Bußgeldkatalog von Bulgarien: Vorbereitet in den Urlaub

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Was schreiben die Verkehrsregeln von Bulgarien vor?

Bußgeldkatalog von Bulgarien: Wann drohen Sanktionen?

Bußgeldkatalog von Bulgarien: Wann drohen Sanktionen?

Wer sich dazu entschließt, seinen Urlaub in Bulgarien zu verbringen, kann in der Republik in Südosteuropa vielfältige Schätze entdecken. Dazu zählen unter anderem die Sandstrände entlang der Schwarzmeerküste. Aber auch Skiresorts, Thermalbäder und verschiedenste Zeugnisse der römischen Kultur zeichnen das Land aus.

Für eine Erkundungsreise empfiehlt sich häufig die Nutzung eines Autos – ob Mietwagen oder eigener Pkw. Damit Ihnen der Bußgeldkatalog von Bulgarien und die darin definierten Sanktionen nicht die Urlaubsfreude rauben, sollten Sie sich im Vorfeld über die geltenden Verkehrsregeln informieren.

Doch worauf müssen Sie bei der Anreise mit dem eigenen Wagen achten? Welche zulässige Höchstgeschwindigkeit gilt auf der Autobahn? Und sanktioniert der Bußgeldkatalog von Bulgarien auch die Verkehrsverstöße von Urlaubern? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der nachfolgende Ratgeber.

Auszug aus dem Bußgeldkatalog von Bulgarien

Vergehen Bußgeld
Parkverstoßab 5 Euro
Rotlichtverstoßab 50 Euro
Handy am Steuerab 25 Euro
Ohne Sicherheitsgurt gefahren25 Euro
Alkohol am Steuerab 255 Euro
mind. 20 km/h zu schnell gefahrenab 25 Euro

(Stand 03/2018)

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Mit dem Auto nach Bulgarien

Autofahren in Bulgarien ist mit dem deutschen Führerschein grundsätzlich erlaubt.

Autofahren in Bulgarien ist mit dem deutschen Führerschein grundsätzlich erlaubt.

Bevor Sie zur Autoreise nach Bulgarien aufbrechen, sollten Sie sich umfassend auf Ihren Trip vorbereiten. Neben der Kenntnis zu den geltenden Verkehrsregeln und zum Bußgeldkatalog von Bulgarien, gilt es auch die Voraussetzungen für die Einreise zu beachten.

Grundsätzlich reicht bei touristischen Aufenthalten für einen Zeitraum von bis zu drei Monaten der Personalausweis als Reisedokument für deutsche Staatsbürger aus. Für die Anreise mit dem eigenen Fahrzeug ist zudem die Zulassungsbescheinigung Teil I (bzw. der Fahrzeugschein) mitzuführen.

Ein internationaler Führerschein ist in Bulgarien nicht notwendig, da der deutsche Nachweis der Fahrerlaubnis anerkannt wird. Auch eine Grüne Versicherungskarte ist in der Regel nicht vorgeschrieben, da das Autokennzeichen als Beleg für eine gültige Haftpflichtversicherung gilt.

Um mögliche Sanktionen durch den Bußgeldkatalog von Bulgarien zu vermeiden, sollten Sie auch prüfen, ob die Ausrüstung Ihres Fahrzeuges den geltenden Mitführpflichten entspricht. So verlangen die bulgarischen Verkehrsregeln neben Verbandskasten und Warndreieck auch einen Feuerlöscher.

Eine Mitführpflicht für Warnwesten besteht in Bulgarien nicht. Allerdings sieht der Bußgeldkatalog von Bulgarien Sanktionen vor, wenn nicht alle Fahrzeuginsassen beim Verlassen des Fahrzeugs auf Landstraßen und Autobahnen eine Warnweste tragen.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Innerorts, außerorts, Autobahn – Tempolimits in Bulgarien

Das Tempolimit in Bulgarien wird auch von den Straßenverhältnissen beeinflusst.

Das Tempolimit in Bulgarien wird auch von den Straßenverhältnissen beeinflusst.

Möchten Sie verhindern, dass die Sanktionen aus dem Bußgeldkatalog von Bulgarien Ihre Urlaubskasse schmälern, sollten Sie sich im Vorfeld mit den geltenden Vorschriften und Regelungen beschäftigen. Dazu zählt insbesondere das allgemeine Tempolimit, welches in Bulgarien immer dann gilt, wenn die zulässige Höchstgeschwindigkeit nicht durch ein Verkehrszeichen bestimmt wird.

Welche Geschwindigkeit in Bulgarien zulässig ist, variiert je nach Gegend bzw. Streckenabschnitt. Die grundlegenden Regelungen zeigt die nachfolgende Übersicht:

  • Innerhalb geschlossener Ortschaften gilt für alle Fahrzeuge eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h.
  • Außerhalb geschlossener Ortschaften liegt das Tempolimit für Pkw bei 90 km/h. Für Motorräder und Gespanne gelten hingegen reduzierte Werte von 80 bzw. 70 km/h.
  • Auf Autobahnen schreiben die Verkehrsregeln bis zu 140 km/h vor.
Wichtig! 140 km/h sind in Bulgarien auf der Autobahn nur dann zulässig, wenn es sich um neu gebaute Streckenabschnitte handelt, die den modernen Sicherheitsvorschriften entsprechen. Ansonsten gilt auf den Autobahnen ein Tempolimit von 130 km/h. Damit Ihnen keine Sanktionen durch den Bußgeldkatalog von Bulgarien drohen, sollten Sie hier unbedingt auf die Beschilderung vor Ort achten.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Wichtige Verkehrsregeln in Bulgarien

Wer im Winter mit dem Auto nach Bulgarien reist, sollte die Winterreifenpflicht beachten.

Wer im Winter mit dem Auto nach Bulgarien reist, sollte die Winterreifenpflicht beachten.

Der Bußgeldkatalog von Bulgarien sanktioniert nicht nur Geschwindigkeitsüberschreitungen, sondern auch alle anderen Verstöße gegen die vorgeschriebenen Verkehrsregeln. Dies umfasst unter anderem auch den Tatbestand „Alkohol am Steuer“. Dieser gilt als erfüllt, wenn Fahrzeugführer gegen die Promillegrenze von Bulgarien verstoßen. Der gesetzlich definierte Grenzwert liegt dafür bei einer Blutalkoholkonzentration von 0,5 Promille.

Darüber hinaus schreibt der Gesetzgeber in Bulgarien eine allgemeine Lichtpflicht vor. Das bedeutet konkret, dass Sie auf alle Straßen tagsüber und ganzjährig mit eingeschaltetem Abblendlicht fahren müssen. Anderenfalls müssen Sie mit Sanktionen gemäß dem Bußgeldkatalog von Bulgarien rechnen.

Ebenfalls drohen Konsequenzen, wenn Sie Kinder nicht vorschriftsgemäß transportieren. So sind Kinder ab dem dritten Lebensjahr bzw. wenn diese kleiner als 1,50 m sind, ausschließlich auf dem Rücksitz zu befördern. Zudem müssen die vorgeschriebenen Rückhaltevorrichtungen – umgangssprachlich auch als Kindersitze bezeichnet – verwendet werden.

Die gebührenpflichtigen Parkflächen werden in Bulgarien farblich in Zonen eingeteilt. Wobei blau für eine Höchstparkdauer von zwei und grün für vier Stunden steht. Entsprechende Parkscheine erhalten Sie in der Regel bei Kiosken vor Ort. Achten Sie darauf, dass Sie diese, um Sanktionen durch den Bußgeldkatalog von Bulgaren wegen Falschparkens zu vermeiden, durch die Eintragung von Ort und Datum entwerten müssen.

Reisen Sie in den Wintermonaten nach Bulgarien, gilt es zudem die allgemeine Winterreifenpflicht zu beachten. Diese besteht zwischen dem 15. November und dem 01. März des Folgejahres. In diesem Zeitraum müssen die Fahrzeuge entweder Winterreifen oder Reifen mit einer Mindestprofiltiefe von vier Millimetern aufweisen.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Autofahren in Bulgarien: Werden Verstöße geahndet?

Die Sanktionen aus dem Bußgeldkatalog von Bulgarien gelten auch für Urlauber.

Die Sanktionen aus dem Bußgeldkatalog von Bulgarien gelten auch für Urlauber.

Missachten Sie während Ihres Aufenthalts in Bulgarien gegen die geltenden Verkehrsvorschriften, kann dies Sanktionen nach sich ziehen. Denn grundsätzlich sanktioniert der Bußgeldkatalog von Bulgarien das Fehlverhalten von Einheimischen und Urlaubern. Dabei können entsprechende Verkehrsverstöße direkt im Zuge einer Verkehrskontrolle durch die Polizei geahndet werden. Allerdings muss die Bezahlung der Bußgelder per Bankeinzahlung erfolgen, da die Beamten vor Ort kein Geld annehmen dürfen.

Alternativ dazu besteht auch die Möglichkeit, dass Verkehrssünder nach ihrer Heimreise einen Bußgeldbescheid aus dem Ausland in ihrem Briefkasten finden. Da Bulgarien ein Mitglied der Europäischen Union ist, können Bußgelder grenzüberschreitend durchgesetzt werden. Die gesetzliche Grundlage dafür bildet der EU-Rahmenbeschluss zur Geldsanktionenvollstreckung (RBGeld).

Möglich ist dies allerdings nur, wenn die Geldsanktion die Bagatellgrenze von 70 Euro erreichen. Dazu können unter anderem anfallende Verfahrenskosten und sich ansammelnde Mahngebühren beitragen. Zudem ist die EU-weite Vollstreckung ausschließlich auf Geldsanktionen beschränkt. Sieht der Bußgeldkatalog von Bulgarien ein Fahrverbot oder Punkte vor, wirken sich diese nicht auf die Fahreignung im Heimatland aus.

Achtung! Bei Alkoholverstößen oder schwerwiegenden Geschwindigkeitsübertretungen kann ein Führerscheinentzug drohen. In diesem Fall übersendet die bulgarische Behörde den Führerschein an das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg.

Sind sie aus irgendeinem Grund nicht mit dem Bußgeldbescheid aus Bulgarien einverstanden – zum Beispiel weil der vermeintliche Geschwindigkeitsverstoß auf einem Messfehler beruht – besteht die Möglichkeit, gegen den Bescheid Einspruch einzulegen. Worauf Sie dabei achten müssen und wie gut Ihre Erfolgsaussichten aussehen, sollten Sie ggf. mit einem Anwalt für Verkehrsrecht besprechen.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.