Menü

Automatikgetriebe – Mehr Komfort beim Fahren

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 29. Juni 2021

Die Vor- und Nachteile von Automatikgetrieben

Ein Automatikgetriebe sorgt für mehr Komfort beim Fahren.
Ein Automatikgetriebe sorgt für mehr Komfort beim Fahren.

Bei der Wahl des richtigen Autos können Sie sich zwischen Schalt- und Automatikgetriebe entscheiden. Gangwechsel ohne manuelle Schalten oder das Treten der Kupplung erleichtert das Fahren in der Regel. Doch was bedeutet es eigentlich genau, ein mit “Automatic” ausgestattetes Getriebe im Auto zu haben?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie in einem Auto ein Automatikgetriebe funktionieren kann. Nachfolgend erläutern wir, welche Getriebearten es gibt, wie eine Automatik im Auto genau funktionieren kann und ob eine solche Einfluss auf den Kraftstoffverbrauch hat Darüber hinaus betrachten wir, was Sie beachten sollten, wenn Sie einen Gebrauchtwagen mit Automatik kaufen und ob sich das automatische Getriebe – wie auch eine Klimaanlagewertsteigernd auswirkt.

FAQ: Automatikgetriebe

Wie funktioniert im Auto ein Automatikgetriebe?

Beim Automatikgetriebe erfolgt der Gangwechsel automatisch. Somit entfallen das manuelle Schalten sowie das Bedienen der Kupplung. In der Regel muss der Fahrer nur zwischen Vorwärts- und Rückwärtsgang bzw. der Parkeinstellung wählen. Mehr zur Funktion erfahren Sie hier.

Welche Vor-und Nachteile gibt es bei Automatik?

Die automatische Regulierung der Drehzahl kann den Motor schonen und modernde Automatiken helfen beim Sprit sparen. Allerdings kann das Anfahren bei Schnee und Eis erschwert werden, da kein manueller Einsatz der Kupplung möglich ist. Instandsetzungen sind zudem relativ kostenintensiv und nur in der Werkstatt möglich.

Erleichtert ein Automatikgetriebe den Verkauf?

Ein Automatikgetriebe kann sich grundsätzlich positiv auf den Wiederverkaufswert auswirken. Zudem sind Automatik-Fahrzeuge in Deutschland derzeit noch in der Minderheit, sodass diese meist gefragt sind. Mehr zur Wertsteigerung erfahren Sie hier.

Funktion eines automatischen Getriebes

Ist Ihnen eine Automatik beim Gebrauchtwagen wichtig, müssen Sie mit höheren Preisen rechnen.
Ist Ihnen eine Automatik beim Gebrauchtwagen wichtig, müssen Sie mit höheren Preisen rechnen.

Damit der Motor funktionieren kann, muss das Getriebe die Motordrehzahl auf die Antriebsdrehzahl übersetzen. Während dies beim Schaltgetriebe manuell erfolgt, entfällt das Schalten beim Automatikgetriebe. Ein Fahrzeug mit Automatik verfügt demnach über keine Kupplung.

Wenn Sie das erste Mal mit einem Auto mit Automatikgetriebe fahren, sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht aus Gewohnheit die Kupplung treten. Im schlimmsten Fall betätigen Sie dann aus Versehen die Bremse und machen eine plötzliche Vollbremsung.

In einem Automatik-Auto dient in der Regel ein Wandler (Drehmomentwandler) als Koppelelement zwischen Getriebe und Motor. Dieser leitet das Drehmoment der Kurbelwelle an das Getriebe weiter. Der Wechsel zwischen den notwendigen Drehmomenten bzw. Gängen erfolgt dann eben automatisch.

Achtung: Ist nicht genügend Öl vorhanden, kann die im Wandler entstandene Hitze zu Schäden führen. Daher ist es auch bei einem Automatikgetriebe wichtig, dass Sie regelmäßig den Ölstand kontrollieren.

Übersicht zu den Arten von Automatikgetrieben

Es gibt allerdings verschiedene Getriebe mit Automatik. Eine der gängigsten ist das klassische automatisierte Schaltgetriebe (ASG). Hierbei handelt es sich um ein Schaltgetriebe, welches zusätzlich über eine automatisierte Schaltkomponente verfügt. Mit Hilfe eines Hebels kann der Fahrer einen anderen Gang einlegen.

