Eleese: Dank E-Auto-Abo günstig zum eigenen Elektroauto?

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 25. November 2020

So funktioniert das Eleese-E-Auto-Abo

Eleese ist ein E-Auto-Abo-Anbieter.
Eleese ist ein E-Auto-Abo-Anbieter.

Elektrofahrzeuge machen den Straßenverkehr umweltfreundlicher, sie verursachen weder Emissionen noch Schadstoffe. Doch die Anschaffungskosten eines neuen E-Autos sind aktuell noch ziemlich hoch und die Reichweite eines vollgeladenen Fahrzeugs ist bekanntermaßen noch nicht allzu weit. Natürlich gibt es heutzutage auch schon Modelle, die mit einer Aufladung schon genauso weit kommen, wie Benziner oder Diesel-Fahrzeuge.

Der Umwelt zuliebe legen sich trotzdem immer mehr Menschen ein elektrisch betriebenes Fahrzeug zu. Allein in Deutschland sind mittlerweile über 130000 Elektrofahrzeuge zugelassen. Das Unternehmen Eleese bietet nun auch ein E-Auto-Abo an.

Sie haben bei Eleese somit die Möglichkeit, E-Autos kurz- oder langzeitig zu mieten – ganz ohne die hohen Anschaffungskosten. Wie diese Kurzeit- und Langzeitmieten von Eleese aussehen und welche Kosten da auf Sie zukommen, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

» Zum Auto-Abo-Vergleich «

FAQ: Eleese

Welche Fahrzeuge kann ich bei Eleese abonnieren?

Eleese hat ausschließlich Elektrofahrzeuge von vielen namenhaften Automarken im Angebot.

Was kostet das Eleese-Auto-Abo?

Die Kosten für das Auto-Abo sind je nach Mietdauer und Fahrzeugmodell unterschiedlich. Eine Übersicht zu den Konditionen von Eleese finden Sie in dieser Tabelle.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Abo bei Eleese?

Welche Vor- und Nachteile ein Auto-Abo bei Eleese hat, sehen Sie in unserer Tabelle auf einen Blick.

Konditionen von Eleese im Überblick

 Konditionen Eleese-Auto-Abo
Kosten pro MonatAb 329 €
Start- oder AnmeldegebührNein
Freikilometer/Monat 1.250 km
Mindestlaufzeit 1 Monat
BonitätsprüfungJa
KautionNein
Eigenbeteiligung 1.000 €
Alter Fahrer -
Weitere FahrerJa
Führerschein/ vorausgesetzte Fahrerfahrung-
VerfügbarkeitAb zwei Wochen
Lieferung an oder Abholung von WohnortAbholung kostenlos, Lieferung ab 199 €
Kündigungsfrist14 Tage
Einschränkungen Nur E-Autos
Privat/GeschäftlichBeides
App vorhandenJa
» Zum Auto-Abo-Vergleich «

Was passt besser zu mir, die Kurzzeitmiete oder Langzeitmiete?

Bevor Sie sich für ein Eleese-Auto-Abo entscheiden, sollten Sie die Mietdauer, Lieferzeit, monatliche Rate und Freikilometerzahl vergleichen.
Bevor Sie sich für ein Eleese-Auto-Abo entscheiden, sollten Sie die Mietdauer, Lieferzeit, monatliche Rate und Freikilometerzahl vergleichen.

Im Gegensatz zu anderen Auto-Abo-Anbietern unterteilt Eleese sein Angebot in Kurzzeit- und Langzeitmiete, so dass nicht jedes Fahrzeug beliebig lang abonniert werden kann. Im Folgenden werden wir Ihnen die Vertragsbedingungen und Unterschiede der beiden Mietvarianten erklären.

  • Mietdauer: Wie die Bezeichnungen der Varianten bereits verraten, ist die Laufzeit der Langzeitmiete länger als der Kurzzeitmiete. Im Gegensatz zur Langzeitmiete können Sie sich bei der Kurzzeitmiete aber selbst aussuchen, wie lange Sie das Auto nutzen wollen. Bei der Eleese-Langzeitmiete ist die Vertragslaufzeit vorgeschrieben und dauert meistens 21, 24 oder 36 Monate.
  • Lieferzeit: Die Fahrzeuge, die im Eleese-Auto-Abo nur für eine kurze Zeit gemietet werden können, sind in der Regel in wenigen Wochen verfügbar. Für die Fahrzeuge, die langfristig gemietet werden, kann es zu Lieferzeiten zu bis zu einem Jahr kommen. Es gibt aber auch Ausnahmen, bei denen die Lieferung nur zwei bis drei Wochen dauert. Die Informationen dazu erhalten Sie, wenn Sie ein für Sie interessantes Fahrzeug auf der Eleese-Webseite anklicken.
  • Monatliche Raten: Fahrzeuge zur Kurzzeitmiete kosten im Eleese-E-Auto-Abo rund 600 € aufwärts im Monat. Die Langzeitmiete-Autos sind teilweise schon für die Hälfte erhältlich.
  • Freikilometer: Die Freikilometer für die Autos, die Sie nur für eine kurze Zeit mieten, beziehen sich auf die monatliche Laufleistung, zum Beispiel 833 oder 1250 Freikilometer pro Monat. Die Langzeit-Fahrzeuge haben alle eine Freikilometerzahl von 10000 Kilometern (oder mehr) pro Jahr. Die Kosten für Mehrkilometer sind von Auto zu Auto unterschiedlich hoch.

Eins haben die Kurzzeit- und Langzeitmiete im Eleese-Abo jedoch gemeinsam: Die angezeigten Preise für die monatlichen Rate für ein Eleese-Auto enthalten immer alle fahrzeugrelevanten Kosten wie die Versicherung, Wartung und Verschleiß, eine Transportkostenpauschale, die Zulassung und die Feinstaubplakette.

Welche Kosten kommen bei Eleese auf mich zu?

Was so ein Eleese-Abo-Auto kostet, hängt vom Fahrzeugmodell ab.
Was so ein Eleese-Abo-Auto kostet, hängt vom Fahrzeugmodell ab.

Bevor Sie sich für ein Auto-Abo von Eleese entscheiden, sollten Sie sich über die anfallenden Kosten im Klaren sein. Auch wenn die Anschaffungskosten wegfallen, ist ein Auto-Abo natürlich nicht umsonst. Im Vergleich zu anderen Auto-Abo-Anbietern sind die monatlichen Raten bei Eleese zwar höher, dafür ist der Strom zum Fahren um einiges günstiger als der Treibstoff, den herkömmliche Fahrzeuge benötigen.

Die monatlichen Raten gehen bei der Kurzzeitmiete bei 569 € los, für die Langzeitmiete erhalten Sie einen MINI Cooper SE schon ab 329 € im Monat. Eine Besonderheit bei Eleese ist die Anzahlung: Bei einigen Fahrzeugen ist sie Pflicht, bei anderen freiwillig. So können Sie beispielsweise für den MINI Cooper eine Anzahlung von 6000 € tätigen und zahlen dann monatlich nur noch 79 €. Das ist auch der Preis, der in der Gesamtübersicht angezeigt wird.

Bei teureren Modellen wie dem Tesla Model S Plaid ist so eine Anzahlung unumgänglich. Da können Sie auswählen, ob Sie 10000 €, 15000 €, 20000 € oder 25000 € anzahlen möchten. Die monatliche Miete liegt bei diesem Auto trotzdem noch bei über 2000 € im Monat, dafür profitieren Sie von einer weitaus höheren Reichweite als beispielsweise die des MINI Coopers.

Ansonsten sollten Sie beim Eleese-E-Auto-Abo die Zusatzgebühren für Mehrkilometer vergleichen, die Sie zahlen müssen, wenn Sie den Freikilometerbetrag überschritten haben. Auch diese Kosten sind von Fahrzeug zu Fahrzeug unterschiedlich hoch.

Vor- und Nachteile im Überblick

VorteileNachteile
Einfache und schnelle BuchungNur E-Fahrzeuge
(mindestens) 10000 Freikilometer im Jahr1000 € Selbstbeteiligung bei selbstverschuldeten Unfällen
Keine KautionHohe monatliche Raten
Reduktion der Eigenbeteiligung möglichFahrzeuge sind in der Regel erst in einigen Wochen verfügbar
Individuelle Ausstattung gegen Aufpreis veränderbarAbholung nur bei Vertragspartnern in NRW
Auch für GeschäftskundenLieferung ab 199 € je nach Reichweite
Keine Start- bzw. Anmeldegebühr Teilweise Anzahlung erforderlich
Umweltfreundlich

In den folgenden Ratgebern finden Sie weiterführende Informationen zu den einzelnen Anbietern von Auto-Abos:

Bildnachweise: fotolia.com/stocksolutions (Header), fotolia.com/malajscy (Vorschaubild), fotolia.com/malajscy , fotolia.com/fotofabrika , Eigenes Bild

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Eleese: Dank E-Auto-Abo günstig zum eigenen Elektroauto?
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.