Brennender Weihnachtsbaum: Was tun, wenn ein Feuer ausbricht?

Erhöhte Brandgefahr zu Weihnachten

Ein brennender Weihnachtsbaum hat oft eine unbeaufsichtigte Kerze als Auslöser.

Ein brennender Weihnachtsbaum hat oft eine unbeaufsichtigte Kerze als Auslöser.

Gerade in der kälteren Jahreszeit, wenn es draußen früh dunkel wird, setzen viele Menschen zuhause auf das warme Licht von Kerzen, um es sich richtig gemütlich zu machen. Auch an einem Weihnachtsbaum werden oft echte Kerzen statt Lichterketten verwendet, um die weihnachtliche Stimmung richtig hervorzuheben.

Neben all den positiven Gefühlen und Effekten, die Kerzen auslösen können, sind sie jedoch auch gefährlich – besonders dann, wenn sie sich in der Nähe von Tannenzweigen oder anderer Weihnachtsdekoration befinden.

Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit genügt und der sorgfältig geschmückte Tannenbaum steht plötzlich in Flammen. Aber was können Sie tun, wenn der Weihnachtsbaum brennt?

Welche Vorsichtsmaßnahmen sollten getroffen werden, damit ein brennender Christbaum nicht das Weihnachtsfest verdirbt? Lesen Sie mehr im Ratgeber.

Brandschutz an Weihnachten: Ein wichtiges Thema

Laut einer Statistik des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) gab es im Jahr 2014 rund 11.000 Adventsbrände in deutschen Haushalten. Im Durchschnitt entsteht bei einem solchen durch einen Adventskranz oder Weihnachtsbaum ausgelösten Brand ein Schaden von etwa 2.300 Euro.

Nicht gerade wenig – vor allem, wenn durch Geschenkeeinkäufe zu Weihnachten die Haushaltskasse sowieso gerade leer ist. Aus diesem Grund informiert die Feuerwehr jedes Jahr aufs Neue die Bürger, besonders auf brennende Kerzen am Tannenbaum zu achten. Aber was sollte noch beachtet werden, damit ein brennender Weihnachtsbaum Ihnen erst gar nicht das Fest vermiesen kann?

Egal ob Weihnachtsbaum oder Adventskranz: Ein Brand bleibt selten ohne Folgen

Wenn der Weihnachtsbaum brennt, muss umgehend mit den Löscharbeiten begonnen werden.

Wenn der Weihnachtsbaum brennt, muss umgehend mit den Löscharbeiten begonnen werden.

Ein brennender Tannenbaum ist für jeden Haushalt in Deutschland ein absolutes Albtraumszenario. Aus diesem Grund sollten Sie sich an einige Vorsichtsmaßnahmen halten, damit Sie gar nicht erst in die Situation kommen, Ihre Versicherung und die Feuerwehr benachrichtigen zu müssen.

Im Folgenden soll aufgezeigt werden, wie Sie sich vor einem Brand schützen können:

  • Kerzen richtig befestigen und senkrecht aufstecken.
  • Über der Kerze darf sich kein weiterer Ast befinden.
  • Die Kerzen von oben nach unten anzünden – und in umgekehrter Reihenfolge ausmachen.
  • Den Weihnachtsbaum nicht zu nah an der Wand oder an anderen brennbaren Gegenständen (z. B. Bücher oder Gardinen) aufstellen.
  • Brennende Kerzen niemals unbeaufsichtigt lassen.
  • Frische Bäume brennen schlechter als trockene – deshalb den Baum immer gut wässern.
  • Für den Notfall einen Wassereimer zur Hand haben – oder einen (Hand-)Feuerlöscher.

Besonders Adventskränze sind schwer feucht zu halten. Versuchen Sie trotzdem, den Kranz ab und an mit einer Sprühflasche und etwas Wasser zu benetzen. Sind Adventskranz, Weihnachtsbaum oder andere weihnachtliche Dekorationsartikel, in denen Tannenzweige verarbeitet wurden, zu trocken, kann sich ein Brand in wenigen Sekunden flächendeckend ausbreiten. Schwieriger ist dies, wenn der Baum relativ frisch geschlagen wurde oder die Zweige genug Feuchtigkeit erhalten.

Was tun, wenn der Tannenbaum Feuer fängt?

Ein brennender Weihnachtsbaum kann innerhalb weniger Sekunden auf Möbel und Textilien übergreifen.

Ein brennender Weihnachtsbaum kann innerhalb weniger Sekunden auf Möbel und Textilien übergreifen.

Aber was, wenn der Brand den Weihnachtsbaum schon längst erreicht hat, dieser aber nicht mehr durch eigene Kräfte zu löschen ist?

Die wichtigste Verhaltensweise im Brandfall ist zunächst: Ruhe bewahren. Ist der Brand nicht mehr allein zu löschen, rufen Sie unbedingt die Feuerwehr unter der Nummer 112.

Versuchen Sie auch, alle Fenster und Türen des Zimmers zu schließen, in dem sich der Brand ausbreitet. So kann das Feuer nicht durch Sauerstoff angefacht werden und womöglich ersticken.

Begeben Sie sich schnellstmöglich aus dem Zimmer und aus dem Haus und warten Sie auf das Eintreffen der Feuerwehr. Dann ist es wichtig, dass Sie die Feuerwehr genau einweisen, damit die Brandlöschung zügig erfolgen kann.

Welche Versicherung zahlt, wenn ein brennender Weihnachtsbaum Schäden anrichtet?

Je nachdem, welche Schäden in Ihrer Wohnung entstanden sind – z. B. durch das Löschwasser der Feuerwehr – sind verschiedene Versicherungen für die Schadensregulierung zuständig. Ein brennender Weihnachtsbaum kann sowohl die Hausratversicherung als auch die Gebäudeversicherung auf den Plan rufen.

Denn: Die Hausratversicherung kommt für die Schäden durch Feuer und Wasser an der Einrichtung auf, die Gebäudeversicherung wiederum übernimmt Beschädigungen am Haus, die beispielsweise durch die Rußbildung entstehen können.

Beachten Sie: Ihre Versicherung zahlt die Schäden nur, wenn diese nicht grob fahrlässig verursacht wurden, beispielsweise, indem Sie eine brennende Kerze unbeaufsichtigt gelassen haben. Kann Ihnen grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden, müssen Sie im Zweifel selbst für den verursachten Schaden aufkommen, den ein brennender Weihnachtsbaum oder Adventskranz zur Folge hatte.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,38 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.