Moderne Doppelkupplungsgetriebe verfügen über zwei Teilgetriebe, zwischen denen innerhalb von kürzester Zeit hin- und her geschaltet werden kann. So läuft der Wechsel der Gänge fast ohne Zugkraftunterbrechung ab.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht zu den gängigen Automatikgetrieben und deren Funktionsweise:

  • Klassisches Automatikgetriebe (mit Wandler): Drehmomentwandler übernimmt Schaltung, sanfte Schaltung, relativ preisintensiv, Mehrverbrauch
  • ASG (Schaltgetriebe automatisiert): normale Schaltung mit automatischem Gangwechsel, kein Mehrverbrauch, preisgünstig, aber lange Schaltpausen
  • Doppelkupplungsgetriebe: zwei automatisierte Getriebe mit eigener Kupplung, schnelle Schaltung, kein Mehrverbrauch, hoher Preis da technisch aufwendig
  • CVT-Getriebe (stufenlos): variabler Übersetzungsbereich, keine Schaltpausen, kann aufgrund der Drehzahlauslegung beim Schalten laut sein

Verbrauchen Automatikgetriebe mehr Kraftstoff?

Ein automatisches Getriebe im Auto galt im Gegensatz zum Schaltgetriebe, bei dem Sie jeden Gang manuell einlegen müssen, lange Zeit als Spritfresser. Doch dieses Vorurteil ist nicht mehr gültig. Die Modelle der Hersteller, die auf dem neuesten Stand der Technik sind, lassen sich von einem herkömmlichen Schaltgetriebe bezüglich Spritzigkeit und niedrigem Kraftstoffverbrauch kaum schlagen.

Auto mit Automatikgetriebe: Moderne Varianten führen meist nicht mehr zu einem Mehrverbrauch.
Auto mit Automatikgetriebe: Moderne Varianten führen meist nicht mehr zu einem Mehrverbrauch.

Wurden in der Vergangenheit häufig Limousinen und andere größere Fahrzeuge mit einem Automatikgetriebe ausgestattet, gibt es mittlerweile auch viele Kleinwagen mit Automatik. Gerade im Stadtverkehr mit häufigen Stop-and-Go-Phasen ist dies besonders praktisch, da Sie nicht ständig einen neuen Gang zum An- und Weiterfahren einlegen müssen. Besonders bei den Varianten, die Abwandlungen vom klassischen Automatikgetriebe sind, ist in der Regel ein Mehrverbrauch nicht mehr zu verzeichnen.

Dafür müssen Sie für ein Auto mit automatischem Getriebe mehr Geld ausgeben. Fahrzeuge mit reinen Automatikgetrieben erzeugen bei der Herstellung höhere Kosten, welche sich dann im Aufpreis bei der Anschaffung widerspiegeln. Auch wenn Sie einen Gebrauchtwagen mit Automatik kaufen, liegen die Preise meist über denen herkömmlicher Modelle mit manueller Gangschaltung.

Wirkt sich die Automatik wertsteigernd aus?

Allerdings kann sich Automatikgetriebe beim Verkauf eines Fahrzeugs positiv auf die Autobewertung auswirken. Dies sollten Sie schon beim Neuwagen- bzw. Gebrauchtwagenkauf bedenken. Beim Verkauf kann also die Ausstattung mit einer Automatik zu einer Wertsteigerung und somit zu einem höheren Preis führen.

Sowohl der Aspekt des Komforts als auch die Möglichkeit, mit einem Auto, dass ein Automatikgetriebe besitzt, Sprit zu sparen, können durchaus einen positiven Einfluss auf den Wiederverkaufswert des Fahrzeugs haben. Allerdings sollten Sie bei der Entscheidung für ein Automatikgetriebe auch die Instandsetzung nicht außer Acht lassen.

Liegen bei einem Getriebe mit Automatik Schäden vor, beispielsweise am Drehmomentwandler, ist eine Instandsetzung nötig. Üblicherweise sind eine Reparatur oder ein Austausch des Getriebes ohne den Gang in eine Fachwerkstatt nicht durchführbar. Hier können durchaus hohe Kosten auf Sie zu kommen. Das lässt sich meist mit der Komplexität der Technik erklären. Automatikgetriebe erfordern in der Regel einen hohen technischen Aufwand bei der Reparatur

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,34 von 5)
Automatikgetriebe – Mehr Komfort beim Fahren
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.