Nach Unfall - Möglicherweise Bußgeld für Gaffer auf A7

Nach tödlichem Unfall: Erneut Bußgeld für Gaffer auf der A7?

Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398
News vom 05.01.2018 um 11:54 Uhr

Stau verursacht: Ein Bußgeld für die Gaffer auf der A7 ist möglich.

Stau verursacht: Ein Bußgeld für die Gaffer auf der A7 ist möglich.

Heidenheim – Nach dem schweren Verkehrsunfall am diesjährigen Neujahrstag auf der A7 ermittelt die Polizei jetzt erneut gegen Gaffer. Die Schaulustigen behinderten auf der Gegenfahrbahn den fließenden Verkehr, woraufhin es zu Staus kam. Dies stellt laut Polizeisprecher eine Ordnungswidrigkeit dar. Ein Bußgeld für die Gaffer auf der A7 ist damit durchaus möglich. Schaulustige sind ein immer wiederkehrendes Problem und werden deshalb in jüngster Zeit verstärkt bestraft.

Weiterer Auffahrunfall ging tödlich aus

Der Unfall ereignete sich am Montag um die Mittagszeit auf der Autobahn zwischen Heidenheim und Oberkochen. Der ursprüngliche Auffahrunfall eines Mercedes, der nur mit geringer Geschwindigkeit auf einen Audi auffuhr, ging glimpflich aus. Bevor der Mercedes jedoch auf den Standstreifen umgesetzt werden konnte, raste ein weiteres Auto mit hoher Geschwindigkeit heran.

Dieser zweite Auffahrunfall verletzte alle vier Personen schwer, die sich zu diesem Zeitpunkt noch in dem Mercedes befunden hatten. Eine 72-jährige Frau erlag ihren Verletzungen noch am Unfallort. Durch andere Verkehrsteilnehmer wurden die eingetroffenen Polizeibeamten auf die Schaulustigen in der Gegenrichtung aufmerksam.

Erst im Herbst letzten Jahres hatte es einen schweren Unfall auf der A7 gegeben, bei dem Gaffer für ihr Verhalten bestraft wurden.

Gaffer behinderten Verkehr

Die Polizei ermittelt nun wegen Verkehrsbehinderung. Nach der Auswertung des Videomaterials, das unter anderem die Rettungskräfte gemacht haben, sind Punkte in Flensburg und ein Bußgeld gegen die Gaffer auf der A7 nicht ausgeschlossen.

Ein Bußgeld gegen die Gaffer auf der A7 kann durchaus gerechtfertigt sein, denn die Verkehrsbehinderung ist nicht nur lästig, sondern auch gefährlich. Das Risiko für weitere Auffahrunfälle steigt dann beträchtlich, wie der Unfallhergang auf der A7 beweist!

Gaffen: Ordnungswidrigkeit oder Straftat?

Wer bloß zusieht, statt Hilfe zu leisten, muss mit mehr als dem möglichen Bußgeld der Gaffer auf der A7 rechnen.

Wer bloß zusieht, statt Hilfe zu leisten, muss mit mehr als dem möglichen Bußgeld der Gaffer auf der A7 rechnen.

Grundsätzlich ist das Verlangsamen der Geschwindigkeit nur aufgrund der besseren Sicht und die damit verbundene Verkehrsbehinderung eine Ordnungswidrigkeit. Das Bußgeld, das dem Gaffer auf der A7 droht, würde vor allem auf dieser Verkehrsbehinderung beruhen. Es kann jedoch auch angeordnet werden, wenn beispielsweise die Einsatzkräfte behindert werden.

Unter Umständen machen sich Gaffer jedoch auch einer Straftat schuldig. Das kann vor allem dann der Fall sein, wenn Fotos oder Videos einer hilflosen Person gemacht werden oder unterlassene Hilfeleistung vorliegt. Denn laut § 323c des Strafgesetzbuches muss Hilfe geleistet werden:

„Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies erforderlich und ihm den Umständen nach zuzumuten, insbesondere ohne erhebliche eigene Gefahr und ohne Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.“

Bußgelder und Strafen für Gaffer

In der Vergangenheit wurden Gaffern nicht nur Strafen finanzieller Art, sondern auch Punkte in Flensburg auferlegt. Das Bußgeld, das dem Gaffer auf der A7 droht, variiert je nach Schwere der Ordnungswidrigkeit. Kommen weitere Tatbestände hinzu, sind auch Geld- oder Freiheitsstrafen möglich:

VerstoßSanktion
"Gaffen" als OrdnungswidrigkeitBußgeld von 20 bis 1000 Euro
Behinderung der Rettungskräfte durch Befahren des Seitenstreifens auf der AutobahnBußgeld von 20 Euro
Behinderung der Rettungskräfte durch Parken auf dem Seitenstreifen der AutobahnBußgeld von 25 Euro
Unterlassene HilfeleistungStraftat! Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder Geldstrafe
Fotos oder Filme von einem Unfall machenStraftat! Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder Geldstrafe

Wie verhalte ich mich nach einem Unfall richtig (Ratgeber)?

Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

Haben Sie schon an Schadensersatz, Gutachter, Werkstatt, Mietwagen etc. gedacht?
Mit dem Service von Unfallhelden erhalten Sie bis zu 98 % mehr Schadenersatz nach einem Autounfall.
Jetzt schnell und ohne Kostenrisiko Autounfall regulieren!
Hier Unfall online melden →
... oder anrufen unter: 0800 / 00 00 398