Menü

Umleitung im Straßenverkehr: Trotz Umweg zielsicher weiterkommen

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 4. Oktober 2021

Gelbe Schilder weisen den Weg

Bald beginnt die Umleitung: Ab der Ankündigung sollten Sie aufmerksam sein.
Bald beginnt die Umleitung: Ab der Ankündigung sollten Sie aufmerksam sein.

Laut CIA Factbook verfügt das deutsche Straßennetz über eine Länge von gut 625.000 Kilometern. Nur zum Vergleich: Bis zum Mond sind es etwa 384.400 Kilometer. Millionen Fahrzeuge befahren tagtäglich diese Straßen. Kein Wunder, dass es von Zeit zu Zeit zu Schäden kommt, die ausgebessert werden müssen.

Häufig ist es dazu nötig, dass eine Straße komplett gesperrt wird. Während Ortskundige den Bereich mit Leichtigkeit umfahren können, stehen Ortsfremde in einer solchen Situation häufig auf dem Schlauch? Wie sollen sie nun ans Ziel kommen?

In diesen und anderen Fällen werden Umleitungen eingerichtet. Wodurch sich eine Umleitung auszeichnet, mit welchen Verkehrszeichen sie gekennzeichnet wird und vieles mehr haben wir im folgenden Ratgeber für Sie zusammengetragen.

FAQ: Umleitung

Wann werden Umleitungen im Straßenverkehr eingerichtet?

In der Regel werden Umleitungen eingerichtet, wenn Arbeiten im Straßenraum durchgeführt werden. Laut § 45 Abs. 1 der Straßenverkehrsordnung können Umleitungen jedoch auch zu einigen anderen Zwecken eingesetzt werden, wie z. B. zur Verhinderung von schweren Schäden an Straßen.

Was ist eine Bedarfsumleitung?

Eine Bedarfsumleitung wird an Autobahnen eingerichtet. Die Schilder weisen darauf hin, wie Fahrzeuge einen Bereich umfahren können, wenn es beispielsweise zu einem Stau kommt. Die Bedarfsumleitung führt an der nächsten oder einer weiter entfernten Anschlussstelle wieder zurück auf die jeweilige Autobahn.

Wie wird eine Umleitung gekennzeichnet?

Herkömmliche Umleitungsschilder sind gelb mit schwarzem Rahmen und schwarzer Beschriftung mit dem Buchstaben „U“ oder dem Wort „Umleitung“. Pfeile zeigen die Fahrtrichtung an. Die Bedarfsumleitung auf der Autobahn wird mit blauen Schildern mit weißem Rahmen und weißer Beschriftung mit dem Buchstaben „U“ gekennzeichnet.

Was ist eine Umleitung? Wann wird sie eingerichtet?

Die Planskizze stellt die Umleitungsstrecke vereinfacht dar.
Die Planskizze stellt die Umleitungsstrecke vereinfacht dar.

Eine Umleitung sorgt dafür, wie der Name schon sagt, dass der Verkehr umgeleitet wird. Die Fahrzeuge müssen also auf eine andere Streck ausweichen. Die Straßenverkehrsbehörden können Umleitungsstrecke laut § 45 Abs. 1 der Straßenverkehrsordnung (StVO) unter anderem in den folgenden Fällen einrichten:

  • Aus Gründen der Sicherheit oder zur Ordnung des Verkehrs
  • Zur Durchführung von Arbeiten im Straßenraum
  • Zum Schutz der Anwohner vor Abgasen und Lärm
  • Zur Verhinderung von außerordentlichen Schäden an Straßen

Herkömmliche Umleitung innerorts und außerorts

Sowohl innerorts auch als außerorts, beispielsweise auf Landstraßen, erkennen Sie ein Umleitungsschild an seiner auffälligen gelben Farbe. Es gibt in diesem Zusammenhang mehrere Verkehrszeichen, die eine Umleitung ausweisen.

Eine Umleitung wird häufig durch das Verkehrszeichen 457.1 angekündigt. Hierbei handelt es sich um ein rechteckiges, längliches Schild mit der schwarzen Aufschrift „Umleitung“ auf gelbem Grund. Es weist Sie darauf hin, dass bald eine Umleitung beginnt. Sehen Sie ein solches Schild, sollten Sie besonders aufmerksam sein und auf die folgenden Umleitungspfeile achten.

Gerade bei umfangreichen Umleitungsstrecken, bei denen die Verkehrsteilnehmer eine größere Entfernung zurücklegen müssen, bis sie wieder auf der ursprünglichen Straße landen, oder wenn die Streckenführung etwas komplizierter ist, wird zusätzlich eine sogenannte Planskizze aufgestellt.

Diese zeigt in der Regel vereinfacht an, welche Strecke gesperrt ist und ob die Umleitung rechts oder links an der gesperrten Straße vorbeiführt. Häufig werden in der Planskizze auch ein bis zwei andere Orte oder Straßennamen genannt, an denen die Umleitung vorbeiführt. Dies soll dafür sorgen, dass der Streckenverlauf verständlicher wird.

Führung durch die Umleitung: Verkehrszeichen richtig verstehen

Gelbe Umleitungsschilder führen Sie entlang einer festgelegten Route an der Straßensperrung vorbei und in der Regel dann wieder zurück auf die ursprüngliche Straße. Das entsprechende Verkehrszeichen trägt die Nummer 455.1. Hierbei handelt es sich um ein rechteckiges gelbes Schild mit schwarzem Rand und schwarzer Beschriftung mit dem Buchstaben „U“.

Treffen in einem Bereich mehrere Umleitungsstrecken aufeinander, so werden die Verkehrsschilder nummeriert. Jede Umleitung bekommt ihre eigene Ziffer. Fahrer müssen in dieser Situation darauf achten, den richtigen Schildern zu folgen. Prägen Sie sich also genau die Zahl für die richtige nummerierte Umleitung ein. Verkehrsschilder mit anderen Nummern würden Sie zu einem anderen Ziel bringen.

Nummerierte Umleitung:

Umleitung: Das Verkehrszeichen erkennen Sie an der gelben Farbe.
Umleitung: Das Verkehrszeichen erkennen Sie an der gelben Farbe.

Umleitungsankündigung:

Umleitung Anfang
Anfang einer Umleitung

Ende der Umleitung:

Umleitung Ende
Ende einer Umleitung

Bedarfsumleitung:

Umleitungsschild auf der Autobahn
Umleitungsschild auf der Autobahn

An jeder Kreuzung oder Einmündung, an der Fahrer Zweifel über den weiteren Verlauf der Streckenführung haben könnten, finden Sie wieder ein entsprechendes Verkehrsschild für die Umleitung. Dieses kann Folgendes anzeigen:

  • Gerader Pfeil: Fahren Sie weiter geradeaus
  • Pfeil zeigt nach links: Biegen Sie links ab
  • Pfeil zeigt nach rechts: Biegen Sie rechts ab

Führt die Umleitung durch einen Kreisverkehr, wird dieser symbolisch auf dem Umleitungsschild dargestellt. Ein Pfeil zeigt dabei an, an welcher Ausfahrt die Fahrer den Kreisverkehr verlassen müssen. Erreicht die Umleitung ihr Ende, wird dies dadurch gekennzeichnet, dass das betreffende Umleitungsschild mit einem roten Schrägstrich versehen ist.

Das eine Umleitung anzeigende Schild kann außerdem mit weißen Zusatzzeichen versehen werden. Diese werden oberhalb des Umleitungsschildes angebracht und können unter anderem anzeigen, dass die Umleitung nur für gewisse Fahrzeugklassen gilt. Es ist auch möglich, dass das Zusatzschild anzeigt, an welcher Autobahn oder Bundesstraße die Umleitungstrecke endet.

Bedarfsumleitungen: Umleitung auf der Autobahn

Eine Umleitung für Radfahrer erkennen Sie am entsprechenden Symbol.
Eine Umleitung für Radfahrer erkennen Sie am entsprechenden Symbol.

Eine Umleitung auf der Autobahn wird Bedarfsumleitung genannt. Hier befinden sich die entsprechenden Schilder dauerhaft an der Strecke. Fahrer können diese, wie der Name schon sagt, nach Bedarf beachten. Kommt es beispielsweise zu einem Stau oder muss die Autobahn nach einem Unfall gesperrt werden, zeigt die Bedarfsumleitung an, wie Fahrer den Bereich umfahren können.

Das die Umleitung kennzeichnende Autobahnschild trägt die Nummer 460. Hierbei handelt es sich um ein blaues Schild mit weißem Rahmen und weißer Beschriftung mit einem „U“ und einer Nummer. Führt die Umleitung nach Norden oder Osten, werden ungerade Nummern verwendet. An geraden Nummern erkennen Sie, dass die Bedarfsumleitung Richtung Süden oder Westen führt.

Bei Sperrungen von Geh- oder Radwegen müssen Fußgänger und Radfahrer umgeleitet werden. Sie erkennen eine Umleitung für Fußgänger am Schild, das zusätzlich mit einem Spaziergänger versehen ist. Für Radfahrer enthält das Schild ein Fahrrad in Seitenansicht.

Quellen und weiterführende Links

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5)
Umleitung im Straßenverkehr: Trotz Umweg zielsicher weiterkommen
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.