Promillegrenze in England & Co.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

In Großbritannien ist die Promillegrenze nicht einheitlich

Ein kühles Bier zum Essen? Kann möglich sein, denn die Promillegrenze in England liegt höher als in Deutschland.

Ein kühles Bier zum Essen? Kann möglich sein, denn die Promillegrenze in England liegt höher als in Deutschland.

Großbritannien mit dem Auto zu bereisen, stellt viele Urlauber vom europäischen Festland vor die Herausforderung, sich im Linksverkehr zurechtzufinden. Sich an die andere Fahrweise und eventuell auch an die andere Anordnung im Fahrzeug zu gewöhnen, bedarf einer erhöhten Konzentration und Aufmerksamkeit. Allerdings darf das kein Grund sein, die Verkehrsregeln Großbritannien außer Acht zu lassen.

Ein Verstoß gegen die Promillegrenze kann in England als auch im restlichen Königreich durchaus sehr teuer werden.

Sanktionen werden gemäß dem britischen Bußgeldkatalog verhängt und dieser sieht weitaus höhere Summen vor, als Fahrer es aus Deutschland gewohnt sind. Bei welchen Werten in Wales, Nordirland, Schottland und England die Promillegrenze festgelegt wurde und welche Konsequenzen Verstöße haben können, betrachtet der nachfolgende Ratgeber näher.

Auszug aus dem britischen Bußgeldkatalog

Verstöße gegen die Promillegrenze in England und dem restlichen Königreichen werden, wie bereits erwähnt, gemäß dem Bußgeldkatalog geahndet. Nachfolgend findet sich eine Übersicht zu den möglichen Sanktionen:

VerstoßSanktion
Alkohol hinterm Steuerunbegrenztes
Bußgeld,
durchschnittlich ca.
6.400 EUR

Stand: 03/2018

Welche Promillegrenze gilt in Großbritannien wo

Nicht einheitlich In Schottland gilt eine Promillegrenze von 0,5.

Nicht einheitlich In Schottland gilt eine Promillegrenze von 0,5.

Sich nach der Arbeit im Pub auf ein Feierabendbier zu treffen, ist für viele Briten Tradition. Unter anderem sind Bier, Whiskey und Wein hier die beliebtesten alkoholischen Getränke.

So vielfältig die einzelnen Nationen des Vereinigten Königreichs sind, desto vielzählig ist auch das Angebot an Hochprozentigen. Da ist es nur verständlich, dass die Versuchung auch für Urlauber groß ist, zum Abendessen ein Pint oder ein Glas Wein zu trinken.

Wollen Sie sich danach jedoch hinters Steuer setzen, gewinnt die Alkoholgrenze auch in England und den anderen Teilen Großbritanniens an Bedeutung. Und hier sollten Touristen besonders aufmerksam sein, denn es ist möglich, völlig legal mit Promille im Blut in England loszufahren und mit einem illegalen Wert in Schottland anzukommen.

Die Promillegrenze in England, Wales und Nordirland unterscheidet sich nämlich von der in Schottland gültigen und das seit 2014.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Doch wie viel Promille sind in England und den anderen Nationen eigentlich zulässig? Die nachfolgende Übersicht stellt dar, ab wann in Großbritannien ein Alkoholverstoß vorliegt:
LandesteilPromillewert
Promillegrenze in England0,8
Promillegrenze in Wales0,8
Promillegrenze in Nordirland0,8
Promillegrenze in Schottland0,5

Wer mit zu viel Promille in England bzw. Großbritannien erwischt wird, muss mit hohen Sanktionen rechnen.

Wer mit zu viel Promille in England bzw. Großbritannien erwischt wird, muss mit hohen Sanktionen rechnen.

Obwohl die Promillegrenze in England über der deutschen liegt, sind die Sanktionen in Großbritannien um ein Vielfaches höher. Schon allein wegen der eigenen Sicherheit sollten Reisende sich nicht mit Alkohol hinters Steuer setzen. Der finanzielle Aspekt kann jedoch auch verdeutlichen, dass dies keine gute Idee ist.

So sind umgerechnet durchschnittlich etwa 6.400 Euro zu zahlen, die Grenze ist jedoch nach oben hin offen. Darüber hinaus ist es auch möglich, dass bei schweren Verstößen Fahrverbote und Freiheitsstrafen von bis zu sechs Monaten ausgesprochen werden.

Bußgelder sind in Deutschland vollstreckbar

Wer gegen die Promillegrenze in England oder einem anderen Teil von Großbritannien verstoßen hat, sollte wissen, dass Bußgelder ab einer Höhe von 70 Euro auch in Deutschland vollstreckt werden können. Möglich mach dies der EU-Rahmenbeschluss zur Geldsanktionenvollstreckung (RBGeld).

Urlauber sollten daher einen Bußgeldbescheid aus Großbritannien nicht ignorieren. Angesichts der sehr viel höheren Sanktionen, ist ein Vollstreckungsgesuch der britischen Behörden in Deutschland wahrscheinlich. Im Zweifelsfall ist es immer ratsam, sich an einen Anwalt für Verkehrsrecht zu wenden.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.