Bußgeldkatalog für Corona-Verstöße: Auch Sachsen-Anhalt verhängt nun Bußgelder

Hinweis: Seit dem 23. April 2020 gilt in Sachsen-Anhalt eine Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Geschäften.

Bußgeldkatalog zur Corona-Epidemie in Sachsen-Anhalt

Ord­nungs­widrig­keitBußgeld in Euro (Regelsatz)
Sie reis­ten aus tou­ris­tischem Anlass in das Gebiet des Lan­des Sach­sen-An­halt (gilt nur für Pri­vat­per­so­nen mit Wohn­sitz au­ßer­halb von Sach­sen-An­halt).400
Sie reis­ten zu Frei­zeit­zwecken, zu Fort­bil­dungs­zwecken oder zur Ent­gegen­nahme ver­meid­barer oder auf­schieb­barer Maß­nahmen der medi­zi­nischen Ver­sor­gung, Vor­sorge oder Reha­bili­tation in das Ge­biet des Lan­des Sach­sen-An­halt (gilt nur für Pri­vat­per­sonen mit Wohn­sitz außer­halb von Sach­sen-An­halt).250
Sie stell­ten als Be­trei­ber oder Ge­schäfts­führer nicht sicher, dass die Ab­stands­bestim­mungen, Zu­gangs­be­schrän­kungen, Ein­lass­kon­trollen, Hy­giene­be­stim­mungen oder Ver­zehr­ein­schrän­kungen einge­halten wer­den.1000
Sie be­traten einen Spiel-, Bolz­platz oder eine öffen­tlich zugäng­liche Sport­anlage ohne Geneh­migung .100
Sie ver­stie­ßen gegen das Be­suchs­verbot in einer Pflege oder Be­hin­derten­ein­rich­tung, ohne dass eine Aus­nahme vorlag.250
Sie be­traten als Infi­zierter, Reise­rück­kehrer oder Kon­takt­person eine Pflege- oder Behin­derten­ein­rich­tung, ohne dass eine Aus­nahme vor­lag.500
Sie be­traten eine Werk­statt oder Tages­förder­stätte für Menschen mit Behin­de­rungen, ohne dass eine Aus­nahme vor­lag.250
Sie be­traten als Infi­zier­ter, Reise­rück­kehrer oder Kontakt­person eine Gemein­schafts­einrich­tung zur Be­treuung Min­der­jäh­riger (z. B. Kita).350
Sie son­dierten und leg­ten ohne Geneh­migung durch die Poli­zei­inspek­tion Zen­trale Dienste Sach­sen-An­halt und des Ge­sundheits­amtes Kampf­mittel frei.2000
Sie hiel­ten sich im öffent­lichen Raum mit mehr als einer Per­son auf, die nicht in Ihrem Haus­halt lebt.250
Sie feier­ten, grill­ten oder pick­nick­ten im öffent­lichen Raum mit mehr als einer Person, die nicht in Ihrem Haus­halt lebt.250 pro Beteiligtem

Strafenkatalog zur Corona-Epidemie in Sachsen-Anhalt

StraftatStrafe
Teilnahme an einer Versammlung ohne ErlaubnisGeldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren (bis zu einem Jahr bei Fahrlässigkeit)
Durchführung einer Versammlung ohne ErlaubnisGeldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren (bis zu einem Jahr bei Fahrlässigkeit)
Veranstaltung einer ReisebusreiseGeldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren (bis zu einem Jahr bei Fahrlässigkeit)
Beherbergung von TouristenGeldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren (bis zu einem Jahr bei Fahrlässigkeit)
Öffnen einer Gaststätte, einer Sportanlage, einer Gemeinschaftseinrichtung oder eines Ladengeschäfts für den Publikumsverkehr ohne Vorliegen einer AusnahmegenehmigungGeldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren (bis zu einem Jahr bei Fahrlässigkeit)
Die jeweils aktuellste Fassung der Corona-Rechtsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt finden Sie auf dem landeseigenen Portal ms.sachsen-anhalt.de.

Auch Sachsen-Anhalt verhängt nun Bußgelder bei Corona-Verstößen

Bußgeldkatalog zu Corona: Auch in Sachsen-Anhalt wurde ein solcher nun beschlossen.

Bußgeldkatalog zu Corona: Auch in Sachsen-Anhalt wurde ein solcher nun beschlossen.

Die Corona-Epidemie schreitet weiter voran, das Robert-Koch-Institut vermeldet täglich tausende neuer Krankheitsfälle für Deutschland. Um die Ansteckungswelle zu verlangsamen, haben sowohl die Bundes- als auch die einzelnen Landesregierungen bereits zahlreiche Maßnahmen verhängt. Doch obwohl weite Teile der Bevölkerung die Einschränkungen bislang akzeptieren, gibt es auch immer wieder Personen, die gegen die Anordnungen verstoßen.

