Linksverkehr: Wo gibt es ihn und was müssen Sie beachten?

Auf der „falschen“ Seite fahren, will gelernt sein

Im Linksverkehr gelten bestimmte Regeln, wie hier in England.

Im Linksverkehr gelten bestimmte Regeln, wie hier in England.

Schon als kleine Kinder, welche ihre ersten Schritte im Straßenverkehr wagen, nehmen wir es als geradezu naturgegeben wahr, dass die Autos auf den Straßen meistens rechts fahren. Wir stellen uns darauf ein, dass wir unsere fahrbaren Untersätze auf der rechten Spur halten müssen, und dass Rechtsabbiegen an einer Kreuzung generell einfacher und risikoärmer ist, als dort nach links zu steuern.

Doch wenn wir beispielsweise eine Reise nach Großbritannien machen, stellt sich unser Weltbild auf den Kopf: Sämtliche Fahrzeuge sind auf der „falschen“ Seite unterwegs. Da ist es zunächst normal, dass Sie Angst bekommen und befürchten, bei dieser ungewohnten Fahrweise unfreiwillig ein Geisterfahrer zu werden und einen Unfall zu bauen.

Dieser Ratgeber verrät Ihnen, welche besonderen Regeln Sie beim Linksverkehr beachten müssen, wie Sie das Fahren in Ländern mit Linksverkehr üben können, weshalb es überhaupt Unterschiede bei der bevorzugten Fahrspur gibt und in welchen Ländern Linksverkehr vorherrscht.

Welche Regeln sind bei Linksverkehr anders?

In einem Land mit Linksverkehr müssen einige Regeln beachtet werden, die sich von der Straßenverkehrsordnung in Deutschland unterscheiden:

Beim Linksverkehr muss der Kreisverkehr im Gegenuhrzeigersinn durchfahren werden.

Beim Linksverkehr muss der Kreisverkehr im Gegenuhrzeigersinn durchfahren werden.

  1. Linksverkehr bedeutet zunächst natürlich, dass alle Fahrzeuge im Normalfall auf der linken Straßenseite fahren müssen.
  2. Dementsprechend darf die rechte Spur nur zum Überholen genutzt werden.
  3. Im Kreisverkehr müssen Sie in Ländern mit Linksverkehr im Uhrzeigersinn fahren. Sind Sie es von Deutschland her gewohnt, den Kreisel entgegen dem Uhrzeigersinn zu durchfahren, droht hier Unfallgefahr! Biegen Sie unbedingt nach links in einen Kreisverkehr ein.
  4. Im Gegensatz zu Deutschland ist es hier gefährlicher, nach rechts abzubiegen. Dabei genügt es nicht, nur kurz nach links zu schauen, sondern Sie müssen den Verkehr aus allen Richtungen im Auge behalten. Von daher gibt es bei größeren Straßen eigene Spuren für Rechtsabbieger, wie es sie in Deutschland vor allem für Linksabbieger gibt. Und nicht vergessen: Nach dem Abbiegen müssen Sie sich wieder auf der linken Spur einordnen!
  5. Vorsicht ist auch an Kreuzungen geboten: Die aus Deutschland bekannte Regel „rechts vor links“ lässt sich eben nicht einfach auf „links vor rechts“ ummünzen. In England beispielsweise existiert keine allgemeingültige Vorfahrtsregelung. An Kreuzungen finden Sie eindeutige Schilder oder Fahrbahnmarkierungen vor, welche die Vorfahrt regeln. In Australien wiederum gilt – trotz Linksverkehr – die uns vertraute Vorfahrtsregel „rechts vor links“. Es ist also auf jeden Fall notwendig, dass Sie die speziellen Regeln Ihres Urlaubslandes in Erfahrung bringen.
In Großbritannien beispielsweise besteht ein Kreisverkehr aus zwei Spuren. Wenn Sie gleich bei der nächsten Ausfahrt abbiegen wollen, bleiben Sie links. Wenn Sie eine spätere Ausfahrt wählen, fahren Sie zunächst auf der rechten, inneren Spur, bevor Sie sich später links einordnen.

Kann ich mit einem deutschen Auto im Linksverkehr fahren?

Grundsätzlich gibt es keinerlei rechtliche Einschränkungen dabei, mit einem linkslenkenden Wagen nach Großbritannien oder Irland zu fahren. Eine Ummeldung wird erst bei längerem Aufenthalt notwendig. Sie sollten jedoch auch bei kürzeren Reisen auf zwei Besonderheiten achten:

  • Vorsicht beim Überholen! Wenn Sie keinen Beifahrer neben sich haben und sehen möchten, ob die rechte Straßenseite frei ist, müssen Sie bereits weit auf die Gegenfahrbahn fahren, was durchaus riskant ist. Sind Sie mit einem Linkslenker im Linksverkehr auf einer zweispurigen Straße unterwegs, sollten Sie im Zweifelsfall auf ein Überholmanöver verzichten.
  • Scheinwerfer umstellen! Die Scheinwerfer von linkslenkenden Fahrzeugen strahlen bei Abblendlicht standardmäßig rechts weiter nach vorne als links, um entgegenkommende Fahrzeuge auf der linken Spur nicht zu blenden. Da Sie nun auf der linken Spur fahren, werden Sie mit der Standardeinstellung entgegenkommende Fahrzeuge auf der rechten Spur blenden. Das können Sie verhindern, wenn Sie bei älteren Modellen einen Aufkleber über den rechten Scheinwerfern kleben, oder bei neueren Fahrzeugen mit Leuchtweitenregulierung die Scheinwerfer einfach auf Linksverkehr umstellen.

Welche Besonderheiten weisen Autos für Linksverkehr auf?

Nicht jedes Land mit Linksverkehr werden Sie mit Ihrem eigenen, deutschen Auto bereisen. Dafür liegen die meisten dieser Länder zu weit weg. In diesen Fällen ist es daher notwendig, einen Wagen vor Ort zu mieten. Rechtslenkende Autos, die für Linksverkehr eingestellt sind, weisen eine Reihe von Besonderheiten auf:

Bei Autos für Linksverkehr sitzt das Steuer auf der rechten Seite.

Bei Autos für Linksverkehr sitzt das Steuer auf der rechten Seite.

  • Das Lenkrad befindet sich auf der rechten Seite, wodurch Sie die Fahrstreifenbegrenzung und den Gegenverkehr bestens im Blick haben. Das ist vor allem bei Überholmanövern von Vorteil. Sie müssen jedoch aufpassen, nicht zu weit an den linken Fahrbahnrand zu kommen. Während Sie bereits auf den Straßen in Ihrer Heimat verinnerlicht haben, nicht zu weit rechts zu fahren, müssen sie nun auf Ihre linke Seite acht geben. Das ist vor allem wichtig, wenn Sie in eine Kurve fahren.
  • Wenn Sie schalten müssen und intuitiv nach rechts greifen, greifen Sie ins Leere oder an die Tür, denn der Schalthebel befindet sich auch bei Autos für den Linksverkehr in der Mitte. Es wird für Sie zunächst schwierig sein, mit der linken Hand zu schalten. Diese Tücke umgehen Sie, indem Sie ein Fahrzeug mit Automatikschaltung mieten.
  • Auch die Hebel für Scheibenwischer und Blinker sind vertauscht. Als Ausländer kann es Ihnen passieren, dass Sie aus Versehen bei strahlendem Sonnenschein die Scheibenwischer anschalten, obwohl Sie eigentlich zeigen wollten, dass Sie nach links abbiegen möchten.
  • Und zum Schluss die gute Nachricht: Wenigstens befinden sich Kupplung, Bremse und Gas in der Reihenfolge, die Sie von Ihrem eigenen Auto gewohnt sind.
Selbst als Fußgänger bleiben Sie nicht von den Tücken des Linksverkehrs verschont: Wenn Sie eine Straße überqueren wollen, sollten Sie daran denken, zuerst nach rechts anstatt nach links zu schauen. In London erinnern Sie Schriftzüge („look right“) auf der Straße daran, dass der Straßenverkehr zunächst von rechts kommt.

Auch im Untergrund gibt es manches zu beachten. So ist es üblich, dass die jeweils linke Rolltreppe Sie aus den Schächten der U-Bahn hinein- und hinausführt. Und sollten Sie in den engen tubenförmigen Gängen der Londoner „Underground“ rechts außen laufen, kann es sein, dass Sie bei der nächsten Einmündung von rechts gegen einen anderen Passanten laufen.

Wie kann ich das Fahren im Linksverkehr üben?

Bei ungewohntem Linksverkehr müssen auch Fußgänger aufpassen.

Bei ungewohntem Linksverkehr müssen auch Fußgänger aufpassen.

Die beste Art und Weise, das Fahren im Linksverkehr zu üben, ist der Sprung ins kalte Wasser. Egal, ob in der City of London oder an der Küste Australiens – setzen Sie sich hinter das Steuer, und lassen Sie sich einfach vom Verkehr treiben.

So gelingt die Umstellung auf den ungewohnten Linksverkehr am besten. Wo der Verkehr stärker ist, fällt es Ihnen am Anfang sogar leichter, sich an die neuartige Fahrweise zu gewöhnen. Dann können Sie sich immer an Ihrem Vordermann orientieren, und bleiben stets auf der richtigen Spur.

Problematischer wird es in ländlichen Gegenden: hier können Sie mangels Orientierung an anderen Autos instinktiv auf die rechte Straßenseite geraten, was gefährlich werden kann, wenn plötzlich Gegenverkehr auftaucht. Aufpassen sollten Sie auch immer an Kreuzungen und im Kreisverkehr, dort bestehen für gebürtige Rechtsfahrer die größten Risiken. Aber keine Sorge – Sie sind nicht der erste Kontinentaleuropäer, der auf der linken Spur eine gute Figur macht.

Tipp: Sitzen Sie zum ersten Mal am Steuer eines Wagens, der für den Linksverkehr optimiert ist, so empfiehlt es sich, zunächst auf einem Parkplatz oder einem anderen ruhigen Ort zu fahren, damit Sie sich an die neuartige Konstruktion des Autos gewöhnen. Gerade wenn Sie einen Wagen mit Gangschaltung fahren, ist es unbedingt notwendig, das ungewohnte Schalten mit Links „im Trockenen“ zu üben.

Warum gibt es Linksverkehr überhaupt?

Auch wenn heutzutage der europäische Kontinent rechts fährt und Linksverkehr ein Inselphänomen ist, war dies vor mehr als 200 Jahren noch anders, wie ein Artikel der Süddeutschen Zeitung erklärt. Demnach bevorzugten Kutscher damals die linke Seite, da sie mehrheitlich Rechtshänder waren und mit der rechten Hand die Peitsche benutzten. Um die Passagiere auf ihrem Gefährt nicht zu treffen, setzten Sie sich auf die rechte Seite. In dieser Position hatten sie einen besseren Überblick über die Straße, wenn sie links fuhren.

Da die linke Seite somit die Schnellfahrspur war, bewegten sich Fußgänger auf der rechten Seite, um nicht überrollt zu werden. Erst die Führer der französischen Revolution verordneten Ende des 18. Jahrhunderts allen Verkehrsteilnehmern per Gesetz, sich auf der „bürgerlichen“ rechten Seite zu bewegen. Das Rechtsfahrgebot verbreitete Napoleon bei seinen Feldzügen auf dem europäischen Kontinent, wo es sich bis Mitte des 20. Jahrhunderts überall durchsetzte. In Schweden erfolgte die Umstellung von links nach rechts erst im Jahr 1967.

Generell wurde es mit zunehmender Verbreitung von Automobilen notwendig, einheitliche Gesetze zu schaffen, welche dem motorisierten Verkehr vorschreiben, auf welcher Seite er zu fahren hat. Dadurch sollten Unfälle vermieden werden, die ohne einheitliche Regelung der Fahrseite schnell passierten. 1949 legte die „United Nations Convention on Road Traffic“ folgenden Grundsatz fest:

Jeglicher Fahrzeugverkehr, der in dieselbe Richtung fährt, soll auf der gleichen Seite der Straße fahren. Diese Seite sollte im ganzen Land einheitlich sein.

Vorher herrschten in manchen Ländern sogar von Region zu Region unterschiedliche Regeln vor, wie in Österreich oder Italien.

Welche Länder haben Linksverkehr?

Linksverkehr in Europa gibt es auch auf Malta, Zypern und in Irland.

Linksverkehr in Europa gibt es auch auf Malta, Zypern und in Irland.

Staaten mit Linksverkehr sind weltweit in der Minderheit, in den meisten Ländern nutzen Autos und andere Fahrzeuge die rechte Seite. Linksverkehr kommt auch in Europa nur selten vor. Neben Großbritannien und Irland müssen Sie auch auf Malta und Zypern zusehen, dass Sie auf der linken Straßenseite bleiben. Schließlich waren diese beiden Mittelmeerinseln einst britische Kolonien.

Generell finden Sie auch heute noch in vielen Ländern, die ehemals Kolonien des Vereinigten Königreiches waren, Linksverkehr vor. Dazu gehören Staaten im südlichen und östlichen Afrika, Indien, Pakistan, Australien und Neuseeland. In Kanada allerdings müssen Autofahrer wie in kontinentaleuropäischen Ländern rechts fahren.

Es gibt jedoch auch Ausnahmen: Länder wie Thailand, Japan oder Indonesien orientieren sich an der linken Seite, obwohl sie nie britische Kolonien waren.

In 58 von insgesamt 221 Ländern und selbstständigen Gebieten auf der Erde herrscht der Linksverkehr vor. Damit ist insgesamt ein Drittel der Menschheit auf der linken Seite unterwegs, was vor allem an bevölkerungsreichen Ländern wie Indien, Indonesien und Pakistan liegt.

Wo gibt es denn überall Linksverkehr? Die folgende Tabelle zeigt Ihnen alle wichtigen Länder mit Linksverkehr. Auf weitere Länder wie kleine Inselstaaten und Überseegebiete, die meist in der Karibik, dem Pazifik oder dem Indischen Ozean liegen, haben wir aus Gründen der Übersichtlichkeit verzichtet.

AustralienIndienMaltaSingapur
BahamasIndonesienMosambikSri Lanka
BangladeshIrlandNamibiaSüdafrika
BhutanJamaikaNepalSurinam
BotswanaJapanNeuseelandTansania
GroßbritannienLesothoPakistanThailand
GuyanaMalawiSambiaUganda
Hong KongMalaysiaSimbabweZypern

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Bewertungen, Durchschnitt: 4,36 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar