Menü

Fahrverbot im Ausland – Was ist hierbei zu beachten?

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 15. September 2021

Trotz Fahrverbot im Ausland unterwegs sein: Geht das?

Trotz Fahrverbot im Ausland zu fahren, kann Bußgelder nach sich ziehen.
Trotz Fahrverbot im Ausland zu fahren, kann Bußgelder nach sich ziehen.

Ist ein deutsches Fahrverbot im Ausland gültig? Darf ich in Deutschland noch fahren, wenn gegen mich ein Fahrverbot im Ausland ausgesprochen wurde? Ab wann droht überhaupt ein Führerscheinentzug im Ausland?

Jeder Autofahrer, der seinen Führerschein wegen einer Ordnungswidrigkeit verloren hat, kennt diese Fragen. Meist stellen sie sich, wenn ein Urlaub anliegt oder der Betroffene beruflich Ländergrenzen überqueren muss.

Wann ein Fahrverbot im Ausland gültig ist und wie es mit dem Führerscheinentzug im Ausland aussieht, soll im Folgenden Ratgeber näher betrachtet werden. Die Gesetze des jeweiligen Landes bezüglich der Fahrerlaubnis sind auf jeden Fall zu beachten, damit es nicht zu erheblichen Strafen kommt.

FAQ: Fahrverbot im Ausland

Kann mir im Ausland der Führerschein entzogen werden?

Der Führerschein kann im Ausland in Verwahrung genommen, aber die Fahrerlaubnis nicht dauerhaft entzogen werden, da dies deutschen Behörden vorbehalten ist.

Gilt ein im Ausland verhängtes Fahrverbot auch in Deutschland?

Derzeit können Fahrverbote nicht nach Deutschland übertragen werden. Sie dürfen nur in dem jeweiligen Land nicht Auto fahren.

Darf ich ohne meinen Führerschein nach Deutschland zurückfahren?

Wurde der Führerschein im Ausland in Verwahrung genommen, sollten Sie nicht ohne das Dokument nach Deutschland fahren, da dort ggf. Sanktionen (z. B. Bußgeld) drohen können.

Fährt ein Autofahrer ohne gültige Fahrerlaubnis, kann dies sowohl in Deutschland als auch im Ausland Konsequenzen haben. Doch für wen gilt ein deutsches Fahrverbot auch im Ausland? Oder ist ein Fahrverbot im Ausland auch in Deutschland gültig?

Kann ein Führerscheinentzug im Ausland drohen?

Zum Führerscheinentzug im Ausland haben viele Fragen. Grundsätzlich: Ein Führerscheinentzug im Ausland kann einen deutschen Autofahrer nicht treffen. Wird er wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung oder wegen Alkohol und Drogen kontrolliert, kann ihm zwar der Führerschein abgenommen werden, jedoch droht kein Führerscheinentzug im Ausland. Hier wird der Führerschein lediglich in Verwahrung genommen, denn nur deutsche Behörden können diesen dauerhaft entziehen.

Nach einer solchen Verwahrung, ist das Fahren im Ausland oft kompliziert. Wie in Deutschland ist es verboten ohne gültige Papiere ein Fahrzeug zu führen. Für eine Verwahrung muss jedoch das Vergehen hinreichend nachweisbar sein. Kann die Behörde vor Ort dies, wird der Führerschein abgenommen.

In diesen Fällen wird dann ein Fahrverbot für das Land ausgesprochen, jedoch der Führerschein im Ausland nicht dauerhaft einbehalten. Doch Achtung: Ein Fahrverbot im Ausland hat oft ein Nachspiel im Inland. Bei einem Fahrverbot zu fahren, auch im Ausland, kann teuer werden.

Auch wenn ein Fahrverbot im Ausland nicht in Deutschland gültig ist, sollten Autofahrer vorsichtig sein. Ist der Führerschein abgenommen und fährt der Betroffene dennoch weiter, auch zurück nach Deutschland, kann er wegen Fahrens ohne Führerscheinbelangt werden.

Wie wirkt sich ein Fahrverbot im Ausland aus?

Wer seine Fahrerlaubnis in Deutschland abgeben musste, sollte zumindest im europäischen Ausland bei Fahrten vorsichtig sein. Nach einem Fahrverbot oder gar Führerscheinentzug sollte im Ausland auf die jeweilig gültigen Gesetze geachtet werden.

Denn trotz Fahrverbot im Ausland zu fahren, kann hohe Bußgelder wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zur Folge haben. Denn ohne gültige Papiere gilt praktisch ein Fahrverbot im Ausland. In einigen Staaten können laut den jeweiligen Bußgeldkatalogen wegen „Nichtmitführens eines gültigen Führerscheins“ auch Strafverfahren anstehen.

Nach einem Fahrverbot oder Führerscheinentzug kann im Ausland das Führen eines Fahrzeugs verboten sein. Je nach Land, fallen hier die Strafen unterschiedlich aus.
Fahren ohne Fahrerlaubnis in der Schweiz kann auch teuer werden.
Fahren ohne Fahrerlaubnis in der Schweiz kann auch teuer werden.

Es kann auch vorkommen, dass neben dem Bußgeld auch noch zusätzliche Strafen drohen, wenn Autofahrer nach einem Fahrverbot oder gar nach einem Führerscheinentzug dennoch fahren im Ausland.

Während in Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien mit mehreren Tausend Euro und eventuell auch einer Haftstrafe gerechnet werden muss, würden beim Fahren ohne Fahrerlaubnis in Österreich, der Schweiz, Dänemark, Polen und Slowenien zum Beispiel hohe Bußgelder aufgrund fehlender Ausweispapiere anfallen. Auch Freiheitsstrafen können drohen.

Auch ausländischen Fahrern kann ein Fahrverbot in Deutschland drohen. So kann ein österreichischer Führerschein in Deutschland nicht entzogen werden, doch die Behörden können diesen abnehmen. Demgegenüber kann einem deutschen Autofahrer der Führerschein, wie beschrieben, zum Beispiel wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen abgenommen werden, jedoch droht kein Führerscheinentzug in Österreich oder anderen Ländern.

Im nicht europäischen Ausland ist das Fahren trotz Fahrverbots mitunter ein schwieriges Thema. Reisende sollten sich vorher über die geltenden Gesetze informieren. In einigen Ländern kann durchaus ein Fahrverbot für Ausländer herrschen, welches beachtet werden sollte, unabhängig von einem Fahrverbot in Deutschland.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (74 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5)
Fahrverbot im Ausland – Was ist hierbei zu beachten?
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
237 Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

  1. Georg sagt:

    Hallo,ich bin deutscher mit deutscher Führerschein ,mir wurde der Führerschein entzogen in Rumänien wegen fahren ohne betriebfahrerlaubnis ,die haben mein Führerschein dort behalten seit einem Jahr,bis der Gericht entscheidet die Strafe! Was passiert mir in Deutschland,darf ich fahren ? Oder wie lange dürfen die mein Führerschein dort behalten ? Ich werde dort auf jeden Fall bestraft, was kommt auf mich zu in Deutschland ?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Georg,

      ausländische Fahrverbote gelten normalerweise lediglich national. Wenn Sie allerdings in Deutschland fahren wollen, müssen SieIhre Führerscheindokumente dabei haben. Werden Sie ohne kontrolliert, fällt in der Regel ein Bußgeld von 10 Euro an.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  2. Adam sagt:

    Hallo
    Ich komme aus Polen. Lebe in Deutschland seit 18 Jahren, aber noch ein polnisches Führerschein weil es in der EU gültig ist . Vor 4 Wochen wurde ich in Polen von der Polizei angehalten, habe die zulässige Geschwindigkeit um mehr als 50km/h Innenorts überschritten und dadurch wurde der Führerschein für 3 Monate eingezogen. Darf ich in Deutschland fahren trotzdem einen Fahrverbot in Polen?
    Grusse

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Adam,

      wurde in Ihrem Heimatland ein Fahrverbot erteilt, dürfen Sie auch in Deutschland nicht fahren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  3. kati sagt:

    Hallo, ich bin Deutsche / Wohnsitz Österreich. Habe vor 20 Jahren mein Führerschein abgeben müssen in Deutschland. Kann ich hier in Österreich mein Führerschein wiedererteilen lassen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Kati,

      die nötigen Informationen erhalten Sie bei der zuständigen Behörde an Ihrem Wohnsitz.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  4. Sascha sagt:

    Hallo,
    ich lebe in Spanien, und habe dort vor 4 Monaten meinen Führerschein abgenommen bekommen, wegen Alkohol. Den Führerschein habe ich schon zurückbekommen, mein Fahrverbot gilt nur für Spanien die kommenden 4 Monate. Meine Frage ist, da auf dem Führerschein kein Vermerk angebracht ist, ob die spanische Ploizei bei einer Kontrolle in deren System erkennen kann, das ich für Spanien ein Fahrverbot habe mit meinen deutschen Führerschein.

    Ich weiß nicht ob so eine Frage schonmal beantwortet wurde, hier sind ja reichlich Anfragen, falls ja, reicht ein Link zu der Antwort.

    Vielen Dank,

    Sascha

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Sascha,

      solche Informationen werden gemeinhin im System gespeichert und sind somit bei einer Verkehrskontrolle abrufbar.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  5. Erwin sagt:

    Hallo,

    mein Schwager lebt in Polen und besitzt einen polnischen Führerschein. Bei einer Fahrt in Deutschland hat er ein Tempolimit übersehen und wurde in einer 80er-Zone mit 132 km/h geblitzt. Daraufhin kam ein Bussgeldbescheid über 240 Euro, 2 Punkte und 1 Monat Fahrverbot. Kann er in Polen weiterhin fahren ? Ist der Zeitraum für das Fahrverbot in Deutschland flexibel, d.h. hat er Mitspracherecht bei der Festlegung des Zeitraums ?

    Vielen Dank für die Antwort.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Erwin,

      in der Regel gilt das Fahrverbot nur für das Land, in dem es verhängt wurde.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  6. Stephan sagt:

    Hallo, ich bin deutscher Staatsbürger, habe einen deutschen Führerschein und lebe in Österreich. Nun muss ich wegen 45km zu viel in D meinen Führerschein abgeben. Kann ich auch den deutschen FS mit einem Siegel für Fahrten in D sperren lassen oder behalten die ihn dann für 4 Wochen?
    Herzlichen Dank

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Stephan,

      der ausstellende Staat darf den Führerschein im Regelfall einbehalten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  7. Tanja sagt:

    Hallo. Mir wurde letztes Jahr im November mein Führerschein eingezogen, wegen Alkohol am Steuer. Eine gerichtsverhandlung (Strafe etc) hat noch nicht statt gefunden. Nun lebe ich seit Dezember in Schottland. Kann ich hier meinen Führerschein einfach neu machen ohne anzugeben dass ich schon mal einen besessen habe?
    Liebe Grüsse, tanja

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Tanja,

      in der Regel können Sie nur dann einen Führerschein im EU-Ausland erwerben, wenn Sie dort seit mindestens 185 Tagen Ihren Hauptwohnsitz haben und wenn in Deutschland keine Sperrzeit gegen Sie läuft.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  8. Heinz E. sagt:

    habe 2007 meinen Schweizer Fuehrerausweis in Norwegischen Ausweis umgetauscht und wurde kurz nach Umtausch wegen Alkohol am Steuer in Norwegen der Fuehrerschein mit Fahrverbot in Norwegen entzogen. Habe aber in der Schweiz den Fuehrerschein wieder gemacht. Kann ich 2018 in Norwegen wieder fahren, resp. wie lange dauert das Fahrverbot?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Heinz,

      aus der Ferne und ohne nähere Angaben können wir nicht beurteilen, wie lange Ihr Fahrverbot währt und ob Sie wieder in Norwegen fahren dürfen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  9. Art sagt:

    Hallo Redaktion,
    ich bin ungarischer Staatsbürger, lebe in Deutschland. Mir wurde in April mein deutscher FS in Ungarn wegen Alkohol am Steuer entzogen worden. Bußgeld und die Länge des Fahrverbots steht noch aus. Wie kann ich von den ungarischen Behörden mein FS wiedererlangen?
    Beste Grüße, Art

  10. Bernhard L. sagt:

    Hallo,
    ich bin Österreicher mit Wohnsitz seit drei Jahren in Deutschland.
    1. Wird mir bei einem Führerscheinentzug in Österreich mein (österreichischer) Führerschein direkt abgenommen und die Weiterfahrt verweigert?
    2. Ist es bei Führerscheinentzug in Österreich erlaubt, in Deutschland zu fahren?

    Vielen Dank und freundliche Grüße
    Bernhard L.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Bernhard,

      zu 1.) Dies ist durchaus möglich. Zu 2.) Haben Sie keine Fahrerlaubnis mehr, dürfen Sie auch nicht in Deutschland fahren. Zunächst können Sie bei einer Kontrolle keinen Führerschein vorlegen. Die deutschen und österreichischen Behörden betreiben außerdem einen regen Informationsaustausch. Werden Ihre Informationen dann abgefragt, kann es dazu kommen, dass die deutschen Behörden davon erfahren, dass Sie keine Fahrerlaubnis besitzen – mit entsprechenden Konsequenzen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  11. Denis sagt:

    Hallo.
    Habe vor 10 Jahren meinen Führerschein in Deutschland gemacht und bin nach Österreich gezogen. Nach verlorenem Führerschein mit verlustanzeige beibdir Polizei und angeforderter karteikarte aus deutschland haben mir dienlsterrwichischen Behörden einen österreichischen Führerschein erstellt.
    Jedoch wurde mir der für 8 Monate wegen alkoholisiertem lenken entnommen.
    Wir möchten aber zurück nach Deutschland ziehen und mich interessiert wie die Situation in Deutschland wäre. Kann ich mir einen neuen ausstellen lassen? Wenn ja wie würde das am besten ablaufen?
    Oder gelten die 8 monatige Sperre auch in DE?
    Vielen Dank vorab!

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Denis,

      in der Regel sollten Sie nur dann einen Führerschein in Deutschland bekommen, wenn im Ausland keine Sperrzeit gegen Sie verhängt wurde.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  12. Josephin sagt:

    Hallo,
    Ich gebe im Juni meinen Führerschein für einen Monat ab. Von Juni bis August bin ich in Spanien. Gilt mein Fahrverbot auch dort? Danke schonmal

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Josephin,

      auch in Spanien müssen Sie einen gültigen Führerschein vorlegen können. Bekommen die dortigen Behörden heraus, dass Sie nicht fahren dürfen, drohen entsprechende Sanktionen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  13. Lisa sagt:

    Hallo, ich habe eine Frage. Meine beste Freundin hat ihren Führerschein nicht mal ein Monat und darf damit nicht nach Holland und sie hat es total vergessen und wurden auf den Rückweg angehalten. Aber da waren sie schon in Deutschland. Kann ihr der Führerschein entzogen werden oder was kommt da auf sie zu?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Lisa,

      wurde Ihre Freundin in Deutschland angehalten und haben die niederländischen Behörden keine Informationen darüber, dass sie im Land gefahren ist, sollten keine Konsequenzen zu erwarten sein.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  14. Dario sagt:

    Hallo

    Mir wurde Ende Dezember 2017 der Führerschein in Österreich entzogen(Deutscher Führerschein) da ich in meinem Auto auf dem Beifahrersitz geschlafen hatte und ca 1,8 Promille hatte

    Mir wurde gesagt dieser wird auf Deutschland geschickt und ich könne mit Konsequenzen rechnen

    Nun ca 6 Monate später ist noch kein Schein da und ich habe noch nichts gehört!
    Nun wollte ich fragen wo ich hier am besten in Österreich einmal nachfragen könnte wo denn mein Schein bleibt

    Und mit was für Konsequenzen sollte ich eigentlich rechnen?

    Schon einmal Danke im Voraus

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Dario,

      um Ihren Führerschein wieder zu bekommen, müssen Sie erst einen Antrag für die Neuerteilung des Führerscheins stellen. Dies tun Sie bei der für Sie zuständigen Führerscheinstelle.

      Die Redaktion von Bussgeldkatalog.org

  15. Barbara sagt:

    Hallo

    Mir wurde wegen geschwindigkeitsueberschreitung in Polen mein Deutscher fuehrerschein einbehalten. Ich habe ein 3 monatiges fahrverbot in Polen. Darf ich in Deutschland weiter autofahren?

    Viele Gruesse

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Barbara,

      wenn Ihr Führerschein eingehalten wurde, dürfen Sie nicht weiter Auto fahren.

      Die Redaktion von Bussgeldkatalog.org

  16. Niki sagt:

    Hallo, mein Freund ist in Österreich bei einer 80’er Zone 50 km/h zu schnell gefahren, nun hat er eine Strafe in Höhe von 334€ + 2 Wochen Fahrverbot in Österreich erhalten. Er selbst ist Schweizer, fährt aber an den Wochenenden zu mir nach Österreich. Was kann passieren, wenn er das Fahrverbot nicht einhaltet und trotzdem in Österreich fährt? Wie kann man draufkommen, dass er in Österreich war?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Niki,

      wenn er das Fahrverbot nicht einhält und beispielsweise kontrolliert wird, kann das rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Wenden Sie sich an einen Anwalt, um die konkreten Folgen abzuklären.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  17. Heinz sagt:

    Hallo,
    bin als Deutscher in Italien ( Gegend von Bozen)mit dem Motorrad links am Stau vorsichtig vorbeigefahren,keine Autobahn,kein Überholverbot,weiße durchgezogene Linie,die auf meiner Seite gestrichelt,wenig Gegenverkehr und wenn dann sofort rechts eingefädelt.
    Polizei hielt mich an:163€ Strafe und Polizist sprach 30Tage Fahrverbot in Italien aus.Führerschein eingezogen aber Heimfahrt erlaubt.
    Was muß ich jetzt in Deutschland beachten?
    Bitte Antwort
    Vielen Dank
    Heinz

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Heinz,

      das Fahrverbot gilt zunächst nur in Italien. Ihr Führerschein sollte alsbald an die deutschen Behörden geschickt werden, welche diesen dann an Sie weitergibt. Ob sich auch weitere Auswirkungen in Deutschland ergeben, entscheidet dann die deutsche Behörde. Wenn Sie in der Zwischenzeit fahren, sollten Sie jedoch daran denken, dass Sie keinen Führerschein vorlegen können. Das wird mit einem Verwarnungsgeld geahndet.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  18. Doris sagt:

    guten abend
    ich bin deutsche mit einem deutschen führerschein und lebte nun 10 jahre in österreich.2ß16 wurde mir dann in österreich mein führerschein wegen alkohol am steuer 2,16 promille entzogen.
    7 Monate fahrverbot danach nachschulung…mpu..bzw vpu…betanden!!! amtsärtzliche untersuchung usw. nach diesem test usw bekam ich sodann meinen führerschein wieder ein neuer wurde ausgestellt ( eu führerschein) begrenzut für 1 jahr mit der auflage alle 3 monate blut…leberwerte abzugeben.
    zwichenzeitlich bin ich sodann nach deutschland wieder gezogen und habe das 1 jahr das alles dann von hier aus gemacht und nach kitzbühel geschickt.nach dem 1 jahr sollte dann wenn alles passt nur noch eine letzte amtsärtliche erfolgen und dann sollte der führerschein wieder zurückgegeben werden.
    die jahresfrist ist am 17.5.2ß18 abgelaufen und ich rief in kitzbühel an wegen des termins beim amtsarzt.
    die zuständige person in kitzbühel teilte mir mit das nun deutschland für mich zuständig sei da ich nicht mehr in AT lebe.
    dann war ich in starnberg auf dem strassenverkehrsamt und habe die neuerteilung beantragt.
    diese sagten mir dann das ich hier nun in deutschland alles neu machen müsse…MPU etc…obwohl ich das doch alles in AT bereits gemacht habe.
    das habe ich dann natürlich gar nicht eingesehen und bin kurzer hand dann nach österreich zurück habe meldeadresse —abmeldung von deutschland …arbeitsbescheinigung usw alles vorgelegt und das ich nun wieder da bin und gerne die letzte untersuchung antreten möchte.
    jetzt zweifeln die an meinem tatsächlichen wohnsitz und unterstellen mir ein fake bezüglich…meldeadresse etc…das ich das nur wegen der mpu usw in deutschland vortäusche usw …jetzt gibt es wohl wieder keinen fürerschein zurück…weder von deutschland noch von österreich…was kann ich nun tun??? wie gehe ich weiter vor…sollte ich mir villeicht besser einen anwalt nehmen????
    liebe grüße
    d.sch

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Doris,
      wir dürfen keine kostenlose Rechtsberatung geben. Wenden Sie sich daher für eine Einschätzung an einen Anwalt für Verkehrsrecht.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  19. Dominik sagt:

    Hallo,
    wenn jemand ein Fahrverbot für Deutschland erhält gilt das auch in Slowenien?

    mfG

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Dominik,
      in Slowenien droht in der Regel nur ein Bußgeld für das Nichtmitführen des Führerscheins. Allerdings kann es sinnvoll sein, sich im Vorfeld bei den zuständigen Behörden zu erkundigen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  20. Christian sagt:

    Hallo hätte eine Frage. Wurde in der Schweiz mit alkohol erwischt. Es wurde nur ein bluttest gemacht- promille zahl unbekannt. Auswertung dauerd 2 Woche. Habe nun ein vorlauefiges fahrverbot in der Schweiz. Wie lange dauerd es bis die behoerden I’m heimatland informiert werden? Werden diese erst nach einer festgelegten Schweizer Strafe informiert? Und kann im heimatland eine Nachschulung angeordnet werden? Oder nur ein fahrverbot? Da ja die bestrafung bereits durch Schweizer behörden erfolgen wird oder? Und doppelbestrafung ja nicht erlaubt ist oder???? Danke voraab

  21. Patrick sagt:

    Hallo
    Meine Frage ist womit ich mich beschäftige ist das ich ein Führerschein entzug in Deutschland habe was heißt das ich dort nicht mehr fahren darf bis ich die MPU durch habe und fliege demnächst in Ausland aber immer noch in der EU. Ich habe vor Jahren als ich in den USA gelebt habe dort den Führerschein auch gemacht was heißt das ich Im Besitz eines zweiten bin. Darf ich dann im eu Ausland z.b. Portugal ein Auto mieten ohne Bedenken zu habe das mir dann in Deutschland eine Strafe büßt oder was anderes?
    Vielen Dank

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Patrick,

      da Ihnen die Fahrerlaubnis in der EU entzogen wurde, dürfen Sie auch nicht in anderen EU-Ländern fahren – denn Ihr Führerschein ist nicht nur gesperrt, sondern Ihnen ist allgemein die Erlaubnis aberkannt wurden, überhaupt ein Fahrzeug zu führen. Das gilt im Regelfall für den gesamten EU-Raum.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  22. Basco sagt:

    Hallo,
    ich lebe in Deutschland und habe einen deutschen Führerschein. Diesen muss ich nun wegen Geschwindigkeitsüberschreitung für 1 Monat abgeben. Da wir in dieser Zeit nach Griechenland in Urlaub gehen, wollte ich wissen, ob überhaupt und falls ja, welche Möglichkeiten bestehen, in Griechenland dennoch zu fahren, solange in Deutschland das Fahrverbot gilt? Z.B. Fahren ohne Führerschein dabei zu haben, da abgegeben oder aber z.B. Eintragung in Führerschein dass in Deutschland aktuell Fahrverbot herrscht..? Mögliche Konsequenzen?
    Wäre super wenn Ihr mir hilfreiche Antworten und Tipps geben könntet, danke!!!

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Basco,

      Sie müssen Ihren Führerschein während des Fahrverbots abgeben. Würden Sie in Griechenland fahren, können Sie damit bei einer Kontrolle keinen Führerschein vorlegen. Dafür fällt in der Regel ein Bußgeld an. Finden die Beamten bei der Kontrolle heraus, dass Sie auf Grund eines Fahrverbotes nicht hätten fahren dürfen, können noch strengere Sanktionen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis auf Sie zukommen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  23. Momo sagt:

    Hallo,
    Ich habe meinen führerschein abgegeben weill ich zuschnell gefahren bin für 1 monat und ich fahre nexte woche in die türkei was ist die straffe Nichtmitführens eines gültigen Führerscheins
    In östereich ungarn serbien bulgarien und in der türkei darf ich überhaupt fahren?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Momo,

      wie genau die von Ihnen genannten Länder das Nicht-Mitführens des Führerscheins sanktionieren, können wir Ihnen nicht sagen. Im Regelfall sollten Sie in der Zeit Ihres Fahrverbotes auch im Ausland keinen Wagen führen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  24. Dörte sagt:

    Hallo, mein Sohn lebt und arbeitet in Belgien, hat seinen Hauptsitzwohnsitz in Deutschland. Er wurde bei einer Fahrt in Deutschland Kontrolliert und Drogentests wurde gemacht. Ergebnis steht noch aus. Es war das 1. mal, dass er angehalten wurde und Restdrogen intus hatte. Er muss sich jetzt in Belgien anmelden mit Wohnsitz, da die Frist abläuft. Was ist mit Führerschein? Muss er Eu Führerschein beantragen? Gilt ein evtl. Fahrverbot von Deutschland auch in Belgien? Danke!

