Menü

Sind verschneite Verkehrsschilder tatsächlich immer ungültig?

News von bussgeldkatalog.org, veröffentlicht am: 10. Februar 2021

Sind verschneite Verkehrsschilder weiterhin gültig?
Sind verschneite Verkehrsschilder weiterhin gültig?

Seit Tagen werden Nord- und Mitteldeutschland von einem teils heftigen Wintereinbruch mit viel Schnee und Eisglätte heimgesucht. Was für die einen ein Winterwunderland und eine willkommene Abwechslung im grauen Lockdown-Alltag ist, bedeutet für die anderen viel Arbeit und Unsicherheiten. Auch Autofahrer müssen sich an die winterlichen Straßenverhältnisse anpassen. Doch wie sieht es eigentlich aus, wenn Fahrbahnmarkierungen und Verkehrszeichen von Schnee und Eis bedeckt und kaum noch erkennbar sind? Gelten die Regeln, die verschneite Verkehrsschilder anzeigen, trotzdem? Und können Verstöße dagegen auch ungeachtet der Unleserlichkeit geahndet werden?

Verschneite Verkehrszeichen können im Einzelfall unwirksam sein!

Bei Verkehrszeichen in Deutschland gilt gemeinhin der Sichtbarkeitsgrundsatz. Das heißt, die hierdurch angekündigten Regeln müssen für Fahrer schnell und ohne große Überlegung erkennbar sein. Stark verschmutzte oder verschneite Verkehrsschilder können diesem Grundsatz jedoch nicht mehr in jedem Fall genügen.

Aber: Es gibt auch Verkehrszeichen, deren Bedeutung schon allein anhand ihrer Form für den Fahrer erkennbar sind. Verschneite Verkehrsschilder wie etwa ein Stoppschild können also weiterhin erkennbar und damit wirksam bleiben, selbst wenn das “STOP” oder ein Großteil der roten Fläche vielleicht nicht mehr erkennbar für Sie ist.

Ein kleiner Test gefällig? Können Sie die folgenden Schilder allein anhand ihrer Form erkennen? (Die Auflösung finden Sie hier!)

Verschneite Verkehrsschilder: Vorfahrt beachten
Schild 1
Verschneite Verkehrsschilder: Vorfahrtstraße
Schild 2
Verschneite Verkehrsschilder: Stopp-Schild
Schild 3
Verschneite-Verkehrsschilder: Andreaskreuz
Schild 4
Verschneite Verkehrsschilder: Ende der Vorfahrtstraße
Schild 5

Unter anderem für andere verschneite Vorschriftzeichen (z. B. örtliche Geschwindigkeitsbegrenzung, Überholverbotsschild), Zusatzschilder oder Gefahrzeichen ist die Erkennbarkeit jedoch herabgesetzt. Sie verfügen nämlich nicht über eine individuelle Form. Stark verschneite Verkehrsschilder dieser Art können also durchaus im Einzelfall unwirksam sein – nicht aber, wenn sie leicht mit Schnee bedeckt und weiterhin erkennbar sind.

Allerdings gibt es auch hier eine Einschränkung:

  • Ortskundige können sich nur selten auf die Unkenntlichkeit der schneebedeckten Verkehrszeichen berufen. Fahrer, die die Strecke kennen und regelmäßig befahren, sollten üblicherweise auch um die dort aufgestellten Verkehrszeichen und Regelungen wissen. Schneebedeckte Schilder sind für sie damit kein Freibrief.
  • Ortsunkundige, die die Strecke nicht gut kennen und verschneite Verkehrsschilder nicht entziffern können, haben jedoch im Zweifel Glück, wenn sie zum Beispiel dadurch unwissentlich eine Geschwindigkeitsüberschreitung begehen. Durch die Unkenntlichkeit des Verkehrszeichens kann ihnen der Verstoß häufig nicht zur Last gelegt werden. Für mögliche Verstöße gegen generelle Tempolimits etwa auf Landstraßen gilt das aber nicht!

Generell gilt: Fahrer müssen ihre Geschwindigkeit – und auch ihre gesamte Fahrweise – stets an die örtlichen Straßen- und Witterungsbedingungen anpassen und besonders vorausschauend fahren. Ob nun generelle oder örtliche Geschwindigkeitsbegrenzungen herrschen oder nicht: Ausreizen sollten Fahrzeugführer diese z. B. auf stark verschneiten oder vereisten Straßen nicht um jeden Preis. Abgesehen von der erhöhten Unfallgefahr kann das Fahren mit nicht an die Umstände angepasster Geschwindigkeit ihnen sonst auch ein Bußgeld zwischen 100 und 145 Euro sowie einen Punkt in Flensburg einbringen.

Was gilt bei verschneiten Fahrbahnmarkierungen?

Die Straßen sind schneebedeckt und Fahrbahnmarkierungen nicht mehr erkennbar: Was nun?
Die Straßen sind schneebedeckt und Fahrbahnmarkierungen nicht mehr erkennbar: Was nun?

Nicht nur verschneite Verkehrsschilder können bei starkem Schneefall für Autofahrer zum Problem werden. Das Räumen der Straßen gelingt nämlich nicht immer und überall gut oder zeitnah. Dadurch kann die eine oder andere Fahrbahnmarkierung schonmal unter einer Schneedecke verschwinden. Was ist zum Beispiel, wenn Sie die Haltelinie vor einem Stoppschild oder einer Ampel nicht mehr erkennen können? Begehen Sie automatisch einen Haltelinienverstoß, wenn Sie diese unwissentlich überqueren?

Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Zum einen lässt sich bei Ampeln für Fahrer dennoch vergleichsweise gut abschätzen, wo sich unter dem Schneepanzer in etwa die Haltelinie verbirgt. Ortskundige können dies sicher auch bei Stoppschildern abwägen. Fehlt die Haltelinie jedoch – aus welchem Grund auch immer –, müssen Fahrer in diesen Fällen spätestens an der Sichtlinie zum Stehen kommen. Ein Haltelinienverstoß ließe sich also im Zweifel nicht oder nur schwer nachweisen. Das Haltegebot einer roten Ampel oder eines Stoppschildes dürfen Sie bei unkenntlicher Haltelinie aber keinesfalls missachten.

Mehr zum Haltelinienverstoß erfahren Sie im folgenden Video:

Im Video: Wann liegt ein Halteverstoß vor und was gilt bei fehlender Haltelinie?

Weitere Ratgeber rund ums Fahren im Winter:

Und, haben Sie richtig geraten? Hier kommt die Auflösung zu unserem kleinen Testlauf:

  • Schild 1 = Vorfahrt beachten
  • Schild 2 = Vorfahrtstraße
  • Schild 3 = Stoppschild
  • Schild 4 = Andreaskreuz
  • Schild 5 = Ende der Vorfahrtstraße

Zugegeben: Über die Erkennbarkeit der zwei unterschiedlichen Vorfahrtstraßenschilder ließe sich im Ernstfall sicher streiten. Dass die beiden aber in jedem Fall etwas mit einer Vorfahrtstraße zu tun haben, ist allein anhand ihrer Form unmissverständlich. Sie wollen mehr über Vorfahrtsschilder erfahren? Dann werfen Sie gerne einen Blick in unser folgendes Video:

Im Video: Welche Vorfahrtsschilder gibt es – und was genau bestimmen sie?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5)
Sind verschneite Verkehrsschilder tatsächlich immer ungültig?
Loading...

Das könnte Sie auch interessieren:
Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.