Menü

21 bis 30 km/h zu schnell gefahren: Bußgelder, Fahrverbot & Punkte

Von Thomas R.

Letzte Aktualisierung am: 15. April 2024

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

FAQ: 21 bis 30 km/h zu schnell

Was droht, wenn ich außerorts 21 bis 30 km/h zu schnell bin?

Fahren Sie außerhalb geschlossener Ortschaften 21 bis 30 km/h zu schnell, droht ein Bußgeld von 100 bis 150 Euro und ein Punkt in Flensburg. Ein Fahrverbot droht in der Regel erst ab 41 km/h zu schnell außerorts. Wiederholungstäter können aber schon ab 26 km/h zu viel ein Fahrverbot erhalten. Hier finden Sie die genauen Sanktionen.

Was droht, wenn ich innerorts 21 bis 30 km/h zu schnell fahre?

Fahren Sie innerhalb geschlossener Ortschaften 21 bis 30 km/h zu schnell, droht ein Bußgeld von 115 bis 180 Euro und ein Punkt in Flensburg. Ein Fahrverbot droht im Regelfall erst ab 31 km/h zu viel (für Wiederholungstäter ab 26 km/h). Einen Überblick erhalten Sie hier.

Was droht, wenn ich in der Probezeit 21 bis 30 km/h zu unterwegs bin?

Fahranfänger, die in der Probezeit mindestens 21 km/h zu schnell fahren, begehen einen A-Verstoß. Es drohen eine Probezeitverlängerung um zwei Jahre und die Pflicht zur Teilnahme an einem Aufbauseminar.

➥ Angebote zum Thema Radarwarner

Alles Wichtige zur Geschwindigkeitsüberschreitung im Video

Video zur Geschwindigkeitsüberschreitung
Im unserem Video finden Sie alle wichtigen Informationen zur Geschwindigkeitsüberschreitung.

21 bis 30 km/h zu schnell unterwegs: Fahranfänger aufgepasst!

Fahren Sie 24 km/h zu schnell auf der Autobahn, drohen ein Bußgeld und ein Punkt in Flensburg.
Fahren Sie 24 km/h zu schnell auf der Autobahn, drohen ein Bußgeld und ein Punkt in Flensburg.

Wird bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung die magische Grenze von 21 km/h überschritten, heißt das für Autofahrer, dass nicht nur ein Bußgeld, sondern auch Punkte in Flensburg drohen. Überschreiten Sie nämlich die Geschwindigkeit um 21 bis 30 km/h, wird bei der Fahrt mit einem Pkw ein Punkt in Flensburg verhängt.

Dabei spielt auch die Örtlichkeit des Geschwindigkeitsverstoßes keine Rolle. Ob 22 km/h zu schnell außerorts oder 27 km/h zu schnell innerorts – wird die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 21 bis 30 km/h überschritten, ist Ihnen ein Punkt in Flensburg sicher.

Dieser Bereich einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 bis 30 km/h spielt aber auch besonders für Fahranfänger und für Wiederholungstäter eine wichtige Rolle. Denn hier steht zusätzlich in der Probezeit eine Probezeitverlängerung bzw. bei wiederholtem Rasen ein Fahrverbot auf dem Spiel. Schließlich gelten Sie als Wiederholungstäter, wenn Sie sich innerhalb eines Jahres zweimal eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr leisten. In diesem Fall droht Ihnen ein einmonatiges Fahrverbot.

Bußgeldtabelle: Geschwindigkeitsüberschreitung 21 bis 30 km/h außerorts

VerstoßBußgeldPunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
21 km/h zu schnell außerorts100 €1Hier prüfen **
22 km/h zu schnell außerorts100 €1Hier prüfen **
23 km/h zu schnell außerorts100 €1Hier prüfen **
24 km/h zu schnell außerorts100 €1Hier prüfen **
25 km/h zu schnell außerorts100 €1Hier prüfen **
26 km/h zu schnell außerorts150 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen **
27 km/h zu schnell außerorts150 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen **
28 km/h zu schnell außerorts150 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen **
29 km/h zu schnell außerorts150 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen **
30 km/h zu schnell außerorts150 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen **
* In der Regel müssen Sie nur mit einem Fahrverbot rechnen, wenn Sie sich innerhalb von einem Jahr zweimal eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr geleistet haben.

Bußgeldtabelle: Geschwindigkeitsüberschreitung 21 bis 30 km/h innerorts

VerstoßBußgeldPunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
21 km/h zu schnell innerorts115 €1Hier prüfen **
22 km/h zu schnell innerorts115 €1Hier prüfen **
23 km/h zu schnell innerorts115 €1Hier prüfen **
24 km/h zu schnell innerorts115 €1Hier prüfen **
25 km/h zu schnell innerorts115 €1Hier prüfen **
26 km/h zu schnell innerorts180 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen **
27 km/h zu schnell innerorts180 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen **
28 km/h zu schnell innerorts180 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen **
29 km/h zu schnell innerorts180 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen **
30 km/h zu schnell innerorts180 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen **
* In der Regel müssen Sie nur mit einem Fahrverbot rechnen, wenn Sie sich innerhalb von einem Jahr zweimal eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr geleistet haben.

Bußgeldrechner für Geschwindigkeitsüberschreitung

21 bis 30 km/h zu schnell innerorts unterwegs

Sind Sie 21 bis 25 km/h zu schnell innerorts und werden geblitzt, kann das ein Bußgeld von 115 Euro und einen Punkt in Flensburg zur Folge haben. Fahren Sie 26 bis 30 km/h zu schnell innerorts, werden ein Bußgeld von 180 Euro und ebenfalls ein Punkt in Flensburg verhängt. Worauf Sie sich noch gefasst machen müssen, wenn Sie innerorts geblitzt werden, haben wir im folgenden Video für Sie zusammengefasst:

In diesem Video zeigen wir Ihnen, was passiert, wenn Sie innerorts geblitzt werden und wie Sie sich am besten dagegen wehren können.
In diesem Video zeigen wir Ihnen, was passiert, wenn Sie innerorts geblitzt werden und wie Sie sich am besten dagegen wehren können.

21 bis 30 km/h zu schnell außerorts gefahren

Fahren Sie 21 bis 25 km/h zu schnell außerorts, wird das mit einem Bußgeld von 100 Euro und einem Punkt in Flensburg geahndet. Sind Sie 26 bis 30 km/h zu schnell auf der Autobahn unterwegs, müssen Sie mit einem Bußgeld von 150 Euro rechnen und erhalten ebenfalls einen Punkt.

Bei 26 km/h gibt es außerdem die Besonderheit, dass Sie bei einer zweimaligen Überschreitung dieser Geschwindigkeit innerhalb von zwölf Monaten als Wiederholungstäter gelten. In diesem Fall müssen Sie Ihren Führerschein für einen Monat abgeben. Das geschieht unabhängig davon, ob Sie den Geschwindigkeitsverstoß innerorts oder außerorts begangen haben.

Gelten dieselben Sanktionen für die Fahrt mit dem Anhänger?

Fahren Sie 25 km/h zu schnell in der Probezeit, kann das eine Verlängerung der Probezeit zur Folge haben.
Fahren Sie 25 km/h zu schnell in der Probezeit, kann das eine Verlängerung der Probezeit zur Folge haben.

Nein, bei Fahrten mit Anhänger werden für dieselbe Geschwindigkeit meist höhere Bußgelder verhängt. Fahren Sie außerorts 21 bis 25 km/h zu schnell kostet das mit Anhänger 150 €. 26 bis 30 km/h zu viel kosten bereits 175 €. Beide Male kommt 1 Punkt in Flensburg dazu.

Innerorts sind die Bußgelder für Geschwindigkeitsverstöße mit dem Anhänger nochmal teurer. 21 bis 25 km/h zu schnell kosten 175 € und es gibt 1 Punkt. 26 bis 30 km/h zu viel kosten 235 €. Hier gibt es außerdem die Besonderheit, dass Sie zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot erhalten.

Was ist, wenn ich mit einem Lkw 26 bis 30 km/h zu schnell fahre?

Auch bei der Fahrt mit dem Lkw von über 3,5 Tonnen sind die Bußgelder im Falle einer Geschwindigkeitsüberschreitung meist höher als beim Pkw. 175 € Bußgeld sowie 1 Punkt in Flensburg wird erteilt, wenn Sie innerorts 21 bis 25 km/h zu schnell fahren. Außerorts kostet der gleiche Verstoß 150 € und es gibt ebenfalls 1 Punkt. 26 bis 30 km/h zu schnell kosten innerorts hingegen 235 €. Zudem bekommen Sie hier 2 Punkte und 1 Monat Fahrverbot. Außerorts liegt das Bußgeld für diesen Verstoß nur bei 175 € und 1 Punkt.

21 km/h zu schnell in der Probezeit: Was nun?

Die 21 km/h-Grenze in der Probezeit zu überschreiten, hat für Fahranfänger eine besondere Bedeutung, denn eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 km/h gilt in der Probezeit als A-Verstoß. Dieser kann eine Probezeitverlängerung um zwei Jahre und die Teilnahmepflicht an einem Aufbauseminar zur Folge haben.

Zusammenfassung: 21- 30 km/h zu schnell gefahren? Diese Sanktionen drohen Pkw-Fahrern & Co.

  • Geblitzt mit 21 km/h zu schnell (innerorts & außerorts): Sind Sie 21 km/h zu schnell gefahren, sieht der Bußgeldkatalog bei Verstößen innerhalb geschlossener Ortschaften ein reguläres Bußgeld in Höhe von 115 € vor (+ 1 Punkt). Bei 21 km/h zu schnell außerorts ist ein Bußgeld von 100 € zu erwarten (+ 1 Punkt). Bei 21 km/h zu schnell auf der Autobahn ist ausschlaggebend, ob sich der betreffende Autobahnabschnitt innerhalb oder außerhalb geschossener Ortschaften befunden hat.
  • Geblitzt mit 22 km/h zu schnell (innerorts & außerorts): Innerorts 22 km/h zu schnell bedeuten laut Bußgeldkatalog ein Bußgeld von 115 € vor (+ 1 Punkt). Bei 22 km/h zu schnell außerorts liegt das Bußgeld bei 100 € (+ 1 Punkt). 22 km/h zu schnell auf der Autobahn bedeutet dieselben Regelbußen, abhängig davon, ob sich der jeweilige Abschnitt inner- oder außerorts befindet.
  • Geblitzt mit 23 km/h zu schnell (innerorts & außerorts): Bei 23 km/h zu schnell liegt das Bußgeld laut aktuellem Bußgeldkatalog bei 115 € innerorts (+ 1 Punkt). 23 km/h zu schnell außerorts bedeuten in der Regel ein Bußgeld von 100 € (+ 1 Punkt). Sind Sie mit 23 km/h zu schnell auf der Autobahn unterwegs gewesen, kommt in der Regel das Bußgeld für Außerortsverstöße zum Tragen. Es gibt aber auch einzelne Autobahnabschnitte, die innerhalb geschlossener Ortschaften liegen.
  • Geblitzt mit 24 km/h zu schnell (innerorts & außerorts): Ab 24 km/h zu schnell innerorts ist ein reguläres Bußgeld in Höhe von 115 € zu erwarten (+ 1 Punkt). Sind Sie außerorts 24 km/h zu schnell gefahren, liegt das Bußgeld bei 100 € (+ 1 Punkt). Sind Sie auf der Autobahn 24 km/h zu schnell gefahren, kommen dieselben Sanktionen zur Anwendung. Ausschlaggebend ist dabei, ob der betreffende Abschnitt innerhalb oder außerhalb einer geschlossenen Ortschaft liegt.
  • Geblitzt mit 25 km/h zu schnell (innerorts & außerorts): 25 km/h zu schnell innerhalb geschlossener Ortschaften bedeuten ebenfalls ein reguläres Bußgeld in Höhe von 115 € vor (+ 1 Punkt). Bei 25 km/h zu schnell außerorts liegt das Bußgeld 100 € (+ 1 Punkt). Wenn Sie auf der Autobahn 25 km/h zu schnell gefahren, sind in der Regel die Sanktionen bei Außerortsverstößen relevant. Es gibt aber auch vereinzelte Autobahnabschnitte, die innerorts liegen.
  • Geblitzt mit 26 km/h zu schnell (innerorts & außerorts)¹: Sind Sie 26 km/h zu schnell gefahren, sieht der Bußgeldkatalog bei Verstößen innerorts ein reguläres Bußgeld in Höhe von 180 € vor (+ 1 Punkt). Bei 26 km/h zu schnell außerorts droht ein Bußgeld von 150 € (+ 1 Punkt). Bei 26 km/h zu schnell auf der Autobahn richten sich die Sanktionen danach, ob der Abschnitt innerorts oder außerorts liegt.
  • Geblitzt mit 27 km/h zu schnell (innerorts & außerorts)¹: Ab 27 km/h zu schnell liegt das zu erwartende Bußgeld innerorts bei 180 € (+ 1 Punkt). Sind Sie außerorts 27 km/h zu schnell gewesen, ist ein Bußgeld von 150 € zu erwarten (+ 1 Punkt). Bei 27 km/h zu schnell auf der Autobahn kommen dieselben Sanktionen zur Anwendung, abhängig davon, ob sich der jeweilige Abschnitt innerorts oder außerhalb geschlossener Ortschaften befindet.
  • Geblitzt mit 28 km/h zu schnell (innerorts & außerorts)¹: 28 km/h zu schnell innerorts bedeuten laut Bußgeldkatalog 180 € Bußgeld (+ 1 Punkt). Außerorts mit 28 km/h zu schnell gewesen? Dann sind 150 € Bußgeld zu erwarten (+ 1 Punkt). 28 km/h zu schnell auf der Autobahn bedeuten dieselben Sanktionen, in Abhängigkeit davon, ob sich die jeweilige Stelle, an der Sie geblitzt wurden, inner- oder außerorts befindet.
  • Geblitzt mit 29 km/h zu schnell (innerorts & außerorts)¹: Waren Sie 29 km/h zu schnell, sieht der liegt das Bußgeld laut Bußgeldkatalog bei 180 € (+ 1 Punkt). Bei 29 km/h zu schnell außerorts sind es “lediglich” 150 € (+ 1 Punkt). Bei 29 km/h zu schnell auf der Autobahn ist von Bedeutung, ob sich der betreffende Autobahnabschnitt innerhalb oder außerhalb geschossener Ortschaften befindet.
  • Geblitzt mit 30 km/h zu schnell (innerorts & außerorts)¹: 30 km/h zu schnell bedeuten innerorts laut Bußgeldkatalog ebenfalls 180 € Geldbuße (+ 1 Punkt). 30 km/h zu schnell außerorts gehen mit 150 € Bußgeld einher (+ 1 Punkt). Sind Sie 30 km/h zu schnell auf der Autobahn gewesen? Dann kommen dieselben Sanktionen zur Anwendung, abhängig davon, ob der Autobahnabschnitt innerhalb oder außerhalb geschossener Ortschaften liegt.

¹ Wichtig! Greift im Einzelfall die Wiederholungstäterregel, kann zusätzlich ab einer Geschwindigkeitsüberschreitung ab 26 km/h ein irreguläres Fahrverbot von mindestens einem Monat drohen.


Welche Bußgelder drohen Ihnen, wenn Sie mit einem Lkw, Bus, Wohnmobil o. Ä. 21 bis 30 km/h zu schnell gefahren sind? Mehr dazu erfahren Sie in den folgenden Ratgebern:

Angebote zum Thema Radarwarner

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl verschiedener Radarwarner:

Angebot
Saphe Drive Mini Blitzerwarner für Auto | Auto Zubehör - Daten von Blitzer.de - Warnt europaweit...
  • Saphe Drive Mini Blitzerwarner - Der Radarwarner...
  • Millionen von Fahrern - In Kombination mit einen...
  • Bluetooth-Funktion - Das Saphe blitzerwarner für...
  • Klare Signale - Sie erhalten über den gestochen...
  • Rechtlicher Nutzungshinweis - Der Verkehrsalarm...
Angebot
OOONO CO-Driver NO1 2-Pack: Warnt vor Blitzern und Gefahren im Straßenverkehr in Echtzeit,...
  • Artikelname: OOONO CO Driver NO1 2er Pack: Warnt...
  • Produkttyp: RADARDETEKTOR
  • Marke: ooono
POI Pilot Radarwarner: Connected GPS-Gefahren-Warner mit Integ. SIM-Karte für Live-Updates...
  • Integrierte Mobilfunkverbindung: Keine App oder...
  • All-in-One und Standalone: Blitzer- und...
  • Warnt Sie rechtzeitig vor dem Erreichen einer...
  • Übersichtliches Info-Display: zeigt Uhrzeit,...
  • GPS-Gefahren-Warner inkl. Akku, Micro-USB-Kabel,...

Letzte Aktualisierung am 15.10.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über den Autor

Male Author Icon
Thomas R.

Thomas hat einen Abschluss in Politikwissenschaften von der Universität Jena. Er gehört seit 2018 zum Team von bussgeldkatalog.org und verfasst News und Ratgeber zu verschiedenen Themen im Verkehrsrecht.

** Anzeige
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (250 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
21 bis 30 km/h zu schnell gefahren: Bußgelder, Fahrverbot & Punkte
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

40 Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

  1. Tomtom
    Am 20. Juni 2019 um 15:08

    Hallo, ich habe Rechtskräftig einen Punkt am 17.09.14, einen Punkt am 13.03.17 und 2 Punkte am 18.04.18 bekommen.

    Heute habe ich eine Ermahnung bekommen.

    So wie ich das auf eurer Seite gelesen habe sollte aber der erste Punkt schon gelöscht worden sein .
    Gibt es doch noch eine Verlängerung der Punkte ?

    BG

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2023 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.