Reh angefahren: Was müssen Autofahrer beachten?

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 20. Mai 2020

Wenn Bambi vor das Auto läuft

Muss ich einen Unfall melden, wenn ich ein Reh angefahren habe, aber kein Schaden entstanden ist?
Muss ich einen Unfall melden, wenn ich ein Reh angefahren habe, aber kein Schaden entstanden ist?

Grenzen Felder und Wälder an die Straße, sollten Autofahrer besonders wachsam sein, denn es besteht zu jeder Zeit die Möglichkeit, dass Wildtiere die Fahrbahn überqueren wollen. Nicht immer lässt sich in solchen Fällen eine Kollision vermeiden. Laut einer Auswertung des Deutschen Jagdverband e.V. kommt es dabei besonders häufig zu Zusammenstößen mit Rehen.

Doch welche Vorschriften gelten, wenn ein Reh angefahren wurde und weggelaufen ist? Müssen Sie in diesem Fall sowohl die Polizei als auch den Förster verständigen? Und wer kommt für die Schäden am Fahrzeug auf, wenn ein Reh in einem Unfall involviert ist? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der nachfolgende Ratgeber.

FAQ: Reh angefahren

Muss ich, wenn ich ein Reh angefahren habe, die Polizei rufen?

Ja, denn in vielen Bundesländern besteht für Wildunfälle eine gesetzliche Meldepflicht.

Wer kommt für die Schäden bei einem Autounfall mit einem Reh auf?

Für die Schäden am eigenen Auto ist die Kaskoversicherung zuständig. Diese übernimmt die Kosten allerdings meist nur, wenn eine entsprechende Wildunfallbescheinigung vorliegt.

Droht Autofahrern, die ein Reh überfahren, eine Strafe?

Lassen Sie ein verletztes Tier zurück, kann der Tatbestand der Tierquälerei vorliegen. Der Gesetzgeber sieht dafür eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren vor. Zudem können Sanktionen drohen, wenn gegen eine bestehende Meldepflicht verstoßen wird.

Reh angefahren: Was ist nun zu unternehmen?

Sie haben ein Reh angefahren und dieses lebt noch? Zur eigenen Sicherheit sollten Sie Abstand halten.
Sie haben ein Reh angefahren und dieses lebt noch? Zur eigenen Sicherheit sollten Sie Abstand halten.

Welche Verhaltensweisen bei einem Unfall mit einem Reh vorgeschrieben sind, hängt vor allem davon ab, ob ein solcher Zusammenstoß als Wildunfall gewertet wird. Dies ist der Fall, wenn es sich bei dem beteiligten Tier gemäß Bundesjagdgesetz um ein sogenanntes Haarwild handelt. In § 2 Abs. 1 des Gesetzestextes werden unter anderem folgende Tierarten aufgezählt:

  • Damwild
  • Rehwild
  • Rotwild
  • Sikawild

All diese Tierarten gehören zu den Hirschen. Daher handelt es sich um einen Wildunfall, wenn ein Reh angefahren wird bzw. eine Verwandte Gattung unter die Räder kommt.

Um nach einem solchen Wildunfall die Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer zu reduzieren, macht der Gesetzgeber konkrete Vorschriften zum Verhalten nach der Kollision. So können Sanktionen drohen, wenn ein Reh angefahren und dann einfach weitergefahren wird. Die wichtigsten Vorgaben können Sie der nachfolgenden Auflistung entnehmen:

Autofahrer, die in einen Wildunfall verwickelt sind, sollten unbedingt Abstand zum verletzten Tier halten, denn diese ggf. unter Schock und können daher unvorhergesehen reagieren. Darüber hinaus besteht eine hohe Infektionsgefahr. Überlassen Sie das angefahrene Reh daher lieber dem Förster.

Nicht selten stellt sich eine Frage, nachdem ein Reh angefahren wurde: Wen soll ich anrufen? Grundsätzlich sind sowohl die Polizei als auch der zuständige Jäger bzw. Förster zu verständigen. Da die meisten Autofahrer die Nummern des Försters nicht parat haben oder Kenntnis über die örtlichen Zuständigkeiten haben, übernehmen die Polizeibeamten in der Regel die Benachrichtigung.

Wer zahlt die Schäden bei einer Kollision mit einem Reh?

Reh angefahren: Wer zahlt den Schaden am Fahrzeug?
Reh angefahren: Wer zahlt den Schaden am Fahrzeug?

Kommt es im Zuge eines Wildunfalls zu Schäden am eigenen Fahrzeug, zahlt dafür nur die Kaskoversicherung. Allerdings müssen dafür bestimmte Kriterien erfüllt sein. So haftet, nachdem ein Reh angefahren wurde, die Versicherung nur, wenn Sie die Kollision mit dem Haarwild auch beweisen können.  Möglich ist dies mithilfe einer sogenannten Wildunfallbescheinigung, welche der Jäger oder die Polizei ausstellen. Darüber hinaus können auch Fotos und Zeugenaussagen hilfreich sein, um den Unfallhergang zu belegen.

Wurde im Zuge des Wildunfalls fremdes Eigentum – andere Fahrzeuge, Leitplanken, Verkehrszeichen etc. – in Mitleidenschaft gezogen, ist in der Regel die Kfz-Haftpflichtversicherung auf.

Können Autofahrer, die ein Reh angefahren/überfahren haben, Fahrerflucht begehen? Bei dieser Frage sind sich die Juristen bislang uneinig. Zwar besteht grundsätzlich die Verpflichtung, nach einem Unfall anzuhalten und den Austausch der Personalien zu ermöglichen, ob diese Vorschrift allerdings auch bei einem Wildunfall greift, ist noch nicht abschließend geklärt. Aus diesem Grund sollten Sie nach einer Kollision mit einem Wildtier grundsätzlich die Polizei verständigen.

Quellen und weiterführende Links

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (62 Bewertungen, Durchschnitt: 4,61 von 5)
Reh angefahren: Was müssen Autofahrer beachten?
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.