Menü

Einreise nach Irland: Welche Einreisebestimmungen gelten dort?

Von Thomas R.

Letzte Aktualisierung am: 27. Februar 2024

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Trotz Brexit nach Irland: Reisepass oder Personalausweis?

Die Einreise nach Irland ist für Deutsche einfach. Die Grüne Insel lockt mit viel Natur.
Die Einreise nach Irland ist für Deutsche einfach. Die Grüne Insel lockt mit viel Natur.

Noch immer ist nicht endgültig, welchen Weg das Vereinigte Königreich einschlagen wird. Nordirland spielt dabei eine entscheidende Rolle, denn dieser Teil der Insel gehört zu Großbritannien. Irland-Fans können aber aufatmen: Die irische Republik ist ein eigenständiger Staat und gehört auch nach dem Brexit zur Europäischen Union.

Das bedeutet, dass für EU-Bürger die Einreise nach Irland denkbar einfach ist. Denn innerhalb der EU herrscht Freizügigkeit – es steht den Einwohnern also weitgehend frei, in welchem Mitgliedsstaat sie sich aufhalten wollen. Ein Visum ist für Irland unnötig.

Braucht man gemäß Einreisebestimmungen für Irland also einen Reisepass? Selbst das ist nicht erforderlich, auch wenn EU-Bürger durchaus mit einem Reisepass einreisen können. Irland verlangt lediglich einen Personalausweis.

FAQ: Einreisebestimmungen in Irland

Benötigen Deutsche ein Visum oder einen Pass für die Einreise nach Irland?

Nein. Da die irische Republik Teil der EU ist, genügt für Deutsche der Personalausweis.

Reicht der Führerschein als Einreisedokument für Irland aus?

Nein, der Führerschein ist hierfür nicht ausreichend.

Was muss ich beachten, wenn ich mit meinem Hund nach Irland einreisen möchte?

Ihr Hund benötigt einen EU-Heimtierpass und eine gültige Tollwutimpfung. Außerdem muss er gechipt und gegen Bandwürmer behandelt sein.

Einreise nach Irland per Personalausweis

Brauche ich für Irland einen Reisepass? In der EU reicht i. d. R. der Personalausweis!
Brauche ich für Irland einen Reisepass? In der EU reicht i. d. R. der Personalausweis!

Wie bereits angeklungen, sind die Einreisebestimmungen nach Irland für EU-Bürger sehr überschaubar. Nicht nur dürfen Bürger der Europäischen Union in anderen EU-Ländern reisen, sondern auch wohnen und vor allem arbeiten. Möglich macht dies der Grundsatz der Personenfreizügigkeit der EU.

Ein Reisepass ist für die Irland-Einreise ebenso unnötig wie ein Visum. Stattdessen ist der Personalausweis ausreichend. Irland akzeptiert sogar Reisedokumente, die vorläufig ausgestellt sind. Dementsprechend können Deutsche mit den folgenden Dokumenten einreisen:

  1. Personalausweis, auch vorläufiger
  2. Reisepass, auch vorläufiger
  3. Kinderreisepass

Allerdings ist die Einreise nach Irland mit Personalausweis nur bei Gültigkeit des Dokumentes möglich. Abgelaufene Reisedokumente müssen für Irland also zuerst erneuert werden.

Lichtbildausweise als Einreisedokumente für Irland?

Da die Einreise nach Irland mit Personalausweis so unkompliziert möglich ist, kommen einige Urlauber auf die Idee, sich mit dem Führerschein auszuweisen. Allerdings ist ein einfacher Lichtbildausweis nicht ausreichend. Lediglich britische Staatsangehörige können auch mit solchen Ausweisen einreisen.

Deutsche Staatsbürger sollten daher in der Regel während der Irland-Reise ihren Personalausweis griffbereit haben. Als Fahrerlaubnis ist das deutsche Führerscheindokument jedoch gültig – auch in der grauen oder rosafarbenen Version älterer Ausstellungen.

Mit Tieren nach Irland: Ausweis-Pflicht

Heimtiere benötigen ihren "Reisepass", um nach Irland einzureisen: den blauen EU-Heimtierausweis.
Heimtiere benötigen ihren “Reisepass”, um nach Irland einzureisen: den blauen EU-Heimtierausweis.

Auch die tierischen Einreisedokumente für Irland sind im Rahmen der EU nicht mehr so umfangreich wie noch vor einigen Jahren. Voraussetzung ist, dass mit Hund, Katze und Frettchen bei der Irland-Einreise auch dessen „Personalausweis“ oder „Reisepass“ mitgeführt wird. Hierunter ist der blaue EU-Heimtierpass zu verstehen.

Die Einreise nach Irland mit dem gelben nationalen Tierausweis ist hingegen nicht möglich. Neben diesem tierischen Personalausweis muss für Irland außerdem

  • eine gültige Tollwutimpfung (mind. 21 Tage alt) vorliegen,
  • eine verantwortliche Person das Tier begleiten,
  • das Tier durch einen Mikrochip gekennzeichnet sein und
  • ein Hund gegen Echinococcus (Bandwürmer) mit Praziquantel behandelt worden sein.
Die Maßnahmen sind entsprechend vor der Einreise nach Irland im Heimtierausweis zu vermerken. Hunde des Phänotyps eines Dogo Argentinos, Fila Brazilieros, Japanese Tosas oder Pitbull-Terriers dürfen nicht eingeführt werden. Beachten Sie außerdem, dass für andere Tiere (Vögel, Kleintiere etc.) oder gewerbliche Zwecke ggf. andere Bestimmungen gelten.

Über den Autor

Male Author Icon
Thomas R.

Thomas hat einen Abschluss in Politikwissenschaften von der Universität Jena. Er gehört seit 2018 zum Team von bussgeldkatalog.org und verfasst News und Ratgeber zu verschiedenen Themen im Verkehrsrecht.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, Durchschnitt: 4,29 von 5)
Loading ratings...Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

2 Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

  1. Satari
    Am 29. Februar 2024 um 19:23

    Guten Tag,
    ich habe eine Frage und zwar, meine Eltern haben den blauen pass bzw. Aufenthaltserlaubnis und sie wollen gerne für eine Woche nach Irland reisen und wollte fragen ob sie einen Visum benötigen oder nicht? Ich freue mich über eine Rückmeldung.
    Mit freundlichen Grüßen
    Satari

  2. peter g
    Am 7. Februar 2023 um 15:50

    ich bin turkmenische Staatsbürgerin und lebe mit meinem deutschen Mann in Berlin ich habe eine Aufenthaltsbewilligung und eine id card.
    kann ich mit Ihm nach IRLAND reisen??

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2024 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.