Praktische Fahrstunden für den Führerschein in Deutschland

Von Sarah, letzte Aktualisierung am: 29. Oktober 2019

Gibt es Pflichtfahrstunden für den Führerschein?

Welche Fahrstunden sind Pflicht?
Welche Fahrstunden sind Pflicht?

Die Ausbildung in einer Fahrschule besteht aus zwei Teilen: Praxis und Theorie. So gehören Fahrstunden bei jedem angehenden Führerscheinbesitzer zum Pflichtprogramm. Doch wie viele Fahrstunden müssen Sie eigentlich absolvieren? Gibt es in der Fahrschule eigentlich Pflichtfahrstunden? Wie läuft die letzte Fahrstunde vor der praktischen Fahrprüfung ab?

Unser Ratgeber informiert Sie umfassend zu den in Deutschland verlangten Pflichtfahrstunden und erklärt, was beim Absolvieren von Fahrstunden grundsätzlich zu beachten ist.

FAQ: In der Fahrschule Fahrstunden absolvieren

Wie viele Fahrstunden sind vorgeschrieben?

Grundsätzlich gibt es keine Mindestanzahl an Fahrstunden, welche gesetzlich vorgeschrieben ist. Wie viele Übungseinheiten benötigt werden, hängt immer vom individuellen Lernerfolg des jeweiligen Fahrschülers ab.

Welche Pflichtfahrstunden müssen absolviert werden?

Gesetzlich festgelegt sind in der Fahrschule die folgenden Pflichtfahrten: Überland-, Nacht- und Autobahnfahrt. Es handelt sich dabei um die Mindestfahrstunden, welche absolviert werden müssen, damit Sie zur praktischen Fahrprüfung zugelassen werden. Eine entsprechende Übersicht finden Sie hier.

Kann ich Fahrstunden trotz Führerschein buchen?

Es ist grundsätzlich möglich, Fahrstunden zu absolvieren, auch wenn Sie bereits die entsprechende Fahrerlaubnis besitzen. Solche Auffrischungskurse für den Führerschein werden von einigen Fahrschulen in ganz Deutschland angeboten.

Weitere Ratgeber über Fahrstunden

Pflichtfahrstunden in der Übersicht

Aus­bil­dungs­fahrt**Ü­ber­land­fahr­tenAu­to­bahn­fahr­tenNacht­fahr­ten
A1, A2, A, B543
A1 auf A2;
A1 auf A;
A2 auf A;*
321
B auf BE;
B auf C1;
C1 auf C;
C1 auf C1E;
311
B auf C;
C auf CE;
523
C1 & C1E
in gleich­zeit­i­gem
Aus­bil­dungs­gang
Ge­samt: 4
So­lo: 1
Zug: 3
Ge­samt: 2
So­lo: 1
Zug: 1
Ge­samt: 2
So­lo: 0
Zug: 2
C & CE
in gleich­zeit­i­gem
Aus­bil­dungs­gang
Ge­samt: 8
So­lo: 3
Zug: 5
Ge­samt: 3
So­lo: 1
Zug: 2
Ge­samt: 3
So­lo: 0
Zug: 3
*A1 auf A2 und A2 auf A: Vor A­blauf der zwei­jäh­ri­gen Frist nach § 15 A­bsatz 3 der Fahr­er­laub­nis-Ver­ord­nung.
**Ei­ne Fahr­stun­de ent­spricht 45 Mi­nu­ten.
Wie viele Fahrstunden müssen Fahrschüler absolvieren?
Wie viele Fahrstunden müssen Fahrschüler absolvieren?

Durchschnittliche Fahrstunden: Wie viele brauche ich?

Ein Besuch der Fahrschule kann mitunter zu einer kostspieligen Angelegenheit werden, die Fahrstunden schlagen dabei als größter Posten zu Buche. Doch gibt es bezüglich der Anzahl der Fahrstunden eigentlich einen Durchschnitt?

Genau lässt sich dies nicht bestimmen, allerdings sollten Sie durchschnittlich 30 bis 40 Fahrstunden einplanen. Letztendlich hängt bei den Fahrstunden die benötigte Anzahl allerdings von den individuellen Fähigkeiten des Fahrschülers ab.

Wichtig: Es ist keine Schande, wenn Sie etwas mehr Fahrstunden benötigen. Eine Anmeldung für die praktische Fahrprüfung sollte erst erfolgen, wenn Sie sich hinter dem Steuer wirklich sicher fühlen.

Für den Führerschein sind diese Fahrstunden Pflicht

Die letzte Fahrstunde vor der Prüfung wird häufig für eine Übungsfahrt genutzt.
Die letzte Fahrstunde vor der Prüfung wird häufig für eine Übungsfahrt genutzt.

Zwar ist bei den normalen Fahrstunden kein Minimum gesetzlich vorgeschrieben, allerdings gibt es drei Sonderfahrten (auch Pflichtfahrstunden genannt), die jeder angehende Führerscheinbesitzer absolvieren muss. Das sind:

  • Nachtfahrt: Wenig überraschend findet diese Sonderfahrt bei Nacht statt. Der Fahrschüler soll sich mit der Beleuchtung befassen und sich an das Fahren bei Dunkelheit gewöhnen. Häufig wird auch die Landstraße im Rahmen dieser Fahrstunden befahren, damit der Einsatz vom Fernlicht geübt werden kann.
  • Autobahnfahrt: Zur schnellen Fortbewegung mit dem Kraftfahrzeug ist die Autobahn nicht mehr wegzudenken. Deswegen lernt der Fahrschüler in dieser Sonderfahrt das An- und Abfahren auf und von der Schnellstraße. Auch Spurwechsel bei hohem Tempo werden geübt. Für die Freunde des schnellen Fahrens: Häufig wird eine Strecke ausgewählt, die einen Abschnitt mit Richtgeschwindigkeit enthält, sodass der Fahrschüler das Gaspedal voll durchtreten darf, sofern es Verkehrslage und Witterungsbedingungen zulassen.
  • Überlandfahrt: Diese Fahrstunden verbringen der Fahrlehrer und sein Schüler auf der Landstraße. Dabei muss der angehende Führerscheinbesitzer genau auf die Beschilderung achten und sich ggf. auch an einer Landkarte orientieren, um ans Ziel zu kommen.

Infos zum Verhalten in Verkehrssituationen und bei Fahrmanövern

In diesen Ratgebern finden Sie weiterführende Informationen und Anleitungen:

Letzte Fahrstunde vor der Prüfung: Die Generalprobe

Bevor es zur praktischen Fahrprüfung geht, unternimmt der Fahrlehrer mit seinem Fahrschüler in aller Regel nochmal eine kleine Übungsfahrt, bei der sich der Prüfling sozusagen „warm“ fahren kann. Wichtige Aufgaben, die in der Prüfung eine Rolle spielen können, werden dabei nochmal simuliert.

So beispielsweise das Einparken. In vielen Fällen geht noch das ein oder andere schief bei dieser letzten Übung. Dies ist meist der Aufregung geschuldet. Bewahren Sie Ruhe und besinnen Sie sich auf das Gelernte. Und übrigens: Nicht selten führt eine vermasselte Generalprobe zu einer grandiosen Vorstellung.

Gut zu wissen: Sie können sich erst für die praktische Fahrprüfung anmelden, wenn Sie die Theorieprüfung bestanden und die verpflichtenden Fahrstunden absolviert haben. Die Anmeldung übernimmt in aller Regel Ihre Fahrschule.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar

Tipp: Im Bußgeldkatalog Forum erhalten Sie noch schneller eine Antwort auf Ihre Frage! Hier gelangen Sie zum Forum...


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.