Silvester und Weihnachten: Auto stehenlassen oder nicht?

Tipps und Tricks für das Autofahren an Weihnachten und Silvester

Wer an Silvester oder Weihnachten auf das Auto nicht verzichten möchte, sollte einiges beachten.

Wer an Silvester oder Weihnachten auf das Auto nicht verzichten möchte, sollte einiges beachten.

Die meisten Menschen sind vor und an den Feiertagen grundsätzlich im Stress. Schließlich muss noch so viel erledigt werden: Ein Weihnachtsbaum muss her, das letzte Geschenk besorgt werden und die Zutaten für das Weihnachtsessen sind auch noch nicht komplett. Kein Wunder also, dass zwischen Heiligabend und Silvester besonders viel Verkehr herrscht. Vor allem an Weihnachten ist das Auto von großer Wichtigkeit, um nach dem eigenen Familienessen zur Feier bei Freunden zu fahren und sich später noch auf einem anderen Fest blicken zu lassen oder gar um das Auto zu verschenken.

Im Gegensatz dazu entscheidet sich ein Großteil der Fahrer dazu, das Auto an Silvester stehenzulassen. Die größere Sorge gilt dann eher der Unversehrtheit des fahrbaren Untersatzes im neuen Jahr. In diesem Ratgeber finden Sie nützliche Tipps und Tricks, was Sie an Silvester und Weihnachten in puncto Auto beachten sollten.

Wie transportiere ich beispielsweise am besten einen Weihnachtsbaum mit dem Pkw? Ist weihnachtliche Deko am Fahrzeug erlaubt? Wer kommt für Schäden am Auto auf, die in der Silvesternacht entstanden sind? Die Antworten darauf finden Sie hier!

Weitere Ratgeber rund um die kalte Winterzeit, Weihnachten und Silvester:

SchneeräumenWinterdienst: Schneeräumen für mehr Sicherheit

Auch wenn der erste Schnee noch so schön anzusehen ist, es stellt sich unweigerlich die Frage: Wer ist eigentlich dafür verantwortlich, den Schnee zu räumen? Sind es die Gemeinden, die Hauseigentümer oder vielleicht doch deren Mieter? Auf welchen Gesetzesgrundlagen basieren diese Zuständigkeiten? Erfahren Sie alles darüber in diesem Ratgeber und informieren Sie sich, welche Bußgelder bei Nichtbeachtung der Pflichten fällig werden können!

Weihnachtsbaum selber schlagenWeihnachtsbaum selber schlagen – Droht Bußgeld?

Wenn Weihnachten ansteht, fragen sich viele Menschen, ob sie ihren Weihnachtsbaum einfach kaufen sollten oder ob sie ihn auch selber schlagen können. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wo dies legal möglich ist und welche Strafen je nach Bundesland auf Sie zukommen können, wenn Sie einfach losziehen und eine Tanne fällen, um damit Ihren Wohnraum zu schmücken.

Weihnachtsbaum frisch haltenWie Sie den Weihnachtsbaum länger frisch halten: 10 Tipps & Tricks

Alle Jahre wieder stellt sich die Frage, wie der Weihnachtsbaum am besten frisch zu halten ist. Bei uns erhalten Sie zehn wertvolle Tipps rund um die Weihnachtsbaum-Pflege. Sie erfahren, wie Sie die Haltbarkeit der Weihnachtsbäume verlängern. Ist es empfehlenswert, Zucker oder Frischhaltepulver in das Wasser zu mischen? Worauf ist schon beim Kauf des Baumes zu achten?

Weihnachtsbaum entsorgenWie darf man einen Weihnachtsbaum entsorgen?

Wie funktioniert die Weihnachtsbaumentsorgung? Die Weihnachtsbaumentsorgung ist ein jährlich wiederkehrendes Problem, bei dem nicht nur die Frage auftaucht, wie man einen Christbaum entsorgen kann, sondern zum Beispiel auch, ob die Dekoration vorher entfernt werden muss. Gerade in großen Städten kann es zum Problem werden, wenn die Menschen ihre Bäume achtlos auf die Straße stellen.

Tiere verschenkenWarum Tiere zu verschenken wohl überlegt sein muss

Tiere zu verschenken hat vor allem zur Weihnachtszeit schon fast Tradition. Doch oft wird im Vorhinein nicht viel überlegt und dann tritt das Horrorszenario ein: Das Tier wird lästig, vernachlässigt und im schlimmsten Fall ausgesetzt. Dieser Ratgeber verrät ihnen, was Sie beim Verschenken von Tieren beachten müssen, damit solch ein Fall gar nicht erst eintreten und das neue Familienmitglied gebührend empfangen werden kann.

Feuerwerk und SprengstoffRaketen, Böller & Co. – Wann darf an Silvester das Feuerwerk starten?

Das deutsche Sprengstoffgesetz (SprengG) regelt unter anderem den Erwerb, die Herstellung und den Vertrieb von Feuerwerkskörpern und anderen explosionsgefährlichen Stoffen. Außerdem bestimmt das SprengG Bußgelder für illegale Feuerwerkskörper. Informieren Sie sich in diesem Ratgeber, damit das neue Jahr nicht mit einer saftigen Geldstrafe beginnt, weil Sie sich in der Silvesternacht nicht an die Vorschriften zu Feuerwerk, Böllern und Co. gehalten haben.

Wichtige Tipps, wenn Sie vor und an Weihnachten mit dem Auto unterwegs sind

Um Ihnen die Weihnachtszeit so stressfrei wie möglich zu gestalten, haben wir hier einige Tipps und Tricks aufgelistet, die Autofahrern das Leben im Dezember zumindest etwas leichter machen sollen:

    • Bewahren Sie Weihnachtsgeschenke nicht im Kofferraum auf.

Wer beschließt, nach einer ausgiebigen Shoppingtour die Geschenke im Auto zwischenzulagern, um noch einen kleinen Abstecher auf den Weihnachtsmarkt zu machen, kann hier sein blaues Wunder erleben: Diebe wissen meist ganz genau um diese Tatsache und brechen gerade zu Weihnachten so manches Auto auf, um an die Geschenke zu kommen. Entweder Sie fahren umgehend nach Hause oder entscheiden sich für die Lagerung in einem sicheren Schließfach.

    • Achten Sie auf eine korrekte Ladungssicherung, wenn Sie den Weihnachtsbaum mit dem Auto transportieren.

Hier haben Sie zwei Möglichkeiten: Je nachdem, wie groß der Baum ist, können Sie ihn auf dem Dach oder im Inneren des Fahrzeugs transportieren. Dabei sollten Sie jedoch beachten, dass weder Lichtanlagen noch Sichtfenster verdeckt sein dürfen. Außerdem sollten Sie den Weihnachtsbaum ausreichend befestigen, damit er Ihnen gerade an Weihnachten nicht vom Auto rutscht.

Wenn der Baum mehr als einen Meter über das Heck des Fahrzeugs hinausragt, müssen Sie ihn mit einem roten Tuch kennzeichnen. Dieses sollte eine Größe von 30 x 30 cm aufweisen. Verstoßen Sie gegen die Vorschriften zur Ladungssicherung, können Bußgelder zwischen 35 und 150 Euro fällig werden. Auch Punkte in Flensburg sind möglich, wenn eine Gefährdung oder ein Unfall daraus resultierte.
Sie sollten auch an Weihnachten kein Auto mehr fahren, wenn Sie Alkohol getrunken haben.

Sie sollten auch an Weihnachten kein Auto mehr fahren, wenn Sie Alkohol getrunken haben.

    • Setzen Sie sich nicht mehr ins Auto, wenn Sie Alkohol konsumiert haben.

An Feiertagen wird zwar meist gut gegessen, getrunken wird allerdings auch gerne und viel. Einige Fahrer setzen sich auch an Weihnachten trotzdem ins Auto, obwohl Sie bereits den einen oder anderen Schluck Wein zu viel getrunken haben.

Damit setzen Sie jedoch nicht nur Ihr eigenes Leben leichtfertig aufs Spiel, sondern auch das anderer Verkehrsteilnehmer. Zusätzlich erwartet Sie ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot von einem Monat, wenn Sie gegen die 0,5-Promille-Grenze verstoßen.

Dies ist jedoch nur der Fall, wenn es sich um das erste Mal handelt, dass Sie mit Alkohol am Steuer erwischt wurden. Beim dritten Mal beispielsweise sind es bereits 1.500 Euro, zwei Punkte und ein dreimonatiges Fahrverbot.

    • Verzichten Sie auf auffällige Deko zu Weihnachten an Ihrem Auto.

So schön es auch aussehen mag – Sie sollten Ihr Auto zu Weihnachten nicht schmücken. Ein Weihnachtsbaum im Fahrzeug, Lichterketten innen und außen oder Christbaumkugeln, die von der Decke baumeln, könnten auf der einen Seite andere Fahrer ablenken, auf der anderen Seite verstoßen Sie dabei gegen die Beleuchtungsvorschriften gemäß Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO). Sind Sie an Weihnachten mit einem Auto unterwegs, das nicht vorschriftsmäßig ist und verursachen dadurch einen Unfall, drohen Ihnen ein Bußgeld von 120 Euro und ein Punkt in Flensburg.

Autofahren an Silvester: Eine gute Idee?

Betrunkene Fußgänger am Fahrbahnrand sind nur ein Grund, weshalb es durchaus Sinn macht, das Auto an Silvester stehenzulassen. Oft sind diese nämlich auch noch elegant in Schwarz gekleidet und können so schneller übersehen werden. Das andere Übel sind Autofahrer, die bereits leicht einen über den Durst getrunken haben und sich trotzdem noch hinters Steuer setzen. Daher sollten Sie – wenn möglich – an Silvester besser kein Auto fahren, um diese Risiken generell ausschließen zu können.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, sollten Sie das Auto bestenfalls in einer Garage unterstellen. Fällt diese Möglichkeit weg und es entsteht ein Schaden am Fahrzeug, kommt die Vollkaskoversicherung in der Regel dafür auf. Um nicht höhergestuft zu werden, können Sie die Kosten für die Reparatur jedoch auch selbst tragen. Wenn Sie sich diese Tipps und Tricks zu Herzen nehmen, müssen Sie zwar sicherheitshalber an Silvester, jedoch nicht an Weihnachten auf das Auto verzichten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertungen, Durchschnitt: 4,22 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.