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Dörte,

      Fahrverbote gelten in der Regel nur national. Über die belgischen Gegebenheiten sollten Sie sich mit einem entsprechend versierten Anwalt beraten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  25. Istvan sagt:

    Hallo!
    Folgendes Problem:
    Unser Sohn (ungarischer führerschein und staatsbürger mit wohnsitz in deutschland) ist am steuer eingeschlafen-unfall mit Personenschaden-nüchtern, wurde in deutschland der Führerschein am Unfallort abgenommen. Laut Staatsanwaltschaft muss er den neu beantragen hier in Deutschland- den alten gibts nicht zurück!!!
    Kann er dagegen etwas machen??? In Ungarn als verloren angeben oä??
    Wäre für einen guten Tip sehr dankbar!!!

  26. Cookie78 sagt:

    Hallo
    Mir wurde 2013 in Deutschland, Baden Württemberg die Klasse A und B entzogen.
    Da ich nun aus beruflichen Gründen nach Österreich ziehe und da auch in Zukunft leben werde, kann ich dann in Österreich meinen Führerschein auf normalem neu machen?
    Fahrschule, Prüfungen etc!.
    Lg BigK

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo BigK,

      Führerscheine, die während einer in Deutschland bestehenden Sperrzeit im Ausland gemacht werden, werden nicht anerkannt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  27. Jan sagt:

    hallo
    wohne derzeit in österreich vor einem jahr wurde ich von der polozei zum verkehrspsychologen geschickt um einen fahrtauglichkeits test zu absolvoeren,den habe ich auch bestanden jedoch war ich dem arzt nicht sympatisch und er gab mir eine befristung auf ein jahr führerschein befristen lassen,wohne auch in tschechien sodas ich mir meinen österreichischen befristeten fs in einen unbefristeten cz fs umgeschrieben habe da ich mir die jährlichen arztkosten sparen will jetzt habe ich von der österreichischen behörde ein schreiben beckommen das mein cz fs auch befristet wird und ich den umgehend umschreiben muss.
    meine frage dürfen die einen cz führerschein in österreich befristen und wenn ich mich von österreich abmelde ist das somit erledigt?
    lg

  28. Ali sagt:

    Hallole, mein Schwager wurde in der Türkei mit 0,79 promille angehalten. Man hat ihm eine geldbuße gegeben und seinen führerschein für 6 monate eingezogen ( deutscher Führerschein)! Die deutschen behörden wissen, dass der führerschein in der türkei ist. Ist es jedoch möglich, dass er weiterhin in Deutschland Auto fährt?! In den vorherigen Kommentaren habe ich zwar gelesen dass die Türkei den Führerschein nicht einziehen darf und nur eine Sperre für die Türkei gilt oder irre ich mich?? Hoffe dass sie schnell antworten.

    Mit freundlichen Grüßen

  29. Wolfgang sagt:

    Hallo
    Ich bin Österreicher Arbeite im Aussendienst und bin auch viel in Deutschland unterwechs.
    Hab für 1 Monat Fahrverbot und 2 Punkte. ( Abstand)
    Ich habe jezt 8 Punkte was kommt noch auf mich zu

  30. Micki sagt:

    Hallo liebe Redaktion,

    Bin im Oktober mit 1,5 Promille in eine Polizeikontrolle in München geraten (wo ich auch lebe). Der Führerschein (ausgestellt in D) wurde mir abgenommen. Ich habe noch einen amerikanischen Führerschein (Kalifornien), da ich dort zwischenzeitlich aus beruflichen Gründen gelebt hatte.

    Frage 1: Darf ich im EU Ausland mit diesem US Führerschein guten Gewissens ein Fahrzeug führen?

    Frage 2: Bin „Ersttäter“ was Alkohol im Straßenverkehr angeht. Mit welcher Strafe werde ich ca. rechnen müssen (Dauer Entzug, MPU, Geldstrafe, Punkte, etc.)?

    Danke vorab für die Hilfe.

  31. Robert sagt:

    Hallo,gibt es für ausländische staatsburger punkte in flensburg ist angemeldet in deutschland

  32. Murat sagt:

    Hallo, ich bin deutscher Staatsbürger hab deutsche Führerschein und lebe im Ausland, bin vor paar Monaten geblitzt worden das Auto gehört meine Kousine , die Polizei sind mit Bild zu Ihre Haus gekommen und hab Geldstrafe bekommen und ein Monat Fahrverbot muss ich mein Führerschein trotzdem noch abgeben? Danke

  33. Radoslav sagt:

    Hallo an alle, ich bin ein slowakischer Bürger und mir wurde Führerschein genommen mit Fahrverbot auf sehr lange Zeit.

    Die Frage ist jetzt, ob ich einen FS in BRD machen darf und damit Fahrfäigkeit bekomme, ausser der depperte Slowakei ein PKW zu fahren.

    Ich habe mich auch informiert in OE und CZ aber die Fahrschulen sagten mir, dass dies eine EU Richtlinie bewirkt und ist es Verboten. Meiner Meinung nach hat der slowakische Gericht nur örtliche Kompetenz im Rahmen der Slowakei und also bin ich mit obengenannten Meinungen einverstanden.

    Gibt es eigentlich so eine EU Richtlinie? Die dies Beschränkt?

    Darf ich wenn ich einen Hauptwohnsitz in DE habe einen FS beantragen???

    danke vielmals für Ihre Meinungen und Kometare

  34. David sagt:

    Hallo :)

    Ich war am 23.3.19 im Ulaub in Polen und wurde von der Polizei angehalten und hatte leider Alkohol intus und die haben mir den Führerschein abgenommen und melden sich seit 3 Monaten nicht mehr :(

    Darf ich ohne Führerschein in Deutschland zur Arbeit fahren ?
    Und wie lange dürfen die den Führerschein einbehalten ?
    Gruß David

  35. Franco sagt:

    Hi ich hab in Italien 3 punkte abgezogen bekommen. Es trifft aber nicht mein deutscher Führerschein richtig? Die können keine punkte abziehen.. oder ? weil in de sind es 8 und in Italien 20-30.

  36. Dimi sagt:

    Hallo liebe Redaktion,

    ich wurde gestern Nacht einer Alkoholprobe unterzogen. Die Geldstrafe beläuft sich bei genau 700,-. Ebenso wurde auf diesem Rosalichen Strafzettel ein Fahrverbot von 90 Tage erhoben.

    Was kann ich tun um diese 90 Tage zu umgehen?

    – Direkt vollen Preis bezahlen?
    – Diverse besondere Gründe nennen (beruflich notwendig etc.)

    Hat jemand Erfahrung in dem Bereich bzw. kann mir einen Tipp geben?

    Vielen Dank

  37. Jürgen sagt:

    Hallo,
    einem Bekannten von mir wurde auf Kreta der Führerschein abgenommen. Er hat beim links abbiegen einen Rollerfahrer abgeräumt der ihn überholen wollte. Er hatte 0,27 Promille Restalkohol, der Rollerfahrer wurde nur leicht Verletzt!
    Einen Strafzettel über 100€ musste er gleich bezahlen. Laut Polizei auf Kreta darf er 5 Monate nicht in Griechenland fahren.

    Wie ist das nun in Deutschland? Darf er hier wieder fahren (beruflich Notwendig)? Wo wird sein Schein hingeschickt nach den 5 Monaten (nach Hause oder Landratsamt)?

    Gruß Jürgen

  38. Julia sagt:

    Hallo,
    mein Partner lebt in Frankreich und arbeitet in der Schweiz, nun wurde ihm in Deutschland der Führerschein entzigen wegen zu schnellem Fahren, darf er trotzdem in Frankreich und der Schweiz noch fahren oder ist dies Länderübergreifend?

    Liebe Grüße
    Julia

  39. Mira sagt:

    Guten Tag
    Vor einem Jahr war ich auf der Durchreise in Deutschland und habe wegen leichten Cannabiseinflusses ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren mit Bußgeld bekommen, was ich auch an Ort und Stelle bezahlt habe. Letzte Woche erhielt ich einen Brief von der Fahrerlaubnisbehörde mit der Einladung, auf meine italienische Fahrerlaubnis zu verzichten. Ebenfalls bin ich nicht mehr berechtigt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland einen Kraftfahrzeug zu führen, was ich auch nachvollziehen kann. Doch da ich in Italien lebe WARUM muss ich auf meine italienische Fahrerlaubnis verzichten? Ich brauche mein Fahrausweis aus beruflichen Gründen, verstehe nicht, warum ich diesen den deutschen Behörden abgeben soll. Die Dame der Behörde erklärte mir, es sei eine EU-Abmachung. Können Sie mir bitte Klarheit verschaffen? Vielen Dank im Voraus

  40. Meric sagt:

    Absolut bescheuert sowas. Mein Führerschein wird in Deutschland nach BKatV entzogen. Warum soll ich im Ausland nicht fahren dürfen?? Die Behörde müsste mir nur ein schreiben anfertigen, wo sichtbar ist, dass ich die FE habe, jedoch zurZeit ein Fahrverbot in D besteht.

  41. R, Heidi sagt:

    Habe 2018 meinen Führerschein in Holland wegen Alkohol abgeben müssen, es war ne Gerichtsverhandlung und ich bekam eine Geldstrafe von 900 Euro, die Strafe ging bis April 2019,nur leider bekam ich den Führerschein nicht zurück geschickt, leider ist es jetzt im August 2020 wieder passiert, dumm von mir, Alkohol und ohne Führerschein gefahren, weiß jetzt das der Führerschein beim holländischen Straßenverkehrsamt liegt, nur wie bekomm ich den jetzt zurück? Mit welchen Folgen habe ich zu rechnen? Vllt hat der eine oder andere ne gute Antwort für mich

  42. Renate sagt:

    Meinem Ehemann (österreichischer Führerschein und ebenfalls Wohnsitz in Österreich) wurde in Deutschland der Führerschein wegen einem höheren Alkoholgehalt abgenommen.
    Es ist das 1. MAL, darf der Führerschein nur einbehalten werden nicht entzogen, Dauer? Meldung nach Österreich? Liebe Grüße

  43. Heike sagt:

    Meinem Ehemann (österreichischer Führerschein und ebenfalls Wohnsitz in Österreich) wurde in Deutschland geblitzt. Jetzt hat die Behörde angeordnet das er Bußgeld zahlen muss. Weiterhin soll er seinen Führerschein nach Deutschland schicken weil er auch 1 Monat Fahrverbot erhalten hat. . Gild das Fahrverbot jetzt auch in Österreich? Auf keinen Fall schicken wir den Führerschein nach Deutschland. Mein Mann braucht den um zur Arbeit zu kommen.

  44. dilara sagt:

    Mir wurde heute in der Türkei der Führerschein für 6 Monate entzogen wegen 0,75 Promille.
    Die Polizei meinte, dass ich 6 Monate nicht fahren darf und das mein Führerschein zum deutschen Konsulat geschickt wird. Meine Frage wäre ob ich jetzt auch in Deutschland Fahrverbot habe und ob ich mein Führerschein vor dem Rückflug in einer Woche abholen kann ?

  45. Yasin sagt:

    Ich wurde heute Nacht in der Türkei mit 0,68 Promille angehalten. Mir wurde eine 6 monatiges Fahrverbot gegeben und mein Führerschein wurde entzogen. Ich muss übrigens mit dem Auto noch zurück nach Deutschland fahren geht das ohne Probleme und wie bekomme ich mein Führerschein in Deutschland zurück?

  46. Natalja sagt:

    Hallo, ich habe momentan nur eine vorläufige Fahrerlaubnis, mit der ich nur in Deutschland fahren darf. Jedoch bin ich gestern in Venedig kurz gefahren und habe dabei einen U-Turn gemacht der von der Polizei geahndet wurde. Dabei musste ich direkt vor Ort eine Strafe bezahlen und das war’s. Meine Frage ist jetzt eher, ob die deutschen Behörden davon etwas mitbekommen, dass ich nur mit der in Deutschland zugelassen Fahrerlaubnis in Italien gefahren bin?
    – die vorläufige Fahrerlaubnis wurde mir nicht entzogen o.ä.

  47. Ulrike sagt:

    Hallo liebe Redaktion von Bußgeldkatalog, ich hatte Anfang Sommer einen Verkehrunsunfall auf der Autobahn in Ungarn, wo ich jetzt einen Bescheid erhalten habe, der beinhaltet, dass ich zwei Monate Fahrverbot auferlegt bekomme. Gilt dieses Fahrverbot nun auch hier in Deutschland, wo ich lebe (ich besitze einen normalen Führerschein, den ich hier in Deutschland gemacht habe)? Oder darf ich jetzt nur in Ungarn kein Kfz führen? Den Führerschein habe ich, dieser wurde mir in Ungarn nicht abgenommen.
    Vielen Dank im Voraus

  48. Jörg sagt:

    Hallo,
    ich bin deutscher Staatsbürger, wohne in Österreich, habe einen österreichischen Führerschein. Bin aber in Deutschland mit meinem deutschen Auto geblitzt worden. Leider habe ich das 70 Schild übersehen und somit 43km/h zuviel. Darf mir nun in Deutschland der Ö Führerschein entzogen werden? Oder wird mir “nur” für Deutschland ein Fahrverbot ausgesprochen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Jörg,

      das Fahrverbot gilt nur für Deutschland. Wir dürfen darüber hinaus keine Rechtsberatung erteilen; erkundigen Sie sich daher bitte bei einem Anwalt für Verkehrsrecht über weitere Informationen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  49. Anonym sagt:

    Hallo,
    Ich bin vor einem Monat mit 212 km/h auf einer Autobahn in der Schweiz geblitzt worden, erlaubt sind 120. Ich bin Deutscher und wusste das nicht. Jetzt wurde mir der Führerschein von den Schweizer Behörden abgenommen und ein Verfahren läuft gegen mmich. 1000 Franken habe ich schon angezahlt.
    Wie lange wird der Schein weg sein und ab wann darf ich wieder fahren, also auch ausserhalb der Schweiz?
    MfG

  50. Philipp sagt:

    Hallo und erstmal vielen Dank für diesen super Service!
    Ich (österreichischer Staatsbürger mit österreichischem Führerschein) hatte vor zwei Tagen einen leichten Auffahrunfall in Ungarn. Die angeforderte Polizei hat bei mir einen Restalkohol von 0,18mg/l festgestellt und mir den Führerschein abgenommen, da es in Ungarn offensichtlich keine Toleranzgrenze gibt.
    Angeblich wird mir mein Führerschein in den kommenden Wochen an meine zuständige Behörde geschickt und wieder ausgehändigt. Wenn ich nun ins umliegende EU Ausland fahre (nicht Ungarn), gilt hierfür bei Anhaltung das jeweils übliche Bußgeld für “Nicht mitführen des Führerscheins”? Oder besser formuliert: können ausländische EU Behörden bzw. die Polizei vorort einfach feststellen, dass ich in Österreich sehr wohl noch die FAHRERLAUBNIS besitze, jedoch lediglich den Schein nicht mitführe?
    Vielen dank und liebe Grüße!

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Philipp,

      Wenn in Ungarn bereits ein Fahrverbot erteilt wurde, ist das weitere führen eines PKWs nicht zulässig, auch nicht im EU-Ausland. Wer beim fahren ohne mitgeführte Erlaubnis erwischt wird, muss mit einer hohen Strafe rechnen.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.