Unfall im Tunnel - Das ist zu tun! Unfall & Verkehrsrecht 2018

Unfall im Tunnel – so reagieren Sie richtig

Im Tunnel einen Unfall gebaut? Bleiben Sie ruhig und handeln Sie mit Bedacht!

Ein Unfall im Tunnel kann bei falschem Verhalten gefährlich für alle Beteiligten sein.

Ein Unfall im Tunnel kann bei falschem Verhalten gefährlich für alle Beteiligten sein.

So manche Straße führt nicht vorbei an blühenden Landschaften, sondern verläuft streckenweise unterirdisch oder gar durch einen Berg hindurch.

Hier geraten Fahrer aus einer Tageslichtsituation in künstliche Lichtverhältnisse, was das Auge irritieren kann. Hinzu kommt: Der Platz in einer solchen Röhre ist in der Regel sehr begrenzt – Ausweichmöglichkeiten sind dementsprechend rar. Schnell kommt bei einem Unfall auf einer Autobahn im Tunnel deshalb Panik zustande.

Welche Ursachen noch dazu führen können, dass Sie in einer Unterführung oder einem Tunnel verunfallen und was Sie tun können, wenn ein solcher geschehen ist, lesen Sie in diesem Artikel.

Unfall im Tunnel – welche Ursachen können zu einem Zusammenstoß führen?

Angesichts des begrenzten Platzes, werden manche Straßen durch Tunnel geführt, lässt die Infrastruktur doch andere Maßnahmen häufig nicht zu. Und auch auf dem Weg in den Urlaub, der durch gebirgige Gegenden führt, treffen Autofahrer häufig auf Tunnelanlagen, die manchmal kilometerlang sind.

Vielen Reisenden sind vor allem folgende Tunnel bekannt:

  • der Gotthardtunnel in der Schweiz
  • der Eurotunnel zwischen Frankreich und England
  • der Arlbergtunnel in den österreichischen Alpen

Sie führen durch Berge bzw. den Ärmelkanal, sind dunkel und eng. Viele Autofahrer fühlen sich hier wie in einer Mausefalle und ihrer Freiheit beraubt – gerade weil die Auswege bei z. B. einem Unfall im Tunnel eher begrenzt sind.

Im Tunnel kann beim Unfall schnell auch die Rauchentwicklung zur Gefahr werden.

Im Tunnel kann beim Unfall schnell auch die Rauchentwicklung zur Gefahr werden.

Ein Zusammenstoß oder Unfall im Tunnel kann verschiedenste Ursachen haben. Schließlich halten sich nicht alle Verkehrsteilnehmer an die StVO bzw. das geltende Verkehrsrecht.

  • Manche nehmen es mit der angegebenen Höchstgeschwindigkeit nicht ganz so genau.
  • Andere halten nicht genügend Abstand zum Vordermann ein.
  • Der nächste ist für einen kurzen Moment unachtsam, weil ihm die Zigarette aus der Hand gefallen ist.
  • Oder ein Auto bzw. Lkw bleibt mit einer Panne liegen und ein hinter ihm fahrender Verkehrsteilnehmer fährt in ihn hinein.
Um bestens gewappnet zu sein, empfiehlt es sich, bevor Sie in den Tunnel einfahren, die Scheinwerfer zu aktivieren und den Verkehrsfunk anzustellen. Letzterer gibt Ihnen frühzeitig etwaige Zwischenfälle durch und Sie können Ihr Fahrverhalten anpassen.

Aus ganz unterschiedlichen Gründen können Unfälle im Tunnel geschehen. Sind Sie an einem solchen beteiligt, gilt es, folgende Verhaltenshinweise zu beachten, auch um eine Massenkarambolage zu verhindern.

Die Verhaltensregeln nach einem Unfall im Tunnel

Als Beteiligter eines Unfalls im Tunnel liegt es angesichts der besonderen Situation nahe, erst einmal in Panik zu verfallen. Diese sollten Sie dringend vermeiden, da ein rationales Handeln unter diesen Umständen dringend notwendig ist.

  1. Bewegen Sie bei einem plötzlichen Reifenplatzer oder ähnlichem das Fahrzeug in die nächstliegende Pannenbucht. Stellen Sie vorher das Warnblinklicht an.
  2. Wenn der Motor noch in Betrieb ist, drehen Sie den Zündschlüssel aus und verlassen Sie den Wagen am rechten Fahrbahnrand.
  3. Bemerken Sie, dass Gase aus Ihrem oder einem anderen Kfz austreten, schließen Sie unbedingt die Fenster und schalten Sie die Lüftung ab.
  4. Sofern Sie das Auto sicher verlassen können, lassen Sie den Schlüssel im Zündschloss hängen.
  5. Eine sinnvolle Vorsichtsmaßnahme beim Unfall im Tunnel: Schalten Sie vor der Einfahrt in die Röhre den Verkehrsfunk an.

    Eine sinnvolle Vorsichtsmaßnahme beim Unfall im Tunnel: Schalten Sie vor der Einfahrt in die Röhre den Verkehrsfunk an.

  6. Ist das Fahrzeug nach dem Unfall im Tunnel absolut unbewegbar, bleiben Sie gegebenenfalls im Wagen und bringen Sie es so weit rechts zum Stehen wie es geht.
  7. Achten Sie darauf, ob Sie etwaige Lautsprecheransagen vernehmen können. Über diese informiert die Tunnelaufsicht Sie darüber, was Sie nun tun sollten.
  8. Sollte Ihr Auto Feuer gefangen haben, unternehmen Sie Löschversuche, jedoch nicht, wenn Sie hierdurch Ihr eigenes Leben oder das anderer gefährden. In diesem Fall gibt es nur einen Weg: Den aus dem Tunnel heraus und das möglichst nicht durch den Rauch durch.
  9. Nutzen Sie bei schlechter Sicht die Wände, um sich fortzubewegen und achten Sie auf die Beschilderung bzw. Wandmarkierungen (Kilometrierung) im Tunnel. Nach einem Unfall finden Sie mit ihnen den schnellsten Weg nach draußen.
Egal, ob Panne oder Unfall im Tunnel, informieren Sie nach einem solchen Zwischenfall unbedingt das nötige Rettungspersonal über die vorhandenen Notrufsäulen. Diese können zurückverfolgt werden, sodass die Einsatzkräfte genau wissen, wo sie hinmüssen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar