Der Mietwagen auf Madeira: Lohnt ein Leihwagen sich auf der Insel?

Von Clarissa, letzte Aktualisierung am: 20. Mai 2019

Das sollten Urlauber auf der portugiesischen Insel beachten

Mit dem Mietwagen kann Madeira zum Erlebnis werden.

Mit dem Mietwagen kann Madeira zum Erlebnis werden.

Wenn es darum geht, einen Urlaub in Portugal zu machen, denken viele zuerst an das europäische Festland. Doch Portugal umfasst auch einige Atlantikinseln. Mit einem Mietwagen Madeira oder die Azoren zu erkunden, ist für viele, die individuelle Mobilität schätzen, die Methode der Wahl, um auf den Inseln bequem von einer Sehenswürdigkeit zur anderen zu kommen.

In der Regel sind Autovermietungen auf Madeira für die Bedürfnisse der Touristen vorbereitet, da ein hoher Teil der lokalen Wirtschaft touristisch geprägt ist. Die Insel ist bekannt dafür, dass Winston Churchill hier gemalt hat, und so pilgern jedes Jahr viele Briten auf die Insel, um den Ort zu sehen, der Inspiration für den Politiker war, der Großbritannien durch den zweiten Weltkrieg geführt hat.

Doch was lohnt sich, auf der Insel zu erkunden? Welche Möglichkeiten der Anreise gibt es, wenn Sie auf Madeira ein Auto mieten wollen, und was müssen Sie dabei beachten? Mit diesen und anderen Fragen zum Leihwagen auf Madeira befasst sich der folgende Ratgeber.

Ein Mietauto für Madeira buchen

Im Leihwagen auf Madeira lässt sich nicht alles Sehenswerte erkunden.

Im Leihwagen auf Madeira lässt sich nicht alles Sehenswerte erkunden.

Wenn Sie planen, Madeira mit einem Mietwagen zu bereisen, sollte bereits im Vorfeld eine Reservierung bei einer Autovermietung gemacht werden. So können Sie bequem von zu Hause aus alle Notwendigkeiten beachten und müssen nicht nach einem langen Flug noch wichtige Entscheidungen treffen.

Denn wenn die Autovermietung nicht rechtzeitig informiert wird, kann es besonders zu den Saisonzeiten schwer werden, das gewünschte Modell zu bekommen. Auch sollten Sie die Preise verschiedener Anbieter auf Madeira vergleichen. Die Autovermietung zielt mitunter auf Kreuzfahrtreisende, die für ihren generell kurzen Aufenthalt auch gern mehr bei der Autovermietung zahlen. Preise zu vergleichen, kann sich also lohnen!

Aber wie ist es möglich, auf Madeira den Mietwagen vor Ort zu buchen? Wie bei den meisten Vermietungen können Sie auch einfach eine Filiale aufsuchen und dort spontan ein Fahrzeug anmieten. Was Sie dabei wissen sollten und welche Dokumente Sie in der Regel brauchen, um einen Mietwagen auf Madeira zu bekommen, erfahren Sie im Folgenden.

Maximale Bequemlichkeit im Urlaub

Haben Sie sich dazu entschieden, die Insel auf eigene Faust zu erkunden, können Sie mit etwas geschickter Planung ein wahres Luxusgefühl erzeugen. So ist es bei einigen Anbietern möglich, für den Mietwagen auf Madeira die sogenannte Hotelzustellung zu buchen. Dann wird Ihnen das Fahrzeug zu einem bestimmten Zeitpunkt ans Hotel geliefert.

Informieren Sie das Hotelpersonal über die Hotelzustellung, so wird sichergestellt, dass der Fahrer nicht unnötig auf Sie warten muss.

Wenn Sie bei der Buchung Ihres Fahrzeuges auch noch auf einige Details achten, steht der Urlaubsfreude nichts mehr im Weg. Bedenken Sie:

  • Farbe des Fahrzeuges: Wenn Sie kein Cabriolet mieten, können dunkle Farben den Wagen in der Sonne stark aufheizen.
  • Stauraum für das Gepäck: Auch auf dem Weg vom Flughafen zum Hotel und zurück sollte ein Mietwagen auf Madeira genug Platz bieten, um das Gepäck sicher und bequem zu verstauen.
  • Kindersitze: Die Verkehrsregeln für Portugal verlangen für Kinder entsprechende Sitzerhöhungen. Diese sollten vorhanden sein, wenn Sie mit Kindern anreisen.

Was will die Autovermietung auf Madeira wissen?

Um ein Auto anzumieten, müssen Sie auch auf Madeira gewisse Nachweise erbringen, die mitunter Auswirkungen darauf haben können, welche Fahrzeuge für Sie verfügbar sind und wie hoch die Versicherungsbeiträge werden. In der Regel benötigen Sie Führerschein und Personalausweis. Damit ergibt sich für die Vermietung, wie alt Sie sind und wie lange Sie schon über die Fahrerlaubnis verfügen.

Um auf Madeira einen Mietwagen zu bekommen, brauchen Sie: Führerschein und Personalausweis.

Um auf Madeira einen Mietwagen zu bekommen, brauchen Sie: Führerschein und Personalausweis.

Oftmals schränkt sich mit Ihrem Alter die Auswahl der Fahrzeugmodelle ein, aus denen Sie bei der Vermietung wählen können. Jüngere Autofahrer mit weniger Fahrerfahrung werden wohl kaum oder nur mit einer teuren Versicherung einen schnellen Sportwagen mieten können. Ab welchem Alter dann die gesamte Auswahl verfügbar ist, unterscheidet sich von Anbieter zu Anbieter.

Abhängig von der Fahrerfahrung, die Sie seit Erwerb der Fahrerlaubnis gesammelt haben, variieren auch die Beiträge für die Versicherung. Wenn Sie schon lange über Ihre Fahrerlaubnis verfügen, sind die Kosten für die Kfz-Versicherung beim Mietwagen auf Madeira geringer.

Was hat die portugiesische Vulkaninsel zu bieten?

Ein Auto zu mieten, ist auf Madeira keine schlechte Idee, da zwar in den besiedelten Gebieten die Anbindung mit Bussen gut ist, das Hochland jedoch nicht angefahren wird. Dabei lockt es Wanderer genau in diese Gegend. Denn im westlichen Teil fällt das Plateau in ein Tal mit vielen steilen Wasserfällen ab. Für diese Aussicht und die einmalige Wandererfahrung ist die Insel berühmt. Hier lohnt es sich, ein Auto zu mieten, denn auf Madeira sind auch auf der Hochebene die Straßen gut ausgebaut.

Aber nicht nur für begeisterte Wanderer auf dem Weg zu ihrem Ausgangspunkt ist auf Madeira ein Leihwagen das Fortbewegungsmittel der Wahl. Denn nicht nur an der Oberfläche kann die Insel beeindrucken. Im Nordwesten des Eilands liegt die kleine Stadt São Vincente. Sie beherbergt die Grutas. Höhlen, die ihren Ursprung in der vulkanischen Aktivität haben, durch die die Insel überhaupt entstanden ist.

Sie können auf Madeira mit dem Mietauto São Vincente bequem erreichen. Die Straßen sind durchgängig modern und befestigt. So führen ungefähr 40 Kilometer der Inselautobahn an der Steilküste entlang, die für das Aussehen der Insel so prägend ist.

Auch über die Besichtigung der Höhlen hinaus können Sie auf Madeira die Eigenheiten vulkanisch entstandener Inseln bestaunen. In der nordwestlich gelegenen Stadt Porto Moniz können Sie sie sogar an der eigenen Haut erfahren. Dort gibt es Becken aus erstarrter Lava, die entstanden, als sich das flüssige Gestein in den Atlantik ergoss. Heute sind sie ein beliebtes Bade- und Ausflugsziel auf der Insel und bieten einen geschützten Blick auf den Atlantik.

Auf Kreuzfahrt in Madeira anlegen

Wenn Sie während einer Kreuzfahrt einen Aufenthalt auf Madeira haben, kann ein Leihwagen ideal erscheinen, um das Beste aus der kurzen Zeit zu machen. Jedoch ist die Automiete auf Madeira oft etwas höher, wenn Sie spontan einen Wagen möchten. Informieren Sie sich bereits vorher darüber, was Sie sehen wollen. Sie können die Reservierung und Buchung auch online vorbereiten und vor Ort die nötigen Nachweise erbringen.

Sie können mit einem Mietwagen in Portugal auch eine Fähre nehmen. Ab Portimão im Süden des portugiesischen Festlandes fährt regelmäßig eine Fähre nach Madeira.

Bei der streng begrenzten Zeit, die Ihnen zur Verfügung steht, bis das Schiff wieder ablegt, sollte auch die Route zu den Orten klar sein, die Sie besichtigen wollen. Planen Sie genug Zeit ein, um die Strecke zu bewältigen, etwas zu sehen und den Wagen auch wieder abzugeben. Sonst kann die Kreuzfahrt ein unverhofftes Ende nehmen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.
s