Gilt das Diesel-Fahrverbot auch in Sachsen? – Zur Rechtslage in Chemnitz, Dresden & Co.

Von Franziska, letzte Aktualisierung am: 28. März 2019

+++ Dieselskandal Online-Check: Ihr Auto ist betroffen? Wollen Sie entschädigt werden? +++
In unserem kostenfreien Online-Check erfahren Sie in einer Minute, wie Ihre Chancen im Dieselskandal bei den Marken V‌W, A‌udi, S‌eat, S‌koda, P‌orsche, M‌ercedes-B‌enz, B‌MW und O‌pel stehen. Fordern Sie nach dem Check direkt unsere kostenfreie Ersteinschätzung an und machen Sie Ihr Recht zu Geld.
Jetzt kostenlos prüfen →

Bisher kein Fahrverbot in Sachsen für Dieselfahrzeuge

Gilt das Diesel-Fahrverbot auch in Sachsen?

Gilt das Diesel-Fahrverbot auch in Sachsen?

Dieselfahrzeuge verursachen hohe Stickdioxidwerte in deutschen Städten. Stickoxide sind gesundheitsschädlich, können die Lunge angreifen und dort Entzündungen hervorrufen. Weil die Luft in vielen Innenstädten zu stark mit diesen Gasen belastet ist, versucht die Deutsche Umwelthilfe (DUH), Fahrverbote per Klage durchzusetzen und so für bessere Luft und die Einhaltung der vorgeschriebenen Luftqualitätsgrenzwerte zu sorgen. In einigen Bundesländern hatte die Naturschutzorganisation damit schon Erfolg.

Seit Ende Februar 2018 ist es amtlich: Die Städte dürfen zur Verbesserung der Luftqualität Fahrverbote verhängen – und zwar eigenmächtig, ohne eine entsprechende Regelung des Bundes. So entschied es das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig und bejahte damit die Zulässigkeit solcher Verbote. Nun ist es an den Städten und Kommunen, derartige Verbote einzuführen. Einige Städte wie Berlin, Darmstadt, Stuttgart und Aachen haben das auch schon getan, doch wie steht es um ein Diesel-Fahrverbot in Sachsen?

Saubere Luft – Freistaat Sachsen sieht keinen Anlass für Verbote

Laut dem Bundesverwaltungsgericht dürfen die Städte auf bestimmten Straßen oder Straßenabschnitten Verkehrsverbote für Dieselfahrzeuge immer dann aussprechen, wenn dies „die einzig geeignete Maßnahme zur schnellstmöglichen Einhaltung der Stickdioxid-Grenzwerte“ ist (BVerwG, Urteil vom 27.02.2018, / C 26.16). Das jeweilige Verbot muss dabei immer verhältnismäßig sein.

Bisher sieht sich der sächsische Freistaat nicht veranlasst, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Aufgrund der dort vergleichsweise sauberen Luft bestünde kein Grund für ein Diesel-Fahrverbot in Sachsen. Ein Chemnitz, Leipzig und Dresden gab es nur vereinzelt Überschreitungen der Grenzwerte, die unter den Werten westdeutscher Ballungsgebiete lagen.

+++ Dieselskandal Online-Check: Ihr Auto ist betroffen? Wollen Sie entschädigt werden? +++
In unserem kostenfreien Online-Check erfahren Sie in einer Minute, wie Ihre Chancen im Dieselskandal bei den Marken V‌W, A‌udi, S‌eat, S‌koda, P‌orsche, M‌ercedes-B‌enz, B‌MW und O‌pel stehen. Fordern Sie nach dem Check direkt unsere kostenfreie Ersteinschätzung an und machen Sie Ihr Recht zu Geld.
Jetzt kostenlos prüfen →

Neues Gesetz statt Diesel-Fahrverbot in Sachsen und anderen Bundesländern

Bisher sah sich der Freistaat nicht veranlasst, ein Fahrverbot in Sachsen zu verhängen.

Bisher sah sich der Freistaat nicht veranlasst, ein Fahrverbot in Sachsen zu verhängen.

Um die Debatte zum Diesel-Verkehrsverbot zu entschärfen, schlug das Umweltministerium die Einführung einer Blauen Plakette für „saubere“ Dieselwagen vor, die das System der Umweltzonen erweitern sollte. Verkehrsminister Alexander Dobrindt stoppte jedoch das Projekt.

Stattdessen einigte sich die große Koalition auf ein neues Gesetz, um ein Diesel-Fahrverbot in Sachsen und deutschen Städten weitestgehend zu verhindern. Die wichtigste Regelung sieht vor, dass ein Fahrverbot für ältere Dieselfahrzeuge erst dann verhältnismäßig und damit zulässig sind, wenn die Grenzwerte für Stickstoffdioxid (NO2) deutlich überschritten sind.

Liegt die NO2-Belastung jedoch im Jahresmittel bei 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft, so sei ein Fahrverbot in der Regel unverhältnismäßig.

Der EU-Grenzwert liegt allerdings weiterhin bei 40 Mikrogramm. Wird dieser Wert überschritten, sollen andere Maßnahmen als Fahrverbote dem entgegenwirken.

Wo ein künftig ein Diesel-Fahrverbot in Sachsen oder andernorts besteht, sollen bestimmte Fahrzeuge hiervon ausgenommen sein. Ausnahmen gelten insbesondere für die recht neuen Euro-6-Diesel, nachgerüstete Busse und Handwerks- und Lieferfahrzeuge sowie die schweren kommunalen Fahrzeuge der Feuerwehr und Müllabfuhr. Außer für Gewerbetreibende wird es auch für Anwohner Ausnahmen geben.
+++ Dieselskandal Online-Check: Ihr Auto ist betroffen? Wollen Sie entschädigt werden? +++
In unserem kostenfreien Online-Check erfahren Sie in einer Minute, wie Ihre Chancen im Dieselskandal bei den Marken V‌W, A‌udi, S‌eat, S‌koda, P‌orsche, M‌ercedes-B‌enz, B‌MW und O‌pel stehen. Fordern Sie nach dem Check direkt unsere kostenfreie Ersteinschätzung an und machen Sie Ihr Recht zu Geld.
Jetzt kostenlos prüfen →
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

+++ Dieselskandal Online-Check: Ihr Auto ist betroffen? Wollen Sie entschädigt werden? +++
In unserem kostenfreien Online-Check erfahren Sie in einer Minute, wie Ihre Chancen im Dieselskandal bei den Marken V‌W, A‌udi, S‌eat, S‌koda, P‌orsche, M‌ercedes-B‌enz, B‌MW und O‌pel stehen. Fordern Sie nach dem Check direkt unsere kostenfreie Ersteinschätzung an und machen Sie Ihr Recht zu Geld.
Jetzt kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.