Klimaanlage fürs Auto - Kfz-Wertsteigerung 2018

Klimaanlage fürs Auto – Angenehme Kühle im Fahrzeuginneren

Funktion der Klimaanlage im Auto

Die Klimaanlage sorgt im Auto für angenehme Temperaturen.

Die Klimaanlage sorgt im Auto für angenehme Temperaturen.

Bei brüllend heißen Außentemperaturen hilft es meist wenig, beim Autofahren die Scheiben herunterzulassen. Gerade im Stop-and-Go-Verkehr oder im Stau kann so kein kühler Fahrtwind in den Innenraum des Fahrzeugs gelangen.

Umso besser, wenn man eine Klimaanlage im Auto hat. Diese regelt die Temperatur im Innenraum und lässt Sie einen kühlen Kopf bewahren.

Was ist aber zu beachten, wenn Sie eine Klimaanlage nachrüsten wollen? Und wirkt sich der Vorgang positiv auf den Wiederverkaufswert Ihres Autos aus? Warum sollte man die Klimaautomatik auch ab und zu im Winter anstellen?

Diese und weitere Fragen werden im folgenden Ratgeber beantwortet.

Lassen Sie Ihr Fahrzeug kostenlos bewerten!


Wie funktionieren Klimaanlagen?

Mit Hilfe von Autoklimaanlagen können Sie die Temperatur im Fahrzeuginneren nach Ihren Wünschen regulieren.

Bei der Klimaanlage für Kfz wird zwischen verschiedenen Systemen unterschieden. Haben Sie die gewünschte Temperatur eingestellt, regelt die sogenannte Klima-Vollautomatik selbstständig alles weitere und kühlt den Innenraum.

Halbautomatische bzw. manuelle Systeme müssen von Ihnen richtig reguliert werden. Stellen Sie hierbei das Gebläse und die Luftverteilung am besten auf die oberen Düsen ein. Denn viele Autofahrer empfinden kühle Luft im Kopfbereich und wärmere Luft an den Füßen als angenehmer.

Die kühle Luft wird von der Anlage über einen Kältemittel-Kreislauf produziert. Ein Kompressor, der meist vom Motor durch einen Riemen angetrieben wird, saugt das Kältemittel an und verdichtet dieses. Es wird anschließend vom Kompressor aus mit hohem Druck zum Kondensator geleitet, wo es abgekühlt wird und dabei kondensiert.

Das Kältemittel wird dann durch den Trockner zum Expansionsventil geleitet, wo es sich wieder ausdehnt. Bei diesem Prozess entsteht Kälte.

Im sogenannten Verdampfer kühlt die durchströmende Luft dann ab und wird anschließend mit Hilfe des Gebläses im Fahrzeug verteilt.

Eine Klimaanlage fürs Auto sorgt nicht nur für mehr Komfort. Beim Verkauf von Autos wirkt sich diese auch wertsteigernd aus.

Klimaanlage fürs Auto nachrüsten – Aufwand und Kosten

Kühle Luft im Auto: Eine Klimaanlage können Sie nachrüsten.

Kühle Luft im Auto: Eine Klimaanlage können Sie nachrüsten.

Wenn Sie einen Neuwagen kaufen, gehört eine Klimaautomatik häufig zur Standardausstattung. Bei einem Gebrauchtwagen hingegen ist die Chance groß, dass Sie ein Auto ohne Klimaanlage kaufen.

Möchten Sie trotzdem einen kühlen Kopf bewahren, können Sie eine Klimaanlage nachrüsten lassen. Den Umbau sollten Sie auf jeden Fall von einer Werkstatt vornehmen lassen, da dieser sehr arbeitsintensiv ist und Fachwissen erfordert. Teile wie Kompressor, Verdampfer und Kondensator müssen geprüft und fachgerecht eingebaut werden.

Überlegen Sie außerdem, ob sich die Nachrüstung für Ihren Gebrauchtwagen wirklich lohnt, da Sie mit Kosten in Höhe von mindestens 2000 bis 4000 Euro rechnen müssen.

Doch gerade für gut gepflegte, neuere Gebrauchte mit niedriger Laufleistung, die noch zu einem guten Wert gehandelt werden, kann der Umbau eine lohnende Investition darstellen. Beim Gebrauchtwagenverkauf wirkt sich eine Klimaanlage nämlich wertsteigernd aus.

Erhöht die Klimaanlage den Wiederverkaufswert eines Autos?

Lange Zeit galt die Klimaanlage im Auto als Luxus und fand sich hauptsächlich bei den oberen Fahrzeugklassen. Heute wird sie jedoch in allen Fahrzeugklassen angeboten und wird immer mehr zum Standard.

Die meisten Autokäufer legen auch bei Gebrauchtwagen verstärkt Wert darauf, einen Wagen mit Klimaanlage zu erwerben. Aus diesem Grund erhöht diese die Chance auf einen guten Wiederverkauf. Des Weiteren erhöht sich dadurch auch der Preis, den Sie für einen Gebrauchtwagen verlangen können. Die Anlage wirkt sich also wertsteigernd aus.

Tipps für die Benutzung der Pkw-Klimaanlage

Damit Sie lange Freude an der Klimaanlage in Ihrem Auto haben, sollten Sie die folgenden Ratschläge beherzigen:

  • Öffnen Sie vor der Fahrt alle Fenster und gegebenenfalls das Schiebedach, damit die warme Luft aus dem Fahrzeuginneren entweichen kann.
  • Stellen Sie die Temperatur nicht zu kalt ein. Sie sollte maximal fünf bis acht Grad unter der Außentemperatur liegen.
  • Stellen Sie die Klimaanlage im Auto etwa zehn Minuten vor Ende der Fahrt aus. So kann diese selbstständig trocknen, was der Keimbildung entgegenwirkt. Des Weiteren ist der Temperaturunterschied zwischen Fahrzeuginnerem und –äußerem dann nicht so groß, was für Körper und Kreislauf besser verträglich ist.
  • Stellen Sie die Anlage regelmäßig an – auch im Winter. Damit stellen Sie sicher, dass die Wellendichtung beim Kompressor geschmiert und nicht undicht wird.
  • Denken Sie an die regelmäßige Wartung in einer Werkstatt. Außerdem muss das Kältemittel in bestimmten Abständen nachgefüllt werden.
Klimaanlagen gehören zu den Stromfressern Nr. 1 im Auto und erhöhen damit auch den Spritverbrauch. Stellen Sie die Temperatur deshalb nie zu gering ein, wenn Sie spritsparend unterwegs sein wollen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,21 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar