Generali-Kfz-Versicherung – Einer der größten Erstversicherer Deutschlands

Das Leistungsspektrum der Generali Autoversicherung

Mit der Generali-Kfz-Versicherung sind Sie im Schadenfall abgesichert.

Mit der Generali-Kfz-Versicherung sind Sie im Schadenfall abgesichert.

Die Generali gehört in Deutschland zu den größten Erstversicherungskonzernen und ist Teil eines multinationalen Konzerns, der weltweit in über 60 Ländern aktiv ist und in mehr als 470 Unternehmen rund 76.000 Mitarbeiter beschäftigt.

In Deutschland bietet das Unternehmen Versicherungen und Vorsorgedienstleistungen aus den verschiedensten Bereichen an: Beruf und Vorsorge, Gesundheit und Pflege, Haus und Wohnen sowie Recht und Haftung. Ein weiteres wichtiges Standbein stellt die Sparte Kfz und Reisen dar, bei der vor allem die Generali-Kfz-Versicherung von Bedeutung ist.

Welche Leistungen umfasst die Generali-Autoversicherung? Wie unterscheiden sich Kfz-Haftpflichtversicherung, Teilkasko und Vollkasko voneinander? Wird ein Kfz-Schutzbrief angeboten? Welche Zusatzbausteine erweitern den Service der Generali-Kfz-Versicherung? Diese und weitere Fragen werden im folgenden Ratgeber beantwortet, damit Sie sich gut informiert für eine der vielen Versicherungen auf dem deutschen Markt entscheiden können.

Grundlegender Schutz der Generali-Kfz-Versicherung: Die Haftpflicht

Mit der Mallorca-Police der Generali-Autoversicherung ist auch Ihr Mietwagen im Ausland geschützt.

Mit der Mallorca-Police der Generali-Autoversicherung ist auch Ihr Mietwagen im Ausland geschützt.

In Deutschland sind alle Kraftfahrzeughalter gesetzlich dazu verpflichtet, die durch den Gebrauch des Pkw verursachten Personen-, Sach- oder sonstige Vermögensschäden Dritter finanziell abzusichern. Mit der Generali-Kfz-Haftpflichtversicherung kommen Sie dieser Pflicht nach.

Vereinbaren Sie zusätzlich zur Kfz-Haftpflicht den Komfortschutz, profitieren Sie außerdem vom Versicherungsschutz für ein Auto, das Sie im Ausland vorübergehend mieten. Bei dieser sogenannten Mallorca-Police sind der Versicherungsnehmer und sein Ehepartner bzw. in häuslicher Gemeinschaft wohnhafter Lebenspartner bzw. sein Kind mit einem Mietwagen im Ausland abgesichert, sollte es beispielsweise zu einem Unfall kommen.

Die Haftpflicht ersetzt Schäden, die Sie mit Ihrem Fahrzeug anderen Personen zufügen. Zum Gebrauch des Kfz gehört nicht nur das Fahren im Straßenverkehr, sondern auch das Ein- und Ausstiegen sowie das Be- und Entladen. In folgenden Fällen werden Sie von der Haftpflicht der Generali von Schadensersatzansprüchen freigestellt:

  • Es kommt zu Sachschäden durch Beschädigung oder Zerstörung bzw. es kommen Sachen abhanden.
  • Sie verletzen oder töten Personen.
  • Sie verursachen Vermögensschäden, die weder mit einem Personen- noch mit einem Sachschaden zusammenhängen.
Neben herkömmlichen Neu- und Gebrauchtwagen können Sie auch für Ihren Oldtimer eine Versicherung bei der Generali abschließen. Hier wird zwischen verschiedenen Tarifen unterschieden, die Sie der Auflistung entnehmen können. Zu den Generali-Kfz-Versicherungsbedingungen für Oldtimer gehören unter anderem folgende grundsätzliche Regeln: Das Kfz darf nur gelegentlich im Straßenverkehr eingesetzt werden und muss generell in einer Garage abgestellt sein. Außerdem wird kein Schadenfreiheitsrabatt gewährt.

  • Klassiker: Fahrzeugalter mindestens 25 Jahre, höchstens 29 Jahre
  • Veteranen: Fahrzeuge, die mindestens 30 Jahre alt sind, ab Baujahr 1941
  • Vorkriegsfahrzeuge: Fahrzeuge bis Baujahr 1940

So können Sie der Autoversicherung der Generali einen Schaden melden

Möchten Sie – etwa nach einem Wildunfall – einen Schaden bei der Generali-Kfz-Versicherung melden, stehen Ihnen unterschiedliche Optionen offen. Hierzu gehören die folgenden Möglichkeiten:

  • Das Schaden-Notfall-Telefon der Generali-Autoversicherung erreichen Sie rund um die Uhr und kostenlos unter dieser Telefonnummer:
    0800 848 848 848.
  • Außerdem können Sie einen Schaden auch bequem online melden. Die verschiedenen Formulare für Haftpflichtversicherung, Teilkasko oder Vollkasko finden Sie auf der Homepage der Generali.

Kaskoschutz der Generali-Kfz-Versicherung

Möchten Sie der Generali-Versicherung Schäden am Auto melden, können Sie dies telefonisch oder online tun.

Möchten Sie der Generali-Versicherung Schäden am Auto melden, können Sie dies telefonisch oder online tun.

Möchten Sie nicht nur Schäden an anderen Kfz, sondern auch an Ihrem eigenen Fahrzeug absichern, sollten Sie sich zusätzlich zur Kfz-Haftpflicht für eine Kaskoversicherung entscheiden. Die von der Generali angebotene Teilkasko schützt Sie bei Beschädigung, Totalschaden oder Verlust des Fahrzeugs einschließlich seiner mitversicherten Teile in den unterschiedlichsten Fällen. Hierzu gehören unter anderem:

  • Brand und Explosion
  • Entwendung (Diebstahl und Raub)
  • Naturgewalten (Hagel- und Sturmschaden, Blitzschlag, Überschwemmung, Lawinen)
  • Zusammenstoß mit Tieren (Basisschutz: Haarwild, Pferde, Rinder, Schafe und Ziegen; Komfortschutz: Tiere aller Art)
  • Glasbruch (Glas- und Kunststoffscheiben, Spiegelglas und Abdeckungen von Leuchten)
  • Kurzschlussschäden an der Verkabelung (außer Folgeschäden)
  • Tierbiss

Die Vollkasko der Generali bietet eine noch umfassendere Absicherung als die Teilkasko, da diese auch Schäden am eigenen Fahrzeug nach einem Unfall reguliert. Hiervon sind jedoch unter anderem Mängel am Auto, die durch Materialermüdung, Überbeanspruchung oder Abnutzung verursacht wurden, ausgenommen.

Mit der von der Generali angebotenen Kfz-Vollkasko sind außerdem mut- oder böswillige Handlungen von Personen, die nicht berechtigt sind, das Auto zu gebrauchen, versichert. Vom Premium-Paket der Generali-Kfz-Versicherung werden unter anderem auch Parkschäden abgedeckt. Des Weiteren wird Ersatz für die Wertminderung bei Fahrzeugen, die maximal vier Jahre alt sind, geleistet.

Immer mehr Unternehmen bieten einen sogenannten Telematik-Tarif an – so auch die Generali-Kfz-Versicherung. Die „Mobility App“, die Kunden auf ihrem Handy installieren können, sammelt Daten über das Fahrverhalten. Zu den relevanten Faktoren gehören beispielsweise die Geschwindigkeit sowie das Beschleunigungs- und Bremsverhalten. Je sicherer der Fahrer unterwegs ist, umso niedriger fallen die Kosten aus. Eine risikolose Fahrweise zahlt sich bei der Generali-Autoversicherung also aus.

Rundumschutz: Zusatzbausteine für die Kfz-Versicherung der Generali

Die Generali-Motorradversicherung sichert Ihr Zweirad ab.

Die Generali-Motorradversicherung sichert Ihr Zweirad ab.

Mit optionalen Zusatzbausteinen können Sie die Generali-Kfz-Versicherung ganz nach Ihren Wünschen ausbauen. Hierzu gehören unter anderem die folgenden Leistungen:

  • Rabattschutz: Schutz vor Änderung der Schadenfreiheitsklasse bei bis zu drei Schäden während der Vertragslaufzeit.
  • Kfz-Schutzbrief: Bei einem Unfall oder einer Panne können Sie mit schneller Hilfe rechnen. Dank dem Schutzbrief der Generali-Autoversicherung werden beispielsweise die Kosten für einen Mietwagen, die Bergung und den Abtransport übernommen.
  • WerkstattservicePLUS: Die Versicherung wählt die Werkstatt aus, in der Reparaturen am Kfz durchgeführt werden. Im Gegenzug profitieren Sie von Rabatten beim Versicherungsbeitrag.
  • VollkaskoPremium: Optimaler Vollkasko-Schutz für Newagen oder höherwertige Gebrauchtfahrzeuge.

Schutz für Ihr Motorrad: Die Versicherung der Generali

Sie können nicht nur Ihren Pkw bei der Generali versichern lassen. Auch Zweiräder profitieren von den Diensten des Erstversicherers. Die Generali-Motorradversicherung bietet nicht nur die gesetzliche Haftpflicht, sondern auch den umfangreichen Schutz einer Teil- oder Vollkasko. Für schwächer motorisierte Kleinkrafträder, die vor allem bei Jugendlichen beliebt sind, gibt es die Generali-Mopedversicherung.

Fazit: Wie kann die Generali-Kfz-Versicherung bewertet werden?

Die Generali gehört – neben der HUK-Coburg und der Allianz – zu den größeren Anbietern von Autoversicherungen in Deutschland. Laut einer Statistik der Bundesfinanzaufsicht liegt die Beschwerdequote unter dem Marktdurchschnitt – die Kunden sind demnach sehr zufrieden mit dem Service der Generali-Kfz-Versicherung.

Negativ ist anzumerken, dass sich auf der Homepage des Unternehmens kein Versicherungsrechner befindet, mit dem sich Interessenten über die Preise für die von ihnen gewünschten Leistungen informieren können. Potentielle Kunden müssen sich deshalb direkt an die Generali-Autoversicherung wenden, um die jeweilige Höhe der zu zahlenden Prämie herauszubekommen.

Bevor Sie sich für die Generali-Kfz-Versicherung entscheiden, sollten Sie die Konditionen mit anderen Anbietern vergleichen. Nutzen Sie hierzu die bekannten Portale im Internet, mit denen Sie bequem verschiedene Versicherungen und ihre Leistungen und Preise gegenüberstellen können.

Haben wir Ihnen weitergeholfen? Bitte bewerten Sie unsere Arbeit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar