Mietwagen auf Island: Unterwegs im Land aus Feuer und Eis

Mit dem Mietwagen durch Island: Was ist zu beachten?

Im Mietwagen Island entdecken: Was müssen Sie für Ihre Rundreise wissen?

Im Mietwagen Island entdecken: Was müssen Sie für Ihre Rundreise wissen?

Island erfreut sich bei den Individualtouristen an großer Beliebtheit und lockt vor allem aufgrund von zahlreichen atemberaubenden Naturschauplätzen – zu denen unter anderem Geysire, Gletscher und Wasserfälle gehören – eine Vielzahl an Abenteurer an.

Um die ganze Schönheit des Inselstaates zu entdecken, entschließen sich viele Urlauber dazu, einen Mietwagen für Island zu nutzen. Bietet dies doch die Möglichkeit, sich abseits der Reisegruppen zu fortzubewegen.

Doch was gilt es zu beachten, wenn Sie Island mit einem Mietwagen erkunden wollen? Für welchen Fahrzeugtyp sollten Sie sich entscheiden? Ist für die Fahrt mit einem Mietwagen in Island ein Mindestalter vorgeschrieben? Und mit welchen Kosten müssen Urlauber rechnen? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der nachfolgende Ratgeber.


Mietwagen auf Island: Ist Allrad grundsätzlich nötig?

Wer in einem Mietwagen auf Island das Hochland erkunden möchte, muss dafür das richtige Gefährt wählen.

Wer in einem Mietwagen auf Island das Hochland erkunden möchte, muss dafür das richtige Gefährt wählen.

Wollen Sie einen Mietwagen für bzw. in Island mieten, haben Sie nicht selten die Qual der Wahl. Denn die Autovermietungen bieten in der Regel eine Vielzahl an Fahrzeugtypen und Modellen an. Bei der Auswahl des passenden Gefährts gilt es daher verschiedene Faktoren zu berücksichtigen. Dazu zählen unter anderem die Jahreszeit und die geplante Route.

So müssen Sie unter anderem entscheiden, ob Sie mit dem Mietwagen auf Island das Hochland erkunden wollen. Denn nicht mit allen Fahrzeugen dürfen Sie die sogenannten F-Straßen nutzen. Damit ein Mietwagen auf Island als hochlandtauglich gilt, muss dieser über Allradantrieb verfügen.

Prüfen Sie vorab auch, ob Ihre Route ggf. Flussdurchquerungen beinhaltet. Denn in einem solchen Fall muss das Fahrzeug über eine ausreichende Wattiefe verfügen und Sie sollten sich vermutlich beim Mietwagen auf Island für einen Geländewagen entscheiden.

Beachten Sie bei der Routenplanung, dass die Bergstraßen im isländischen Hochland nur zweitweise für den Verkehr freigegeben sind. Ausschlaggebend hierfür sind die herrschenden Witterungsbedingungen. Im Durchschnitt ist allerdings davon auszugehen, dass die F-Straßen von Mitte Juni bis Mitte September befahrbar sind. Planen Sie also einen Trip mit dem Mietwagen durch Island, sind im Winter ggf. andere Routen zu wählen.

Gilt es, wenn Sie einen Mietwagen für Island buchen, ein Mindestalter zu beachten?

Mietwagen auf Island: Das Alter des Fahrers beeinflusst die angebotenen Fahrzeugmodelle.

Mietwagen auf Island: Das Alter des Fahrers beeinflusst die angebotenen Fahrzeugmodelle.

Selbst für routinierte Autofahrer können die Witterungsbedingungen und Straßenverhältnisse auf Island eine Herausforderung darstellen. Daher bestimmen die Autovermieter in der Regel konkrete Kriterien für mögliche Fahrer. So spielt bei der Auswahl an Mietwagen auf Island sowohl das Alter des Fahrers als auch die Dauer des Führerscheinbesitzes eine Rolle.

Daher ist die Auswahl an Mietwagen auf Island für Fahrer unter 21 Jahren eher bescheiden. Denn hierbei handelt es sich in der Regel nur um einfache Kleinwagen. Ausflüge in die Hochebene sind mit diesen nicht möglich. Zudem muss der Fahrer seinen Führerschein mindestens ein Jahr lang besitzen.

Mit 22 bzw. 23 Jahren besteht allerdings die Möglichkeit, bereits Fahrzeug mit Allradantrieb auszuleihen, die eine Fahrt auf den F-Straßen ermöglichen. Allerdings verlangen die Autovermietungen darüber hinaus, dass der Fahrer bei Abschluss des Mietvertrages mindestens seit zwei Jahren im Besitz eines gültigen Führerscheins sein muss.

Wer Island in einem Geländewagen oder ein Premiumfahrzeug mit gehobener Ausstattung erkunden möchte, muss noch etwas länger warten. Denn diese Mietwagen stehen auf Island Fahrern unter 25 Jahren, die nicht mindestens seit drei Jahren ihren Führerschein besitzen, nicht zur Auswahl.

Unter Umständen kann sich eine Autovermietung auf Island auch dazu bereit erklären, das Mindestalter herabzusetzen. Allerdings fallen in diesem Fall zusätzliche Gebühren für Jungfahrer an. Erkundigen Sie sich daher bei den einzelnen Anbietern, ob diese einen Mietwagen auf Island ab 18 Jahren anbieten.

Was kostet ein Mietauto auf Island?

Wer einen Mietwagen für Island buchen will, sollte im Vorfeld Angebote vergleichen.

Wer einen Mietwagen für Island buchen will, sollte im Vorfeld Angebote vergleichen.

Welche Kosten Sie für einen Mietwagen auf Island veranschlagen müssen, wird von vielen Faktoren beeinflusst. Dazu zählen unter anderem das Fahrzeugmodell sowie dessen Ausstattung, die Mietdauer und ob Abhol- und Abgabeort identisch sind. Benötigen Sie für Ihre Reise einen Kindersitz oder ein Navigationssystem, fallen dafür in der Regel zusätzliche Kosten an.

Um ein möglichst gutes Angebot für einen Mietwagen auf Island zu finden, kann es sich lohnen, im Vorfeld verschiedene Anbieter zu vergleichen. Beachten Sie dabei auch unbedingt die im Mietpreis beinhalteten Leistungen und das Versicherungspaket. Denn nicht selten liegen hier die Unterschiede, wenn Sie die Mietwagen in einem Vergleich gegenüberstellen.

Aufgrund der zuvor genannten Kriterien ist es in der Regel nicht möglich, konkrete Angaben über den Preis für einen Mietwagen auf Island zu machen. Zudem können die Kosten auch je nach Reisezeit variieren.

Beachten Sie, dass viele Autovermietungen für zusätzliche Fahrer einen Aufpreis verlangen. Möchten Sie sich also mit einem Mitreisenden hinter dem Steuer abwechseln, gilt es auch diesen Punkt bei der Planung zu berücksichtigen.

Fällt auf Island bei einem Leihwagen immer eine Kaution an?

In der Regel verlangt die Autovermietung auf Island eine Kreditkarte für die Kaution.

In der Regel verlangt die Autovermietung auf Island eine Kreditkarte für die Kaution.

Im Zuge der Abholung verlangen Leihwagenfirmen in der Regel eine Sicherheit. Hierbei handelt es sich um eine Vorsichtsmaßnahme, die sicherstellen soll, dass die Kunden nicht mit dem Fahrzeug über alle Berge verschwinden bzw. sorgsam mit dem Wagen umgehen.

Möchten Sie also mit einem Mietwagen Island erkunden, wird in der Regel als Sicherheit ein bestimmter Betrag auf einer Kreditkarte geblockt. Beachten Sie dabei, dass diese meist auf den Namen des Fahrers laufen und gültig sein muss.

Wie hoch die Kaution für den Mietwagen auf Island ausfällt, hängt vor allem vom Fahrzeugmodell ab. Zudem können sich die Summen je nach Anbieter unterscheiden. Informieren Sie sich daher im Vorfeld, um sicherzustellen, dass Ihre Kreditkarte auch einen ausreichenden Verfügungsrahmen aufweist.

Übrigens! Missachten Sie im Mietwagen die auf Island geltenden Verkehrsregeln, wird ein entsprechender Bußgeldbescheid in der Regel an den Autoverleiher geschickt. Für die Herausgabe Ihrer Daten und den mit einhergehenden Aufwand erhebt dieser eine Bearbeitungsgebühr. Nicht selten wird diese direkt von der hinterlegten Kreditkarte abgebucht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.