Unfallort: Wissenswertes zu Maßnahmen und Vorgehensweise

Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398

Warum das Verhalten am Unfallort entscheidend sein kann

Wie sollte ich mich am Unfallort verhalten?

Wie sollte ich mich am Unfallort verhalten?

Bereits in der Fahrschule wird zukünftigen Autofahrern beigebracht, wie sie sich am Unfallort verhalten sollten. Kommt es jedoch wirklich zu einer solchen Situation und sie werden entweder selbst in einen Unfall im Straßenverkehr verwickelt oder sind die ersten, die an einer Unfallstelle vorbeifahren, scheint das einst angeeignete Wissen wie weggeblasen.

Dabei sind es gerade die Maßnahmen am Unfallort, die über Leben oder Tod eines Opfers entscheiden können. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, nach einem bestimmten Schema vorzugehen, um keine kostbare Zeit durch Herumstehen zu verschenken.

Wie Sie sich als Unfallbeteiligter an der Unfallstelle verhalten sollten, welche Aufgaben die Polizei übernimmt und wie ein unerlaubtes Entfernen vom Unfallort bzw. die Fahrerflucht geahndet wird, können Sie in diesem Ratgeber nachlesen.

Bei einem Unfall auf der Autobahn muss nicht zwingend die Polizei gerufen werdenUnfall auf der Autobahn: Was ist jetzt zu tun?

Unfälle auf Autobahnen ereignen sich tagtäglich und nicht immer ist notwendig, die Polizei zu informieren. Es gibt jedoch auch Unfälle, bei denen Sie die Polizei unbedingt hinzurufen sollten. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wann die Polizei nötig ist, wie Sie sich als Beteiligter eines Unfalls auf der Autobahn richtig verhalten und welche Regeln Verkehrsteilnehmer im nachfolgenden Stau einhalten sollten.

Wer muss bei einem Unfall im Kreisverkehr haften?Unfall im Kreisverkehr: Schuldfrage bei Crash im Kreisel

Ein Kreisverkehr ist eine praktische Alternative zur Ampel. Doch ganz sind auch hier Wartezeiten nicht zu vermeiden. Manch Ungeduldigem geht es nicht schnell genug. Ein unachtsames Einfahren oder eine Fehleinschätzung kann mitunter zu einem Unfall im Kreisverkehr führen. Wer dann haftet, erfahren Sie hier!

Ein Unfall im Tunnel kann bei falschem Verhalten gefährlich für alle Beteiligten sein.Unfall im Tunnel – so reagieren Sie richtig

Das Befahren eines Tunnels ist für viele Fahrer eine unangenehme Situation. Über einem thront der Berg und es umgibt sie künstliches Licht. Umso schlimmer, wenn hier ein Unfall geschieht. Wie Sie sich in einer solchen Situation richtig verhalten, lesen Sie im Folgenden.

Unvorsichtige Fahrweise im Gelände birgt die Gefahr, einen Offroad-Unfall zu erleiden.Offroad-Unfall: Die Tücken bei der Fahrt über Buckelpisten

Geländefahrten verleiten zu rasanten Manövern. Doch auf steilen Bergen, im weichen Sand oder bei Flussdurchfahrten gelten besondere Anforderungen an die Fahrkünste, denn schnell kann es zu einem Offroad-Unfall kommen. Wie Sie derartiges verhindern können, erfahren Sie hier!

Unfall auf dem Zebrastreifen: Sind Fußgänger immer unschuldig?Unfall am Zebrastreifen mit einem Fußgänger: Alleinschuld des Pkw-Fahrers?

Ein Zebrastreifen garantiert einem Fußgänger ein sicheres Überqueren der Fahrbahn. Ohne warten zu müssen, kann er die Straße ungehindert passieren, denn Pkw müssen immer anhalten. Doch stimmt das? Ist bei einem Unfall am Zebrastreifen mit einem Fußgänger stets der Autofahrer schuld? Alles dazu hier!

So sollten Sie sich am Unfallort verhalten

Generell sollte jeder Kraftfahrer über eine Warnweste, ein Warndreieck sowie einen Verbandskasten im Fahrzeug verfügen. Nur so kann gewährleistet werden, dass Unfallbeteiligte überhaupt helfen können. Unabhängig davon, ob Sie selbst Teil des Verkehrsunfalls im Straßenverkehr waren oder diesen beim Vorbeifahren bemerkt haben, sollten Sie zunächst die Warnblinkanlage Ihreses Fahrzeugs einschalten. Dies bewahrt unter Umständen eine andere Person davor, selbst in die Unfallstelle hineinzurasseln.

Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398

Um sich selbst zu schützen, sollten Sie in jedem Fall die Warnweste anlegen, bevor Sie das Fahrzeug verlassen. Kam es zu einem Unfall auf der Autobahn, könnten Sie ohne Weste schnell übersehen werden. Das weitere Vorgehen sollte sich wie folgt gestalten:

  • Unfallort absichern: Mit einem Warndreieck können selbst Fahrer vorgewarnt werden, die sich noch weit entfernt vom Unfallort befinden. Auf der Autobahn sollte diese 150, außerorts 100 und innerorts 50 Meter betragen.
  • Unfallort untersuchen: Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Insassen des anderen Fahrzeugs und deren Verletzungen. Danach können Polizei und Notarzt verständigt werden. Dabei sollten Sie als Unfallbeteiligter die „fünf W-Fragen“ (Wo, Was, Wie viele Verletzte, Welche Verletzungen, Warten auf Rückfragen) beantworten können.
Eine genaue Beschreibung vom Unfallort ermöglicht es den Rettungskräften, sich auf die Lage vor Ort einzustellen. Kann dieser problemlos von den Rettungskräften erreicht werden? Wie lange wird es dauern, bis die Unfallstelle erreicht werden kann? Müssen besondere Maßnahmen getroffen werden, um die Unfallstelle zu räumen, damit der Verkehr schnell wieder fließen kann?

Weitere Vorgehensweise am Unfallort

Eine korrekte Absicherung nach dem Unfall ebnet den Rettungskräften den Weg.

Eine korrekte Absicherung nach dem Unfall ebnet den Rettungskräften den Weg.

Bis der Notarzt da ist, sollten Sie sich um die verletzten Personen kümmern und ggf. Erste Hilfe leisten. Wurde niemand verletzt, können Sie die Zeit nutzen, um eine Unfallskizze anzufertigen oder die Unfallstelle zu fotografieren, während Sie auf die Polizei warten.

Sobald die Polizeibeamten am Unfallort eintreffen, widmen sie sich in der Regel erst einmal um die Unfallaufnahme. Sie machen sich zunächst selbst ein Bild von den Geschehnissen und stellen Fragen zu den Personalien der Beteiligten und zum Unfallhergang, um die Schuldfrage zu klären. Auch das Sichern von Beweisen gehört zu ihren Aufgaben.

Haben beide Parteien nach dem Unfall jeweils eine Beschreibung abgegeben, wie es dazu kam, kann die Unfallstelle geräumt werden. Damit es nicht unnötig zu einem Stau kommt, legen die Beamten oft großen Wert darauf, dies schnell über die Bühne zu bringen. Wurden Menschen verletzt, werden diese ins Krankenhaus gebracht und dort versorgt.

Übrigens: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort (Unfallflucht bzw. Fahrerflucht) ist strafbar. Eine unfallbeteiligte Person, die sich einfach so entfernt, erwartet gemäß § 142 des Strafgesetzbuches (StGB) eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren.
Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,48 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398

Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.