Verkehrsunfall in Köln: So sollten Sie sich verhalten

Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398

Die korrekte Vorgehensweise nach einem Verkehrsunfall in Köln

Nach einem Verkehrsunfall in Köln gibt es einiges, was Sie beachten müssen.

Nach einem Verkehrsunfall in Köln gibt es einiges, was Sie beachten müssen.

Mit etwas mehr als einer Million Einwohner ist Köln die bevölkerungsreichste Stadt des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen (NRW). Im deutschen Vergleich der Großstädte belegt die Metropole am Rhein den vierten Platz und liegt hinsichtlich der Einwohnerzahl damit hinter Berlin, Hamburg und München. Besonders bekannt ist die Stadt für den Kölner Dom, ihre lange Geschichte und natürlich den Kölner Karneval, bei dem die Jecken die ganze Stadt in Beschlag nehmen und ausgelassen feiern.

Durch ihre günstige Lage im Ballungsgebiet Rhein-Ruhr stellt die Stadt einen bedeutenden Verkehrsknotenpunkt dar. Besondere Bedeutung hat der Kölner Autobahnring, der von verschiedenen Autobahnen gebildet wird – hierzu gehören die A1, A3 und die A4. Viele Pendler fahren täglich mit dem Auto in die Wirtschaftsmetropole, weshalb der Ring und andere Straßen innerhalb des Kölner Stadtgebietes oft überlastet sind.

Unter diesen Umständen ist es kein Wunder, dass es im Verkehr häufig zu Unfällen – beispielsweise Auffahrunfällen kommt. An welchen Stellen findet besonders häufig ein schwerer oder tödlicher Verkehrsunfall in Köln statt? Wie kann die Sicherheit im Kölner Straßenverkehr verbessert werden? Wie sollten Sie reagieren, wenn Sie in Köln in einen Autounfall verwickelt werden? Lesen Sie mehr zum Thema in diesem Ratgeber.

Aktuelle Verkehrsunfall-News in Köln

Wie sollten Sie sich nach einem Unfall in Köln verhalten?

Nach einem Verkehrsunfall in Köln sollten Sie sich um die Verletzten kümmern.

Nach einem Verkehrsunfall in Köln sollten Sie sich um die Verletzten kümmern.

Im Jahr 2013 wurden rund 5.000 Personen bei einem Verkehrsunfall in Köln verletzt, während 21 Menschen auf den Kölner Straßen starben. Im Vergleich mit den vorigen Jahren gingen die Unfallzahlen damit zwar zurück, jedoch bestehen weiterhin viele Unfallschwerpunkte in der Metropole am Rhein.

Werden Sie in einen Verkehrsunfall in Köln verwickelt, sollten Sie vor allem Ruhe bewahren, damit Sie die einzelnen notwendigen Schritte ordnungsgemäß durchführen können. Sie sollten wie folgt vorgehen:

  • Sichern Sie die Unfallstelle ab. Verlassen Sie das Auto jedoch erst, wenn dies sicher möglich ist, Sie den Unfallort überblicken können und Sie eine Warnweste übergezogen haben. Stellen Sie anschließend ein Warndreieck auf.
  • Setzen Sie einen Notruf ab, um die Rettungskräfte zu alarmieren. Dies ist vor allem bei einem schweren Autounfall in Köln nötig.
  • Leisten Sie lebensrettende Sofortmaßnahmen und weitere Erste Hilfe.
  • Warten Sie ab, bis die Rettungskräfte eintreffen und beantworten Sie, wenn nötig, die Fragen der Polizeibeamten zum Unfallhergang.
Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398

An folgenden Stellen kommt es laut Angaben des örtlichen Verkehrsausschusses häufig zu einem Verkehrsunfall in Köln:

  • Riehler Straße/Amsterdamer Str./Elsa-Brandström-Straße
  • Frankfurter Straße/Maarhäuser Weg/Steinstraße
  • Hansaring/Am Kümpchenshof
  • Escher Straße/Äußere Kanalstraße
  • Universitätsstraße/Bachemer Straße

So soll in Köln ein Verkehrsunfall mit Radfahrern vermieden werden

Tödlicher Autounfall in Köln: Auch Radfahrer sind gefährdet.

Tödlicher Autounfall in Köln: Auch Radfahrer sind gefährdet.

Laut eines Sprechers der Kölner Polizei benutzen immer mehr Einwohner das Fahrrad, um von A nach B zu gelangen.

Vor allem Senioren setzen dabei vermehrt auf E-Bikes und sind überdurchschnittlich oft in einen Verkehrsunfall in Köln verwickelt und werden teils schwer verletzt.

Besonders häufig werden Radfahrer in Köln Opfer eines Unfalls, weil abbiegende Autofahrer zu spät oder gar nicht blinken. Die Polizei setzt deshalb in diesem Zusammenhang einen Schwerpunkt ihrer Präventionsarbeit.

Hierzu soll vor allem die Verkehrsüberwachung in Köln verstärkt werden, damit die Sicherheit im Straßenverkehr erhöht wird und die Unfallzahlen sinken.

Laut Angaben der Kölner Polizei tragen nur etwa 16 Prozent der Radler im Stadtgebiet einen Helm. Der Verzicht auf diesen stellt jedoch ein gefährliches Sicherheitsrisiko dar.
Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398

Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.