Roadsurfer-Camper-Abo: Raus in die Welt ohne teuren Autokauf

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 25. November 2020

Mit Roadsurfer einfach Camper mieten

Mit Roadsurfer können Sie bequem und flexibel einen Campervan abonnieren.
Mit Roadsurfer können Sie bequem und flexibel einen Campervan abonnieren.

Ein Roadtrip mit dem eigenen Campervan ist wohl der Traum von vielen reiselustigen Abenteurern: auf endlosen Straßen durch unberührte Landschaften düsen, inmitten der Natur fernab von der Zivilisation übernachten und seine Freiheit so richtig genießen.

Mit einem Camperbus können Sie nicht nur einfach und bequem überall Urlaub machen, sondern auch total spontan und unabhängig sein. Bekanntermaßen ist so ein Camper aber auch nicht billig: Sowohl die Anschaffung als auch die Haltungskosten sind ziemlich kostspielig.

Mit einem Camper-Abo der Roadsurfer GmbH werden Ihre Träume trotzdem wahr: Sie müssen sich weder um die Anschaffungskosten kümmern, noch Sorgen um die Kosten drum herum machen. Wie so ein Roadsurfer-Camper-Abo funktioniert, wie Sie einen passenden Camper finden und was solch ein Abonnement kostet, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

» Zum Auto-Abo-Vergleich «

FAQ: Roadsurfer

Wie funktioniert das Roadsurfer-Abo?

Bei dem Auto-Abo von Roadsurfer suchen Sie sich online bequem Ihren Lieblingsvan aus, buchen ihn und innerhalb kürzester Zeit kann es auch schon auf die erste Reise gehen. Sie zahlen eine monatliche Rate, die Versicherung, Wartung- und Verschleißreparaturen, Bereifung, Steuern, Rundfunkgebühr, Zulassung und Hauptuntersuchung umfasst. Ansonsten müssen Sie sich nur noch um das Tanken und andere Verbrauchsmaterialien wie Öl und Wischwasser kümmern.

Kann ich meinen abonnierten Roadsurfer-Camper kaufen?

Ja, wenn Sie Ihren Camper nicht mehr hergeben wollen, besteht auch die Möglichkeit diesen zu kaufen. Roadsurfer bietet zum dem Kauf eines Campers auch sogenannte „Easy Surfer“-Pakete an, über die Sie ähnliche Leistungen wie beim Abo dazu buchen können. Es ist außerdem möglich, einen Roadsurfer-Camper zu mieten.

Bis wann kann ich meinen Roadsurfer-Camper stornieren?

Bei einem Abonnement ist die Stornierung ausgeschlossen, das ist nur bei der Camper-Miete möglich. Mehr zu den Konditionen des Abos erfahren Sie in dieser Übersicht.

Konditionen bei Roadsurfer im Überblick

 Konditionen Roadsurfer-Auto-Abo
Kosten pro MonatAb 849 €
Start- oder Anmeldegebühr199 €
Freikilometer/Monat 1.250 km
Mindestlaufzeit 3 Monate
BonitätsprüfungJa
KautionJa
Eigenbeteiligung Vollkasko 1.500 € SB / Teilkasko 750 € SB
Alter Fahrer -
Weitere FahrerJa
Führerschein/ vorausgesetzte FahrerfahrungMindestens 1 Jahr
VerfügbarkeitInnerhalb weniger Tage
Lieferung an oder Abholung von WohnortNur Abholung
Kündigungsfrist3 Monate
Einschränkungen Nur 13 Standorte
Privat/GeschäftlichPrivat
App vorhandenNein
» Zum Auto-Abo-Vergleich «

Welche Roadsurfer-Camper stehen zur Verfügung?

Mit einem Roadsurfer-Camper steht dem nächsten Urlaub nichts mehr im Wege.
Mit einem Roadsurfer-Camper steht dem nächsten Urlaub nichts mehr im Wege.

Wer den Camper-Lifestyle in vollen Zügen genießen möchte, will natürlich auch genau das richtige Fahrzeug zum Wohlfühlen finden. Bei Roadsurfer haben Sie die Auswahl zwischen einem Camper von Ford, Mercedes Benz, Volkswagen oder Westfalia und insgesamt 15 Modellen. Dabei ist Ihnen auch freigestellt, ob Sie einen Neu- bzw. Vorführwagen, einen jungen Gebrauchten oder einen Gebrauchtwagen haben wollen.

Um Ihnen die Wahl noch etwas zu erleichtern, können Sie bei Roadsurfer auch direkt nach Ausstattung, Sitzplätzen, Schlafplätzen und Leistung filtern:

  • Ausstattung: integrierte Küchenzeile, Allrad oder Anhängerkupplung.
  • Sitzplätze: vier, fünf oder sechs.
  • Schlafplätze: vier, vier plus ein Kind oder zwei plus ein Kind.

Die meisten Camper verfügen auch über ein integriertes Navigationssystem, Tempomat, Einparkhilfe, einer Auffahrkeile sowie einem Faltkanister für Wasser und Stromanschlüssen. Informationen zu den Sitz- und Schlafmöglichkeiten, zur Küchenausstattung, zum Wasser und Strom sowie weiteren fahrzeugbezogenen Details finden Sie in den jeweiligen Fahrzeugbeschreibungen.

Jedes Modell ist außerdem mit zwei Stühlen für den Außenbereich und einem Camping-Tisch ausgestattet. Weiteres Zubehör wie eine Küchenbox, einen Fahrradträger oder eine Camping-Toilette können Sie gegen einen Aufpreis dazu buchen.

Bei Roadsurfer haben Sie sogar die Möglichkeit, sich Ihre Lieblingsfarbe für den Camper zu wünschen. Die Grundfarben der Modelle sind weiß, dunkelgrau und silbermetallic und sie sind alle mit einem weißen Bild auf den Seiten beklebt. Die meisten Camper sind zusätzlich mit bunten Farben foliert.

Wie setzen sich die Preise zusammen?

Die Roadsurfer-Preise hängen unter anderem von Modell und Mietdauer ab.
Die Roadsurfer-Preise hängen unter anderem von Modell und Mietdauer ab.

Auch ein Camper-Abo ist mit nicht unerheblichen Kosten verbunden, über die sich die Abonnenten im Klaren sein sollten. Im Gegensatz zu einem regulären Auto-Abo sind die monatlichen Raten natürlich um einiges höher. Der günstigste Bus geht bei 849 € pro Monat bei einer Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten los. Je länger die von Ihnen gewählte Mindestvertragslaufzeit ist, desto günstiger wird die monatliche Rate. Außerdem müssen Sie bei der Buchung eines Campers eine Startgebühr von 199 € bezahlen.

In der Monatsrate sind bereits alle fahrzeugrelevanten Kosten enthalten: Versicherung, Wartung- und Verschleißreparaturen, Bereifung, Steuern, Rundfunkgebühr, Zulassung und Hauptuntersuchung. Das heißt, Sie müssen sich nur noch um Verbrauchsmaterialien wie Treibstoff, Öl oder Scheibenwischerflüssigkeit kümmern. Sie sollten zudem beachten, dass bei selbstverschuldeten Unfällen noch ein Selbstbeteiligungsanteil von 1500 € (Vollkaskoversicherung) bzw. 750 € (Teilkaskoversicherung) fällig wird, bei Jungfahrern unter 23 Jahren ist der Anteil etwas höher.

In den angezeigten Preisen sind ebenfalls bereits 1250 Freikilometer pro Monat enthalten. Sollten Sie am Ende Ihrer Laufzeit mehr gefahren sein – bei einer Vertragslaufzeit von einem Jahr also mehr als 15000 Kilometer – werden Ihnen 0,39 € pro Mehrkilometer berechnet. Es können aber auch von vorne herein mehr Freikilometer zu einem monatlichen Aufpreis dazu gebucht werden.

Vor- und Nachteile im Überblick

VorteileNachteile
Mindestlaufzeit nur 3 MonateStart- bzw. Anmeldegebühr von 199 €
Einfache und schnelle BuchungKeine Lieferung möglich
1250 Freikilometer pro MonatAbholung an nur 13 Standorten möglich
Kilometerpakete erhältlichEinschränkungen bezüglich Fahrerfahrung
Basic Camping Zubehör inklusiveAutomatische Verlängerung und Kündigungsfrist von 3 Monaten
Flexibilität durch schnelle Verfügbarkeit: Fahrzeuge innerhalb weniger Tage nach Bestellung verfügbarHohe Selbstbeteiligung (Vollkaskoversicherung 1500 € bzw. Teilkaskoversicherung 750 €; bei Fahrern unter 23 Jahren 2500 € bzw. 1250 €
Kaution in Höhe von einer Monatsmiete

In den folgenden Ratgebern finden Sie weiterführende Informationen zu den einzelnen Anbietern von Auto-Abos:

Bildnachweise: fotolia.com/stocksolutions (Header), fotolia.com/AlexGukBO (Vorschaubild), fotolia.com/AlexGukBO, fotolia.com/zephyr_p, Eigenes Bild

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Roadsurfer-Camper-Abo: Raus in die Welt ohne teuren Autokauf
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.