Menü

Verkehrszeichen in Spanien: Besondere Schilder auf der iberischen Halbinsel

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 27. Juli 2022

FAQ: Verkehrszeichen in Spanien

Unterscheiden sich Verkehrszeichen in Spanien von deutschen?

In der Regel werden in Spanien die gleichen oder relativ ähnliche Verkehrszeichen wie in Deutschland verwendet. Die Unterschiede sind meist gering und führen üblicherweise nicht dazu, dass spanische Straßenschilder nicht erkenn- oder deutbar sind.

Gibt es Verkehrsschilder, die speziell in Spanien verwendet werden?

Ja. Auch in Spanien gibt es Verkehrszeichen, die regional gebunden sind und in der Regel auch nur im spanischen Straßenverkehr zu finden sind. Einige Beispiele für solche Verkehrszeichen haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Müssen Sie spanische Verkehrsschilder immer befolgen?

Ja, zumindest wenn es sich um Vorschrifts- und Gefahrenzeichen handelt. Halten Sie sich nicht an die so vorgegebenen Verkehrsregeln, müssen Sie auch in Spanien mit Bußgeldern rechnen. Mehr zu den Kategorien lesen Sie hier.

Beispiele für besondere Verkehrszeichen in Spanien

Spanische Verkehrszeichen: Vorrang vor den allgemeinen Verkehrsregeln

Verkehrsschilder dienen in Spanien der Verkehrslenkung und als Hinweisgeber.
Verkehrsschilder dienen in Spanien der Verkehrslenkung und als Hinweisgeber.

Verkehrszeichen dienen in Spanien dazu, den Verkehr zu lenken, Regeln zu untermauern, vor Gefahren zu warnen oder wichtige Hinweise zu geben. In dieser Funktion unterscheiden sie sich nicht von den deutschen Zeichen und Schildern. Auch in Spanien zählen neben den üblichen Schildern Markierungen auf der Fahrbahn oder im öffentlichen Straßenraum zu den Verkehrszeichen.

Die Zeichen sind in drei Kategorien unterteilt. Daher gibt es auch in Spanien Verkehrszeichen, die als Gefahren-, Vorschrifts- oder Hinweiszeichen gelten. Im Aussehen und in der Bedeutung der Verkehrszeichen in Spanien gibt es kaum bis gar keine Unterschiede zu den in Deutschland üblichen. So sind Vorfahrtszeichen oder Schilder, die auf Gefahren im Straßenverkehr hinweisen, auch in Spanien rotumrandete Dreiecke mit weißem Hintergrund und schwarzen Piktogrammen. Verkehrszeichen, die in Spanien blau sind, stellen auch hier in der Regel Vorschrifts- oder Hinweiszeichen dar.

Die Anzeige eines Tempolimits (weißer Kreis mit rotem Rand und schwarzer Ziffer) oder die Ankündigung eines Park- bzw. Halteverbots (blauer Kreis mit rotem Rand und roten gekreuzten Linien) sind also in Spanien für deutsche Autofahrer ebenso deutlich zu erkennen wie in Deutschland auch. Gleiches gilt für die Ausweisung eines Parkplatzes (viereckiges blaues Schild mit einem weißen „P“) und zahlreiche weitere Verkehrszeichen in Spanien.

Besondere spanische Straßenschilder: Autovía vs. Autopista

Neben den üblichen und bekannten Verkehrszeichen in Spanien gibt es aber auch Verkehrsschilder, die spanien-spezifisch sind und in Deutschland nicht vorkommen. Ein Beispiel ist die Ausweisung von der Autovía und der Autopista. In Deutschland werden Autobahnen und Kraftfahrstraßen durch die zwei Verkehrszeichen (330.1 und 331.1) dargestellt. Auch auf der iberischen Halbinsel ist das Zeichen für die Kraftfahrstraße zu finden. Für Autobahnen bzw. autobahnähnliche Schnellstraßen gibt es allerdings zwei weitere Verkehrszeichen. In Spanien wird zwischen den Formen der Autovía und der Autopista unterschieden.

Spanische Verkehrsschilder unterscheiden sich größtenteils kaum von deutschen.
Spanische Verkehrsschilder unterscheiden sich größtenteils kaum von deutschen.

Erstere kündigt ein viereckiges Zeichen an. Auf mit blauem Hintergrund ist in Weiß das Wort „AUTOVIA“ zu lesen. Darunter ist mit weißen Linien eine vierspurige Straße dargestellt. In der Regel wird so eine Straße angekündigt, die autobahnähnlich ist, auf der jedoch im Raum der Städte Kreuzungen und Ampeln vorhanden sein können. Zudem sind die Straßen mautfrei.

Anders sieht das aus, wenn eine „Autopista“ angekündigt ist. Hierbei handelt es sich um das Zeichen, dass auch in Deutschland zur Ausweisung einer Autobahn verwendet wird. Auf einem viereckigen Zeichen mit blauem Hintergrund sind durch weiße Linien eine Fahrbahn sowie eine Brücke dargestellt. Auf diesen Autobahnen gibt es weder Kreuzungen noch Ampel. Darüber hinaus können sie mautpflichtig sein.

Ein weiteres spezielles Verkehrszeichen, das in Spanien zu finden ist, kommt im Zusammenhang mit den beiden beschriebenen Straßen auf. So wird ein Rastplatz auf Autobahnen und Schnellstraßen ebenfalls durch ein blaues viereckiges Zeichen angekündigt. Anders als in Deutschland sind auf dem Hintergrund ein weißes P sowie ein weißes Piktogramm einer Person auf einer Bank an einem Tisch zu sehen. Zusätzlich gibt es zwei grüne Flächen unter und über dem Piktogramm.

Auch das Verkehrszeichen, welches eine Mautstelle hinweist, gibt es in Deutschland nicht. In Spanien sind diese Verkehrsschilder Vorschriftszeichen. Es ist ein rotumrandeter Kreis mit weißem Hintergrund. Auf diesem ist in der Mitte ein schwarzer Strich dargestellt. Über diesem ist das Wort „PEAJE“ und unter diesem das Wort „TOLL“ zu lesen. Letzteres ist die englische Übersetzung des oberen Wortes und bedeutet einfach „Maut“. Das Zeichen ist zu befolgen und bedeutet, dass auf dieser Strecke eine Maut zu bezahlen ist.

Verkehrszeichen Spanien: Autovia
Verkehrszeichen Spanien: Autovia
Verkehrszeichen Spanien: Autopista
Verkehrszeichen Spanien: Autopista
Verkehrszeichen Spanien: Rastplatz
Verkehrszeichen Spanien: Rastplatz
Verkehrszeichen Spanien: Mautstelle
Verkehrszeichen Spanien: Mautstelle

Weitere besondere Verkehrszeichen in Spanien

Spanien: Verkehrsschilder können auch länderspezifisch sein.
Spanien: Verkehrsschilder können auch länderspezifisch sein.

Weitere Verkehrsschilder, die in Spanien üblich, aber in Deutschland unbekannt sind, betreffen beispielsweise die Ankündigung einer Kfz-Prüfstelle (TÜV), einen Richtungswechsel bei Überführungen oder das Befahrungsverbot für Fahrzeuge mit explosiven bzw. entflammbaren Gütern.

Ersteres ist ein blaues, viereckiges Zeichen, auf dem ein kleineres weißes Viereck und die schwarzen Buchstaben „itv“ zu sehen sind. Das Hinweisschild informiert Verkehrsteilnehmer darüber, dass hier eine Kfz-Prüfstelle zu finden ist, denn „itv“ bedeutet „Inspección Técnica de Vehículos“ (Technische Inspektion von Fahrzeugen). Auch wenn ein Richtungswechsel bei Überführungen angekündigt wird, geschieht das auf einem blauen viereckigen Zeichen. Auf diesem sind zwei weiße Pfeile zu sehen, wobei einer von dem anderen abzweigt, diesen überkreuzt und in der anderen Richtung zurückgeführt wird.

Das Befahrungsverbot wird durch einen rotumrandeten weißen Kreis, auf dem eine schwarzes Fahrzeug und darüber eine Explosion zu sehen ist, dargestellt. Ist dieses Verkehrszeichen in Spanien zu sehen, dürfen Sie die Strecke, Straße oder das Gebiet nicht befahren, wenn Sie explosive oder entflammbare Güter geladen haben. Das kann zum Beispiel in einem Naturschutzgebiet der Fall sein.

Verkehrszeichen Spanien: TÜV
Verkehrszeichen Spanien: TÜV
Verkehrszeichen Spanien: Richtungswechsel bei Überführungen
Verkehrszeichen Spanien: Richtungswechsel bei Überführungen
Verkehrszeichen Spanien: Einfahrtverbot
Verkehrszeichen Spanien: Einfahrtverbot

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Verkehrszeichen in Spanien: Besondere Schilder auf der iberischen Halbinsel
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

1 Kommentar

Neuen Kommentar verfassen

  1. Reinhold G sagt:

    Was bedeuten auf den Autobahnschilder die großen. „S“

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2022 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.