Menü

Bußgeldkatalog von Niedersachsen: Mit welchen Sanktionen müssen Sie rechnen?

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 22. September 2021

FAQ: Bußgeldkatalog von Niedersachsen

Welcher Bußgeldkatalog gilt aktuell in Niedersachsen?

Das kommt auf das jeweilige Rechtsgebiet an. Im Verkehrsrecht beispielsweise gilt der der bundeseinheitliche Bußgeldkatalog. Ist das Bundesland für die Ahndung von Verstößen zuständig, gibt es in der Regel einen landeseigenen Bußgeldkatalog und Bußgelder.

Gilt der neue Bußgeldkatalog in Niedersachsen?

Derzeit noch nicht. Mit der Aussetzung der StVO-Novelle wurde der zuvor gültige Bußgeldkatalog wieder eingesetzt. Ein Datum für das Inkrafttreten der neuen Bußgelder bzw. auch des geänderten Tatbestandskatalogs gibt es derzeit nicht.

Welche Sanktionen werden durch das Bundesland bestimmt?

In Bereichen wie dem Umwelt- oder Denkmalschutz werden die Bußgelder in der Regel durch das Bundesland oder sogar nur durch die Kommunen bestimmt. Das gilt unter anderem auch im Schulrecht sowie beim Infektionsschutz. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.

Bußgeldrechner in Niedersachsen: So teuer können Verstöße werden

Aktueller Bußgeldkatalog: In Niedersachsen gelten bundes- oder landeseinheitliche Bußgelder

Alter oder neuer Bußgeldkatalog? Auch in Niedersachsen gelten derzeit die Bußgelder von vor der StVO-Novelle.
Alter oder neuer Bußgeldkatalog? Auch in Niedersachsen gelten derzeit die Bußgelder von vor der StVO-Novelle.

Bund und Länder arbeiten zwar auf vielen Ebenen zusammen, können jedoch in bestimmten Bereichen auch unabhängig agieren. Geht es um die Ahndung von Verstößen, kommt es bei der Zuständigkeit darauf an, um welches Rechtsgebiet es sich handelt. So gilt im Verkehrsrecht beispielsweise ein bundeseinheitlicher Bußgeldkatalog. In Niedersachsen werden demnach die gleichen Sanktionen für Verkehrsverstöße verhängt wie in Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Nordrhein-Westfalen oder Thüringen.

In welchen Bereichen es einen eigenen Bußgeldkatalog für Niedersachsen gibt und welcher Bußgeldkatalog in Niedersachsen derzeit aktuell ist, betrachten wir im nachfolgenden Ratgeber näher. Darüber hinaus finden Sie hier eine Übersicht zu weiteren Ratgebern, die sich mit Verkehrsverstößen und den entsprechenden Sanktionen befassen.

Wichtig ist, dass derzeit die mit der StVO-Novelle festgelegten Bußgelder und weiteren Sanktionen nicht gelten und außer Kraft gesetzt sind. Das bedeutet, dass auch in Niedersachsen der alte Bußgeldkatalog angewandt wird. Es ist noch nicht bekannt, wann die neuen Bußgelder in Kraft treten werden.

Bußgeldkatalog in Niedersachsen: Zu schnell zu fahren wird sanktioniert

Der einheitliche Bußgeldkatalog gilt für Niedersachsen also im Straßenverkehr in Belangen des Verkehrsrechts. So nutzen die Behörden für Sanktionen diesen Bußgeldkatalog, wenn die Geschwindigkeit in Niedersachsen überschritten oder Fahrer mit Alkohol am Steuer erwischt werden. Halten Sie sich also nicht an die geltenden Verkehrsregeln, müssen Sie mit Konsequenzen rechnen.

Welche Sanktionen laut Bußgeldkatalog in Niedersachsen bei einem Blitzer drohen, können Sie den nachfolgenden Tabellen entnehmen.

