Vorfahrt genommen und Unfall gebaut? Was nun?

Von Sandra, letzte Aktualisierung am: 20. September 2019

Wer die Vorfahrt eines anderen missachtet, verursacht einen Unfall mit Personenschaden schnell

Haben Sie jemandem die Vorfahrt genommen? Ein Unfall ist dann schnell geschehen.
Haben Sie jemandem die Vorfahrt genommen? Ein Unfall ist dann schnell geschehen.

Eines der wichtigsten Prinzipien im deutschen Straßenverkehr ist die Regel „Rechts vor links“. Sie besagt, es ist demjenigen Autofahrer Vorrang zu gewähren, der sich von rechts einer Kreuzung oder Einmündung nähert. Entscheidend hierbei ist, dass eine Straße der anderen gleichberechtigt ist.

Diese Regel gilt jedoch nicht unter allen Umständen. Selbstverständlich können auch besondere Verkehrszeichen ein anderes Verhalten einfordern. Dazu gehören unter anderem diese:

  • Vorfahrt gewähren! (Verkehrszeichen 205)
  • Halt! Vorfahrt gewähren! (Verkehrszeichen 206)
  • Sie haben Vorfahrt ausschließlich an der nächsten Einmündung bzw. Kreuzung. (Verkehrszeichen 301)
  • Vorfahrtsstraße (Verkehrszeichen 306)

Obwohl sie in der Regel gut sichtbar am Straßenrand aufgestellt sind, kommt es immer mal wieder zum Unfall, weil die Vorfahrt genommen wurde. Ob Ihnen hierfür ausschließlich einige Euro Bußgeld und Punkte in Flensburg drohen oder noch ganz andere Sanktionen auf Sie zukommen, erfahren Sie hier.

FAQ: Unfall wegen Vorfahrtsmissachtung

Wie wird eine Vorfahrtsmissachtung mit Unfall santioniert?

In diesem Fall kann die Verkehrsbehörde ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro erheben. Außerdem gibt es einen Punkt in Flensburg.

Welche Konsequenzen kann ein solcher Unfall noch haben?

Der Unfallgeschädigte kann von Ihnen bzw. Ihrer Haftpflichtversicherung Schadensersatz für ihm entstandene Schäden verlangen. Im Falle eines Personenschadens beinhaltet dies auch ein angemessenes Schmerzensgeld.

Hat eine Vorfahrtsmissachtung mit Unfall auch strafrechtliche Folgen?

Nicht in jedem Fall, doch unter Umständen begeht der Fahrer sogar gleich mehrere Straftaten. Im Falle eines Unfalls mit Personenschaden steht der Vorwurf der fahrlässigen Körperverletzung (oder Tötung) im Raum. Des Weiteren kann es sich um eine Gefährdung des Straßenverkehrs handeln, wenn der Fahrer die Vorfahrt “grob verkehrswidrig und rücksichtslos” missachtet hat (§ 315c I Nr. 2 a) StGB).

Wie kommt es dazu, dass die Vorfahrt missachtet und ein Unfall gebaut wird?

Wer zuerst fahren darf, wenn sich zwei Verkehrsteilnehmer begegnen, ist eine der grundlegendsten Regeln im Verkehr. Klare Vorgaben sollen dafür sorgen, dass sowohl beim Geradeausfahren als auch beim Abbiegen kein Fahrer zu Schaden kommt.

Es ist essentiell zu wissen, welche Regelungen zur Vorfahrt es gibt. Ein Unfall kann durch regelkonformes Verhalten verhindert werden, sodass weder Sach- noch Personenschaden entsteht.

Nichtsdestotrotz kommt es immer wieder zum Vorfahrtsverstoß mit einem Unfall als Folge. Doch wie kommt es, dass die Vorfahrt von vielen nicht beachtet wird und deshalb häufig ein Unfall entsteht? Mögliche zugrundeliegende Ursachen können sein:

  • eine etwaige Beschilderung wurde übersehen
  • ein Fahrer glaubte ein bestimmtes Verkehrszeichen gesehen zu haben
  • Fehleinschätzung der eigenen Geschwindigkeit mit der Devise “schnell noch durchhuschen”
  • der andere Verkehrsteilnehmer wurde übersehen

Aus diesen und noch anderen Gründen können Sie jemandem schnell die Vorfahrt genommen und einen Unfall mit ihm verursacht haben. Und nun? Was kommt auf Sie zu?

Welches Bußgeld droht beim Vorfahrtsunfall?

Haben Sie die Vorfahrt missachtet und einen Unfall gebaut? Die Schuld ist das Hauptthema bei der Haftung für Schäden.
Haben Sie die Vorfahrt missachtet und einen Unfall gebaut? Die Schuld ist das Hauptthema bei der Haftung für Schäden.

Haben Sie die Vorfahrt missachtet und einen Unfall gebaut? Das Bußgeld bemisst sich daran, welcher Tatvorwurf Ihnen von Polizei oder Behörde gemacht wird. Haben Sie jemanden lediglich behindert, ihn jedoch nicht gefährdet, schlägt Ihr Verstoß mit 25 Euro Verwarngeld zu Buche.

Bei einer Vorfahrtsmissachtung mit Unfall müssen Sie allerdings sehr viel tiefer in die Tasche greifen. Ein gefährdendes Verhalten wird laut Bußgeldkatalog mit 100 Euro sanktioniert. Doch das ist noch nicht alles. Auch einen Punkt bekommen Sie noch obendrauf.

Haben Sie die Vorfahrt missachtet, einen Unfall verursacht und dabei einen Poller oder ein Straßenschild in Mitleidenschaft gezogen, dann müssen Sie in der Regel 120 Euro berappen und ebenfalls einen Punkt im Fahreignungsregister akzeptieren. Das gilt sowohl für die Missachtung der „Rechts-vor-links-Regel“ als auch das Überfahren eines Stopp-Schilds.

Haben Sie die Vorfahrt missachtet, ein Unfall geschah und eine Strafe droht? Dann müssen Sie die angekündigten Sanktionen nicht ohne Hinterfragen akzeptieren, sondern können einen Anwalt engagieren, der sich mit dem Verkehrsrecht auskennt. Er prüft die Richtigkeit des Bußgeldbescheids und kontrolliert auch, ob die hinzugerufene Polizei sorgfältig gearbeitet hat. Im Mittelpunkt seiner Arbeit steht darüber hinaus die Frage, ob die Missachtung der Vorfahrt mit Unfallfolge tatsächlich nur Ihnen anzulasten ist oder der Unfallbeteiligte eine Mitschuld trägt.
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

5 Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

  1. Tobias L. sagt:

    Haben einem Radfahrer die Vorfahrt genommen und einen Unfall gebaut. Der Radfahrer hat sich ein paar rippen gebrochen und den Wirbel gestaucht. Mit welcher Strafe muss ich rechnen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Tobias,

      das lässt sich pauschal nicht beantworten, da so etwas immer im Einzelfall entschieden wird. Wenden Sie sich am besten an einen Anwalt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  2. Thomas sagt:

    Ich habe die vorfahrt missachtet und einen unfall mit personenschaden ( durch Gurt leichte druckstelle). Verursacht. Womit muss ich rechnen?

  3. Silvia G. sagt:

    Mir ist jemand ins Auto gefahren bei dem ich dachte er fährt auf der Gegenfahrbahn.
    Ich bin abgebogen und plötzlich hat es geknallt .
    Was kann mich das kosten ?
    Vielen Dank

  4. Michael sagt:

    Ich habe als Radfahrer an einer abknickenden Vorfahrt einem Lieferwagen die Vorfahrt genommen. Ich hatte ein paar Schürfwunden am Lieferwagen ist ein Stück der Frontschürze abgebrochen.
    Was kann das kosten bzw. an Punkten geben?
    Vielen Dank!

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.