Vorfahrtsschilder: Bei welchen Vorfahrtszeichen haben Sie Vorfahrt?

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 25. November 2020

Wenn die Vorfahrt durch Verkehrszeichen geregelt wird

Für die Vorfahrt gilt das Schild, wenn die Ampeln ausfallen.
Für die Vorfahrt gilt das Schild, wenn die Ampeln ausfallen.

Damit es kein Chaos auf den deutschen Straßen gibt, gelten verschiedene Regeln, die dafür sorgen sollen, dass jeder Verkehrsteilnehmer weiß, wann er fahren darf und wann er warten muss. Die Vorfahrt kann beispielsweise durch eine Ampel geregelt sein.

Doch auch Vorfahrtsschilder können den Verkehr regeln. Dabei gibt es nicht nur ein Vorfahrtschild. Unterschiedliche Straßenschilder bestimmen, welcher Verkehrsteilnehmer zuerst fahren darf und wer ggf. warten muss.

Doch welche Vorfahrtsschilder gibt es konkret? Wann greift die Rechts-vor-Links-Regelung? Wie müssen Sie sich verhalten, um anderen deutlich zu machen, dass Sie deren Vorfahrt gewähren werden? Diesen Fragen geht der nachfolgende Ratgeber auf den Grund und informiert Sie umfassend.

FAQ: Vorfahrtsschilder

Bei welchen Verkehrszeichen haben Sie Vorfahrt?

Es gibt insgesamt drei Vorfahrtsschilder, die Ihnen anzeigen, dass Sie berechtigt sind, die Kreuzung zuerst zu befahren: VZ 306, 308 und 301. Mehr dazu hier.
Zeichen 306: Vorfahrtstraße Zeichen 308: Gegenverkehr Zeichen 301: Vorfahrt

Wann müssen Sie die Vorfahrt gewähren gemäß Schild?

Hier sehen Sie das Verkehrszeichen 205, welches angibt, dass Sie anderen Verkehrsteilnehmern die Vorfahrt gewähren müssen. Außerdem ordnet auch das Stop-Schild “Halt. Vorfahrt gewähren” an (VZ 206).
Verkehrszeichen 205: Vorfahrt gewähren Verkehrszeichen 206

Gibt es auch für die Regel “Rechts vor Links” ein Vorfahrtszeichen?

Auch die Rechts-vor-Links-Regelung kann durch ein Vorfahrtsschild (VZ 102) ausgewiesen werden. Ist kein anderes Verkehrszeichen zur Regelung der Vorfahrt vorhanden, gilt in aller Regel Rechts vor Links.
Verkehrszeichen 102

Die genauen Verkehrsregeln, die die einzelnen Vorfahrtsschilder vorschreiben, erklären wir Ihnen ausführlich im Folgenden.

Keine Lust zum Lesen? Die Vorfahrtsschilder im Video erklärt

Video: Bei welchem Verkehrsschild müssen Sie Vorfahrt gewähren? Bei welchen Vorfahrtsschildern dürfen Sie gemäß StVO direkt fahren?

Welches Verkehrszeichen gibt Vorfahrt?

Regeln keine Verkehrsschilder die Vorfahrt, gibt es häufig Ampel, die anzeigen, welcher Verkehrsteilnehmer fahren darf. Das Prinzip ist simpel: Zeigt die Ampel grün, ist die Kreuzung für Sie freigegeben. Bei Rot müssen Sie warten.

Ist keine Ampelanlage vorhanden, zeigen die nachfolgenden drei Vorfahrtsschilder an, dass Sie Vorrang gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern haben:

Zeichen 306: Vorfahrtstraße
Zeichen 306: Vorfahrtstraße

Verkehrszeichen 306: Vorfahrtsstraße

Dieses Schild zeigt an, dass Sie Vorfahrt haben, denn Sie befinden sich auf der Vorfahrtsstraße. Andere Verkehrsteilnehmer, die auf die Vorfahrtsstraße fahren möchten, müssen Ihren an Kreuzungen Vorfahrt gewähren.

Zeichen 308: Gegenverkehr
Zeichen 308: Gegenverkehr

Verkehrszeichen 308: Gegenverkehr

Dieses Vorfahrtsschild steht häufig vor Fahrbahnverengungen und bedeutet, dass Sie zuerst fahren dürfen, wenn es Gegenverkehr gibt. Der Gegenverkehr muss warten, bis Sie durch die Verengung gefahren sind.

Zeichen 301: Vorfahrt
Zeichen 301: Vorfahrt

Verkehrszeichen 301: Vorfahrt

Dieses Vorfahrtsschild bedeutet, dass Sie einmalig an der Kreuzung, vor der das Schild steht, Vorfahrt haben. Dieses Vorrangzeichen wird daher auch häufig “einmalige Vorfahrt” genannt.

Wichtig: Wenn Sie die Vorfahrt missachten, begehen Sie eine Ordnungswidrigkeit, welche mindestens mit einem Bußgeld geahndet wird. Kommt es durch die Missachtung der Straßenschilder mit Vorfahrtszeichen zu einem Unfall, müssen Sie eine Geldbuße in Höhe von 120 Euro bezahlen. Zusätzlich erhalten Sie einen Punkt in Flensburg.

Bei welchem Schild müssen Sie Vorfahrt gewähren?

Vorfahrt achten: Dieses Schild gibt an, dass Sie anderen Verkehrsteilnehmern die Vorfahrt lassen müssen.
Vorfahrt achten: Dieses Schild gibt an, dass Sie anderen Verkehrsteilnehmern die Vorfahrt lassen müssen.

Eines der Vorfahrtsschilder ist auch das Verkehrszeichen 205. Dieses bedeutet allerdings nicht, dass Sie fahren dürfen. Es gibt viel mehr an, dass Sie anderen Verkehrsteilnehmern die Vorfahrt gewähren müssen.

In der Straßenverkehrsordnung (StVO) ist definiert, wie Sie sich verhalten müssen, wenn das Vorfahrt-Achten per Schild ausgewiesen ist.

In § 8 Absatz 2 heißt es diesbezüglich:

Wer die Vorfahrt zu beachten hat, muss rechtzeitig durch sein Fahrverhalten, insbesondere durch mäßige Geschwindigkeit, erkennen lassen, dass gewartet wird. Es darf nur weitergefahren werden, wenn übersehen werden kann, dass wer die Vorfahrt hat, weder gefährdet noch wesentlich behindert wird. Kann das nicht übersehen werden, weil die Straßenstelle unübersichtlich ist, so darf sich vorsichtig in die Kreuzung oder Einmündung hineingetastet werden, bis die Übersicht gegeben ist. […]

Weitere Schilder, bei denen Sie die Vorfahrt gewähren müssen:

Verkehrszeichen 206
Zeichen 206: Halt. Vorfahrt gewähren

Verkehrszeichen 206: Halt. Vorfahrt gewähren

Sehen Sie dieses Vorfahrtsschild müssen Sie zudem an der Haltelinie anhalten. Ist diese nicht vorhanden, müssen Sie an der Sichtlinie halten.

Verkehrszeichen 201: Andreaskreuz
Zeichen 201: Andreaskreuz

Verkehrszeichen 201: Andreaskreuz

Das Andreaskreuz vor Bahnübergängen zeigt Ihnen an, dass der Schienenverkehr Vorrang hat. Vorfahrt bei dem Zeichen 201 hat also der Zug.

Verkehrszeichen 208
Zeichen 208: Vorrang des Gegenverkehrs

Verkehrszeichen 208: Vorrang des Gegenverkehrs

Dieses Schild ist eigentlich kein Vorfahrtsschild, sondern ein Gebotsschild. Es steht meistens an Fahrbahnverengungen und ordnet an, dass Sie erst den Gegenverkehr durchfahren lassen müssen, bevor Sie selbst fahren dürfen.

Wann gilt Rechts-vor-Links?

Verkehrszeichen 102
Verkehrszeichen 102: Kreuzung oder Einmündung mit Vorfahrt von rechts

Wenn keine Ampeln oder Vorfahrtsschilder regeln, wer zuerst fahren darf, findet im Allgemeinen die Rechts-vor-Links-Regelung Anwendung. Kfz-Fahrer und Radler, die von Ihnen aus gesehen von rechts kommen, haben Vorfahrt.

Es gibt allerdings auch ein Verkehrszeichen, welches “Rechts vor Links” explizit anordnet. Es handelt sich dabei um das Zeichen 102. Es weist darauf hin, dass an der nächsten Kreuzung oder Einmündung die Rechts-vor-Links-Regel gilt.

Das Vorfahrtsschild 102 weißt darauf hin, dass eine Kreuzung oder Einmündung folgt, an der die Rechts-vor-Links-Regel gilt. Sehen Sie dieses Schild sollten Sie vorsichtig an die Kreuzung fahren und prüfen, ob von rechts jemand anderes kommt. Ist dort kein anderer Verkehrsteilnehmer dürfen Sie fahren. Mehr zur Rechts-vor-Links-Regel erfahren Sie in unserem Video:

Rechts vor links: Wann haben Sie Vorfahrt und wann müssen Sie warten?

Bildnachweise: fotolia.com/lieblingsbuerger (Header), eigenes Bild (Vorschaubild), eigenes Bild, eigenes Bild, eigenes Bild, eigenes Bild, eigenes Bild, eigenes Bild, eigenes Bild, eigenes Bild

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Vorfahrtsschilder: Bei welchen Vorfahrtszeichen haben Sie Vorfahrt?
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.