Im Stau bei Hitze: Bewahren Sie einen kühlen Kopf und vermeiden Sie Bußgelder!

News vom 24.06.2019 um 11:43 Uhr

Was ist im Stau bei Hitze erlaubt?

Was ist im Stau bei Hitze erlaubt?

Die Sommerferien haben begonnen und zahlreiche Familien sind auf dem Weg in den Urlaub. Verstopfte Autobahnen sind damit vielerorts vorprogrammiert. Gleichzeitig steigen die Temperaturen und kratzen vermehrt an der 40-Grad-Marke. Unter diesen Bedingungen kann das Warten im Auto zur echten Tortur werden. Dennoch dürfen Sie sich im Stau auch bei Hitze nicht alles erlauben.

Falsches und richtiges Verhalten im Stau bei Hitze

Stehen Sie mit Ihrem Fahrzeug im Stau und die Hitze macht Ihnen zu schaffen, könnten Sie versucht sein, es mit den Verkehrsregeln einmal nicht so genau zu nehmen. Doch dies ist nicht zu empfehlen, denn hohe Temperaturen allein stellen keine Entschuldigung dar, gegen die Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) zu verstoßen, weshalb Sie vor Bußgeldern nicht gefeit sind. Aber was ist überhaupt im Stau bei Hitze erlaubt und was nicht?

Dürfen Sie aus dem Auto aussteigen, um z. B. auf die Toilette zu gehen?

NEIN. Gemäß § 18 Abs. 9 StVO ist das Betreten der Autobahn grundsätzlich tabu und wird mit einem Verwarngeld von 10 Euro geahndet. Lediglich wenn Sie eine Unfallstelle absichern müssen oder wenn ein Notfall vorliegt, kann eine Ausnahme gemacht werden. Im Stau bei großer Hitze zu stehen, ist jedoch für sich genommen noch kein solcher Notfall – ebenso wenig wie eine drückende Blase.

Dürfen Sie im Stau den Anschnallgurt lösen?

JA. Die Fahrbahn dürfen Sie zwar nicht betreten, aber Sie können sich im Stau trotzdem ein bisschen mehr Bewegungsfreiheit gönnen, indem Sie Ihren Anschnallgurt lösen. Denn gemäß § 21a StVO entfällt die Anschnallpflicht bei Fahrten mit Schrittgeschwindigkeit – und bei ausgeschaltetem Motor sowieso.

Dürfen Sie Ihre Füße aus dem Fenster hängen?

JA. Dies ist für den Beifahrer selbst bei voller Fahrt erlaubt, solange er dabei angeschnallt bleibt (allerdings raten Verkehrssicherheitsexperten davon ab). Im Stau kann auch der Fahrer seine Glieder aus dem Fenster halten und sich so ein wenig Kühlung verschaffen.

Dürfen Sie nackt bzw. oben ohne im Auto sitzen?

JA. Sowohl Männer als auch Frauen dürfen in Deutschland in ihrem eigenen Fahrzeug mit freiem Oberkörper oder auch völlig nackt sitzen. Lediglich wenn sich andere Verkehrsteilnehmer durch die Nacktheit so sehr gestört fühlen, dass gemäß § 118 Ordnungswidrigkeitengesetz eine Belästigung der Allgemeinheit vorliegt, gilt dies als Ordnungswidrigkeit. In der Theorie kann dafür ein Bußgeld von bis zu 1000 Euro anfallen, in der Praxis belassen es die Polizisten aber üblicherweise bei einer Verwarnung.

Mit Motorrad im Stau: Auch bei Hitze ist der Standstreifen tabu.

Mit Motorrad im Stau: Auch bei Hitze ist der Standstreifen tabu.

Dürfen Sie den Standstreifen befahren?

NEIN. Der Standstreifen darf nur in Notfällen, z. B. bei einer Panne, genutzt werden und ist ansonsten freizuhalten. Befahren Sie den Standstreifen, um sich an dem Stau vorbeizumogeln, drohen 75 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg.

Dürfen Sie sich als Motorradfahrer durch den Stau schlängeln?

NEIN. Auch wenn für Motorradfahrer in ihrer dicken Lederkluft und in Ermangelung einer Klimaanlage ein Stau bei Hitze eine besondere Strapaze darstellt, gibt ihnen das nicht das Recht, sich zwischen den wartenden Fahrzeugen durchzuschlängeln. Hierfür fallen ein Bußgeld von 100 Euro und ein Punkt an. Auch das Befahren der Rettungsgasse und des Standstreifens sind absolut tabu. Lediglich das Links-Überholen auf der äußeren linken Fahrspur ist erlaubt, häufig fehlt es hier jedoch an Platz, um den vorgeschriebenen Seitenabstand einzuhalten.

Entsteht in Folge der Hitze ein medizinischer Notfall, z. B. durch einen Hitzschlag, sind sowohl das Verlassen des Fahrzeugs als auch das Halten (nicht das Fahren!) auf dem Standstreifen erlaubt. Dies gilt auch für Motorradfahrer.

Bei Verstößen im Stau drohen Bußgelder

Lassen Sie sich eine Zuwiderhandlung im Straßenverkehr zu Schulden kommen, müssen Sie je nach Tatbestand mindestens mit einem Verwarnungs- oder Bußgeld rechnen. Der Bußgeldkatalog zeigt, welche Sanktionen anfallen, wenn Sie im Stau – ob bei Hitze oder nicht – gegen die Regeln verstoßen:

Beschrei­bungBuß­geldPunk­teFahrverbotFVerbot
Fahrzeug ver­lassen, ob­wohl keine Notfal­lsituation vor­lag10 €
Seiten­streifen zum schnel­leren Voran­kommen ge­nutzt75 €1
Sich als Motor­radfah­rer im Stau an an­deren Fahr­zeugen vor­bei­ge­schlän­gelt100 €1
Rückwärts­fahren, Fah­ren entge­gen der Fahrt­richtung oder wen­den, ohne dass die Polizei die Auffor­derung dazu gabvari­iert3Freiheits­strafe bis zu 5 Jah­ren, Ent­zug der Fahr­er­laub­nis

Bußgelder in Bezug auf die Rettungsgasse:

Beschrei­bungBuß­geldPunk­teFahrverbotFVerbot
Sie bildeten auf einer Auto­bahn oder Außer­orts­straße keine freie Gasse zur Durch­fahrt von Polizei- oder Hilfsfahr­zeugen, obwohl der Verkehr stockte.200 €2
... mit Behin­derung240 €21 Monat1 M
... mit Gefähr­dung280 €21 Monat1 M
... mit Sachbe­schädigung320 €21 Monat1 M
Sie unterl­ießen es, einem Einsatz­fahrzeug mit blauem Blinklicht und Martins­horn sofort freie Bahn zu schaffen.240 €21 Monat1 M
... mit Gefähr­dung280 € 21 Monat1 M
... mit Sachbe­schädigung320 €21 Monat1 M

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.