Wertsteigerung beim Auto – Worauf kommt es an?

Von Nicole, letzte Aktualisierung am: 20. September 2019

Wie kann sich beim Auto der Wert steigern?

Welche Wertsteigerung ist beim Auto möglich?
Welche Wertsteigerung ist beim Auto möglich?

Sparer und Anleger haben es in Deutschland derzeit schwer. Von hohen Renditen lässt sich aufgrund des niedrigen Zinsstandes meist nur träumen. Auf der Suche nach anderen, Erfolg versprechenden Anlagemöglichkeiten landen viele dann bei Deutschlands liebstem Kind – dem Auto.

Nicht selten verbreiten sich Nachrichten darüber, dass gefragte Oldtimer für ein Vielfaches Ihres damaligen Wertes verkauft oder bei einer Fahrzeugauktion versteigert werden.

Das Auto, für welches der bislang höchste Preis erzielt wurde, ist ein Ferrari 335 S Spider Scaglietti. Der italienische Sportbolide, der im Jahr 1957 gebaut wurde und über rund 400 PS verfügt, wurde Anfang des Jahres 2016 für einen Preis von sage und schreibe 32 Millionen Euro an einen US-Amerikaner versteigert.

FAQ: Wertsteigerung beim Auto

Wie lässt sich beim Fahrzeug ein Wertverlust vermeiden?

In der Regel ist fast jedes Fahrzeug von einem Wertverlust betroffen. Allerdings können Halter diesem mit verschiedenen Maßnahmen etwas entgegenwirken.

Wie lässt sich der Wert erhalten?

Gehen Sie im Alltag besonders pfleglich mit Ihrem Fahrzeug um, kann sich dies bei einem späteren Verkauf bezahlbar machen. Mögliche Maßnahmen können dabei eine regelmäßige Reinigung sowie die fristgerechte Durchführung der Hauptuntersuchung.

Welche Maßnahmen können wertsteigernd sein?

Gerade vor einem Autoverkauf überlegen viele Fahrzeugbesitzer, wie sie den Wert ihres Pkw noch etwas steigern können. So kann sich zum Beispiel eine Fahrzeugaufbereitung verkaufsfördernd auswirken.

Lassen Sie Ihr Fahrzeug kostenlos bewerten

Ganz so einfach ist es für den Otto-Normal-Autofan jedoch nicht. Die Wertsteigerung von einem Auto lässt sich nur schwer vorhersagen. Ob ein Oldtimer wirklich als Geldanlage dient und wie Sie Ihr eigenes, neues Auto aufwerten können, erfahren Sie im folgenden Ratgeber.

Weitere Ratgeber rund um das Thema “Wertsteigerung bei Autos”

Wertsteigerung bei Ihrem Auto – Das können Sie tun

Möchten Sie eine Wertsteigerung für Ihr Auto erreichen, ist eine gute Pflege unerlässlich.
Möchten Sie eine Wertsteigerung für Ihr Auto erreichen, ist eine gute Pflege unerlässlich.

Eine Wertsteigerung für Ihr Auto ist nur in den seltensten Fällen möglich. Fast jedes Fahrzeug erleidet im Laufe der Jahre einen mehr oder minder starken Wertverlust. Besonders gravierend fällt der Wert des Autos im ersten Jahr nach der Neuzulassung aus – zwischen 20 und 25 Prozent kann der Verlust nach nur 12 Monaten betragen.

Wer den Wert seines Autos erhalten möchte, sollte unter anderem folgende Grundsätze befolgen.

Maßnahmen zum Werterhalt

  • Reinigen und pflegen Sie es regelmäßig.
  • Lassen Sie alle Wartungen und Inspektionen durchführen.
  • Stellen Sie es in einer Garage unter.
  • Fahren Sie stets vorsichtig und vorausschauend.

Maßnahmen zur Wertsteigerung

  • gründliche und schonende Fahrzeugwäsche
  • Roststellen am Lack vorbeugen
  • kleine Kratzer ausbessern
  • Politur für mehr Glanz
  • Versiegelung des Lacks
  • Reifen und Felgen reinigen
  • Innenraum gründlich aussaugen
  • Polsterreinigung
  • Teppichreinigung
  • Kunststoffteile abwischen
  • Gerüche beseitigen

Alles auf einen Blick: Infografik zum Werterhalt und zur Wertsteigerung

Infografik: Werterhalt und Wertsteigerung bei einem Auto
Infografik: Maßnahmen zum Werterhalt und zur Wertsteigerung Ihres Autos auf einen Blick (Zum Vergrößern klicken).

Oldtimer – Welche Wertsteigerung ist möglich?

In einigen Fällen ist eine Wertsteigerung beim Auto jedoch möglich. Einige Gebrauchtwagen werden zum Klassiker und können für hohe Preise verkauft werden. Im Durchschnitt beträgt die Wertsteigerung für Oldtimer nach Angaben des DEUVET-Bundesverbandes für Clubs klassischer Fahrzeuge e.V. rund acht bis neun Prozent.

Einige Oldtimer eignen sich als Anlage. Für manches Auto ist eine Wertsteigerung möglich.
Einige Oldtimer eignen sich als Anlage. Für manches Auto ist eine Wertsteigerung möglich.

Damit die Wertsteigerung für das Auto aber so groß wie möglich ausfällt, müssen die Oldtimer-Besitzer jedoch viel Geld und Arbeit in ihre Lieblinge stecken. Die Autos müssen sicher und wettergeschützt untergestellt werden, eine Oldtimer-Versicherung ist abzuschließen und sie sollten regelmäßig gepflegt und gewartet werden.

Autofans sollten sich einen Oldtimer aus diesem Grund nicht als Anlageobjekt anschaffen. Vielmehr sollten der Spaß am Klassiker und die Freude an der Erhaltung des klassischen Autos im Vordergrund stehen.

In der Regel eignen sich lediglich Autos, die mehr als 50.000 Euro kosten, als Anlageobjekt. Bei günstigeren Pkw wird die Wertsteigerung vom Auto durch die hohen Instandhaltungskosten meist komplett aufgefressen.

Wertsteigerung beim Auto: Kurz und knapp zusammengefasst

  • Fast alle Autos erleiden unweigerlich einen Wertverlust.
  • In der Regel können nur Young- und Oldtimer eine Wertsteigerung aufweisen.
  • Diese beträgt im Durchschnitt einen Wert von bis zu neun Prozent – jedoch fallen hohe Kosten für die Instandhaltung des Autos an.
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5)
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar

Tipp: Im Bußgeldkatalog Forum erhalten Sie noch schneller eine Antwort auf Ihre Frage! Hier gelangen Sie zum Forum...


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.