Achtung! Betrüger provozieren Unfälle und kassieren bei der Versicherung ab

Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398
News vom 30.03.2017 um 12:04 Uhr

Die Hamburger Polizei ermittelt gegen zwei Großfamilien, auf deren Konto mutmaßlich mehrere provozierte Unfälle gehen

Die Hamburger Polizei ermittelt gegen zwei Großfamilien, auf deren Konto mutmaßlich mehrere provozierte Unfälle gehen

Hamburg. Über mehrere Jahre hinweg haben in Hamburg Mitglieder zweier Familien bandenmäßig Unfälle an Kreuzungen mit unübersichtlichen Verkehrsführungen provoziert. Ziel der Banden war es, den Schaden mit der gegnerischen Versicherung abzuwickeln und auf diese Weise an Geld zu kommen. Die Hamburger Polizei ist durch ihre Ermittlungen den Unfallbanden jetzt auf die Spur gekommen.

25 Unfälle gehen allein auf das Konto einer einzelnen Familie

Seit 2015 arbeiten in Hamburger vier Ermittler, um vorsätzlich provozierte Unfälle aufzudecken. Seitdem bearbeiteten sie bereits knapp 600 Unfälle, bei denen ein vorsätzlicher Unfallhergang vermutet wurde.

Vor allem eine Kreuzung hat es den Betrügern in Hamburg angetan. An der Kreuzung Hannoversche Straße/Neuländer Straße ereigneten sich zwischen 2015 und 2016 109 Verkehrsunfälle. 29 davon waren provoziert, wie die Ermittlungen der Polizeibeamten ergaben.

Eine Familie war dabei besonders auffällig, da ihre Mitglieder – entweder als Fahrer oder Halter – in mittlerweile mehr 25 Unfälle an genau dieser Kreuzung verwickelt waren. Auch eine zweite Großfamilie ist ins Visier der Ermittler geraten, da auch sie auffällig häufig in Autounfälle involviert war.

Provozierte Unfälle: So gehen die Hamburger Banden vor

Die Täter kennen die Straßenabschnitte, an denen Verkehrsführungen nicht eindeutig sind und vielen Autofahrern Fehler unterlaufen. Diese Situation nutzen die Täter anschließend aus, um Unfälle zu provozieren, bei denen Blechschäden entstehen.

Denn gibt es keine Verletzten, ist es nicht nötig, die Polizei zu verständigen. Die Personalien können die Unfallbeteiligten auch ohne Polizeibeamte austauschen, damit die Versicherungen den Schaden regulieren. Aus dem Grund arbeiten die Unfall-Banden auch häufig mit Komplizen, die am Unfallort als Zeugen auftreten, um den anderen Autofahrer einzuschüchtern und Druck auszuüben – sodass dieser darauf verzichtet, die Polizei zu rufen und schnell seine Schuld eingesteht.

Wichtig! Ein Schuldanerkenntnis sollten Sie niemals direkt am Unfallort ablegen. Ihr Unfallgegner hat auf auf solch ein Schuldeingeständnis keinen Anspruch. Geben Sie trotzdem vorab ein Schuldanerkenntnis ab, kann Ihnen die Versicherung sogar die Kostenübernahme verweigern.

Welche Strafe droht den Unfall-Banden nun?

Bei den provozierten Unfällen traten die Täter auch als Zeugen auf, die Druck auf die anderen Autofahrer ausübten

Bei den provozierten Unfällen traten die Täter auch als Zeugen auf, die Druck auf die anderen Autofahrer ausübten

Die zwei Großfamilien, die vorsätzlich Unfälle provozierten, und deren Helfer müssen mit diversen Strafen rechnen. So könnten Sie für folgende Straftaten zur Rechenschaft gezogen werden:

  • Versicherungsbetrug und -missbrauch
  • gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
  • falsche Verdächtigung
  • Vortäuschen von Straftaten
  • Strafvereitelung
  • Beihilfe

Sollte es bei den Unfällen auch noch zu Personenschäden gekommen sein, droht ihnen auch eine Ermittlung wegen Körperverletzung.

Für die Ermittler ist es allerdings schwierig, provozierte Unfälle nachzuweisen, da die Täter die Fahrfehler ihrer Opfer ausgenutzt haben. Verurteilungen gab es daher bisher noch nicht.

Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,26 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398