Verkehrsregeln in Portugal – Das sollten Sie beim Autofahren beachten

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog Portugal – So hoch können Bußgelder ausfallen

In Portugal kann der Verkehr anders sein, als Sie es in Deutschland gewohnt sind.

In Portugal kann der Verkehr anders sein, als Sie es in Deutschland gewohnt sind.

Portugal ist eines der meistbesuchten und beliebtesten Urlaubsländer weltweit. Ungefähr 25 Millionen Touristen besuchen pro Jahr das Land und kurbeln damit insbesondere den Badetourismus enorm an. Zu den am häufigsten besuchten Regionen zählen die Algarve und die Hauptstadt Lissabon.

Zudem zeichnet sich Portugal durch den Weinanbau aus. Gerade der Portwein des Landes ist bei den Besuchern sehr beliebt.

Um das Land noch besser zu erkunden, mehr Strände zu erleben oder einfach schneller unterwegs zu sein, lohnt sich ein Auto als Fortbewegungsmittel. Aus diesem Grund bietet sich ein Mietwagen in Portugal an.

In dem folgenden Ratgeber bekommen Sie alle wichtigen Informationen, die Sie bezüglich der Verkehrsregeln in Portugal beachten sollten. Inklusive der Verkehrsvorschriften, Tempolimit und die Mautgebühren in Portugal.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie weitere Informationen über die Verkehrsregeln in Portugal:


Auszug aus dem portugiesischen Bußgeldkatalog

VerkehrsordnungswidrigkeitBußgeld
Geschwindigkeitsüberschreitungenab 60 Euro bei 20 km/h, ab 120 Euro bei 50 km/h
Parkverstoßab 30 Euro
Telefonieren am Steuer120 Euro
Rotlichtverstoß120 Euro
Anschnallpflicht missachtet120 Euro
Überholverstoßab 120 Euro

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Autofahren in Portugal

In Portugal sollte mit einem geliehenen Auto genauso vorsichtig gefahren werden wie mit dem eigenen Fahrzeug. Es sollte auch in diesem Land eine vorsichtige und vorausschauende Fahrweise betrieben werden, ähnlich wie in der Heimat.

Dadurch kann die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer gewahrt werden und die Reise nach Portugal wird im Nachhinein nicht durch einen Bußgeldbescheid im häuslichen Briefkasten getrübt.

Da Portugal EU-Mitglied ist und die EU-Länder bei der Eintreibung von Bußgeldern ausländischer Verkehrssünder kooperieren, verfolgt Sie in der Regel ein Bußgeldbescheid bis nach Hause.

Punkte und Fahrverbot in Portugal

In Portugal gibt es bei erhöhter Geschwindigkeit ein Bußgeld.

In Portugal gibt es bei erhöhter Geschwindigkeit ein Bußgeld.

Wenn Sie in Portugal mit dem Auto unterwegs sind und einen schwerwiegenderen Verkehrsverstoß begehen, der normalerweise mit Punkten geahndet wird, ist es im Ausland meist so, dass diese nicht zwangsläufig auf Ihr Flensburger Punktekonto übertragen werden.

Da häufig die Punkte für die unterschiedlichen Vergehen so verschiedenen sind, ist es trotz einer Kooperation für die Behörden sehr umständlich, diese für jedes einzelne ausländische Punktekonto umzurechnen.

Allerdings können Sie im Ausland wegen der Auffälligkeiten und Verstöße registriert werden und dort Punkte bekommen. Wird Ihnen beispielsweise in Portugal die Fahrerlaubnis entzogen, dürfen Sie nicht mehr mit dem Auto in Portugal fahren.

In anderen Ländern oder im eigenen Heimatland gilt das Fahrverbot dann allerdings nicht.

Geschwindigkeitsbegrenzungen in Portugal

Das vorgegebene Tempolimit auf den Straßen von Portugal sollte stets eingehalten werden, da sonst Geldbußen drohen. Diese richten sich nach dem Maß der Überschreitung und können dementsprechend hoch ausfallen.

Das folgende Tempolimit ist auf den Straßen des Landes einzuhalten, damit Sie kein Bußgeld in Portugal ereilen kann:

  • Innerorts ist eine Geschwindigkeit von 50 km/h zulässig.
  • Außerhalb von Ortschaften darf – je nach Beschilderung – zwischen 90 und 100 km/h gefahren werden.
  • Auf Schnellstraßen gilt eine Begrenzung von 100 km/h.
  • In Portugal ist auf der Autobahn ein Limit von 120 km/h vorgegeben.

Die Maut in Portugal

In Portugal ist eine Maut für alle Fahrzeuge auf den Großteil der Autobahnen und Brücken Pflicht. Je nach Dauer der Nutzung der Strecken und nach Kategorie des Fahrzeugs wird die Gebühr festgelegt.

Mittlerweile gibt es ein neues Mautsystem, welches gerade für Touristen eine kleine Herausforderung ist. Auf einigen Autobahnen gibt es eine Maut, welche nicht an einem üblich bekannten Schalter bezahlt wird. Auf diesen ausgeschilderten Straßen werden die Fahrzeuge elektronisch erfasst und im Nachhinein abgerechnet. Dabei ist ein Mauterfassungsgerät vonnöten, welches der Fahrer im Auto transportieren sollte. Darüber werden die genauen Gebühren ermittelt.

Die Geräte können in Portugal an Autobahntankstellen und gesonderten Verkaufsstellen erworben werden. Die Maut in Portugal sollte innerhalb der nächsten fünf Tage, nach dem Befahren der Strecke, an einer entsprechenden Pay-Shop-Stelle bezahlt werden.

Sicherheitsrichtlinien

In Portugal beträgt die Promillegrenze bei Alkohol am Steuer 0,5 Promille. Fahranfänger mit weniger als drei Jahren praktischer Erfahrung, dürfen laut den Vorgaben nicht mit mehr als 0,2 Promille fahren.

Bezüglich der Kinder im Auto gilt die Regelung, dass wenn diese unter 1,35 Meter sind und das 12. Lebensjahr noch nicht abgeschlossen haben, dürfen diese nur in einer speziellen Rückhalteeinrichtungen mitreisen.

Kinder bis zum dritten Lebensjahr, dürfen auf dem Vordersitz nur mit einem deaktivierten Airbag und einem nach hinten gerichteten Kindersitz mitfahren.

Die Sicherheitsvorkehrungen sind daher besonders wichtig, da diese Maßnahmen Mitfahrer und andere Verkehrsteilnehmer schützen und das Risiko bei einem Unfall verletzt zu werden senken sollen.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Telefonieren am Steuer

Wer in Portugal mit dem Auto unterwegs ist, sollte auf die Richtlinien achten.

Wer in Portugal mit dem Auto unterwegs ist, sollte auf die Richtlinien achten.

In Portugal ist das Telefonieren am Steuer und das Bedienen von Mobiltelefonen nicht gestattet. Genauso wie in Deutschland, darf der Fahrer nur mit einer Freisprecheinrichtung telefonieren. Sollte bei einer Kontrolle dennoch festgestellt werden, dass am Steuer das Handy bedient wurde, drohen in Portugal hohe Bußgelder.

Sobald gegen das Verbot gehandelt wird, beginnen die Kosten für eine Zuwiderhandlung bei 120 Euro.

Parken und Halten in Portugal

Park- und Halteverbote werden durch gelbe Markierungen am Fahrbahnrand gekennzeichnet. Laut den Verkehrsregeln in Portugal, wird ein Fahrzeug, welches falsch parkt oder hält, abgeschleppt oder bekommt eine Radklemme.

Das Entfernen der Parkkralle ist kostenpflichtig. Das Bußgeld bei Parkverstößen fängt bei 30 Euro an und erhöht sich je nach Behinderung und Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer.

Bei Verkehrszuwiderhandlungen, wie beispielsweise Parkverstößen, greifen die portugiesischen Behörden hart durch. Daher kann es bei dieser Ordnungswidrigkeit erstaunlich teurer werden als in Deutschland. Häufig sind dann die Bußgelder gleich vor Ort bei einem Beamten zu bezahlen.

Sollte der Fahrer sich weigern die Geldbuße zu entrichten, kann die Polizei das Fahrzeug der Person beschlagnahmen.

Warnwestenpflicht

Sollten Sie außerhalb geschlossener Ortschaften Ihr Fahrzeug verlassen müssen, sei es wegen eines Unfalls oder einer Panne, müssen Sie eine reflektierende Warnweste tragen. Diese muss der EU-Norm 471 entsprechen. Jeder Fahrzeuginsasse, welcher das Auto mit Ihnen verlässt, muss eine solche Weste tragen.

Die Warnwestenpflicht besteht auch für Motorradfahrer, die genauso beim Absteigen von Ihrem Motorrad auf Autobahnen und Schnellstraßen gefährdet sind.

Das richtige Verhalten bei einem Verkehrsunfall

Die Verkehrsregeln in Portugal sollten stets eingehalten werden.

Die Verkehrsregeln in Portugal sollten stets eingehalten werden.

Bei einem Sachschaden ist in jeden Fall anzuraten, dass die Polizei mit dazu gerufen wird. Bei Personenschaden sollte dringend noch die Ambulanz informiert und Erste Hilfe geleistet werden.

Vergessen Sie auch hier nicht die Warnweste zu tragen und die Unfallstelle zu sichern. Ein Warndreieck sollte ebenfalls mit einem Abstand zum Unfallort positioniert werden.

Im Ausland ist es von Vorteil, dass ein Unfallformular von beiden Parteien ausgefüllt wird. Das Formular für den „Europäischen Unfallbericht“ erhalten Sie z. B. in den ADAC-Geschäftsstellen. Dieser Bericht ist in mehreren Sprachen erhältlich und sollte – sofern möglich – unmittelbar nach dem Verkehrsunfall ausgefüllt werden. Anschließend ist dieser der Versicherung zuzusenden.

Gut zu wissen: Wenn Ihnen ein Verkehrsschild mit dem portugiesischen Schriftzug „Alto“ begegnet, bedeutet dies „Halt“. Außerdem sollten Sie auf die Worte „Atencao“ und „Cuidado“ achten, da diese „Achtung“ und „Vorsicht“ bedeuten.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

2 Kommentare

  1. DerFahrer sagt:

    Stimmt es, dass man als Fahrer in der Probezeit (Führerscheinbesitz seit weniger als 1 Jahr) in Portugal nur maximal 90 auf Landstraßen und Autobahnen fahren darf? Gilt dies auch für Fahranfänger mit deutschem Führerschein?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo DerFahrer,

      ja, in der Tat dürfen Fahranfänger in Portugal auf Landstraßen und Autobahnen max. 90 km/h fahren. Dies sollte in der Regel auch für Fahranfänger anderer Länder gelten. Diese Angaben sind ohne Gewähr.

      Das Team von bussgeldkatalog.org

Verfasse einen neuen Kommentar

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog 2018 als PDF
Der aktualisierte Bußgeldkatalog des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.