Silvester & Weihnachten: Darf Ihr Auto mitfeiern?

Von Clarissa, letzte Aktualisierung am: 15. Oktober 2019

Tipps und Tricks für das Autofahren an Weihnachten und Silvester

Wer an Silvester oder Weihnachten auf das Auto nicht verzichten möchte, sollte einiges beachten.
Wer an Silvester oder Weihnachten auf das Auto nicht verzichten möchte, sollte einiges beachten.

Die meisten Menschen sind vor und an den Feiertagen grundsätzlich im Stress. Schließlich muss noch so viel erledigt werden: Ein Weihnachtsbaum muss her, das letzte Geschenk besorgt werden und die Zutaten für das Weihnachtsessen sind auch noch nicht komplett. Kein Wunder also, dass zwischen Heiligabend und Silvester besonders viel Verkehr herrscht. Vor allem an Weihnachten ist das Auto von großer Wichtigkeit, um nach dem eigenen Familienessen zur Feier bei Freunden zu fahren und sich später noch auf einem anderen Fest blicken zu lassen oder gar um das Auto zu verschenken.

Im Gegensatz dazu entscheidet sich ein Großteil der Fahrer dazu, das Auto an Silvester stehenzulassen. Die größere Sorge gilt dann eher der Unversehrtheit des fahrbaren Untersatzes im neuen Jahr. In diesem Ratgeber finden Sie nützliche Tipps und Tricks, was Sie an Silvester und Weihnachten in puncto Auto beachten sollten.

Wie transportiere ich beispielsweise am besten einen Weihnachtsbaum mit dem Pkw? Ist weihnachtliche Deko am Fahrzeug erlaubt? Wer kommt für Schäden am Auto auf, die in der Silvesternacht entstanden sind? Die Antworten darauf finden Sie hier!

FAQ: Das Auto an Silvester und Weihnachten

Wie muss ich den Weihnachtsbaum im Auto transportieren?

Achten Sie auf eine gute Ladungssicherung. Ob der Baum auf dem Dach oder im Auto mit offenem Kofferraum transportiert wird: sobald der Baum über das Heck hinausragt, müssen Sie diesen mit einem roten, quadratischen Tuch markieren.

Darf ich an Silvester Auto fahren?

Ja. Allerdings gilt auch hier die Promillegrenze von 0,5. Zusätzlich kann die Sicht durch erhöhtes Feinstaubaufkommen (Silvesterknaller etc.) eingeschränkt sein.

Darf ich mein Kfz weihnachtlich schmücken?

Aufwendiger Weihnachtsschmuck kann andere Verkehrsteilnehmer oder den Fahrer selbst ablenken. Außerdem verstoßen Sie unter Umständen gegen die Beleuchtungsvorschriften der StVZO.

Weitere Ratgeber rund um die kalte Winterzeit, Weihnachten und Silvester:

Wichtige Tipps, wenn Sie vor und an Weihnachten mit dem Auto unterwegs sind

Sie sollten auch an Weihnachten kein Auto mehr fahren, wenn Sie Alkohol getrunken haben.
Sie sollten auch an Weihnachten kein Auto mehr fahren, wenn Sie Alkohol getrunken haben.

Um Ihnen die Weihnachtszeit so stressfrei wie möglich zu gestalten, haben wir hier einige Tipps und Tricks aufgelistet, die Autofahrern das Leben im Dezember zumindest etwas leichter machen sollen:

Bewahren Sie Weihnachtsgeschenke nicht im Kofferraum auf.

Wer beschließt, nach einer ausgiebigen Shoppingtour die Geschenke im Auto zwischenzulagern, um noch einen kleinen Abstecher auf den Weihnachtsmarkt zu machen, kann hier sein blaues Wunder erleben: Diebe wissen meist ganz genau um diese Tatsache und brechen gerade zu Weihnachten so manches Auto auf, um an die Geschenke zu kommen. Entweder Sie fahren umgehend nach Hause oder entscheiden sich für die Lagerung in einem sicheren Schließfach.

Achten Sie auf eine korrekte Ladungssicherung, wenn Sie den Weihnachtsbaum mit dem Auto transportieren.

Hier haben Sie zwei Möglichkeiten: Je nachdem, wie groß der Baum ist, können Sie ihn auf dem Dach oder im Inneren des Fahrzeugs transportieren. Dabei sollten Sie jedoch beachten, dass weder Lichtanlagen noch Sichtfenster verdeckt sein dürfen. Außerdem sollten Sie den Weihnachtsbaum ausreichend befestigen, damit er Ihnen gerade an Weihnachten nicht vom Auto rutscht.

Wenn der Baum mehr als einen Meter über das Heck des Fahrzeugs hinausragt, müssen Sie ihn mit einem roten Tuch kennzeichnen. Dieses sollte eine Größe von 30 x 30 cm aufweisen. Verstoßen Sie gegen die Vorschriften zur Ladungssicherung, können Bußgelder zwischen 35 und 150 Euro fällig werden. Auch Punkte in Flensburg sind möglich, wenn eine Gefährdung oder ein Unfall daraus resultierte.

Setzen Sie sich nicht mehr ins Auto, wenn Sie Alkohol konsumiert haben.

An Feiertagen wird zwar meist gut gegessen, getrunken wird allerdings auch gerne und viel. Einige Fahrer setzen sich auch an Weihnachten trotzdem ins Auto, obwohl Sie bereits den einen oder anderen Schluck Wein zu viel getrunken haben.

Damit setzen Sie jedoch nicht nur Ihr eigenes Leben leichtfertig aufs Spiel, sondern auch das anderer Verkehrsteilnehmer. Zusätzlich erwartet Sie ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot von einem Monat, wenn Sie gegen die 0,5-Promille-Grenze verstoßen.

Dies ist jedoch nur der Fall, wenn es sich um das erste Mal handelt, dass Sie mit Alkohol am Steuer erwischt wurden. Beim dritten Mal beispielsweise sind es bereits 1.500 Euro, zwei Punkte und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Beim Autofahren zu Weihnachten sollten Sie auf einen Deko-Overkill verzichten.
Beim Autofahren zu Weihnachten sollten Sie auf einen Deko-Overkill verzichten.

Verzichten Sie auf auffällige Deko zu Weihnachten an Ihrem Auto.

So schön es auch aussehen mag – Sie sollten Ihr Auto zu Weihnachten nicht schmücken. Ein Weihnachtsbaum im Fahrzeug, Lichterketten innen und außen oder Christbaumkugeln, die von der Decke baumeln, könnten auf der einen Seite andere Fahrer ablenken, auf der anderen Seite verstoßen Sie dabei gegen die Beleuchtungsvorschriften gemäß Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO). Sind Sie an Weihnachten mit einem Auto unterwegs, das nicht vorschriftsmäßig ist und verursachen dadurch einen Unfall, drohen Ihnen ein Bußgeld von 120 Euro und ein Punkt in Flensburg.

Autofahren an Silvester: Eine gute Idee?

Betrunkene Fußgänger am Fahrbahnrand sind nur ein Grund, weshalb es durchaus Sinn macht, das Auto an Silvester stehenzulassen. Oft sind diese nämlich auch noch elegant in Schwarz gekleidet und können so schneller übersehen werden. Das andere Übel sind Autofahrer, die bereits leicht einen über den Durst getrunken haben und sich trotzdem noch hinters Steuer setzen. Daher sollten Sie – wenn möglich – an Silvester besser kein Auto fahren, um diese Risiken generell ausschließen zu können.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, sollten Sie das Auto bestenfalls in einer Garage unterstellen. Fällt diese Möglichkeit weg und es entsteht ein Schaden am Fahrzeug, kommt die Vollkaskoversicherung in der Regel dafür auf. Um nicht höhergestuft zu werden, können Sie die Kosten für die Reparatur jedoch auch selbst tragen. Wenn Sie sich diese Tipps und Tricks zu Herzen nehmen, müssen Sie zwar sicherheitshalber an Silvester, jedoch nicht an Weihnachten auf das Auto verzichten.
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar

Tipp: Im Bußgeldkatalog Forum erhalten Sie noch schneller eine Antwort auf Ihre Frage! Hier gelangen Sie zum Forum...


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.