Mit Schrittgeschwindigkeit unterwegs

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Strafen bei spezifischen Verkehrssituationen:

VerstoßStrafePunkteFahrverbotFVerbot
Schrittgeschwindigkeit in verkehrsberuhigtem Bereich nicht eingehalten, sofern nicht mehr als 10 km/h zu schnell (PKW)Geschwindigkeit in verkehrsberuhigtem Bereich nicht eingehalten, sofern nicht mehr als 10 km/h zu schnell (PKW)20 €
Geschwindigkeit trotz Bahnübergang,
besonderen Verhältnissen auf Straßen oder schlechten Sichtverhältnissen nicht angepasst
100 €1
... mit Gefährdung 120 €1
... mit Sachbeschädigung145 €1
Kinder, Hilfsbedürftige und Ältere gefährdet durch zu hohes Tempo, mangelnde Bremsbereitschaft oder ungenügenden Seitenabstand80 €1
Ohne triftigen Grund so langsam gefahren, dass der reibungslose Verkehrsfluss behindert wurde20 €
Illegale Kraftfahrzeugrennen
... als Teilnehmer400 €23 Monate3 M
... als Veranstalter500 €
Radarwarn- oder Laserstörgerät betrieben oder betriebsbereit mitgeführt75 €1zusätzlich Beschlagnahme und Vernichtung des Gerätes möglichzusätzlich Beschlag- nahme und Vernichtung des Gerätes möglich

Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit außerorts:

VerstoßStrafePunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
… bis 10 km/h10 €eher nicht
… 11 - 15 km/h20 €eher nicht
… 16 - 20 km/h30 €eher nicht
… 21 - 25 km/h70 €1Hier prüfen
… 26 - 30 km/h80 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
… 31 - 40 km/h120 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
… 41 - 50 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
… 51 - 60 km/h240 €21 Monat1 MHier prüfen
… 61 - 70 km/h440 €22 Monate2 MHier prüfen
über 70 km/h600 €23 Monate3 MHier prüfen

*Ein Fahrverbot gibt es in der Regel nur, wenn es zweimal innerhalb eines Jahres zu einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr kommt.

Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit innerorts:

VerstoßStrafePunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
... bis 10 km/h15 €eher nicht
... 11 - 15 km/h25 €eher nicht
... 16 - 20 km/h35 €eher nicht
... 21 - 25 km/h80 €1Hier prüfen
... 26 - 30 km/h100 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
... 31 - 40 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
... 41 - 50 km/h200 €21 Monat1 MHier prüfen
... 51 - 60 km/h280 €22 Monate2 MHier prüfen
... 61 - 70 km/h480 €23 Monate3 MHier prüfen
über 70 km/h680 €23 Monate3 MHier prüfen

*Ein Fahrverbot gibt es in der Regel nur, wenn es zweimal innerhalb eines Jahres zu einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr kommt.

Bußgeldrechner für Geschwindigkeitsüberschreitung bei Schrittgeschwindigkeit

Was sagt die Straßenverkehrsordnung (StVO) zum Schritttempo?

Was ist als Schrittgeschwindigkeit anzusehen? In der Regel dürfen Sie höchstens 7 km/h fahren.

Was ist als Schrittgeschwindigkeit anzusehen? In der Regel dürfen Sie höchstens 7 km/h fahren.

Viele Autofahrer lieben es, mit hoher Geschwindigkeit auf den Straßen unterwegs zu sein, lässt das hohe Tempo bei so manchem das Adrenalin richtig steigen. In Deutschland sind viele Autobahnabschnitte frei, weshalb Fahrer ihrem Geschwindigkeitsrausch frönen können. Wie reizvoll eine Tour mit 200 km/h oder mehr auf dem Tacho sein kann, haben daher auch schon diverse Unternehmen entdeckt. Sie bieten sogenannte Selfdrive-Touren an. Mit einem gemieteten Wagen fahren Abenteuerlustige so mit dem Gaspedal ans Bodenblech gedrückt über deutsche Autobahnen.

Doch längst nicht überall in Deutschland ist es erlaubt schnell zu fahren. Ganz im Gegenteil. Gerade in Stadtgebieten, wo viele Fußgänger und Radfahrer unterwegs sind, ist eine Geschwindigkeitsübertretung ein echtes Risiko – für alle Beteiligten. Denn: Je höher das gefahrene Tempo, desto geringer der Zeitraum, um zu reagieren. Schneller als erwartet, hat sich so ein Sach- oder gar Personenschaden ereignet. Ist also Schrittgeschwindigkeit mit dem Auto vorgeschrieben, sollten Fahrer sich auch an diese halten.

