Bus-Warnblinker: Hier gelten besondere Regelungen

Bußgeldkatalog: Warnblinklicht beim Bus nicht beachtet

VerstoßSanktionenPunkte
Schrittgeschwindigkeit bei Vorbeifahren nicht eingehalten15 EUR
... dabei Fahrgäste behindert60 EUR1
... dabei Fahrgäste gefährdet70 EUR1
Abstand beim Vorbeifahren nicht beachtet und Fahrgäste behindert60 EUR1
... dabei Fahrgäste gefährdet70 EUR1
an einer Haltestelle nicht gewartet und dabei Fahrgäste behindert60 EUR1
... dabei Fahrgäste gefährdet70 EUR1

Ein Bus mit Warnblinklicht erfordert Aufmerksamkeit

Hat ein Bus den Warnblinker eingeschaltet, gelten an Haltestellen und im fließenden Verkehr besondere Regelungen.

Hat ein Bus den Warnblinker eingeschaltet, gelten an Haltestellen und im fließenden Verkehr besondere Regelungen.

Busse gehören als öffentliche Verkehrsmittel oder im Reiseverkehr zum Alltag auf deutschen Straßen. Für sie gelten die Vorgaben der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) ebenso wie für alle anderen Verkehrsteilnehmer auch. Doch wissen viele nicht, was gemäß StVO bei einem Bus mit gesetztem Warnblinker zu beachten ist.

Sich im stressigen Verkehrsalltag an alle Themen aus der Fahrschule zu erinnern, kann durchaus ein schwieriges Unterfangen sein.

Wird jedoch das Warnblinklicht bei einem Bus ignoriert oder übersehen, kann das Bußgelder und Punkte in Flensburg bedeuten. Was hier gilt und welche Verhaltensweisen bei einem gesetzten Warnblinker am Bus immer zu beachten sind, erläutert der nachfolgende Ratgeber.

Bus mit eingeschalteter Warnblinkanlage: Gesetzliche Grundlagen

In § 20 regelt die StVO was beim Bus mit gesetztem Warnblinker zu beachten ist.

In § 20 regelt die StVO was beim Bus mit gesetztem Warnblinker zu beachten ist.

Im Haltestellenbereich ist besondere Aufmerksamkeit geboten, wenn sich Verkehrsteilnehmer hinter einem Bus befinden. Wichtig ist hier, zu wissen, was zu tun ist, wenn bei einem Bus der Warnblinker ein- oder ausgeschaltet ist. Was in solchen Situationen genau zu beachten ist, regelt § 20 StVO. In diesem ist definiert, wie sich Verkehrsteilnehmer verhalten sollten, wenn ein Bus mit eingeschaltetem Warnblinklicht in eine Haltestelle einfährt oder bereits in dieser steht. Diese Vorschriften gelten sowohl für Busse im Linienverkehr, Schulbusse und Straßenbahnen.

In Absatz 4 wird festgelegt, dass einem Bus mit Warnblinker nur zu überholen ist, wenn dieser in der Haltestelle steht. Andere Verkehrsteilnehmer dürfen dann nur rechts und in Schrittgeschwindigkeit so an dem Bus vorbeifahren, dass Fahrgäste nicht gefährdet werden. Gebietet es die Situation muss angehalten werden. Auch für den Gegenverkehr gilt es die Schrittgeschwindigkeit einzuhalten, es sein denn, die Fahrbahnen sind baulich voneinander getrennt.

Achtung: Fährt ein Bus mit eingeschaltetem Warnblinker noch, darf dieser nicht überholt werden. Solang der Bus also noch in Bewegung ist, gilt ein Überholverbot.

Wann schaltet ein Bus den Warnblinker ein?

In der Regel nutzen Busfahrer das Warnblinklicht dann, wenn eine Haltestelle unübersichtlich ist oder für gefährlich gehalten wird. Aber auch, wenn Schulbusse anhalten, wird meist zum Schutz der Kinder am Bus das Warnblinklicht verwendet.

Zum Schutz der Kinder sind am Schulbus häufig die Warnblinker gesetzt.

Zum Schutz der Kinder sind am Schulbus häufig die Warnblinker gesetzt.

Aber auch an Haltestelle in besonderen Umgebungen, zum Beispiel vor einer Schule, einem Altenheim oder Krankenhäusern, wird oftmals der Warnblinker eingeschaltet. An diesen Orten ist damit zu rechnen, dass Fahrgäste die Verkehrssituation nicht richtig einschätzen können und sich somit auch in Gefahr begeben.

Sanktionen bei ein Missachtung des Warnblinklichts

Die Regelungen der StVO in Bezug auf einen Bus mit eingeschaltetem Warnblinker sind sowohl inner- als auch außerorts zu beachten. Haltestellen gibt es auch auf Landstraßen, sodass öffentliche Verkehrsmittel wie Busse in ländlichen Gegenden oftmals auch außerhalb der Ortschaften halten. Ähnliches ist beim Reiseverkehr zu beachten, denn Reisebusse nehmen Passagiere nicht nur in den Städten auf.

Es ist unerheblich wie die Haltestelle gestaltet ist. Ob es sich im einfaches Schild, einen Unterstand oder eine Haltebucht handelt, spielt für die Regelungen in Bezug auf einen Bus mit Warnblinker keine Rolle. Auch wenn der Bus den Warnblinker nicht gesetzt hat, sollten Verkehrsteilnehmer immer mit besonderer Vorsicht an diesem vorbeifahren. Fahrgäste dürfen dabei weder behindert noch gefährdet werden.

Verfasse einen neuen Kommentar

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...