Bußgeldkatalog Niedersachsen: Geschwindigkeit innerorts mit einem PKW

VerstoßStrafePunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
... bis 10 km/h15 €eher nicht
... 11 - 15 km/h25 €eher nicht
... 16 - 20 km/h35 €eher nicht
... 21 - 25 km/h80 €1Hier prüfen
... 26 - 30 km/h100 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
... 31 - 40 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
... 41 - 50 km/h200 €21 Monat1 MHier prüfen
... 51 - 60 km/h280 €22 Monate2 MHier prüfen
... 61 - 70 km/h480 €23 Monate3 MHier prüfen
über 70 km/h680 €23 Monate3 MHier prüfen
Die StVO-Novelle sieht andere Geschwindigkeitsbußgelder vor. Hier können Sie die Bußgelder für Geschwindigkeitsverstöße innerorts gemäß der StVO-Novelle nachlesen.
*Ein Fahrverbot gibt es in der Regel nur, wenn es zweimal innerhalb eines Jahres zu einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr kommt.

Bußgeldkatalog Niedersachsen: Geschwindigkeit außerorts mit einem PKW

VerstoßStrafePunkteFahrverbotFverbotLohnt ein Einspruch?
… bis 10 km/h10 €eher nicht
… 11 - 15 km/h20 €eher nicht
… 16 - 20 km/h30 €eher nicht
… 21 - 25 km/h70 €1Hier prüfen
… 26 - 30 km/h80 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
… 31 - 40 km/h120 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
… 41 - 50 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
… 51 - 60 km/h240 €21 Monat1 MHier prüfen
… 61 - 70 km/h440 €22 Monate2 MHier prüfen
über 70 km/h600 €23 Monate3 MHier prüfen
Die StVO-Novelle sieht andere Geschwindigkeitsbußgelder vor. Hier können Sie die Bußgelder für Geschwindigkeitsverstöße außerorts gemäß der StVO-Novelle nachlesen.
*Ein Fahrverbot gibt es in der Regel nur, wenn es zweimal innerhalb eines Jahres zu einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr kommt.

Bußgeldkatalog Niedersachsen: Geschwindigkeit innerorts mit LKW oder Gespann

VerstoßStrafePunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
... bis 10 km/h20 €eher nicht
... 11 bis 15 km/h30 €eher nicht
... 16 bis 20 km/h80 €1Hier prüfen
... 21 bis 25 km/h95 €1Hier prüfen
... 26 bis 30 km/h140 €21 Monat1 MHier prüfen
... 31 bis 40 km/h200 €21 Monat1 MHier prüfen
... 41 bis 50 km/h280 €22 Monate2 MHier prüfen
... 51 bis 60 km/h480 €23 Monate3 MHier prüfen
... über 60 km/h680 €23 Monate3 MHier prüfen
Im Zuge der StVO-Novelle ist eine Erhöhung der Bußgelder zum Spätsommer 2021 vorgesehen. Die geplanten Bußgelder finden Sie hier!

Bußgeldkatalog Niedersachsen: Geschwindigkeit außerorts mit LKW oder Gespann

VerstoßStrafePunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
... bis 10 km/h15 €eher nicht
... 11 bis 15 km/h25 €eher nicht
... 16 bis 20 km/h70 €1Hier prüfen
... 21 bis 25 km/h80 €1Hier prüfen
... 26 bis 30 km/h95 €1Hier prüfen
... 31 bis 40 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
... 41 bis 50 km/h240 €21 Monat1 MHier prüfen
... 51 bis 60 km/h440 €22 Monate2 MHier prüfen
... über 60 km/h600 €23 Monate3 MHier prüfen
Im Zuge der StVO-Novelle ist eine Erhöhung der Bußgelder zum Spätsommer 2021 vorgesehen. Die geplanten Bußgelder finden Sie hier!

Um einem Bußgeld gemäß dem Bußgeldkatalog in Niedersachsen für überhöhte Geschwindigkeit zu vermeiden, sollten Sie sich an die vorgegebenen Tempolimits halten. Hier können Sie nachschauen, wo in Niedersachsen Blitzer aufgestellt oder wahrscheinlich zu finden sind.

Bußgeldkatalog Niedersachsen: Rote Ampel überfahren bedeutet Sanktionen

Bußgeldkatalog in Niedersachsen: Geschwindigkeitsüberschreitung oder Rotlichtverstoß werden wie überall Landes geahndet.
Bußgeldkatalog in Niedersachsen: Geschwindigkeitsüberschreitung oder Rotlichtverstoß werden wie überall geahndet.

Neben Geschwindigkeitsverstößen beinhaltet der Bußgeldkatalog in Niedersachsen auch Sanktionen für einen Rotlichtverstoß. Auch hier gilt, dass die Sanktionen sich am Verstoß orientieren und dass zwischen einem einfachen und einem qualifizierten Rotlichtverstoß unterschieden wird.

Je nach Zeitraum, wie lange die Ampel bereits rot war, fallen die Sanktionen unterschiedlich hoch aus. Bei einem einfachen Rotlichtverstoß zeigte die Ampel weniger als eine Sekunde Rot, bei einem qualifiziertem war bereits länger als eine Sekunde Rot.

Die Bußgelder liegen hier zwischen 90 und 240 Euro. Ein Punkt in Flensburg kommt auf jeden Fall hinzu. Wann ein Fahrverbot droht, erfahren Sie in der nachfolgenden Tabelle:

Beschrei­bungBuß­geldPunk­teFahrverbotFVer­botLohnt ein Einspruch?
Ampel bei "Rot" über­fahren90 €1Hier prüfen
... andere gefährdet200 €21 Monat1 MHier prüfen
... Sachschaden verursacht240 €21 Monat1 MHier prüfen
Am­pel bei "Rot" über­fahren (Rot bereits seit mehr als 1 Sek­unde)200 €21 Monat*1 M*Hier prüfen
... andere gefährdet320 €21 Monat*1 M*Hier prüfen
... Sach­schaden verur­sacht360 €21 Monat*1 M*Hier prüfen
An einer Ampel mit grünem Pfeil nach rechts abge­bogen, ohne vorher zu halten70 €1Hier prüfen
... Fuß­gänger- oder Fahr­rad­ver­kehr der frei­gege­benen Ver­kehrs­rich­tung behin­dert100 €1Hier prüfen
... andere gefährdet100 €1Hier prüfen
... Sach­schaden verur­sacht120 €1Hier prüfen
*je nach Tatbegehung auch Geldstrafe, Führerscheinentzug und Freiheitsstrafe bis 5 Jahre gemäß § 315c StGB möglich

Bußgeldkatalog von Niedersachsen: Alkohol im Auto wird sanktioniert

In Niedersachsen kommt der Bußgeldkatalog fürs Auto ebenfalls zur Anwendung, wenn Fahrer mit Alkohol hinterm Steuer erwischt werden. Die Alkoholgrenze liegt wie im Rest von Deutschland bei 0,5 und für Fahranfänger bei 0,0 Promille. Sanktionen können bereits drohen, wenn Verkehrsteilnehmer bei 0,3 Promille Auffälligkeiten zeigen oder andere durch ihre Fahrweise gefährden.

Mit welchen Sanktionen konkret zu rechnen ist, zeigt die nachfolgende Tabelle:

Beschrei­bungBuß­geldPunk­teFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
Verstoß gegen die 0,5 Promille­grenze
... beim 1. Mal500 €21 Monat1 MHier prüfen
... beim 2. Mal1000 €23 Monate3 MHier prüfen
... beim 3. Mal1500 €23 Monate3 MHier prüfen
Gefähr­dung des Verkehrs unter Alkohol­einfluss (bereits ab 0,3 Promille)3Ent­ziehung des Führer­scheins, Freiheits­strafe oder Geld­strafeHier prüfen
Alkohol­gehalt im Blut ab 1,1 Promille3Ent­ziehung des Führer­scheins, Freiheits­strafe oder Geld­strafeHier prüfen

Bußgeldkatalog in Niedersachsen: Weitere Verkehrsverstöße

Auch die weiteren üblichen Verstöße im Straßenverkehr, wie die Handynutzung beim Fahren, falsches Parken oder Überladung werden gemäß dem bundeseinheitlichen Bußgeldkatalog in Niedersachsen geahndet.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht mit Ratgeber zu den jeweiligen Verstößen und entsprechenden Sanktionen:

Haben Sie Fragen zum Bußgeldbescheid oder zum Verfahren, sollten Sie sich an die zuständige Bußgeldstelle wenden. Hier finden Sie eine Übersicht zu den Bußgeldstellen in Niedersachsen sowie deren Kontaktinformationen. Wollen Sie einen Verkehrsverstoß anzeigen, geht das auch online. Unter folgendem Link finden Sie Informationen dazu, wie Sie die Online-Wache in Niedersachsen erreichen und wie Sie diese nutzen können.

Landseigener Bußgeldkatalog: Wo Niedersachsen eigene Bußgelder verhängt

Ein landeseigener Bußgeldkatalog gilt in Niedersachsen z. B. beim Naturschutz.
Ein landeseigener Bußgeldkatalog gilt in Niedersachsen z. B. beim Naturschutz.

Zu den Rechtsgebieten, in denen die Bundesländer eigene Vorschriften und Bußgeldkatalog anwenden, gehören wie erwähnt das Schulrecht oder auch der Denkmalschutz. Zu einem der wichtigsten Bereiche zählt jedoch der Umweltschutz. Grundsätzlich kommt auch in Niedersachsen das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) zur Anwendung. Die Bundesländer können diese Vorschriften jedoch durch Landesnaturschutzgesetze erweitern oder auch beschränken.

Da Flora und Fauna sich in den Bundesländern stark variieren können, unterscheiden sich die Regelungen zum Schutz ebenfalls. So kann das Angeln ohne Angelschein in Niedersachsen beispielsweise ein Bußgeld von bis 5.000 Euro bedeuten, während es in Brandenburg bis zu 50.000 Euro und in Mecklenburg-Vorpommern sogar bis zu 75.000 Euro sein können. In anderen Bundesländern handelt es sich dabei dann grundsätzlich um eine Straftat.

Bußgeldkatalog von Niedersachsen: Corona-Verstöße sind Ländersache

Einen eigenen Bußgeldkatalog für Niedersachsen gibt es auch im Bereich Infektionsschutz.
Einen eigenen Bußgeldkatalog für Niedersachsen gibt es auch im Bereich Infektionsschutz.

Im Bereich Infektionsschutz gibt der Bund zwar die groben Maßnahmen vor, die Länder entscheiden jetzt letztendlich darüber, in welchem Umfang diese umgesetzt werden und mit welchen Sanktionen bei Verstößen zu rechnen ist.

Abgesehen von der Bundesnotbremse gilt das auch bei den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Das bedeutet, die Länder erlassen entsprechende Rechtsverordnungen und einen eigenen Bußgeldkatalog. Auch in Niedersachsen ist das der Fall. Welche Maßnahmen hier gelten, können Sie in unserem Ratgeber „Corona-Bußgeldkatalog für Niedersachsen“ nachlesen.

Die aktuelle Fassung der entsprechenden Rechtsverordnung sowie vom Bußgeldkatalog in Niedersachsen finden Sie auf dem landeseigenen Portal unter niedersachsen.de.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Bußgeldkatalog von Niedersachsen: Mit welchen Sanktionen müssen Sie rechnen?
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.