Informationen zur Geschwindigkeitsüberschreitung:

Mit welchen Konsequenzen Sie bei überhöhter Geschwindigkeit rechnen müssen, erfahren Sie aus unserem Ratgeber zur Geschwindigkeitsüberschreitung. Er führt nicht nur auf, wie tief Sie in die Tasche greifen müssen, sondern auch ob Punkte in Flensburg oder ein Fahrverbot drohen.

Die Schrittgeschwindigkeit in der StVO

In welchen Situationen nur mit Fußgängergeschwindigkeit gefahren werden darf, ist in Deutschland in der Straßenverkehrsordnung festgehalten. Hier gibt es keinen eigenen Paragrafen dazu, die Regelungen sind an verschiedenen Textstellen versteckt.

Eine der entscheidenden Stellen ist § 20 StVO. Hier geht es um öffentliche Verkehrsmittel und Schulbusse. Das Verkehrsrecht sieht vor, dass Autos an Bus, Straßenbahn und Co. nur in Schrittgeschwindigkeit vorbeifahren dürfen, wenn Fahrgäste die Transportmittel betreten oder verlassen wollen.

An haltenden Bussen und Straßenbahnen darf nur in Schritttempo und mit angemessenem Abstand vorbeigefahren werden. Schließlich können unvermittelt Personen die Fahrbahn betreten, deshalb ist größte Vorsicht geboten. Ist die Situation unübersichtlich, muss notfalls gestoppt werden.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →
Schrittgeschwindigkeit: Ein Mensch geht durchschnittlich einen Meter pro Sekunde.

Schrittgeschwindigkeit: Ein Mensch geht durchschnittlich einen Meter pro Sekunde.

Und wie sieht es bei Fußgängerverkehr aus? Dürfen hier überhaupt Fahrzeuge fahren? Und wenn ja, dürfen Sie in jeder Situation nur mit Schrittgeschwindigkeit fahren?

Die StVO die Schrittgeschwindigkeit ebenfalls vor für Fahrer von Roll- und Krankenfahrstühlen, die sich in Arealen bewegen, wo Fußgänger unterwegs sind.

Übrigens: Motorisierte Verkehrsteilnehmer, die in Auto oder Lkw unterwegs sind und auf einem Parkplatz oder rückwärts in Schrittgeschwindigkeit fahren, müssen nicht zwingend einen Sicherheitsgut anlegen.

Langsam zu fahren, ist für viele Fahrer einer Herausforderung. Das ist der Grund, warum beim Motorrad im Slalom die Schrittgeschwindigkeit immer wieder erprobt wird. Hierbei handelt es sich um eine Grundfahraufgabe, die sicher beherrscht werden muss, damit der Führerschein ausgehändigt wird. Schließlich ist es gar nicht so einfach das Gleichgewicht mit einer schweren Maschine zu halten. Das Prozedere muss deshalb wieder und wieder geübt werden.

Wie schnell ist Schrittgeschwindigkeit?

Jetzt ist klar, in welchen Situationen langsamer gefahren werden muss. Die Frage, die bleibt, ist: Wie viel km/h ist Schrittgeschwindigkeit überhaupt? Bereits geklärt wurde, dass es sich um ein Tempo handelt, das auch Fußgänger locker erreichen können beim Gehen.

Im Allgemeinen beträgt die durchschnittliche Schrittgeschwindigkeit 3,6 km/h. Das bedeutet: Es wird pro Sekunde ein Meter zurückgelegt.

Dieser Wert ist so konkret nicht in der StVO und auch keinem anderen Regelwerk definiert. Immer wieder beschäftigen sich daher verschiedene Gerichte mit der Materie. Das Oberlandesgericht (OLG) Brandenburg hat in einem Urteil aus 2005 (Az. 1 Ss (OWi) 86 B/05) entschieden: Auf die Frage „Wie hoch ist Schrittgeschwindigkeit?“ lautet die Antwort – maximal 7 km/h. Sie beriefen sich hier auf die Rechtsprechung des OLG Köln (Az. 1 Ss (OWi) 86 B/05) und des OLG Düsseldorf (Az. 5 Ss 317/92).

Doch auch andere Rechtsauffassungen gibt es, wie verschiedene Urteile belegen. Einige Richter sehen es auch noch als normale Schrittgeschwindigkeit an, wenn Sie mit 10 km/h bis 15 km/h unterwegs sind (OLG Hamm – VRS 6, 222 bzw. Amtsgericht Leipzig – 215 OWi 500 Js 83213/04). Wie hoch ist also die Schrittgeschwindigkeit? Das wird durchaus kontrovers gesehen.

Schrittgeschwindigkeit fahren – dieses Schild signalisiert „ Bitte abbremsen“

Sie dürfen maximal so schnell fahren wie ein Fußgänger läuft, insbesondere im sogenannten verkehrsberuhigten Bereich. Die meisten Verkehrsteilnehmer kennen ihn auch als „Spielstraße“. Beim Eintritt in diese Zone mahnt ein Schild die Schrittgeschwindigkeit an.

Das Einfahren in einen verkehrsberuhigten Bereich wird durch ein rechteckiges blaues Schild, auf dem ein Haus, spielende Kinder und ein Auto als Piktogramm zu sehen sind, gekennzeichnet (Verkehrszeichen 325.1). Verlassen Sie das Areal, erblicken Sie am Straßenrand dasselbe Schild, nur ist es quer mit einer roten Linie durchgestrichen.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →
In bestimmten Bereichen ist die Schrittgeschwindigkeit vorgeschrieben, da spielende Kinder gefährdet werden könnten.

In bestimmten Bereichen ist die Schrittgeschwindigkeit vorgeschrieben, da spielende Kinder gefährdet werden könnten.

Das Verkehrsschild verlangt die Schrittgeschwindigkeit deshalb, weil Kinder hier auch auf der Straße spielen dürfen und auch Fußgänger in diesem Bereich unterwegs sind. Um alle Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden, ist deshalb ein geringes Tempo einzuhalten und besondere Vorsicht geboten.

Das Spielstraßen-Schild ist längst nicht das einzige Verkehrszeichen, das die Schrittgeschwindigkeit fordert. Auch als Gehweg (Zeichen 239) oder als Fußgängerzone markierte Bereiche dürfen nur mit Schritttempo befahren werden, wenn Fahrzeugverkehr hier zugelassen ist.

Missachtung der Schrittgeschwindigkeit – dieses Bußgeld droht

Haben Sie es eilig und deshalb die Schrittgeschwindigkeit überschritten, müssen Sie mit einer Ahndung rechnen. Schließlich ist die Gefährdungslage in verkehrsberuhigten Bereichen besonders hoch. Polizeikontrollen und mobile Blitzer überprüfen hier gelegentlich, ob die Regeln eingehalten werden.

Wird die Einhaltung der Schrittgeschwindigkeit in der Spielstraße missachtet, muss mit einem Verwarngeld von 20 Euro gerechnet werden.

Ein Schild, das "Schrittgeschwindigkeit fahren" verlangt, ist dieses hier.

Ein Schild, das „Schrittgeschwindigkeit fahren“ verlangt, ist dieses hier.

Ein Betrag in der Höhe muss in der Regel gezahlt werden, wenn Sie als Fahrer eines Pkw nicht mehr als 10 km/h zu schnell unterwegs waren. Deutlich höher fallen die geforderten Kosten aus, wenn Sie mit höherer Differenz zur erlaubten Höchstgeschwindigkeit erwischt wurden. In diesem Fall kommt der Bußgeldkatalog Geschwindigkeit innerorts zum Tragen. Für heftigere Vergehen lauern dreistellige Beträge, Punkte in Flensburg und unter Umständen sogar ein Fahrverbot.

Vom gefahrenen Tempo wird oftmals noch eine gewisse Toleranz abgezogen.

Das bedeutet: Wurden Sie bei der Nichteinhaltung der Schrittgeschwindigkeit geblitzt, ist häufig nicht der Wert auf dem Tacho ausschlaggebend für die zu zahlenden Kosten. Zurückzuführen ist dies auf etwaige Ungenauigkeiten beim Tacho und auch Messungenauigkeiten des Blitzers.

Erhalten Sie ein Bußgeldbescheid, weil Sie in der Spielstraße die Schrittgeschwindigkeit nicht eingehalten haben, können Sie innerhalb von 14 Tagen nach Zustellung Einspruch erheben. Mit anwaltlicher Unterstützung gelingt es Ihnen so unter Umständen, die geforderte Summe zu minimieren.

4 Kommentare

  1. Danny sagt:

    Guten tag ,

    ich habe eine Frage .

    Am Ende eines verkehrsberuhigten Bereichs ,gilt ganz Normal eine Geschwindigkeit von 30 kmh ? . Auch wenn das 30 kmh Schild erst nach 15 Meter kommt. oder ?

    Gruß Danny

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Danny,

      im verkehrsberuhigten Bereich gilt Schrittgeschwindigkeit (es darf also nicht schneller als 10 km/h gefahren werden).

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  2. m. sagt:

    was kann man gegen „Raser“in einer verkehrsberuhigten Zone tun?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo,

      bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Rechtsberatung vornehmen dürfen. Ein Anwalt kann Sie beraten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Verfasse einen neuen Kommentar

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Bußgeldkatalog 2017 als PDF
Der aktualisierte Bußgeldkatalog des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.