Bußgeldkatalog als PDF kostenlos zum Download

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Das aktuelle Bußgeldkatalog-PDF 2017 für PKW-, LKW- und Radfahrer


Bußgeldkatalog 2017 als PDF
Der aktualisierte Bußgeldkatalog des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

Titelblatt des Bußgeldkatalog-PDF

Eine der größten Bußgeldreformen für den Straßenverkehr wurde im Mai 2014 erlassen. Dabei gab es Änderungen im Punktesystem sowie neue Bußgeldsummen für diverse Ordnungswidrigkeiten und Verstöße. Natürlich stiftete ab dem 1. Mai der neue Bußgeldkatalog vielerlei Verwirrung bei deutschen Bürgern.

„Die Reform des Punktesystems im Mai 2014, die das bisherige System auf den Kopf stellte, verstärkte die Verwirrung und Unsicherheit noch. Autofahrer, die an das alte Punktesystem gewöhnt waren, müssen sich nun auf ein völlig neues Sanktionssystem einstellen.“ Mathias Voigt

Der Rechtsanwalt und Vorsitzende des Verbands für bürgernahe Verkehrspolitik e.V. (VFBV), Matthias Voigt, kennt die Schwierigkeiten des neuen Bußgeldkatalogs für den Straßenverkehr. Die größte Änderung ist, dass der Führerschein für ein Fahrzeug nun bereits nach 8 Punkten in Flensburg eingezogen wird. Diese und viele weitere Regelungen finden Interessierte nun auch als kostenlose Bußgeldkatalog-PDF Datei.

Dabei war es dem VFBV besonders wichtig, nicht nur eine große Übersicht über alle Ordnungswidrigkeiten und Verstöße zu erstellen, sondern die komplexen Vorschriften für den Verkehr klar und verständlich zu formulieren.

Das Bußgeldkatalog-PDF enthält daher u.a. Bußgeldtabellen und Informationen über:

  • Abstandsvergehen
  • Alkohol- und Drogendelikte
  • Überschreitung der Geschwindigkeit
  • Halte- und Parkverstöße
  • Überladung und falsche Ladungssicherung
  • Rotlichtverstoß
  • Vorfahrtsmissachtung

Nicht nur für Autofahrer – der neue Bußgeldkatalog-PDF für 2017

Dem VFBV war es aber auch wichtig, nicht nur Verstöße und Ordnungswidrigkeiten für Autofahrer praxisnah zu formulieren. Die Übersicht enthält auch Regelungen und Verkehrszeichen für LKW-Fahrer, Fußgänger sowie Fahrradfahrer. Somit ist das neue Bußgeldkatalog-PDF für 2017 eine große Sammlung der wichtigsten Verstöße, die immer wieder bei Fragen und Unklarheiten zurate gezogen werden kann.

Warum das Bußgeldkatalog-PDF veröffentlicht wird

Der Verband für bürgernahe Verkehrspolitik e.V. kümmert sich seit März 2014 rund um die Themen Verkehr und Recht. Dabei klärt der VFBV alles Wichtige über Punkte, Fahrverbot, Bußgeld und Co. für Bürger. Das Ziel des Verbands ist es, die Verkehrspolitik transparenter zu gestalten. Aufgrund vieler Anfragen an bussgeldkatalog.org zum neuen Bußgeldkatalog und den darin befindlichen Ordnungswidrigkeiten und Punkten, entschloss sich der Verband, das neue Bußgeldkatalog-PDF zum kostenlosen Download zur Verfügung zu stellen.

Um diese kostenlose PDF-Datei öffnen zu können, brauchen Sie eine PDF-Software auf Ihrem Computer oder mobilen Endgerät, welches das Dateiformat unterstützt. Im Internet stehen diverse Programme zum Download bereit, wie beispielsweise der PDF-Viewer von Adobe, der Foxit Reader von FoxIt oder der Cool PDF Reader von pdf2exe.


Bußgeldkatalog 2017 als PDF
Der aktualisierte Bußgeldkatalog des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Haben wir Ihnen weitergeholfen? Bitte bewerten Sie unsere Arbeit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

78 Kommentare

  1. Dieter Rupprecht sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren;

    gibt es auch einen Busgeldkatalog für Omnibusse oder werden dies mit dem LKW gleich gestellt ?
    Danke für eine Rückantwort.
    Mit freundlichen Grüßen aus Nürnberg

    Dieter Rupprecht

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Herr Rupprecht,

      grundsätzlich gilt für Busse der Bußgeldkatalog für LKW und bei manchen Verstoßen auch der Bußgeldkatalog für PKW. Es gibt jedoch einige Tatbestände, die nur bei Bussen verhängt werden können; außerdem gelten für Berufsbusfahrer natürlich die Vorschriften zur Lenk- und Ruhezeit, die in einem extra Regelwerk festgelegt sind.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  2. Vecqueray Andreas sagt:

    Hallo,
    In einer Sackgasse in einem Wohngebiet, parkt neuerdings immer ein 7,5 Tonner genau vor unserem Haus. Kein Meter Platz vor den daneben liegenden Ausfahrten. Wir haben Angst, dass unsere Kinder dort spielen und von den heranfahrenden Autos nicht gesehen werden können. Darf ein LKW in einem Wohngebiet mehrere Tage parken?

    Mit freundlichen Grüßen

    A. Vecqueray

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Frau Andreas,

      laut StVO § 12 ist das regelmäßige Parken von LKW über 7,5 t in Wohngebieten zwischen 22 und 6 Uhr und an Sonn- und Feiertagen nicht zulässig.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  3. Ronny Hühn sagt:

    Hallo zusammen
    Was hat ein schwertransport zu erwarten wenn er angehalten wird und kein genehmigung nach §29 bei sich bzw gar keine vorhanden ist, wie sieht es mit Auflagen Verstöße aus bekommt man da auch Punkte für?

    Bedanke mich mal im voraus
    Viele grüße Hühn

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Herr Hühn,

      sofern keine Ausnahmegenehmigung vorliegt, fallen die Sanktionen gemäß Bußgeldkatalog für den jeweiligen Verstoß, z.B. für eine Überladung, an.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  4. Claudia Wolf sagt:

    Gibt es Punkte wenn Lkw über 7, 5 Tonnen auf der Autobahn im Überholverbot überholen

  5. Birgit B. sagt:

    Ist es strafbar, ohne hände am Steuer zu fahren? Man nutzt sie nicht, um zu telefonieren oder irgendetwas einzustellen, sondern hat sie einfach nicht am Steuer.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Birgit,

      es ist nicht direkt strafbar, jedoch fahrlässig. Kommt es zu einem Unfall, kann die Versicherung Leistung verweigern und Sie können auch aufgrund der Fahrlässigkeit gerichtlich belangt werden. Ansonsten droht ein Bußgeld von 5 Euro.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  6. Freddi sagt:

    Bin ich blind oder fehlt hier der Download Link? Oder liegts daran dass ich vom Handy aus schaue?

    MfG

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Freddi,

      vielleicht liegt es an Ihrem Handy, dann probieren Sie es einmal am Computer. Sie müssen, um den Download-Link zu erhalten, Ihre eMail in das vorgesehene Feld eintragen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  7. Nicp sagt:

    Ich habe in einer Fußgängerzone Zone geparkt nicht länger als 60min und 30 euro bezahlt habe aber niemanden behindert sind die 30euro rechtens! ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Nico,

      die Beurteilung Ihres Falls ist schwierig, da wir über keine Kenntnisse der exakten Parksituation verfügen. 30 Euro ist für einen Parkverstoß ein recht hohes Verwarngeld, aber durchaus möglich.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  8. Yasar sagt:

    Hallo,
    folgende Frage: Ich wurde am 05.03., Donnerstag Abends, um 23 Uhr in einer 50-er Zone innerorts geblitzt mit Abzügen 11 km/h zu viel und habe am 22.05. zum ersten Mal Post bekommen. Wegen dieser Ordnungswidrigkeit muss ich eine Geldbuße (§ 17 OWiG) in Höhe von 25 Euro bezahlen. Für die Kosten des Verfahrens soll ich nochmal eine Gebühr von 25 Euro zahlen und 3,50 Euro Auslagen der Bußgeldstelle.
    Alles verständlich aber wieso eine Gebühr von 25 Euro???

    Mit freundlichen Grüßen
    Yasar

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Yasar,

      diese Kosten erhebt die Behörde aufgrund der Gebühren, die durch die Ahdung von Verkehrsordnungswidrigkeiten für sie entstehen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  9. Ünal sagt:

    Hallo, gestern wurde ich geblitzt. Situation: Zwei Spuren geradeaus rot Phase , zwei Spuren links grün Phase. Drei Meter vor der roten Ampel links über die durchgezogen Linie aus dem Stand Spur gewechselt. Radarfalle ausgelöst, welche Strafe erwartet mich Vg

  10. Denis .a sagt:

    Hallo ich hab da mal ne frage
    Ich habe mich am k Freitag mit meinem Auto überschlagen ….und in Graben hab ne fahrerflucjt gemacht mich erst 3 Tage später gestellt auto Totalschaden
    Kann mir jemand sagen was für eine Strafe droht

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Denis,

      eine Fahrerflucht ist eine Straftat und kann mit einer Freiheitsstrafe oder Geldstrafe geahndet werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  11. Annie sagt:

    Hallo,
    ich hatte letztes Jahr im November einen Punkt wg. zu schnell und werde jetzt wieder einen bekommen. Wie lange zählen die Punkte?

  12. yasar sagt:

    Radarerkennung und Strafe 70km ich farer 110

  13. Thomas B. sagt:

    Ich habe einen Traktor im überholverbot in einer Kurve überholt und von vorne kam die Polizei. Und sagte das sie eine gefahren Bremsung machen mussten. Was wird mich dort erwarten.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Thomas,

      Sie haben den Traktor bei unklarer Verkehrslage, im Überholverbot mit Gefährdung überholt. Dies wird mit einem Bußgeld von 250 Euro, 2 Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot von einem Monat geahndet. Je nach Tatbegehung sind ebenfalls eine Geldstrafe, ein Führerscheinentzug und eine Freiheitsstrafe bis 5 Jahre gemäß § 315c StGB möglich.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  14. Markus R. sagt:

    Hallo,
    Was hat man laut aktuellem Strafmaß zu erwarten, wenn man mit einem 40 Tonner über die Rheinbrücke fährt? Bekomme ich dafür Punkte in Flensburg?
    Lg Markus

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Markus,

      das Strafmaß hängt von der jeweiligen Brücke ab. Kann man aufgrund vieler aufgestellter und eindeutiger Schilder auf einen Vorstatz schließen, verdoppelt sich die Strafe. Wiederholungstaten können zum Fahrverbot führen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  15. Denise sagt:

    Hallo. Ich fahre mit Führerschein M einen Roller mit 50ccm. Er läuft ca. 65 auf der geraden. Bergab bis 75 kmh. Was passiert mir bei einer Verkehrskontrolle? Zum Einen die reguläre Geschwindigkeitsüberschreitung zum Anderen im Bezug auf den Führerschein/ Versicherung?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Denise,

      mit dem AM Führerschein dürfen Sie nur Fahrzeuge fahren, die eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h haben. Mit Ihrem Fahrzeug fahren Sie also ohne Fahrerlaubnis. Dies stellt eine Straftat dar und wird mit einer Freiheits- oder Geldstrafe gestraft.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  16. monique G. sagt:

    Bin mit dem Mietwagen unterwegs gewesen und hatte noch 0.8 Promille Rest Alkohol im Blut.
    Wird das dem autohaus gemeldet?
    Und wann kann ich mit dem Bescheid rechnen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Monique,

      möglicherweise wird die Mietwagenfirma dies in einer Akte vermerken. Der Bußgeldbescheid sollte innerhalb der nächsten drei bis sechs Monate ankommen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  17. Martina sagt:

    Hallo,
    wird ein Kastenwagen bis 3,5 t im Bußgeldkatalog für LKW eingestuft? Denn er darf ja mit einem PKW Führerschein gefahren werden.
    Denn ich wurde mit 16 km/h zu schnell auf der Autobahn geblizt und habe ein Punkt kassiert. Ist das richtig?

    Gruß Martina

    • bußgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Martina,
      es kommt auf die Zulassung an. Ist das Fahrzeug als Lkw zugelassen, drohen die entsprechenden Lkw-Bußgelder. In Ihrem Fall dann: 70 Bußgeld und ein Punkt in Flensburg.
      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  18. Frank sagt:

    Bin am 10.10. 2015 au der BAB 11 geblitzt worden. Nach Toleranzabzug 21 kmh zu schnell, bei erlaubten 120 kmh. Es ist doch komisch, genau 1 kmh über 20, damit wird es ja jetzt auch teurer und 1 Punkt in Flensburg winkt auch noch. Oder gilt für mich noch die alte Gebühr, weil es ja im Oktober passierte.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Frank,

      die Höhe der Bußgelder hat sich nicht verändert. Für eine Überschreitung von 21 km/h bekommen Sie neben dem Punkt ein Bußgeld von 70 Euro.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  19. Dieter sagt:

    darf ich während der fahrt im auto an meinem laptop arbeiten

    • bußgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Dieter,
      die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert die volle Aufmerksamkeit aller Beteiligten, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Der Fahrzeugführer muss deshalb in der Regel beide Hände am Steuer liegen haben. Auf das Arbeiten am PC während des Fahrens sollten Sie daher verzichten.
      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  20. Dorit G. sagt:

    was ist, wenn ich mein Auto vor dem Mehrfamilienhaus auf der Straße wasche ?

    • bußgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Dorit,
      waschen Sie Ihr Auto vor der Tür, verschmutzen Sie das Grundwasser. Das gilt auch, wenn Sie es nur mit klarem Wasser reinigen. Je nach Bundesland bzw. Kommunen fallen für das Einleiten von Stoffen unterschiedliche Bußgelder an (Wasserrecht). Auskunft hierüber erhalten Sie bei den zuständigen Behörden (untere Wasserbehörde) oder auch in der Ortssatzung Ihrer Gemeinde.
      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  21. andre sagt:

    Hallo darf ich mit meinem roller im winter fahren wenn es so mild ist wie jetzt wenn kein schnee und eis da ist

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Andre,
      das Fahren mit dem Roller im Winter ist nicht verboten, kann aber sehr gefährlich sein. Bei milden Temperaturen dürften Sie normalerweise keine Probleme haben.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  22. Simba sagt:

    Wurde mit thc und Kokain im Blut gefunden, ist mir dass dritte mal passiert, aber erste mal mit Kokain. Wie viel rechne ich damit?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Simba,
      ab dem dritten Mal wird ein Verstoß gegen das Drogengesetz im Straßenverkehr mit einem Bußgeld von 1.500 Euro, zwei Punkten und einem Fahrverbot von drei Monaten geahndet.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  23. Thomas,J sagt:

    hallo, habe mit LKW 40 to.eine Straße benutzt die durch Verkehrsz. 250 für Fzg.über 7,5to.gesperrt war.
    Angezeigt war diese Sperrung vorher 1 mal mit einem einfachen Schild,umfahren.
    Was droht an Sanktionen? Gibt es für diese OWI Punkte?

    Gruß Thomas,J.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Thomas,

      hierbei kann nach Einzelfall geurteilt werden. Daher könnten Sie im schlimmsten Fall mit 1 Punkt belangt werden. In der Regel wird Sie allerdings ein Bußgeld erwarten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  24. Ivonne B. sagt:

    Hallo, ich bin am Freitagmorgen auf dem Weg zur Arbeit. Ich hatte an der Ampelkreuzung Rotphase, nach guten 5 min sind die ersten Autofahrer gefahren und der nachkommende Verkehr auch. Mir wurde ständig ein Vogel gezeigt bzw. gehupt. Nach ca. 15 min es war immer noch rot, bin ich langsam an die Kreuzung vorgefahren, auf den seitlichen Verkehr geachtet und ohne Gefährfung die Kreuzung passiert. Leider hatte ich Pech, die Polizei hat es gesehen, mich angehalten und alle Daten aufgenommen. Mit welche Strafe muss ich rechnen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Ivonne,

      wenn Sie eine rote Ampel überfahren, kostet dies 90 Euro und es wird 1 Punkt in Flensburg notiert.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  25. Andre sagt:

    Hallo!
    Mit was muss man rechnen , wenn man mit einer nicht eingetragenen Felgen/Reifenkombination angehalten wird ohne dass man ein Gutachten oder eine ABE mitführt ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Andre,
      wenn Sie ein Gutachten sowie eine ABE besitzen und diese nur nicht mitgeführt haben, kommt in der Regel ein Verwarngeld mit nachträglichem Nachweis der Belege auf Sie zu. Liegt keine ABE vor bzw. es ist keine Eintragung erfolgt, dann machen Sie sich des Fahrens ohne Betriebserlaubnis strafbar und müssen mit einem Bußgeld von 50 Euro rechnen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  26. Bianca sagt:

    Hallo…

    Mit welcher Strafe ist zu rechnen wenn der TÜV seit dem 1.1.2016 abgelaufen ist aber das Auto trotzdem noch gefahren wird?
    Der Fahrer des Autos ist noch in der Probezeit.

    Wird ihm bei einer Verkehrskontrolle die Fahrerlaubnis entzogen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Bianca,
      wenn Sie den TÜV um zwei bis vier Monate überziehen, müssen Sie mit einem Bußgeld von 15 Euro rechnen. Dies hat normalerweise weder Auswirkungen auf die Probezeit, noch wird Ihnen der Führerschein entzogen. Wenn Sie den TÜV-Termin jedoch um acht Monate überziehen, kommt ein Bußgeld von 60 Euro sowie ein Punkt in Flensburg auf Sie zu, was probezeitverlängernde Maßnahmen mit sich bringt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  27. hans sagt:

    Hallo habe nach 12 Jahren meinen Führerschein neu machen müssen! Musste nur von deer Fahrschule einige Fahrstunden machen und diese dann Bestätigen lassen.Auch die Theorie musste ich neu machen.Alles Bestanden und habe jetzt den Führerschein seit dem 1.3.2016 wieder!! Gilt man dann wieder als Fahranfänger??? Weil auf dem Führerschein ja leider nur das DAtum vom Neuerwerb steht und nicht das man vorher schon 15 Jahre den Führerschein hatte!!!Was kann man da machen.Da man ja zum Beispiel kein Auto Leihen kann weil ja das neue Datum draufsteht und die Autoverleiher denken das man Neuling ist?????

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Hans,

      da Sie den Führerschein nun neu machen mussten und auch die Vorgehensweise wie bei einem komplett neuen Führerschein war, gelten Sie durchaus als Fahranfänger.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  28. Bernhard B. sagt:

    Ein Bekannter hat einen Pkw-Anhänger verliehen 2500 kg Gesamtmasse. Pkw Fahrer hat nur Führerschein Klasse B.
    Erforderlich wäre BE, Den Führerschein hat er sich nicht zeigen lassen. Er hat eine Vorladung von der Polizei erhalten.
    Gegen welchen § hat er verstossen. Ich kann im Bußgeldkatalog nicht finden

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Bernhard,

      es dürfte ein Verstoß gegen § 21 StVG vorliegen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  29. Steven sagt:

    Wenn ich ein 50 ccm Roller habe und dort ein 110 ccm motor einbaue.mit welchen folgen kann ich rechnen? Habe Pkw und denn A1 Führerschein

    • redaktion bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Steven,

      der A1 Führerschein berechtigt Sie zum Fahren von Krafträdern mit einem Hubraum von bis zu 125 ccm.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  30. Gudrun sagt:

    Hallo!
    Mein Tüv ist seid Mai 2016 abgelaufen,daß ist mir jetzt erst aufgefallen.Gibt es Punkte in Flensburg,und was muss ich an Strafe zahlen.

    • redaktion bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Gudrun,

      das kommt drauf an. Für ein Überschreiten des Termins der HU für Pkw und Motorrädern von 2 bis 4 Monaten ist ein Verwarnungsgeld in Höhe von 15 Euro fällig. Beträgt die Überschreitung 4 bis 8 Monate, fällt ein Bußgeld in Höhe von 25 Euro an. Ist die TÜV-Prüfung um 8 Monate oder mehr überfällig, droht ein Bußgeld in höhe von 60 Euro nebst 1 Punkt in Flensburg. Auch, wenn die Nachprüfung versäumt wurde, muss gezahlt werden: Hier fallen 40 Euro an.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  31. Daniel sagt:

    Hallo ich wurde gestern gegen 23:15Uhr von der Polizei angehalten und es wurde ein Alkoholtest durchgeführt (Reinpusten). Da ich kurz davor (ca. 10minuten) noch ein Schluck Bier getrunken hatte und mir dann schlagartig unwohl war, ich einfach nur schnell nach Hause wollte bin ich dummerweise gefahren. Das erste Pusteergebnis ergab 1.5 Promille. 20 Minuten später erneute Messung mit Ergebnis 1.1 Promille. Ich wurde mit ins Krankenhaus genommen zum Bluttest. Leider habe ich noch kein Ergebnis dieses Tests. Ich habe noch nicht ein schwerwiegendes Vergehen im Straßenverkehr begangen habe meinen Führerschein seid 14 Jahren. Was für eine Strafe wird mich voraussichtlich erwarten.

    • redaktion bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Daniel,

      ab einer Promillegrenze von 1,1 spricht man von „absoluter Fahruntüchtigkeit“. Wer in diesem Zustand fährt, macht sich wegen Trunkenheit im Verkehr gemäß § 316 Strafgesetzbuch (StGB) strafbar. Der Strafrahmen des Tatbestandes sieht bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe oder Geldstrafe vor. Bei Promillewerten, die darunter liegen, kann der Tatbestand ebenfalls erfüllt sein, sofern der Fahrer Ausfallerscheinungen aufweist. Dies ist dem Einzelfall nach zu beurteilen.

      Ab einem Promillewert von 0,5 liegt in jedem Fall aber auch eine Ordnungswidrigkeit vor, die mit einem Bußgeld von 500 EUR, 2 Punkten im Fahreignungsregister sowie einem Fahrverbot von einem Monat geahndet werden kann.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  32. Alex sagt:

    Hallo, ich wurde mit 1, 38 Promille von der Polizei das erste mal erwischt. Ich selber bin 25Jahre alt und besitze meinen Führerschein schon seid 8 Jahren. Wie lange dauert es bis ich Post von der StaatsanwaltscHaft bekomme und was für eine Strafe kann ich bekommen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Alex,

      in der Regel erhalten Sie innerhalb von drei Monaten einen Bescheid über die Ordnungswidrigkeit oder Straftat. Ein Wert von 1,38 Promille wird üblicherweise als Straftat gewertet. Hier kommen drei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot auf Sie zu. Darüber hinaus wird eine Freiheits- oder Geldstrafe verhängt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  33. Hasan sagt:

    Hallo,
    Ich bin in ddorf von einem bulgarischen Fahrzeug überholt worden innerorts bei erlaubtem 50kmh, hierbei hat es geblitzt und der „Flash“ vom blitzer kam sehr spät, ist es möglich das ich geblitzt wurde statt das andere fahrzeug? Und was könnte man dagegen tun?

    MfG

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Hasan,

      zunächst sollten Sie abwarten, ob Sie überhaupt einen Anhörungsbogen erhalten. Dort haben Sie die Möglichkeit, die Situation aus Ihrer Sicht zu schildern. Sollte die Behörde anschließend dennoch einen Bußgeldbescheid erstellen, können Sie dagegen Einspruch einlegen. Im Zweifel kann Sie dann auch ein Anwalt unterstützen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  34. Sabrina sagt:

    Mein Freund hat jetzt seinen Bußgeldbescheid bekommen. Steht da auch drin ob er zum MPU muss? Wer legt das fest?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sabrina,

      die Anordnung einer MPU wird in der Regel im Bußgeldbescheid aufgeführt, es ist jedoch auch möglich, dass diese einige Zeit nach dem Bescheid noch zugesandt wird. Ihr Freund muss hier daher abwarten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  35. Lars sagt:

    Hallo,

    habe am 11.11.16 eine Abstandsunterschreitung begangen, die nach dem Bußgeldkatalog 2016 mit 100,-EUR + 1 Punkt bestraft werden würde. Im Bußgeldbescheid, der mir am 14.01.2017 zugestellt wurde erhebt die Behörde nun 180,-EUR + 1 Punkt erhebt. Ab wann gilt der Bußgeldkatalog 2017 genau?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Lars,

      die Werte im Bußgeldkatalog sind nur Richtwerte. Betrachtet die Behörde es als gerechtfertigt, z. B. aufgrund der Schwere des Verstoßes, ein erhöhtes Bußgeld zu verlangen, kann sie das tun. Wenn Sie nicht sicher sind, ob dieses Erhöhung rechtmäßig ist, können Sie den Bescheid auch von einem Anwalt prüfen lassen. Die Höhe der Bußgelder im Katalog sind seit 2014 weitgehend unverändert.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  36. Dennis sagt:

    Ich bin noch in der Probezeit habe aber keine Verstöße bisher. Jetzt wurde ich bei einem Rotlichtblitzer geblitzt habe aber nur gelb gesehen?!

    Ich habe Angst vor einem Aufbauseminar und der Geldstrafe
    Geht das überhaupt bei gelb und was kann passieren

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Dennis,

      sofern die Ampel tatsächlich noch Gelb war, droht in der Regel ein Verwarngeld. Sollte es bereits Rot gewesen sein, als Sie die Ampel überfuhren, handelt es sich hierbei um einen A-Verstoß. Die Konsequenzen wären: Aufbauseminar, Verlängerung der Probezeit, Bußgeld. Wenden Sie sich ggf. an einen Anwalt, wenn der Bußgeldbescheid bei Ihnen eintrifft.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  37. Bianca sagt:

    Hallo, mein Mann ist Fernfahrer über 40t und hatte am29.8. 2016 (Tattag) einen Bußgeldbescheid wegen Ladungssicherung mit 60,00€ bekommen. Dazu sicher einen Punkt obwohl davon nichts im Bescheid steht. (der 1.)
    Ab 60,00€ gibt es wohl 1Punkt? 1.Frage
    Am 10.2.17 (Tattag) missachtete er das Überholverbot und bekam dafür 70,00€ als Strafe, weil er aber den oben genannten Voreintrag im Fahreignungsregister hat, wurde die Geldbuße angemessen erhöht. Wortlaut des Schreibens und die Erhöhung beträgt 20,00€.
    Meine 2.Frage, ist das Rechtens, da der 1.Eintrag wegen etwas Anderem war. Und meine 3.Frage, wann wären beide Punkte gelöscht.
    Danke im Voraus

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Bianca,

      1. Frage: Der Verstoß wird mit einem Punkt geahndet – das ist also korrekt.
      2. Frage: Die Erhöhung des Bußgeldes ist Ermessenssache der Behörde. Der Punkt aus der ersten Frage gilt als Voreintrag. Die Behörde ist dazu berechtigt.
      3. Frage: Verstöße, welche mit einem Punkt geahndet werden, verjähren nach 2,5 Jahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  38. Kerstin sagt:

    Hallo, ich wurde heute außerorts 100 zone geblitzt mein Tacho zeigte 140 kmh an wurde allerdings im Februar schon mal mit 113 kmh geblitzt auch außerorts mit welcher Strafe hab ich jetzt zu rechnen da ich ja wiederholungstäter bin
    Danke im voraus

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Kerstin,

      sofern bei Ihrem ersten Verstoß eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h galt, zählen Sie nicht als Wiederholungstäter. Diese Regel greift erst, wenn Sie zweimal innerhalb eines Jahres um mindestens 26 km/h zu schnell fahren. Daher müssen Sie mit einem Bußgeld von 120 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  39. Laura sagt:

    Hallo,

    darf ein Nachbar einen öffentlichen Parkplatz für sich beanspruchen indem er immer sein anderes Auto dort hinstellt, wenn er wegfährt?

    Liebe Grüße

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Laura,

      handelt es sich um einen öffentlichen Parkplatz ohne irgendwelche Auflagen, sollte das Parken nicht verboten sein.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Verfasse einen neuen Kommentar

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →