mir man am Telefon es handelt sich um ein Versehen. Es sei der 6.12.2018. Ich dachte jedoch es müsste 6.12.2015 sein. Also rief ich nochmal an. Da sagte man mir es ist 2018 wegen einer „Hemmung“. Ich verstehe jetzt aber nicht was das sein soll und finde auch im Netz nichts…

    Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen

    Herzliche Grüße
    Milos

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Milos,

      als Hemmung bezeichnet man in der Regel das Hinzukommen neuer Punkte vor der Tilgung der alten. Da dies in Ihrem Fall Ihrer Schilderung nach nicht zutrifft, sollten Sie noch einmal nachfragen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  31. Daniel sagt:

    Hallo haben einen frage zur Löschung der Punkte
    Ich haben im märz 2014 3 Punkte Wegen Geschwindigkeits übertrettung dieser wurde nach neuer Reform zu 1 punkt umgewandelt

    Im Juni 2014 habe ich wieder 2 Punkte erhalten wegen Unfallflucht

    Im Juni 2015 wieder 2 Punkte wegen Anhänger Fahrens ohne fahrerlaubnis

    Im April 2016 wiederum 2 punkte wegen Unfallflucht

    Die Frage ist wanne ist nun der erste Punkte im märz 2014 gelöscht?

    Dankeschön

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Daniel,

      der erste Punkt sollte im März 2016 verjährt sein.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  32. Dirk F. sagt:

    Am 6.3.2017 wurde ich innerhalb einer geschlossenen Ortschaft nach Abzug der Toleranz mit 24 Km/h zu schnell, also mit 74 Km/h, geblitzt. Laut Bußgeldkatalog kostet das 80€ und 1 Punkt.
    Das Problem ist, dass ich seit 1999 wegen Alkoholfahrt keine Fahrerlaubnis habe. Bis jetzt habe ich auch keine Punkte in Flensburg da diese mittlerweile gelöscht sind und ich eigentlich kein Fahrzeug führe. Das war eine Ausnahme, da meine Frau überfordert ist, in Hamburg Auto zu fahren.
    Meine Frage: Muss ich mit weiteren Konsequenzen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen? Wird die Führerscheinstelle von dem Punkt erfahren?
    Vielen Dank

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Dirk,

      beim Fahren ohne Fahrerlaubnis handelt es sich um eine Straftat gemäß § 21 Absatz 1 des Straßenverkehrsgesetzes (StVG). Es droht eine Geldstrafe bzw. eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  33. Pascal sagt:

    Hallo ich habe 5 Punkte gesammelt
    1 Punkt 2015 in März
    3 punkte 2016
    1 Punkt April 2017
    Nur Geschwindigkeit
    Wann fängt an die punten verfallen
    Mfg Pascal

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Pascal,

      wie Sie dem obigen Text entnehmen können, gelten die folgenden Regelungen: Eintragungen nach Ordnungswidrigkeiten mit einem Punkt verjähren nach 2,5 Jahren, Eintragungen nach Ordnungswidrigkeiten bzw. Straftaten mit zwei Punkten nach 5 Jahren und Eintragungen nach Straftaten mit drei Punkten nach 10 Jahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  34. Pusat sagt:

    Hallo, ich habe meinen Führerschein am 16.03.2008 bekommen.
    Kurz vor ende der Probezeit am 14.03.2010 3 Punkte kassiert
    am 18.03.2010 wieder 3 Punkte kassiert.
    Laut Katalog hätte ich bei beiden Fällen 1 Monat meinen Führerschein abgeben müssen, nach dem schreiben der aber ankam waren es nur Insgesamt ein Monat Fahrverbot! (wegen Fahrerlaubnis und Straftat Tilgungsfrist)
    Habe dann ungefähr zum 04.01.2011 ein weiteren Punkt bekommen. Angeblich illegales rennen frage mich wer fährt gegen sich selber? Naja war beim Anwalt ein Deal wurde eingegangen vom Richter 1 Punkt. Also Insgesamt 7 Punkte.

