Autopflege – Tipps und Tricks für ein gepflegtes Fahrzeug

So pflegen und reinigen Sie Ihr Kfz richtig!

Das eigene Auto richtig pflegen: Unsere Tipps verraten Ihnen, wie das geht.

Das eigene Auto richtig pflegen: Unsere Tipps verraten Ihnen, wie das geht.

Es befindet sich hartnäckiger Dreck am Auto? Die Scheiben sind zerkratzt? Der Kofferraum und die Rückbank sind vollgepackt mit Gegenständen, die dort gar nichts zu suchen haben? Irgendwann gerät jeder Autofahrer in die Situation, dass er etwas tun muss, um sein liebstes Fahrzeug nicht verkommen zu lassen.

Denn nur wer der Autopflege in gewissen regelmäßigen Abständen Aufmerksamkeit schenkt, hat lange etwas von seinem Kfz.

Gerade nach einem langen, harten Winter sind die Spuren der Zeit am Auto gut sichtbar. Nur die richtige Fahrzeugpflege kann einen Pkw dann wieder fit und frisch machen. Die Redaktion von bussgeldkatalog.org hat daher einen Ratgeber mit den wichtigsten Themen und den dazugehörigen Tipps erstellt, die sie bei der Autopflege beachten sollten. So können Sie sich einfach eine eigene Checkliste erstellen und Ihrem Auto die Pflege geben, die es verdient:

Die Checkliste zur Autopflege

Handwäsche gegen Waschanlage: Welche Kfz-Pflege ist besser?

Wenn es darum geht, sich bei einem Auto um die Pflege zu kümmern, steht das generelle Waschen und die Schmutzentfernung oft an vorderster Stelle. Doch wie wird dem Dreck am besten zu Leibe gerückt? Ist eine konventionelle Handwäsche die beste Methode oder ist die Autopflege in der Waschstraße doch effektiver?

Waschanlagen besitzen bei vielen Autofahrern einen schlechten Ruf. Ihnen wird nachgesagt, dass sie Lacke angreifen und zerstören. Doch dieses Vorurteil ist heute teilweise überholt.

Vor- und Nachteile der Waschanlage

Die perfekte Autopflege: Unsere Tipps verraten, wie Hausmittel das Gefährt wieder frisch machen.

Die perfekte Autopflege: Unsere Tipps verraten, wie Hausmittel das Gefährt wieder frisch machen.

Moderne Waschanlagen verzichten häufig auf die gefürchteten Bürsten, die früher für Kratzer im Lack verantwortlich waren. Die Wagenpflege und –reinigung wird in Waschstraßen mittlerweile von weichen Textillappen durchgeführt.

Bei Zweifeln lohnt es sich, vor der Reinigung den Betreiber danach zu fragen, ob beim eigenen Kfz Materialschäden drohen oder nicht.

Auch der Grad der Verschmutzung spielt bei der automatisierten Autopflege eine Rolle. Hartnäckiger Schmutz lässt sich nur nach erfolgter Vorreinigung gut entfernen. Außerdem ist es nicht ungewöhnlich, dass die Türeinstiege nach der Fahrt durch die Waschanlage per Hand nachgereinigt werden müssen.

Weitere Vorteile sind teilweise ökologischer Natur:

  • Wasserrecyclinganlagen sorgen in den Waschstraßen dafür, dass pro Autowäsche nur etwa 15 Liter Frischwasser gebraucht werden
  • Ölabscheider übernehmen die Filterung des Abwassers, so besteht bei diesem Autopflege-Programm keine Gefahr für das Grundwasser.
  • Eine Unterbodenreinigung ist so nur in einer Waschstraße möglich.
  • Zeitersparnis und Bequemlichkeit sind hier das ganz große Plus.
Mehr Autopflege-Tipps: Haben sich über den Winter hartnäckige Schmutz- und Salzreste am Pkw festgesetzt, hilft es, wenn vor der eigentlichen Wäsche ein Hochdruckreiniger zum Einsatz kommt. Dabei sollten Sie aber Vorsicht walten lassen. Sonst können die Reifen Schaden nehmen.

Vor- und Nachteile der Handwäsche

Die richtige Pflege schützt das Auto vor dem Verfall.

Die richtige Pflege schützt das Auto vor dem Verfall.

Die manuelle Autopflege in Form der Handwäsche gilt unter Autoliebhabern als besonders schonend und ergiebig. Doch muss je nach Gemeinde geklärt werden, ob diese überhaupt erlaubt ist. Ist die Erlaubnis erst einmal gewährt, spart es nicht nur Geld, sein Auto selbst zu pflegen. Der Einsatz von weichen Frotteetüchern ermöglicht eine lackerhaltende Reinigung und Autopflege.

Eine Politur, die mit einer Autowachs-Behandlung kombiniert wird, setzt dem Ganzen die Krone auf. Verschiedene Autopflege-Produkte können hier hilfreich sein. Wer mit einem Kauf alles abdecken möchte, kann auch einen Blick auf das ein oder andere Autopflege-Set werfen.

Solche Sets bieten oft eine Kombination an, die Autopolitur, Reiniger, Insektenentferner usw. enthält. Dabei muss aber auch darauf geachtet werden, die Pflegemittel nur für Materialien zu verwenden, welche dafür geeignet sind.

Wer Anderen Autopflege-Tipps zur privaten Pkw-Wäsche geben möchte, sollte sie weiterhin vor folgenden Fehltritten warnen:

  • Bürsten oder verschmutze Schwämme führen zu Kratzern im Lack
  • Der manuelle Waschvorgang führt zu Flecken und Schmieren, wenn er in der prallen Sonne vollführt wird (aufgeheizter Lack verstärkt die Trockenwirkung). Es gilt: Immer im Schatten reinigen!

Das Potential der Umweltbelastung ist außerdem bei der privaten Autowäsche am größten. Diese sollte nur auf betonierten Flächen durchgeführt werden, damit die Reinigungsmittel und Schmierstoffe nicht in das Grundwasser gelangen.

Die Windschutzscheibe muss sauber sein

Gerade die Frontscheibe muss viel Verschleiß aushalten. Kleine, kaum sichtbare Steinschläge führen zu Kratzern, die bei ungünstigen Lichtbedingungen den Fahrer blenden. Zur richtigen Autopflege gehört es auch, diese Schäden auszumerzen. Doch welches Auto-Pflegemittel hilft hier?

Das heutige Autopflege-Zubehör bietet schon einige Möglichkeiten: So wird von einigen Herstellern die sogenannte Glaspolitur angeboten. Die Meinungen zur Wirkungsweise gehen hier aber auseinander. Auch der ADAC zeigte sich in einem Test eher enttäuscht. Wer sich nicht traut, bei der Autopflege selbst mit einer Poliermaschine und Filz-Schleifteller Hand anzulegen, wendet sich am besten an einen Fachmann.

Gibt es die Autopflege mit Hausmitteln? Einige Menschen schwören darauf und ziehen einfache Produkte aus dem Haushalt teuren Autoshampoos vor. Cola hilft bei Teer an den Autofelgen, Zwiebeln bekämpfen Schlieren an den Scheiben, Baby-Öl vernichtet Fliegendreck und Kaffee lässt unangenehme Gerüche verschwinden. Die Wirksamkeit dieser Methoden kann jeder im Selbsttest ermitteln.

Professionelle Autopflege

Autopflege ist gerade nach einem langen Winter nötig. Unsere Tipps geben Ihnen eine Orientierung.

Autopflege ist gerade nach einem langen Winter nötig. Unsere Tipps geben Ihnen eine Orientierung.

Wollen Sie, dass ein Profi die Autopflege übernimmt, können Sie sich an einen der verschiedenen Anbieter wenden. Kontakt kann telefonisch oder direkt im Kfz-Pflege-Shop aufgenommen werden. Für festgelegte Preise werden dort alle Verschmutzungen am geliebten Fahrzeug fachgerecht beseitigt. Zu den angebotenen Leistungen zählen unter anderem:

  • Entfernen von Brandlöchern aus Polstern
  • Lederpflege
  • Teppichreinigung
  • Baumharzentfernung
  • Flugrostentfernung
  • Graffitientfernung

Autopflege-Leistungen dieser Art können einzeln gebucht und bezahlt werden. Teilweise werden auch komplette Pflegepakete angeboten, die mehrere Dienstleistungen enthalten. Ein Abhol- und Bringservice ist dort oft schon enthalten. Wer aber doch vor Ort mit seinem Kraftfahrzeug vorfährt, kann sich zur Autopflege auch direkt Tipps und Tricks von den Profis holen.

Für Ihre persönliche Checkliste: Weitere Tipps zur Autopflege

Im Kampf gegen den Schmutz auf den Autos haben wir noch einige weitere Fahrzeugpflege-Tipps für Sie gesammelt, die Sie Ihrem persönlichen Autopflege-Ratgeber hinzufügen können:

  • Tierhaare auf Polstern: Spezielle Gummibürsten helfen hier weiter. Auch Gummihandschuhe bieten sich an, um damit die Haare aus den Polstern zu rubbeln. Auch Nylonstrumpfhosen sind ein echter Geheimtipp.
  • Zigarettenrauch im Fahrzeug: Dieses Problem wird mit einer professionellen Ozonbehandlung gelöst. Auch der schon angesprochene Kaffee kann hilfreich sein. Ein frisch aufgebrühter Kaffeesatz auf Vorder- und Rücksitz wirkt womöglich Wunder.
  • Kaugummi klebt fest: Wer bei der Pkw-Pflege Kaugummis entfernen möchte, sollte diese zunächst einfrieren. Dabei helfen Eiswürfel oder auch Eissprays aus der Apotheke. Ist der Kaugummi ausreichend gekühlt, lässt er sich vorsichtig entfernen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.