Eine Entschädigung steht Ihnen nach einem Unfall zu

Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398

Nach einem Kfz-Unfall können Sie Entschädigung verlangen

Unverschuldeter Unfall: Eine Entschädigung ist Ihr gutes Recht.

Unverschuldeter Unfall: Eine Entschädigung ist Ihr gutes Recht.

Besonders ärgerlich und schockierend ist ein Autounfall für jene Beteiligte, welche sich Nichts zu Schulden haben kommen lassen. Ihnen entstehen im schlimmsten Fall hohe Kosten und bleibende Schäden, obwohl sie sich vollkommen gesetzeskonform verhalten haben. Aus diesem Grund können sie eine Entschädigung nach dem Unfall verlangen.

Doch wofür genau können Geschädigte einen Schadensersatz verlangen? Wer bezahlt die Entschädigungssummen und was passiert, wenn die Forderung abgewiesen wird?

In diesem Ratgeber erklären wir, was es mit der Entschädigung nach einem Unfall auf sich hat, welche Posten entschädigt werden können und welche Versicherung den Schaden begleichen muss.

Spezifische Informationen zur Entschädigung nach einem Unfall:

Deshalb bekommen Sie nach einem Kfz-Unfall eine Entschädigung

Sind Sie in einen Autounfall verwickelt, obwohl Sie sich an die Verkehrsregeln gehalten und angemessen vorsichtig verhalten haben, entstand Ihnen unverschuldet ein Schaden. Sie müssen deshalb einige Nachteile oder gar Einschränkungen in Kauf nehmen.

Für diese Einschnitte muss Sie der Verursacher entschädigen. Das bedeutet, dass er für all jene Kosten aufkommen muss, welche aufgrund des Unfalls entstanden sind. Dazu gehören unter anderem:

Das Bürgerliche Gesetzbuch hält hierzu fest:

(1) Wer zum Schadensersatz verpflichtet ist, hat den Zustand herzustellen, der bestehen würde, wenn der zum Ersatz verpflichtende Umstand nicht eingetreten wäre.
(2) Ist wegen Verletzung einer Person oder wegen Beschädigung einer Sache Schadensersatz zu leisten, so kann der Gläubiger statt der Herstellung den dazu erforderlichen Geldbetrag verlangen.“ (§ 249 BGB)

Aufgrund dieses Grundsatzes können Geschädigte beispielsweise verlangen, dass die Kosten für einen Mietwagen übernommen werden oder alternativ eine Nutzungsausfallsentschädigung für ihr Kfz fordern.
Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398

Die Höhe der Entschädigung variiert selbstverständlich je nach Schwere des Unfalls und der Verletzungen. Gutachter können Ihnen dabei helfen, eine angemessene Summe zu beziffern.

Welche Versicherung bezahlt die Entschädigung bei einem Unfall?

Verursachen Kaskoversicherte einen Unfall, wird die Entschädigung von der Versicherung gezahlt.

Verursachen Kaskoversicherte einen Unfall, wird die Entschädigung von der Versicherung gezahlt.

Forderungen nach Entschädigung sind grundsätzlich an den Verursacher zu richten – also an den Fahrer des anderen Kfz.

Da es sich bei Schmerzensgeld, Schadensersatz und Co. meist um hohe Summen handelt, reicht derjenige die Forderung an seine Versicherung weiter.

Bei Kfz-Unfällen greift an dieser Stelle die Haftpflichtversicherung des Betroffenen. Diese prüft vorab, ob die Ansprüche gerechtfertigt sind. Oftmals empfiehlt es sich, das entsprechende Schreiben zur Forderung mithilfe eines Rechtsanwalts zu verfassen.

Haben Sie einen Unfall selbst verursacht, zahlt die gegnerische Versicherung verständlicherweise keine Entschädigung. Sind Sie allerdings kaskoversichert, kann Ihr Versicherer an dieser Stelle helfend einspringen.

Was, wenn die Entschädigung nach einem Unfall nicht bezahlt wird?

In bestimmten Fällen ist es für Geschädigte schwierig, eine angemessene Entschädigung für die ihnen entstandenen Schäden zu bekommen. Weigert sich beispielsweise die gegnerische Autohaftpflichtversicherung zu bezahlen, müssen Betroffene meist einen Anwalt einschalten.

Hat der Verursacher des Unfalls fahrlässig gehandelt, hat seine Versicherung das Recht, die Zahlung zu verweigern. In diesem Fall steht Ihnen eine angemessene Entschädigung direkt von dem Betroffenen zu.

Auch hier ist die Zuhilfenahme eines Anwalts meist notwendig. Dies gilt insbesondere bei höheren Summen.

Auch wenn Sie zu hohe oder nicht belegte Entschädigungssummen nach einem Unfall verlangen, wird Ihnen eine Auszahlung verweigert. Die Versicherung prüft sehr genau, ob die Forderung angemessen und gerechtfertigt ist.
Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Bewertungen, Durchschnitt: 4,57 von 5)
Loading...

8 Kommentare

  1. F. Hans sagt:

    Moin, meine Frau die Frieda hat mich gestern geschlagen.. Habe blaue flecken am Arm…
    Meine Frage ist ob ich für solche Fälle auch Entschädigt werde,
    Gruß Hans

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo F. Hans,

      da wir keine Rechtsberatung anbieten, empfiehlt es sich in diesem Fall einen Anwalt für Familienrecht zu kontaktieren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  2. Herr k. sagt:

    an Anfang wurde ich sage, Dass mein deuscht nicht so gut ist,

    ch schlug von einem Auto während der Rückkehr nach Hause auf meinem Fahrrad, ich Kopf und Schulterverletzungen hatte, die Gesellschaft der anderen Partei verweigert imdenisacion von Schmerzen zu zahlen, die ich jetzt erwarten?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo,

      ein Anwalt für Verkehrsrecht kann Ihnen dabei helfen, Schmerzensgeldforderungen durchzusetzen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  3. Andreas S. sagt:

    Hallo, ich bin mit meinem Fahrrad eine letzte Gassirunde für meinen Hund entlang eines Baches unter einer Brücke durch gefahren. Auf einmal war das Licht aus. Nach etwa 30 Min. wurde ich beim verladen in ein Notarztwagen munter. Die mitlerweile eingetroffenen Polizisten sagten mir das ich warscheinlich von einem Brett welches sich von einer Lärmschutzwand durch den Wind gelöst hätte, getroffen währe. Diese Lärmschutzwand ist schon älter und gehöhrt zur Befestigung an der Bundsstrasse 7 in höhe Kaufungen bei Kassel. Eine Gehirnerschütterung und eine Schulterprellung vom Sturz zug ich mir dabei zu. Nach 2 Nächten und einem Tag Beobachtung wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen. seit gestern nun merke ich das mein Augenlicht sich verschlechtert hat. Für morgen habe ich einen Termin beim Augenarzt.
    Ich hätte Tot sein können. gestern habe ich noch Bilder des alten Zustandes gemacht und heute ist alles verändert, man hat also reagiert. Warum musste es erst soweit kommen und wie soll ich damit weiter umgehen? MfG Andreas S.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Andreas,

      leider dürfen wir keine Rechtsberatung geben und verweisen daher an einen Anwalt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  4. Jule sagt:

    Hallo, ich hatte am Sonntag einen „kleinen“ Auffahrunfall. Der Vorfall ereignete sich wie folgt:
    Der Unfallgegner stand vor mir an der roten Ampel und ist als es auf grün umgeschalten hatte angefahren und dann nach seiner aussage von der Kupplung gerutscht wobei das Auto abrupt stehen geblieben ist. Ich bin zur selben Zeit angefahren und konnte leider nicht so schnell reagieren und bin hinten drauf gefahren.

    Als wir den „Schaden“ begutachteten, sagte er direkt das seine „Stoßstange“ hinten (weiß nicht ob es der richtige begriff für das Bauteil ist, da ich keine Ahnung davon habe) bereits defekt war da seine Frau zuvor schon mit einem LKW eine Auffahrunfall hatte. Weietere Schäden waren an seinem Auto nicht zu erkennen. Mein Auto (schon etwas in die Jahre) gekommen hat keine sichtbaren Schäden davon getragen auuser ein verbeultes Kennzeichen.

    Er schlug vor es ohne versichung und Polizei zu klären, bzw. einigten wir uns darauf das es dum gelaufen war und keiner einen Anspruch an den anderen stellt. Ich willigte ein da es bei mir nur das Kennzeichen beroffen hatte. Wir tauschten noch den Namen und die Adresse aus für alle Fälle seiner Meinung nach (Ich war in dem Moment völlig überfordert und stimmte allem zu).

    Heute (Dienstag) kontaktierte er mich und meinte ich solle den Schaden doch melden da seine Schwiegertochter die mit im Auto saß zum Arzt müsste wegen „vermeindlichen“ Spätfolgen. Ich solle aber auf den Unfalltag auf heute (dienstag ) datieren um eventuelle Schwierigkeiten bei der Versicherung zu vermeiden. Er gab mir die Adresse seines Versicherungsvertreters bei der A… und bad mich alles über Ihn zu klären, da er von dem Vorschaden auch schon in Kenntnis gesetzt wäre.

    Meine Frage jetzt… Wie verhalte ich mich? melde ich es meiner Versicherung und soll ich mich wie er Vordert bei seinem Vertreter melden? Irgendwie erscheint mir der ganze Ablauf aber nicht in Ordnung und ich befürchte auf einen Versicherungsbetrug reinzufallen.

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
    LG Jule

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Jule,
      eins vorweg: Es ist uns nicht erlaubt, eine Rechtsberatung zu erteilen – das heißt, wir dürfen zu Schritten weder raten noch abraten.

      Die ganze Sache klingt in der Tat etwas verdächtig. Wenn Sie die Vermutung haben, dass der Unfall inszeniert war, können Sie sich an die Polizei, einen Anwalt für Verkehrsrecht oder die Versicherung selbst wenden und Ihre Bedenken schildern. Außerdem können Sie einen Gutachter hinzuziehen, um den Schaden fachmännisch einschätzen zu lassen. Weitere Informationen finden Sie im Ratgeber: https://www.bussgeldkatalog.org/fingierter-unfall/

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Verfasse einen neuen Kommentar

Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398

Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.