    Meine Fragen wegen der Tilgungsfrist und der Hemmungen habe es nicht richtig verstanden.
    Zunächst wie viele Punkte habe ich laut neuem Punkte System? 3 oder 4?
    Welche Punkte werden wann abgebaut? Weil es kamen ja welche dazu.
    und wie viele habe ich heute im Jahr 2017 mit 26 Jahre? Habe nach dem 04.01.2011 keinen Punkt bekommen es sind nun Knapp 7 Jahre. Wurden Punkte abgebaut oder nicht wenn ja wie viele habe ich jetzt.

    recht herzlichen Danke
    Würde mich freuen über eine antwort.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Pusat,

      Sie können beim Kraftfahrt-Bundesamt einen Antrag über eine Auskunft aus dem Fahreignungsregister stellen. Dies ist kostenlos möglich. In der Auskunft werden die Punkte vermerkt sowie in der Regel auch das Datum, an dem die Punkte verjähren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  35. Halil D. sagt:

    Hallo,
    habe im Jahr 2009 einige Punkte bekommen.
    Bis heute habe ich kein einzigen Punkt dazu bekommen.
    Nach wieviel Jahren verjährt meine Punkte?
    Danke…
    Lg

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Halil,

      Sie können beim Kraftfahrt-Bundesamt eine Punkteauskunft beantragen. Dies ist kostenlos möglich. Der Auskunft können Sie entnehmen, wie viele Punkte Sie haben und wann diese verfallen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  36. Pascal sagt:

    Hallo ich habe 1 Punkt in April 2015
    3 punkte in 2016 und ich vermute jetzt in April 2017 nur wegen Geschwindigkeit über LandStraße mit lkw nach tolleranz Abzug nur 1 km mehr
    Können Sie mir bitte sagen ab wann fängt mein Punkte fallen
    Mfg Pascal

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Pascal,

      Ihr Punkt aus April 2015 sollte im Oktober 2017 verjähren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  37. Melissa sagt:

    Ich habe 2014, vor der Änderung des Bußgeldkatalogs, 1 Punkt bekommen, wegen zu schnellem fahren. Hab ich den Punkt immer noch oder ist dieser schon verfallen?

  38. Tobi sagt:

    Hallo,

    Ich wurde im September 2015 beim fahren unter Drogen aus dem Verkehr gezogen… verfallen meine punkte jetzt automatisch durch eine positive mpu oder bleiben die jetzt noch 10 Jahre stehen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Tobi,

      Punkte verfallen nach festgelegten Fristen, die Sie dem Text auf dieser Seite entnehmen können.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  39. Rico sagt:

    Hallo,
    Ich hab heute Post bekommen, dass ich 6 Punkte habe, eine Abbau der Punkte ist nun nicht mehr möglich. Allerdings hab ich seit 1.5.14 nur einen Punkt kassiert, der Rest setzt sich aus folgenden Altlasten zusammen:

    18.09.08 betrunken Fahrrad gefahren 7 Punkte
    13.12.13 zu dicht aufgefahren. 3 Punkte
    15.11.13 Handy am Steuer 1 Punkt

    Die 11 Punkte wurden dann am 1.5. 14 auf 5 Punkte umgeschrieben. Nach neuer Rechtslage hätte ich da dann doch ein Schreiben bekommen müssen wieviele Punkte ich habe und dass ich durch freiwillige Teilnahme an einem Seminar 1 Punkt abbauen könne.
    Habe aber kein Schreiben bekommen.
    Am 2.3.17 habe ich nun besagten 6 punkt kassiert und habe jetzt das Schreiben bekommen, aber nun kann ich ja bei 6 Punkten keinen mehr abbauen.

    Und hätten die alten Punkte nicht schon längst verjährt sein müssen?

    Vielen Dank im voraus

  40. josef sagt:

    Ich habe eine Ermahnung bekommen
    ich sollte jetzt 5 punkte haben
    aber es heust doch das nach 2,5 jahre die punkte gestilkt

    am 7.09.2014 um 21-25km Geschwindigkeit Überschreitung innerhalb rechtkräftig 11.11.2014 1 punkt
    am 24.11.2014 hu um 8 mon überschritten rechtkräftig 31.01.2015 1 punkt
    am20.08.2015 um 21-25 km Geschwingikeit Überschreitung rechtkräftig 13.10.2015 1 punkt
    am 30.01.2017 hu um 8 mon überschritten auf privat grund rechtkräftig 24..03.2015 1 punkt
    am 30.01.2017 hu um 8 mon überschritten „“ rechtkräftig 24.03.2017 1punkt

    die ersten beiden müßten doch getilgt sein wen das richit verstanden habe
    gruss josef

  41. Phoenix-1308 sagt:

    Vorweg noch etwas:
    Ich habe die Ausführungen der Betroffenen und all Ihre Antwoten gelesen und habe 1. einen Widerspruch gefunden und 2.
    gesehen, dass Sie einem Ratsuchenden einfach eine Antwort schuldig blieben. Allerdings sind hier auch ein paar Härtefälle aufgezeigt worden, wozu man mehr Details bräuchte und es sicherlich noch abweichende Regelungen dafür geben dürfte.

    Nun zur Frage:
    Selber habe ich auch ein paar Punkte seit Oktober 2016 gesammelt weil ich geblitzt wurde, als ich Sonntagsmorgens 7:00 in einer 30er Zone beim Durchfahren einer Menschen- und Auto-leeren Stadt zu schnell war, dann habe ich ein erhöhtes Bußgeld bezahlt weil Wiederholungsfall. Doch dann wurde ich 2017 noch mal außerhalb geschlossener Ortschaften auf einer Landstraße geblitzt, wo es von 70 auf 50 Std-Km runterging und ich immer noch etwas über 70 drauf gehabt haben sollte und dann noch mal in einer 30er Zone innerorts ein erhöhtes Bußgeld, weil ich wieder zu schnell und 21Std/km zu schnell war innerorts. Müssten jetzt also 3 Punkte sein.

    Was mich interessiert, ist Folgendes:

    Die Schwere eines Regelverstoßes, richtet sich die nach bloßen Verstoßen gegen die bestehende Straßenverkehsordnung, oder ist auch der Grad einer möglichen Gefährdung für andere Verkehrsteilnehmer und andere KFz-Führer ausschlaggebend?

    Verursacht wurde die Überscheitung aus Unachtsamkeit, ich war in Gedanken und mir nicht bewusst, dass ich die Höhe der Fahrgeschwindigkeit so weit überschitten hatte, ich habe mehrfach meine gefahrene Geschwindigkeit einfach unterschätzt.

    In allen Fällen waren weder aktive Fahrzeuge noch Menschen in der Nähe, auch keine geöffneten Schulen oder Kindergärten, nicht mal eine ausgewiesene verkehrsberuhigte Zone.

    Wenn ich die „Vergehen“ oder Straftaten einiger Vorredner dagegen stelle, kommt mir die Frage berechtigt vor, ob da ggf. auch Unterschiede gemacht werden und wenn ja, welche und wobei genau ? Oder sind das Drumherum und die Umstände unerheblich für das Ausmaß der „Bestrafung“ ?

    MfG Phoenix-1308
    Punkt ist Punkt?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Phoenix-1308,

      Punkt ist Punkt. Zunächst geht es darum, ob die Verkehrsregeln eingehalten worden sind. Kommt noch eine reale Gefährdung hinzu, sind die Bußgelder bzw. Nebenstrafen in der Regel höher. Der Bußgeldkatalog unterscheidet allerdings nicht, ob sich Fahrzeuge oder Passanten in der Nähe befanden. Grundsätzlich gibt es aber die Konstruktion der „abstrakten Gefährdung“ (es könnte beispielsweise ein Person über die Straße gehen). Dieser Tatbestand ist im Grunde erfüllt sobald Sie die maximale Geschwindigkeit überschreiten und allein diese begründet die Buße.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  42. traveler sagt:

    Ich fahre regelmäßig unter Drogen, ist es schlimm?

  43. Michael G. sagt:

    Fahren ohne Kennzeichen zum tüv was erwartet mich

  44. Martin sagt:

    Hallo zusammen.
    Und zwar hab ich eine Frage ich habe 7 Punkte in Flensburg habe noch keinen Führerschein nur Mofa prüfbescheinigung.
    Der erste Eintrag war vom 3.11.2009damals 6 punkte
    Der zweite vom 10.07.2017 damals auch 6 punkte beide wegen fahren ohne Fahrerlaubnis.
    Der dritte ist vom 24.3 2016 2 Punkte
    Auch wegen fahren ohne Fahrerlaubnis
    Wollte den Führerschein machen dann hieß es Ich müsste eine mpu machen.
    Meine frage ist nun dürften die Punkte von 2009 und 2012 nicht eigentlich gelöscht sein sollten beide nach 5 Jahren weg sein.
    Eine Antwort wäre hilfreich.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Martin,

      Fahren ohne Fahrerlaubnis ist eine Straftat. Die Tilgungsfrist beträgt daher zehn Jahre. Da es sich aber noch um Punkte nach altem System handelt, gilt zudem die Tilgungshemmung. Entsprechend verjähren die Punkte erst ab 2012.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  45. Marcus sagt:

    Hallo

    Ich habe nach neuem Punktesystem 4 mal 1 Punkt gesammelt und nun für den 5. Verstoß, für den es normal kein Fahrverbot gibt (21 km/h Außerorts überschritten) trotzdem 1 Monat Fahrverbot bekommen. Ist das rechtens? Bei der Bußgeldbehörde sagte man mir, dass man das so macht in Bayern.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Marcus,

      die Bußgeld-Regelsätze gelten nur für Ersttäter. Bei wiederholten Verstößen kann die Bußgeldstelle die Regelsätze anheben oder zusätzliche Fahrverbote verhängen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  46. Ellen sagt:

    Hallo zusammen,

    Ich hab folgende Punkte bekommen:
    Ordnungswidrigkeit am 14.06.2014 – 1 Punkt
    Ordnungswidrigkeit am 31.12.2014 – 1 Punkt
    und wahrscheinlich heute, 13.06.2017 – 1 Punkt

    Ist davon jetzt irgendein Punkt verfallen?

    Danke für euer Feedback.

    Ellen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Ellen,

      Ordnungswidrigkeiten mit einem Punkt verfallen nach 2,5 Jahren. Die ersten beiden Ordnungswidrigkeiten müssten demnach bereits verfallen sein. Genaue Auskunft darüber erhalten Sie, wenn Sie einen Auszug aus Ihrem Fahreignungsregister beantragen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  47. Kobi sagt:

    ich habe mit dem Punkte sammeln Angefangen im Jahre 20.12.2011Rechstkraft 3 Punkte dann 12.01.2012 Rechtskraft wieder 3 Punkte dann 28.09.2013 Rechtskraft 1 Punkt macht 7 Punkte umstellung 2014 auf 3 Reduziert. 12.09.2015 Rechstkraft wieder 2 Punkte immer zu schnelles Fahren(Taxifahrer soll keine Entschuldigung sein) im Jahre 2016 nochmals einen Punkt,sowie jetzt zu wenig Abstand 1Punkt macht 7.Punkte .Ist es denn nicht so das die Punkte von 2011-2013 schon gelöscht sein müssten,oder werde ich immer wieder weiter Bestraft weill ich die Punkte habe.Das neue System sagt doch das alle Punkte nach 2,5 Jahren Gelöscht werden.Oder kann es sein das nur die Punkte von 18 auf 8 Gesengt wurden.Nebenbei sei noch Angemerkt das ich immer wieder ein höheres Bussgeld zahlen musste wegen der alten Punkte.
    mfg Kobi

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Kobi,

      im alten System gab es die sogenannte Punktehemmung. Das bedeutet, dass alte Punkte nicht getilgt wurden, wenn ein neuer Verstoß hinzukam. Seit Mai 2014 (Punktereform) gibt es diese Hemmung nicht mehr. Je nach Verstoß verfallen die Punkte nach 2,5 bis 10 Jahren. Um sicher zu gehen, wie viele Punkte Sie aktuell haben bzw. wann die Einträge getilgt werden, können Sie eine Punkteabfrage durchführen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  48. Gregor sagt:

    Hallo …
    Ich habe da mal eine Frage. .!
    Ich habe 24.4.2013 rechtskräftig am17.7.2013 3 Punkte für zu wenig Abstand zum vorrausfahrenden Fahrzeug mit meinem lkw über 7.5t bekommen dir wurden am 01.05.2014 umgewandelt zu 1 Punkt…Der nächste Eintrag datiert vom 28.01.2016 rechtskräftig 19.05.2016 nun frage ich mich wann der Punkt gelöscht wird ..
    Danke …

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Gregor,

      Sie können beim KBA eine kostenlose Punkteauskunft anfordern. Dieser ist in der Regel auch die Verjährung der Punkte zu entnehmen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Verfasse einen neuen Kommentar

Punktekonto Online Abfragen - Ihr Punktestand in Flensburg
Sie benötigen Ihren aktuellen Punktestand?
Hier erhalten Sie Ihren Fahreignungsregister Auszug aus Flensburg!
Hier klicken →