Illegal Weihnachtsbäume fällen: Bußgeld kann teuer werden!

Illegal Weihnachtsbäume fällen: Welches Bußgeld droht?

News vom 21.12.2017 um 12:16 Uhr

Illegal Weihnachtsbäume zu fällen kann ein Bußgeld nach sich ziehen.

Illegal Weihnachtsbäume zu fällen kann ein Bußgeld nach sich ziehen.

Ohne einen hübsch geschmückten Weihnachtsbaum ist die Weihnachtszeit schwer vorstellbar. Doch hohe Preise der Tannenhändler und zum Teil lange Transportwege wirken für viele abschreckend. Umso verlockender ist es, zu einem Wald in der Umgebung aufzubrechen und kurzerhand selber einen Baum zu fällen. Doch einen Baum unerlaubt aus deutschen Wäldern mitzunehmen, gilt als Diebstahl und wird mit hohen Bußgeldern geahndet.

Illegal Weihnachtsbäume fällen wird mit Bußgeld geahndet

Da die Wälder grundsätzlich entweder dem Staat oder Privateigentümern gehören, ist es daher gesetzeswidrig, ohne Erlaubnis Bäume aus diesen Wäldern zu entwenden. Wer einen Baum aus deutschen Wäldern ohne Genehmigung fällt, dem drohen Bußgelder bis zu 50.000 Euro, als Mindestwert geben fast alle Bundesländer ein Bußgeld von 50 Euro an.

Doch nicht immer ist es illegal, Weihnachtsbäume selber zu fällen. Ein Bußgeld wird nur verhängt, wenn keine Genehmigung zum Fällen vorliegt. Bei vielen Tannenhöfen haben Sie die Möglichkeit, auf Wunsch gegen Bezahlung Ihren Tannenbaum ganz legal selber zu fällen und somit die Beschaffung eines Weihnachtsbaumes zu einem besonders spannenden Erlebnis zu machen.

Sicherer Transport der Tanne ist ebenfalls wichtig

Auch wenn Sie Ihren Weihnachtsbaum beim Händler gekauft oder mit Genehmigung selbst gefällt haben, kann ein Bußgeld drohen, zum Beispiel wenn der Weihnachtsbaum nicht ausreichend gesichert transportiert wird. Für den sicheren Transport Ihres Weihnachtsbaumes gelten nämlich feste Vorschriften: Der Baum darf beispielsweise nur bis zu 1,5 Meter über das Ende des Autos (bei kürzeren Strecken unter 100km 3 Meter) hinausragen. Für die Seiten des Autos gilt ein Maximalwert von 0,4 Meter.

Außerdem ist zu beachten, dass der Baum immer ausreichend am Auto fixiert sein muss, sodass nicht die Gefahr besteht, dass er während der Fahrt herunterfällt. Im Falle eines unzureichend gesicherten Weihnachtsbaumes droht ein Bußgeld von 35 Euro. Bei einer Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer muss der Fahrer mit einem Bußgeld von 60 Euro sowie einem Punkt in Flensburg rechnen.

Illegal Weihnachtsbäume fällen: Welches Bußgeld in den einzelnen Bundesländern droht wenn Sie Ihren Weihnachtsbaum unerlaubt selber fällen, können Sie in der untenstehenden Tabelle nachlesen:

Bußgeldkatalog für illegale Baumfällung der einzelnen Bundesländer in Naturschutzgebieten und geschützten Wäldern

Bundeslandein Baummehrere Bäume
Baden-Württembergkeine Angabekeine Angabe
Bayern 50 - 5.000 €/
Berlinkeine Angabekeine Angabe
Brandenburg 50 - 10.000 €/
Bremen 50 - 5.000 €200 - 20.000 €1
Hamburg 50 - 50.000 €50 - 50.000 €
Hessenkeine Angabekeine Angabe
Mecklenburg-Vorpommern50 - 5.000 €75 - 100.000 €
Niedersachsen 100 - 12.500 €1.250 - 50.000 €
Nordrhein-Westfalen40 - 7.500 €750 - 12.500 €
Rheinland-Pfalzkeine Angabekeine Angabe
Saarland 50 - 7.500 €1.000 - 10.000 €
Sachsen50 - 5.000 €250 - 15.000 €
Sachsen-Anhaltkeine Angabekeine Angabe
Schleswig-Holsteinkeine Angabekeine Angabe
Thüringen /500 - 25.000 €

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,53 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar