Helmpflicht auf dem Motorrad - Verkehrssicherheit 2018

Helmpflicht auf dem Motorrad – Ohne Helm fährt der Tod immer mit!

Die Motorrad-Helmpflicht – Repression oder Schutz?

Ein geeigneter Motorradhelm ist Pflicht - aber welche Modelle sind zulässig?

Ein geeigneter Motorradhelm ist Pflicht – aber welche Modelle sind zulässig?

Alle Jahre wieder nimmt die Zahl der Motorradfahrer auf Deutschlands Straßen zwischen Frühjahr und Herbst zu. Die meisten Fahrer sind dabei gewissenhaft und denken an die entsprechende Schutzausrüstung auf dem Motorrad. Besonders wichtig ist dabei der Schutzhelm. Ob auf Rollsplitt, in Kurven oder auf nassem Laub: Kommt es zu einem Sturz oder einem schwereren Motorradunfall, kann der Motorradhelm den Kopf der Fahrer schützen und vor schweren Schädeltraumata bewahren.

Motorradfahrer sind gegenüber Auto- und Lkw-Fahrern vergleichsweise ungeschützt den Umweltbedingungen ausgesetzt. Die motorisierten Zweiräder verfügen weder über eine Knautschzone noch können Sie den Fahrer im Falle eines Motorradunfalls durch eine Karosserie schützen. Daraus ergibt sich die besondere Bedeutung von Schutzausrüstungen, auf die Biker zurückgreifen können und sollten.

Während Nierengurt und Protektoren dabei zumeist freiwillige Ausrüstungsgegenstände sind, ist der Helm auf den motorisierten Zweirädern gesetzlich vorgeschrieben. Die Helmpflicht fürs Motorrad gilt in Deutschland seit dem Jahre 1976 und hat seither vermutlich zahlreiche Biker vor schweren Verletzungen oder dem Tod bewahren können. Erfahren Sie in unserem Ratgeber mehr zur Helmpflicht und welche Sanktionen bei Verstößen drohen können.

Der Motorradhelm ist gesetzlich Pflicht

Der Motorradhelm ist Pflicht - sowohl für den Fahrer als auch jeden Beifahrer.

Der Motorradhelm ist Pflicht – sowohl für den Fahrer als auch jeden Beifahrer.

Sicherlich fühlt sich der ein oder andere Biker von den sperrigen Motorradhelmen schon mal eingeschränkt in seiner Bewegungsfreiheit und seinem Sichtfeld. Doch aus Bequemlichkeit auf den Helm zu verzichten, kann nicht nur tödlich enden, wenn der Worst Case eintritt, sondern kann, selbst wenn nichts passiert, auch zu Sanktionen nach dem Bußgeldkatalog führen. Der Grund: Wer auf den Kopfschutz verzichtet, verstößt gegen die gesetzliche Helmpflicht, die auf dem Motorrad laut Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) gilt.

Verankert ist die auf dem Motorrad geltende Helmpflicht in § 21a Absatz 2 StVO:

„Wer Krafträder oder offene drei- oder mehrrädrige Kraftfahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von über 20 km/h führt sowie auf oder in ihnen mitfährt, muss während der Fahrt einen geeigneten Schutzhelm tragen […].“

Hier ist also auch eine Einschränkung auf bestimmte Fahrzeuge festgelegt, für deren Fahrer die Helmpflicht vorgeschrieben ist.

Achtung: Die Helmpflicht auf Motorrad und Co. gilt nicht nur für den Fahrer, sondern auch immer für den Beifahrer!

Auf welchen Fahrzeugen gilt die Helmpflicht? Motorrad, Trike, Roller & Co.

Nicht nur auf dem Motorrad: Die Helmpflicht gilt auch für Trikes, Roller, Quads und Co.

Nicht nur auf dem Motorrad: Die Helmpflicht gilt auch für Trikes, Roller, Quads und Co.

Wie bereits gesehen, beschränkt sich die Helmpflicht nicht aufs Motorrad, sondern ist grundsätzlich für sämtliche motorisierte unüberdachten Zwei-, Drei und Mehrräder verbindlich – sofern diese eine bestimmte Mindestgeschwindigkeit überschreiten. Auf allen Zwei- und Dreirädern, die zumindest bauartbedingt schneller als 20 km/h fahren können, gilt die Helmpflicht. Neben dem Motorrad trifft dies damit auch Roller, Chopper und Trikes sowie Quads.

Eine Ausnahme ist nur dann zulässig, wenn das Gefährt mit einer zulässigen Rückhalteeinrichtung (Sicherheitsgurt) ausgestattet ist und der Fahrer diesen auch anlegt (§ 21a Absatz 2 Satz 2 StVO).

Damit kann auf einem Trike die Helmpflicht dann entfallen, wenn dieses mit einem ordnungsgemäßen Sicherheitsgurt ausgestattet ist. Grundsätzlich sind Stürze mit Trikes durch die Stützwirkung der hinteren Doppelbereifung weitgehend unwahrscheinlich. Doch auch die motorisierten Dreiräder verfügen nicht über einen schützenden Käfig, der im Falle eines Unfalles den Fahrer vor Schlimmerem bewahren könnte.

Zwar kann ein eingebauter und angelegter Sicherheitsgurt das Herunterschleudern von Fahrer und Beifahrer beschleunigen. Aber Stöße gegen den Kopf kann dieser nicht verhindern. Aus diesem Grund sollten die Fahrer trotz entfallender Helmpflicht beim Trike mit Gurtsystem dennoch immer zusätzlich einen Helm tragen, um sich für den Ernstfall abzusichern.

Gilt auf dem Trike Helmpflicht – ja oder nein? Dies richtet sich nach der Ausrüstung des Trikes: Ist ein zulässiger Sicherheitsgurt verbaut und legen Fahrer und Beifahrer diesen während der Fahrt auch an, dann entfällt die Helmpflicht. Sind Sicherheitsgurte nicht vorhanden oder nicht angelegt, dann gilt dieselbe Helmpflicht wie fürs Motorrad.
Helmpflicht auf dem Motorrad: Der Helm muss auch geeignet sein!

Helmpflicht auf dem Motorrad: Der Helm muss auch geeignet sein!

Halbschale, Vollschale & Co. – Welche Helme sind zulässig?

Wollen gewissenhafte Biker und Triker einen Motorradhelm kaufen, fragen sie sich nicht selten, welches der zahlreichen Modelle eigentlich im Straßenverkehr auch tatsächlich zugelassen ist.

Früher galt hierbei, dass nur jene Helme erlaubt sind, die mit einem entsprechenden ECE-Prüfzeichen versehen sind.

Diese strenge Regelung ist mittlerweile jedoch aufgehoben, sodass auch andere Prüfzeichen zulässig sind. Es ist vorgeschrieben, dass die Fahrer motorisierter Zwei- und Dreiräder einen angemessenen Helm tragen, der eine entsprechende Schutzwirkung garantiert – für den gesamten Kopf- und Nackenbereich.

Grundsätzlich können hierzu auch die sogenannten 3/4-Helme zählen, doch:

Nicht zulässig sind Helme, die Stirn, Ohren und den Nackenbereich nicht ausreichend schützen können (sogenannte Braincaps).

Ansonsten können die Biker bei der Wahrnehmung der Helmpflicht auf Motorrad, Trike und Co. relativ frei wählen zwischen Integral-, Klapp-, Motocross- sowie Jethelmen. So kann jeder Motorradfahrer letztlich auf dem breiten Markt den richtigen Helm für sich finden – angepasst an das eigene Komfortempfinden und die individuellen Designwünsche.

Mit dem Motorrad fahren ohne Helm – Welche Strafe droht?

Welche Strafe droht, wenn Motorrad gefahren wird ohne Helm?

Welche Strafe droht, wenn Motorrad gefahren wird ohne Helm?

Ob Sie nun mit einem unzulässigen oder ganz ohne Helm auf dem Motorrad fahren: Eine monetäre Strafe droht im Falle, dass Sie in eine Polizeikontrolle geraten. Verzichten Sie selbst beim Fahren auf dem Kraftrad auf das Tragen eines Helmes, so wird hierfür zumeist nur ein Verwarngeld in Höhe von 15 Euro fällig. Dies gilt auch für erwachsene Beifahrer.

Warum diese Einschränkung auf Erwachsene? Ganz einfach: Wenn Sie auf dem Motorrad minderjährige Kinder mitführen, wird auch gesetzlich der besonderen Verantwortung des Fahrers Rechnung getragen. Befördern Sie also beim Motorradfahren ein Kind ohne Helm, droht ein Bußgeld von mindestens 60 Euro sowie ein Punkt in Flensburg. Sind es mehrere Kinder, die ohne Helm auf dem Motorrad fahren, liegt die Strafe bei 70 Euro und einem Punkteeintrag.

