Was ist nach einem Unfall mit einem Mietwagen zu beachten?

Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398

Mit einem Mietwagen in einen Unfall geraten? So verhalten Sie sich richtig

Unfall mit Leihwagen: Wer zahlt für die Schäden?

Unfall mit Leihwagen: Wer zahlt für die Schäden?

Gerade dann, wenn Fahrer mit ihrem Fahrzeug nicht vertraut sind, ist ein Unfall schnell passiert.

Falsch eingeschätzte Fahrzeugmaße und ungewohnte Reaktionen des Kfz sind typische Unfallverursacher. Leihen Sie sich einen Mietwagen, ist die Unfallgefahr daher erhöht.

Doch was passiert, wenn Sie einen Autounfall mit einem Mietwagen verursachen? Wer kommt für den entstandenen Schaden auf?

In diesem Ratgeber finden Sie Tipps zum richtigen Verhalten nach einem Unfall mit einem Mietwagen. Informationen zu den entstehenden Mietwagenkosten nach einem Unfall erfahren Sie hier ebenfalls.

Informationen zum Anspruch auf einen Mietwagen nach einem Unfall erhalten Sie in unserem Ratgeber: Mietwagen nach Unfall: Wie lange besteht Anspruch auf ein Ersatzauto?“.

Nach einem Unfall mit einem Leihwagen: In jedem Fall die Polizei rufen!

Grundsätzlich gelten bei einem Unfall mit Mietwagen dieselben Regelungen wie bei einem „gewöhnlichen“ Verkehrsunfall. Zuallererst gilt es, die Unfallstelle abzusichern, bei eventuellen Verletzungen erste Hilfe zu leisten und gegebenenfalls den Notruf zu wählen.

Erfolgt der Autounfall mit einem Leihwagen, sollten Sie stets die Polizei rufen, damit diese den Unfall aufnehmen kann. Dies gilt auch, wenn es sich um einen leichten Unfall – einem minimalen Parkschaden oder einem leichten Zusammenstoß mit einer Laterne – handelt.

Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398
In der Regel besagt ein Passus in den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Autovermieter, dass die Polizei zwingend benachrichtigt werden muss, da ansonsten der Versicherungsschutz erlischt. Allerdings erklären einige Gerichte diesen Textteil für ungültig.

Anschließend muss der Vermieter so schnell wie möglich informiert werden, damit das weitere Vorgehen mit ihm in Absprache geschieht. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie in einen Unfall mit dem Mietwagen im Ausland verwickelt sind.

Wer zahlt den Schaden am Mietwagen?

Kam der Mietwagen zu schaden, muss die Schadensregulierung geklärt werden. Der Ablauf ist hier stark davon abhängig, welches Versicherungspaket Sie beim Mieten des Fahrzeugs abgeschlossen haben.

Ein Mietwagen muss, wie jedes andere Auto auch, gesetzlich haftpflichtversichert sein. Damit ist gesichert, dass die Geschädigten eines Unfalls durch dieses Auto entschädigt werden können. Jene Schäden, die Sie mit dem Mietwagen bei anderen verursachen, sind somit abgedeckt.

Zusätzliche Versicherungsoptionen müssen in der Regel extra gebucht werden. Viele Vermieter bieten die Optionen einer Teilkasko, einer Vollkasko mit Selbstbeteiligung und einer Vollkasko ohne Selbstbeteiligung. Die Höhe des Selbsterhalts kann meist selbst gewählt werden.

Geraten Sie mit dem Leihwagen in einen Unfall ohne Schuld zu sein, greift die Haftpflichtversicherung des Verursachers. Wer die Reparaturen an einem Leihwagen bei einem Unfallschaden zahlt, hängt also davon ab, wer schuld an dem Zusammenstoß ist.

Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398

Was zahlt die Teilkasko für den Mietwagen bei einem Unfall?

Verursachen Sie durch fahrlässiges Verhalten mit einem Mietwagen einen Unfall, greift die Versicherung nicht.

Verursachen Sie durch fahrlässiges Verhalten mit einem Mietwagen einen Unfall, greift die Versicherung nicht.

Durch eine Teilkasko sind Sie als Mieter für jene Schäden abgesichert, die durch eine Außeneinwirkung entstanden sind. Dazu zählen Beschädigungen durch Tiere, durch Vandalismus oder durch Hagel.

Die Vollkasko greift bei einem Unfall mit einem Mietwagen: Die Selbstbeteiligung wird aber gefordert!

Schlossen Sie eine Vollkaskoversicherung ab, können Sie beruhigt aufatmen. Die Schäden am Leihwagen werden bei einem Unfall in der Regel von der Versicherung übernommen. Dieser Schutz gilt auch dann, wenn Sie den Unfall selbst verschuldet haben.

An dieser Stelle zeigt sich die Stärke der Vollkasko gegenüber der Teilkasko: Letztere zahlt nur die Kosten für die Reparatur von Schäden, die durch Fremdpersonen oder Umwelteinflüssen entstanden.

Habe Sie eine Vollkasko mit einer Selbstbeteiligung abgeschlossen, wird der entsprechende Betrag fällig. Da eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbehalt meist deutlich teurer ist, entscheiden sich viele Mieter für erstere Variante. Allerdings können Sie auch eine externe Zusatzversicherung abschließen, welche den Selbsterhaltungsbetrag zahlt.

Vorsicht: Begehen Sie mit dem Mietauto einen Unfall durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten, erlischt der Versicherungsschutz der Vollkasko.
Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,25 von 5)
Loading...

3 Kommentare

  1. Dr. Varga sagt:

    Sind wir jetzt alle potentielle Straftäter? Unfallstelle!!! Natürlich nehme ich das Gas weg, und wenn ich überzeugt bin, dass ich gefahrlos weiter fahren kann, setze ich meine Fahrt fort. Besonders ist es schlimm in der Nacht, bei Nebel oder bei unübersichtlichen Stellen. Mindestens einmal platzte mir ein Reifen, denn gefährliche Gegenstände lagen auf der Fahrbahn, die ich zu spät sah. Wieder ein Gesetz, das nicht richtig durch gedacht oder formuliert wurde und unter Umständen können zur weiteren gefährlichen Massenunfällen führen!

  2. Herbert sagt:

    Mit einem bei Ihnen Versicherten Autofahrer, fur beim Ausparken in mein Auto.
    Frage: Wie hoch ist die tägliche Aufwandsentschädigung, da ich aus Umgewöhnungsgründen kein Mietwagen möchte?

    Mit freundlichen Grüßen

    H.

Verfasse einen neuen Kommentar

Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398