Menü

Strafe fürs Gaffen: Am 01.01.2021 tritt die Neufassung von § 201a StGB in Kraft

News von bussgeldkatalog.org, veröffentlicht am: 15. Dezember 2020

Zum Jahresbeginn gibt es eine neue Strafe fürs Gaffen.
Zum Jahresbeginn gibt es eine neue Strafe fürs Gaffen.

Der vom Bundestag gebilligte Gesetzentwurf, welcher eine härtere Strafe fürs Gaffen vorsieht, tritt zum 1. Januar 2021 in Kraft. Ab Jahresbeginn steht dann das Anfertigen von Fotos oder Filmen von Unfallopfern, die zu Tode gekommen sind, ebenfalls unter Strafe. Gemäß § 201a StGB erwartet die Täter eine Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder eine Geldstrafe.

Welche Strafe fürs Gaffen ausgesprochen werden kann

Gaffer haben sich in den letzten Jahren zu einem echten Problem entwickelt. Gemeint sind Menschen, die bei einem Unfall anhalten und Fotos bzw. Videos erstellen. Nicht selten kommt es in diesem Zuge zu einer Behinderung der anrückenden Rettungskräfte.

In Bezug auf die Strafe fürs Gaffen kommen mehrere Möglichkeiten in Betracht. Handelt es sich dabei um eine Ordnungswidrigkeit, kann diese ein Bußgeld von bis zu 1.000 Euro nach sich ziehen.

Gaffer können sich aber auch wegen unterlassener Hilfeleistung schuldig machen. Diese kann dann mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder einer Geldstrafe sanktioniert werden. Zum ersten Januar 2021 kommt ein neuer Tatbestand hinzu:

Wer Fotos oder Filme von Unfalltoten anfertigt, muss in Zukunft mit einer Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder einer Geldstrafe rechnen.

Mögliche Strafen fürs Gaffen (Tabelle)

VerstoßSanktion
"Gaffen" als OrdnungswidrigkeitBußgeld von 20 bis 1000 Euro
Behinderung der Rettungskräfte durch Befahren des Seitenstreifens auf der AutobahnMin. Bußgeld von 75 Euro und 1 Punkt
Behinderung der Rettungskräfte durch Parken auf dem Seitenstreifen der AutobahnMin. Bußgeld von 70 Euro und 1 Punkt
Unterlassene HilfeleistungStraftat! Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder Geldstrafe
Fotos oder Filme von einem Unfall machenStraftat! Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder Geldstrafe
seit 01.01.2021: Fotos oder Filme von Unfalltoten anfertigenStraftat! Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder Geldstrafe

So sollten Sie sich nach einem Unfall verhalten

Die Strafen fürs Gaffen reichen von einem Bußgeld bis hin zu einer Freiheitsstrafe.
Die Strafen fürs Gaffen reichen von einem Bußgeld bis hin zu einer Freiheitsstrafe.

Die neue Strafe fürs Gaffen soll davor abschrecken. Denn nach einem Unfall entscheiden oft Minuten über Leben und Tod. Daher wollen wir Ihnen nachfolgend aufzeigen, wie Sie sich nach einem Unfall verhalten sollten:

  • Sichern Sie die Unfallstelle ab, damit es nicht zu Folgeunfällen kommt
  • Setzen Sie einen Notruf ab
  • Leisten Sie Erste Hilfe, sofern das möglich ist
  • Warten Sie auf das Eintreffen der Rettungskräfte

Kommen Sie an ein Stauende oder bemerken Sie außerhalb geschlossener Ortschaften extrem stockenden Verkehr, müssen Sie eine Rettungsgasse bilden und den Rettungskräften somit die Durchfahrt ermöglichen.

Wichtig: Sie sind natürlich nur dazu verpflichtet, Erste Hilfe zu leisten, wenn Sie sich selbst dabei nicht in Gefahr bringen. Steht beispielsweise ein Fahrzeug in Flammen, kann Sie niemand wegen unterlassener Hilfeleistung belangen, wenn Sie die Verunfallten nicht aus dem Auto ziehen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (68 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5)
Strafe fürs Gaffen: Am 01.01.2021 tritt die Neufassung von § 201a StGB in Kraft
Loading...

Das könnte Sie auch interessieren:
3 Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

  1. w Uhlig sagt:

    Die strafen für Behinderungen von 20 und 25 Euro sind lächerlich. Es geht wertvolle zeit verloren frür die Rettung.

    100 bisn 200 Euro wären angemessen

    W. Uhlig

  2. Jennifer G sagt:

    Ich möchte hiermit den Bußgeldkatalog per E-Mail anfordern. Viele Dank!

  3. Dieter E sagt:

    Guten Abend
    Meine Meinung ist schon seid 10/20 Jahren , uns Strafen sind viel viel zu gering ( nicht nur im Straßenverkehr )!!!!

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.