Für Fahranfänger: Es handelt sich hierbei um einen B-Verstoß, der auf die Probezeit Anrechnung findet.

Abgesehen davon, ist jedoch eine wesentlich schwerere Strafe möglich, wenn ohne Helm Motorrad gefahren wird und es zum Unfall kommt: Ist der Kopf des Fahrers, der gegen die Helmpflicht auf dem Motorrad verstößt, ungeschützt. Schädel-Hirn-Traumata und sogar der Tod können schlimmstenfalls die Folge sein.

Die Helmpflicht für Motorrad, Trike und Co. ist also nicht als Repression gegen die Biker zu verstehen, sondern soll zuforderst ebenjene vor schweren Schäden schützen und die Verkehrssicherheit erhöhen.

Wichtig: Die Schutzwirkung des Sturzhelmes kann nur ein einziges Mal erbracht werden. Das bedeutet, dass nach jedem Sturz oder Unfall, bei dem der Helm beschädigt wurde, ein neuer Helm eingesetzt werden muss. Risse und Brüche in der Hartschale führen sonst dazu, dass der nächste Sturz nicht mehr richtig abgefangen werden kann – der Kopf ist trotz Schutzhelm relativ ungeschützt.

Bußgeldtabelle: Verstoß gegen die Helmpflicht auf dem Motorrad

VerstoßBußgeld in EuroPunkte
Während der Fahrt keinen geeigneten Helm getragen15
Auf dem Motorrad ein Kind befördert, das keinen Helm trug601
... mehrere Kinder701

Die Helmpflicht auf Motorrad & Co. in anderen Ländern

Europaweite Helmpflicht: Durch Österreich mit dem Motorrad, Ausflug nach Italien, in die Schweiz? Helm nicht vergessen!

Europaweite Helmpflicht: Durch Österreich mit dem Motorrad, Ausflug nach Italien oder in die Schweiz? Helm nicht vergessen!

Innerhalb der Europäischen Union (EU) gilt die Helmpflicht auf dem Motorrad fast uneingeschränkt. Je nach Land können unterschiedliche Voraussetzungen an diese geknüpft sein. Informieren Sie sich vorab, wann die Helmpflicht gegebenenfalls in dem jeweiligen Reiseland entfallen kann. Dies kann etwa auch in anderen EU-Staaten der Fall sein, wenn Sicherheitsgurte Teil der Schutzausrüstung sind.

Auch die Anforderungen an die Motorradhelme variieren mitunter zwischen den einzelnen Ländern. Am sichersten fahren Biker zumeist, wenn Sie Helme tragen, die der europäischen ECE-Richtlinie entsprechen.

Helmpflicht in den Vereinigten Staaten von Amerika

Einmal mit dem Motorrad über die Route 66? Nicht wenige Biker hegen diesen Traum. Aber gilt die Helmpflicht fürs Motorrad in den USA ebenfalls? Ganz so einfach ist das leider nicht zu beantworten, denn in 21 Bundesstaaten gilt diese, in drei anderen ist es Ermessenssache des Fahrers, in 28 gilt die Pflicht zwar nicht für alle Erwachsene, aber für Kinder und häufig auch für Fahrer unter 21 Jahren.

Informieren Sie sich also vorab, wenn Sie mit dem Motorrad durch die Vereinigten Staaten von Amerika touren wollen, über die Bestimmungen der betreffenden Bundesstaaten. In der folgenden Tabelle stellen wir Ihnen eine knappe Übersicht zur Verfügung, wo auf dem Motorrad die Helmpflicht in den USA gilt (alle Angaben ohne Gewähr):

Bestimmungen zur HelmpflichtBundesstaaten
uneingeschränkte HelmpflichtAlabama
Georgia
Kalifornien
Maryland
Massachusetts
Michigan
Mississippi
Missouri
Nebraska
Nevada
New Jersey
New York
North Carolina
Oregon
Tennessee
Vermont
Virginia
Washington State
Washington D. C.
West Virginia
keine HelmpflichtIllinois
Iowa
New Hampshire
Helmpflicht mit Altersbegrenzung
... unter 18 Jahre altAlaska
Arizona
Colorado
Connecticut
Hawaii
Idaho
Indiana
Kansas
Maine
Minnesota
Montana
New Mexico
North Dakota
Ohio
Oklahoma
South Dakota
Utah
Wisconsin
Wyoming
... unter 19 Jahre altDelaware
... unter 21 Jahre altArkansas
Florida
Kentucky
Pennsylvania
Rhode Island
South Carolina
Texas

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,21 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar