Irland-Urlaub: Wichtiges zum Reisen auf der Grünen Insel

Von Dörte, letzte Aktualisierung am: 15. Mai 2019

In Irland Urlaub machen: Tipps und Hinweise

Eine gute Reisevorbereitung kann im Irland-Urlaub von Vorteil sein.

Eine gute Reisevorbereitung kann im Irland-Urlaub von Vorteil sein.

Wo kann ich in Irland Urlaub machen? Will ich mir ansehen, wo die gute irische Butter herkommt oder die Schafe auf den Aran Islands besuchen? Die Überlegung zum Reiseziel ist wohl eine der ersten Fragen, die sich Interessierte stellen. Ist das erst einmal geklärt, rücken dann meist Themen wie Unterkunft, Transportmittel oder Zahlungsarten in den Mittelpunkt. Und wer mit dem Auto unterwegs ist, muss neben den gültigen Verkehrsregeln in Irland im Urlaub auch wissen, was sie mitnehmen müssen.

Was Reisende bei Trips über die Grüne Insel unbedingt beachten müssen und welche Informationen für die Reisevorbereitungen von Bedeutung sind, erläutert der nachfolgende Ratgeber näher. Wichtig zu wissen ist, dass es sich hier um Tipps und Informationen zu den Bedingungen in der Republik Irland handelt. Vorgaben und Regelungen können sich in Nord-Irland teils deutlich unterscheiden.

Wichtiges über Irland: Reisvorbereitung und Einreise

Gibt es Probleme  beim Urlaub in Irland, kann die „Garda Síochána“ weiterhelfen.

Gibt es Probleme beim Urlaub in Irland, kann die „Garda Síochána“ weiterhelfen.

Ich möchte Urlaub in Irland machen. Was muss ich beachten? Diese grobe Fragestellung sollte am Anfang einer Reiseplanung stehen, denn zu beachten gibt es Einiges. Nicht nur die Einreisemodalitäten sollten hier eine Rolle spielen, sondern auch die Voraussetzungen um Auto fahren zu dürfen oder die Kosten im Land sind in der Regel von Bedeutung.

Als Mitglied der Europäischen Union ist für die Einreise nach Irland im Urlaub der EU-Personalausweis ausreichend. Selbstverständlich kann auch der Reisepass verwendet werden. Ein Visum benötigen EU-Bürger nicht. Wer mit dem Auto anreist oder eines mieten möchte, benötigt einen gültigen Führerschein. In Irland wird der EU-Führerschein anerkannt. Vor der Reise sollten sich Urlauber jedoch informieren, ob es für das Leihen eines Autos eine Altersgrenze gibt.

In Irland herrscht Linksverkehr, das heißt, Fahrer müssen besonders aufmerksam sein und sich von der ungewohnten Situation nicht unter Druck setzen lassen. Unerfahrene Verkehrsteilnehmer sollten sich daher bereits mit den Bedingungen in Irland vor dem Urlaub befassen. Neben den Linksverkehr gehören auch das Tempolimit auf der Insel sowie die gültige Promillegrenze zu den wichtigen Informationen.

Verstöße gegen die Verkehrsregeln können in Irland den Urlaub ungewollte kostenintensiv werden lassen. Sanktionen liegen hier oftmals über den gewohnten aus Deutschland.

Irland-Urlaub: Was ist zu beachten?

Bei einem Unfall oder einer Panne sollten alle Insassen beim Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste anlegen. In der Republik ist die Weste zwar nur für den Fahrer Pflicht, wird jedoch für alle Mitfahrer empfohlen. Ebenfalls mitgeführt werden müssen Warndreieck und Verbandskasten. Ein Feuerlöscher sowie Ersatzglühbirnen sind nicht vorgeschrieben, können jedoch mitgenommen werden.

Irland-Urlaub: Zu den Tipps gehört auch die Uhr umzustellen. Irland liegt 1 Stunde hinter Deutschland.

Irland-Urlaub: Zu den Tipps gehört auch die Uhr umzustellen. Irland liegt 1 Stunde hinter Deutschland.

In Irland ist der Notruf unter der einheitlichen Nummer 112 sowie unter 999 erreichbar. Bei Problemen hilft die Polizei, die sogenannten „Garda Síochána“ oft weiter. Darüber hinaus bietet die deutsche Botschaft in Blackrock, Co. Dublin bei Schwierigkeiten ihre Unterstützung an.

Den Stecker und die Uhr nicht vergessen

Reisende sollten sicherstellen, dass bei langen Fahrten oder Ausflügen das Handy aufgeladen ist, damit Hilfe herbeigerufen werden kann. In Irland wird im Urlaub ein Adapter benötigt, da die Steckdosen drei Stifte verlangen.

Um nicht gänzlich von elektronischen Zahlungsmitteln abhängig zu sein, sollte eine Bargeldreserve für Notfälle immer vorhanden sein. In Irland kann der Urlaub ohne Geldwechseln genossen werden, denn in der Republik gilt der Euro. Darüber hinaus werden Kreditkarten fast überall akzeptiert. Auch das Zahlen oder Geldabheben mit der Girocard (vormals EC-Karte) sollte in der Regel kein Problem sein.

Wer in Irland Urlaub macht, sollte darauf achten, dass das Land in einer anderen Zeitzone liegt und eine Stunde hinter Deutschland liegt. Auf den modernen Handys wird das mit dem Netzwechsel in der Regel automatisch angepasst, dennoch kann dieser Details manchmal untergehen.
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.