Darum verhängen inzwischen viele Bundesländer Bußgelder für solche Fälle. Nun wurde ein solcher Bußgeldkatalog für Corona-Verstöße auch in Sachsen-Anhalt beschlossen. Am 2. April einigte sich die Landesregierung auf die Höhe der einzelnen Sanktionen und verkündete außerdem, dass die bisherigen Maßnahmen bis zum 19. April verlängert werden.

FAQ: Bußgeldkatalog zu Corona-Verstößen in Sachsen-Anhalt

Wie werden Verstöße gegen die Corona-Maßnahmen in Sachsen-Anhalt geahndet?

Ordnungswidrigkeiten werden mit Bußgeldern belangt, die Sie der obigen Tabelle entnehmen können. „Corona-Straftaten” können gemäß § 75 Infektionsschutzgesetz (IfSG) mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe bis zu 2 Jahren bestraft werden.

Können auch andere Bußgelder als die in der obigen Tabelle verhängt werden?

Ja, die Beträge in der Tabelle stellen den Regelsatz dar. In Einzelfällen kann auch ein höheres oder geringeres Bußgeld verhängt werden. Verstößt der Betroffene vorsätzlich oder zum wiederholten Male gegen die Maßnahmen, wird der Regelsatz verdoppelt.

Wie lange sollen die Maßnahmen gegen die Corona-Epidemie in Sachsen-Anhalt noch andauern?

Aktuell sollen die Maßnahmen bis zum 19. April 2020 in Kraft bleiben (Stand: 2. April 2020).

Kein Tourismus, keine Picknicks: Diese Regeln gelten derzeit in Sachsen-Anhalt

Laut Corona-Bußgeldkatalog ist in Sachsen-Anhalt das Verlassen der Wohnung nur aus triftigen Gründen gestattet.

Laut Corona-Bußgeldkatalog ist in Sachsen-Anhalt das Verlassen der Wohnung nur aus triftigen Gründen gestattet.

Der „Corona-Bußgeldkatalog” in Sachsen-Anhalt ahndet Verstöße gegen die Dritte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung. Diese legt fest, was derzeit in Sachsen-Anhalt erlaubt ist.

Hier listen wir die wichtigsten Beschränkungen für Sie auf:

  • Veranstaltungen mit mehr als zwei Personen sind untersagt.
  • Bei Veranstaltungen und Ansammlungen, die von diesem Verbot ausgenommen sind, ist ein Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten. Außerdem muss eine Anwesenheitsliste geführt werden.
  • Einrichtungen zum Zwecke von Bildung, Kultur, Freizeit, Spiel, Vergnügen und Prostitution dürfen nicht für den Publikumsverkehr geöffnet werden.
  • Es ist verboten, zu touristischen Zwecken, zu Freizeit- oder Fortbildungszwecken oder für verschiebbare medizinische Maßnahmen nach Sachsen-Anhalt einzureisen.
  • Gaststätten dürfen nur zum Zwecke der Belieferung und der Mitnahme von Speisen öffnen.
  • Sämtliche Sportstätten sind zu schließen.
  • Besuche in Krankenhäusern, Pflege- und Behinderteneinrichtungen sind nur in Ausnahmefällen gestattet.
  • Physische Kontakte sind auf ein Minimum zu reduzieren.
  • Aufenthalte im Freien sind nur alleine, mit Angehörigen des eigenen Hausstands oder mit maximal einer Person, die nicht im eigenen Haushalt lebt, erlaubt.
  • Die Wohnung darf nur aus triftigen Gründen verlassen werden (z. B. Arbeit, Arzt- und Tierarztbesuche, Versorgungseinkäufe, Bewegung an der frischen Luft, Versorgung von Tieren).

Was halten Sie von dem Corona-Bußgeldkatalog?

Unsere Grafik zeigt Ihnen, warum Corona-Prävention so wichtig ist.
Unsere Grafik zeigt Ihnen, warum Corona-Prävention so wichtig ist.

depositphotos.com/© neurobite, Fotolia.com/© Uwe Graf, depositphotos.com/© belchonock

1 Kommentar

Neuen Kommentar verfassen

  1. karl sagt:

    das ist in ordnung. nur reiche leute (wer sich eine zweitwonung leisten kann) haben den vorteil im ostharz (schön leer) wandern zu dürfen. so können die wohlhabenden unter sich wandern. die armen schlucker können ja in den westharz (auf grund dieser maßnahme etwas voller). hatten wir solche vorteile für reiche nicht schon einmal vor ca30 jahren?

Verfasse einen neuen Kommentar

Quellen und weiterführende Links

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (87 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Bußgeldkatalog für Corona-Verstöße: Auch Sachsen-Anhalt verhängt nun Bußgelder
Loading...
Das könnte Sie auch interessieren: