Neue Diesel-Kennzeichnung für vereinfachte Kontrollen geplant

Neue Diesel-Kennzeichnung: Fahrverbote sollen leichter kontrolliert werden können

News vom 25.07.2018 um 9:40 Uhr

Eine neue Diesel-Kennzeichnung soll die Kontrolle der Einhaltung von Fahrverboten vereinfachen.

Eine neue Diesel-Kennzeichnung soll die Kontrolle der Einhaltung von Fahrverboten vereinfachen.

Seit Ende Mai diesen Jahres sind zwei Straßen in Hamburg für Diesel-Fahrzeuge der Abgasnorm Euro 4 und schlechter gesperrt. Stuttgart zieht Anfang 2019 nach: Dort soll das Fahrverbot im gesamten Stadtgebiet gelten. Auch hier sind Kfz mit Euro 1 bis 4 betroffen. Je nach Wirkung des Luftreinhaltepaketes könnten ab 2020 auch Verbote für Diesel-Fahrzeuge mit Euro 5 gelten. Bei der Kontrolle der Einhaltung der Fahrverbote kann es jedoch zu Problemen kommen. Um diese zu vermeiden, wird eine neue Diesel-Kennzeichnung geplant.

Aufkleber sollen Schadstoffklasse von Diesel-Fahrzeugen anzeigen

Die effektive Kontrolle der Einhaltung von Diesel-Fahrverboten stellt eine große Herausforderung dar. Keinem der betroffenen Fahrzeuge ist nämlich auf den ersten Blick anzusehen, welche Abgasnorm es erfüllt. Für die Beamten hieße das: Jedes Fahrzeug muss einzeln angehalten werden. Im Anschluss müssen die Fahrzeugpapiere hinsichtlich der Abgasnorm überprüft werden. Das ist wenig effektiv, dauert lange und benötigt viel Personal. Die Folge: In den Innenstädten würde es zu langen Staus kommen. Des Weiteren sei die Stuttgarter Polizei personell gar nicht dazu in der Lage, derart aufwendige Kontrollen durchzuführen.

Um dies zu umgehen, soll nun das baden-württembergische Verkehrsministerium zusammen mit dem Bundesverkehrsministerium eine geeignete Lösung suchen, wie Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann mitteilte. Angedacht sind Aufkleber, welche, ähnlich wie die Umweltplakette, hinter die Windschutzscheibe geklebt werden. Dieser neuen Diesel-Kennzeichnung soll sofort zu entnehmen sein, in welche Schadstoffklasse das Fahrzeug fällt.

Neben der neuen Diesel-Kennzeichnung sei es laut Angaben des baden-württembergischen Verkehrsministeriums auch denkbar, dass Polizisten eine mobile Datenbank zur Verfügung gestellt wird. Dieser soll, nach Eingabe eines Kfz-Kennzeichens, zu entnehmen sein, welche Abgasnorm ein Fahrzeug erfüllt.

Welche Rolle spielt die blaue Plakette?

Die neue Diesel-Kennzeichnung wäre mit blauer Plakette unnötig.

Die neue Diesel-Kennzeichnung wäre mit blauer Plakette unnötig.

Kretschmann kritisierte in diesem Zusammenhang, dass der Bund die blaue Umweltplakette bislang abgelehnt habe.

Mit dieser sei eine Kontrolle der Einhaltung von Fahrverboten sehr viel einfacher ausgefallen. Eine spezielle neue Diesel-Kennzeichnung sei damit hinfällig gewesen.

Doch worauf sollte die blaue Plakette eigentlich hinweisen? Es war geplant, dass die folgenden Fahrzeuge mit dieser ausgestattet werden:

  • Dunkelblaue Plakette: Diesel-Fahrzeuge der Euro-Norm 6d
  • Hellblaue Plakette: Diesel-Fahrzeuge der Euro-Norm 5, 6a und 6b

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,21 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar