Promillegrenze in Serbien: Wie viel Alkohol ist hier erlaubt?

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 16. März 2020

Alkohol hinterm Steuer ist auch in Serbien keine gute Idee

Verkehrsteilnehmer müssen eine Promillegrenze in Serbien beachten
Verkehrsteilnehmer müssen eine Promillegrenze in Serbien beachten

Ob nun „šljivovica“, „Rakija“ oder serbisches Bier, das Balkanland hat einiges an guten Spirituosen und alkoholhaltigen Köstlichkeiten zu bieten. Auch die Weine aus Serbien erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit. Allerdings sollten Urlauber es bei Verkostungen oder beim Obstschnaps nach dem Essen nicht übertreiben, denn die Promillegrenze liegt in Serbien deutlich unter der in Deutschland üblichen. Wollen sich Reisende nach einem Bier hinters Steuer setzen, sollte ihnen bewusst sein, dass dies Konsequenzen haben kann.

Die Promillegrenzen in Europa sind nicht einheitlich festgelegt. Wie die Promillegrenze in Serbien genau aussieht, was Fahranfänger und Motorradfahrer unbedingt beachten sollten und mit welchen Sanktionen bei Verstößen zu rechnen ist, betrachtet der nachfolgende Ratgeber näher.

FAQ: Promillegrenze in Serbien

Welche Promillegrenze ist in Serbien zu beachten?

Generell gilt eine Alkoholgrenze von 0,3 in Serbien. Berufskraftfahrer und Motorradfahrer müssen jedoch ein striktes Alkoholverbot beachten. Das gilt auch für Fahranfänger, die den Führer noch kein Jahr besitzen.

Welche Sanktionen drohen bei einem Alkoholverstoß in Serbien?

Wie hoch die Bußgelder ausfallen, hängt vom Einzelfall ab. Die Tabelle bietet einen beispielhaften Überblick zu möglichen Bußgeldern.

Ist eine Vollstreckung in Deutschland möglich?

Erhalten Urlauber einen Bußgeldbescheid aus dem Ausland, ist eine Vollstreckung nur dann möglich, wenn ein Vollstreckungsabkommen besteht. Das ist zwischen Serbien und Deutschland nicht der Fall. Das Bußgeld kann in Deutschland nicht eingefordert werden.

Bußgelder bei einem Alkoholverstoße in Serbien

Verstoßen Urlauber gegen die gültige Promillegrenze in Serbien, müssen sie mit Bußgeldern rechnen. Wie hoch diese ausfallen können, zeigt die folgende Tabelle:

VerstoßSanktionen
Promillegrenze von 0,3 (0,0) missachtet45 - 1.026 EUR
ab 0,5 Promillezusätzlich Fahrverbot, Beschlag­nahmung des Führerscheins möglich
ab 2,0 Promillegerichtlich bestimmte Geld- oder Freiheitsstrafe möglich

Promillegrenze: In Serbien niedriger als in Deutschland

Promillegrenze: In Serbien gilt für Fahranfänger ein Alkoholverbot
Promillegrenze: In Serbien gilt für Fahranfänger ein Alkoholverbot

Grundsätzlich gilt eine Promillegrenze auch in Serbien. Sich alkoholisiert hinters Steuer zu setzen, ist nicht nur gefährlich, sondern hat auch rechtliche Konsequenzen. In Serbien liegt die allgemein gültige Promillegrenze bei 0,3 und somit niedriger als in Deutschland. Möchten sich Urlauber ein Bier oder ein Glas Wein gönnen, sollten sie am besten einen Begleiter fahren lassen oder das Fahrzeug stehen lassen. Achtung: Die Promillegrenze gilt in Serbien sowohl für den Fahrer als auch für den Beifahrer.

Sind Sie Fahranfänger und haben den Führerschein noch kein Jahr, ist Alkohol absolut tabu. In Serbien gilt wie in Deutschland dann die Null-Promillegrenze. Gleiches müssen Berufskraftfahrer sowie Motorradfahrer beachten.

Auch wenn die Bußgelder in Serbien vergleichsweise gering erscheinen, sollten Urlauber die Konsequenzen nicht unterschätzen. Ab Promillewerten von 0,5 können die Beschlagnahmung des Führerscheins und ein sofortiges Fahrverbot drohen. Darüber hinaus erhöhen sich die Bußgelder, wenn es zu einem Unfall kommt. Ab 2 Promille drohen in Serbien Geld- oder Freiheitsstrafen.

Sind Bußgelder aus Serbien in Deutschland vollstreckbar?

Üblicherweise sind Bußgelder nach einem Verstoß gegen die Promillegrenze in Serbien vor Ort zu zahlen. Hier ist wichtig, dass dies nicht in bar möglich ist, sondern nur per Banküberweisung. Erhalten Urlauber einen Bußgeldbescheid nach dem Urlaub, sollten sie diesen nicht ignorieren, wenn sie zukünftig Reisen nach Serbien planen.

Das Land ist derzeit kein Mitglied der Europäischen Union. Somit gilt der EU-Rahmenbeschluss zur Vollstreckung von Geldsanktionen nicht. Serbische Bußgelder sind also in Deutschland nicht vollstreckbar. Steht allerdings innerhalb der Verjährungsfrist eine Reise nach Serbien an, kann eine Einreise bzw. die Weitereise so lange untersagt werden, bis die offenen Beträge beglichen sind.

Quellen und weiterführende Links

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,38 von 5)
Promillegrenze in Serbien: Wie viel Alkohol ist hier erlaubt?
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.