Kutsche mieten: Romantik pur

Von Nicole, letzte Aktualisierung am: 21. Mai 2019

Mit der Pferdekutsche zur Traumhochzeit

Es gibt vielfältige Anlässe für die Sie eine Kutsche mieten können.

Es gibt vielfältige Anlässe für die Sie eine Kutsche mieten können.

Viele Frauen malen sich von klein auf den Tag ihrer Hochzeit aus. Bei diesem besonderen Ereignis wollen sie sich fühlen wie eine waschechte Prinzessin. Damit dies möglich ist, braucht es neben dem Märchenprinzen und dem Traumkleid nicht selten auch eine weiße Kutsche, die von Pferden gezogen wird.

Zwar haben die wenigsten von uns, ein solches Gefährt zu Hause in der Garage stehen, aber dieser Umstand muss den Kindheitstraum nicht zum Platzen bringen. Denn genau für solche Anlässe besteht die Möglichkeit, eine Kutsche zu mieten.

Doch worauf sollten Sie achten, wenn Sie eine Pferdekutsche mieten wollen? Gibt es bestimmte Vorgaben? Was kann eine Kutsche für die Hochzeit kosten? Und gibt es weitere Anlässe, für die Sie eine Kutsche mieten können? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der nachfolgende Ratgeber.

Anlässe für eine Kutschfahrt

Die Fahrt in einer Pferdekutsche ist immer ein Erlebnis, schließlich sind Sie nicht jeden Tag in einem solch edlen Gefährt unterwegs. Daher entschließen wir uns in der Regel nur zu ganz besonderen Anlässen dazu, eine Kutsche zu mieten. Häufig handelt es sich dabei um Hochzeiten, bei denen die Braut in einer üppig geschmückten, weißen Kutsche vor der Kirche oder dem Standesamt vorfährt und auf ihren Angebeteten trifft.

Aber auch darüber hinaus gibt es gute Gründe eine Kutsche zu mieten. So werden zum Beispiel in verschiedenen Städten Stadtrundfahrten mit der Pferdekutsche angeboten. Diese verfügen gegenüber Touren per Bus natürlich über eine ganz andere Atmosphäre, können für die Pferde aber gleichzeitig eine besondere Herausforderung darstellen.

Wer seine Liebste mit einem unvergesslichen Geschenk überraschen möchte, kann dafür eine romantische Kutschfahrt mieten. Häufig finden entsprechende Touren nach der Abenddämmerung statt, sodass die kälteren Temperaturen dazu verleiten, sich gemeinsam unter die bereitgestellten Decken zu kuscheln. Zudem enthalten viele Angebotspakete auch ein Getränk, mit dem sich auf den gemeinsamen Abend anstoßen lässt.

Kutsche mieten: Was gilt es zu beachten?

Bevor Sie eine Kutschfahrt mieten, sollten Sie sich über den Zustand von Pferden und Gefährt vergewissern.

Bevor Sie eine Kutschfahrt mieten, sollten Sie sich über den Zustand von Pferden und Gefährt vergewissern.

Da eine Kutschfahrt im Freien stattfindet, sind vor allem Wind und Wetter ein wichtiger Faktor. Da Glatteis und starker Schneefall Fahrten unmöglich machen, können Sie bei einigen Anbietern nur zwischen April und Oktober eine Kutsche mieten. Aber auch besonders hohe Temperaturen werden ggf. zum Problem. Denn zu wenig Wasser und Schatten können dazu führen, dass die Pferde unter der Anstrengung leiden oder sogar zusammenbrechen. Da das Wohl der Tiere immer an erster Stelle stehen sollte, gilt es daher je nach Wetterlage ggf. einen alternativen Mietwagen oder ähnliches parat zu haben.

Bevor Sie sich dazu entschließen eine Kutsche zu mieten, sollten Sie sich auf vergewissern, dass die Pferde einen ruhigen und gepflegten Eindruck machen. Optimal wäre es natürlich, wenn Sie sich vor Ort über den Zustand der Unterbringung vergewissern. So zeugen saubere Stelle und ein großzügiger Auslauf in der Regel von einer artgerechten Haltung.

Darüber hinaus sollten Sie auch einen Blick auf die Kutsche werfen und schauen, ob Ihnen eindeutige Mängel auffallen. Lassen Sie sich ggf. auch die vorgeschriebene Ausrüstung zeigen, die unter anderem aus einem Erste-Hilfe-Kasten, einer Warnweste, einer Winkerkelle und einem Unterlegkeil besteht. Zudem sollte die Pferdekutsche über einen manuelle Bremse verfügen.

Möchten Sie eine Kutsche mieten, die im gewerblichen Personenverkehr eingesetzt wird, muss diese über einen FN-Wagenpass samt Plakette verfügen. Mit diesen wird nachgewiesen, dass das Gefährt den gesetzlichen Vorschriften entspricht. Gewerbe müssen ihre Kutschen jedes Jahr bei TÜV oder Dekra vorführen. Für Privatpersonen ist eine solche Überprüfung hingegen freiwillig, obwohl Experten alle drei Jahre dazu raten.

Auch der Kutscher lässt sich auf seine Eignung hin überprüfen. Als Nachweis für eine entsprechende Sachkunde dient unter anderem der freiwillige Kutschenführerschein. Darüber hinaus zeugen oft auch das gut gepflegte Geschirr und Zaumzeug von der Befähigung. Zudem sollte sich der Kutscher gerade bei einer individuellen Streckenplanung Zeit nehmen und mit Ihnen den gewünschten Weg besprechen, denn nicht immer ist dieser auch für Pferde geeignet.

Kutsche für die Hochzeit mieten: Welche Kosten fallen an?

Möchten Sie eine Hochzeitskutsche mieten, sollten Sie sich frühzeitig um die Organisation kümmern.

Möchten Sie eine Hochzeitskutsche mieten, sollten Sie sich frühzeitig um die Organisation kümmern.

Der hoffentlich schönste Tag im Leben geht für viele Paare mit enormen Kosten einher. Denn alleine Location und Catering sind in der Regel mit hohen Ausgaben verbunden. Möchten Sie für diesen besonderen Anlass eine Kutsche mieten, müssen Sie auch dafür den einen oder anderen Euro einplanen.

Wie hoch die Kosten für eine Hochzeitskutsche konkret ausfallen, lässt sich generell meist nicht abschätzen, denn hierbei gilt es die individuellen Wünsche des Paares und die Umstände der Veranstaltung zu berücksichtigen. So spielen unter anderem die notwendige Anfahrt, die Dauer des Einsatzes, die Anzahl der Pferde und die verschiedenen Optionen bei der Dekoration eine entscheidende Rolle.

Daher sollten Paare, die eine Hochzeitskutsche mieten wollen, im Durchschnitt mit Ausgaben in Höhe von mindestens 350 Euro rechnen. Preislich sind dem ganzen häufig kaum Grenzen gesetzt, sodass unter Umständen auch eine Rechnung über mehr als 1.500 Euro fällig wird. Die Brautleute sollten daher im Vorfeld abwägen, was ihnen diese besondere Art der Fortbewegung Wert ist und vielleicht nicht nur das Angebot von einem einzigen Kutschenverleih einholen.

Möchten Sie für den Tag des Ja-Wortes unbedingt eine weiße Kutsche mieten, sollten Sie sich bereits frühzeitig um die Reservierung kümmern. Denn gerade in den beliebten Hochzeitsmonaten Mai und Juni können diese schnell ausgebucht sein. Daher ist es sinnvoll, sich spätestens drei Monate im Voraus an die Planung zu setzen.

Kutsche mieten: Das Fazit

Möchten Sie eine Kutsche mieten, gilt es dabei allerhand zu bedenken und zu berücksichtigen. So spielen nicht nur die eigenen Interessen und Wünschen eine entscheidende Rolle, sondern auch die zahlreichen Aspekte der Verkehrssicherheit. Schließlich lässt sich nur so sicherstellen, dass alle Mitfahrenden auch sicher ans Ziel kommen. Denn ein Unfall mit einer Kutsche kann schwerwiegende Konsequenzen haben. Häufig ziehen sich dabei auch die Pferde schlimme Verletzungen zu oder werden traumatisiert. Daher sollte bei der Planung auch das Wohl der Tiere berücksichtigt werden. Dies bedeutet ausreichend Pausen, Wasser zum Trinken und bei wärmeren Temperaturen einen Platz im Schatten. Ist all dies gegeben, können Sie einen ganz besonderen Tag erleben, indem Sie eine Kutsche mieten.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.